Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

637 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Urlaub, 2017, Italien, Aktuell, Kreuzfahrt, Chinesin, MSC, Griechenlad, Magnifica

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

27.08.2018 um 11:54
Theoretisch könnte das auch Parallelen zu dem Fall hier aufweisen, denn auch bei Daniel Belling und Xing Lei Li kann man wohl mit Fug und Recht von einem "zerrütteten Privatleben" sprechen...
Theoretisch ist es möglich, im Grunde ist ja fast alles theoretisch möglich.
Es gibt allerdings den Unterschied, dass das Verschwinden der Britin gemeldet wurde und ihre Sachen nicht gleich mit ihr verschwanden.
Die Konstellation bei der Britin ist wohl genau andersherum als bei den Bellings, falls man die beiden Paare überhaupt vergleichen mag. Da ist der Partner derjenige der tyrannisiert und seine Partnerin so in psychische Extremsituationen bringt (seine Ex-Frau hat die jetzige Partnerin wohl sogar gewarnt vor ihm).
Bei Belling war es eher die Frau, die ihn kommandiert hat. Insofern wäre natürlich ein stückweit nachvollziehbar, dass Belling in einer ähnlichen Situation keinen Alarm schlägt. Andererseits passt ein freiwilliger Sprung dann auch wiederum weniger. Sie war diejenige die die Zügel in der Hand hielt in der Beziehung, die psychisch Stärkere, anders als bei der Britin (wenn man den Zeitubgsberichten glauben kann).


melden
Anzeige

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

28.08.2018 um 13:12
Es geht hier einzig, um die Frau aus dem EP, alles andere muss in separaten Threads besprochen werden.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

09.09.2018 um 14:44
Scheinbar schon wieder ein Fall, eines freiwillig über Bord gegangenen Passagiers, sogar einer der Öffentlichkeit bekannten Person. Noch ist wenig bekannt, aber es ist schon interessant und erschreckend zugleich, dass Kreuzfahrtschiffe Orte sind, wo Menschen verschwinden. Freiwillig oder nicht. Medial thematisiert wird das nur in wenigen Fällen, eben wenn berühmte Personen, spektakuläre Rettungen oder wie im Fall von Belling eine einigermaßen suspekte Familienkonstellation bzw. verdächtiges Verhalten enger Angehöriger involviert sind.
Der ehemalige "DSDS"-Kandidat Daniel Küblböck wird laut eines Medienberichts vermisst. Er befand sich als Urlaubsgast auf einem Kreuzfahrt-Schiff der Gruppe Aida auf der Fahrt von Hamburg nach New York.

Der Sänger und frühere TV-Star Daniel Küblböck ist nach Angaben der Reederei Aida Cruises am frühen Morgen bei einer Kreuzfahrt nach Neufundland über Bord gegangen und wird seither vermisst. Es gebe Grund zur Annahme, dass Küblböck gesprungen sei, sagte ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag.

Das berichtet die "Bild". Demnach soll ein Gast gegen 6 Uhr Ortszeit kurz vor Neufundland über Bord gegangen sein. Gegenüber der Zeitung sagte ein Gast, dass Küblböck von Deck 5 gesprungen sein soll. Weitere Passagiere bestätigten, dass es sich bei der vermissten Person um den Drittplatzierten der "DSDS"-Staffel von 2003 handeln soll.

Der Kreuzfahrtschiff-Betreiber AIDA bestätigte gegenüber "Bild", dass ein Gast von Bord gesprungen sei. Kapitän und Crew hätten sofort mit den Rettungsmaßnahmen begonnen.
https://www.focus.de/kultur/musik/fahrt-von-hamburg-nach-new-york-bericht-dsds-star-daniel-kueblboeck-auf-kreuzfahrt-ver...

Sollte Daniel Kübelböck tatsächlich gesprungen sein, dann dürfte diese Geschichte - anders als bei der Frau im Mittelmeer - nicht gut ausgehen.

Eine weitere Quelle:
Das Kreuzfahrtunternehmen informiert in einem Statement über den Vorfall. „AIDA Cruises bestätigt, dass am frühen Morgen des 9. September 2018 ein Gast von AIDAluna auf dem Seeweg nach Neufundland über Bord gesprungen ist. [...] Ein Kabinencheck wurde durchgeführt, der bestätigte, dass ein männlicher Gast, Daniel Küblböck, vermisst wird.“

Demnach war der Sänger Urlaubsgast auf dem Schiff, das von Hamburg nach New York unterwegs war. Kurz vor Neufundland soll Küblböck um 6 Uhr über Bord gesprungen sein. Diese Annahme bestätigte ein Sprecher der Reederei auch gegenüber der Nachrichtenagentur dpa.
https://www.welt.de/vermischtes/article181473462/Ex-DSDS-Saenger-Daniel-Kueblboeck-bei-Kreuzfahrt-ueber-Bord-gegangen.ht...


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

09.09.2018 um 16:22
Dass Menschen von Kreuzfahrtschiffen verschwinden, ist weniger ungewöhnlich als man vermuten könnte. „Tatsächlich verschwinden im Schnitt jedes Jahr über 20 Menschen von Bord eines Kreuzfahrtschiffes“, erläutert Ross Klein, Professor für Maritime Studien von der kanadischen Universität Neufundland auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

Ein Teil der Vermisstenfälle sei auf Suizide zurückzuführen, erklärt der Experte, andere Fälle seien das Resultat unglücklicher Unfälle, oft als Folge von Alkoholmissbrauch. „Besorgniserregend ist jedoch, dass es in rund 30 Prozent aller Fälle keinen Anhaltspunkt gibt, was mit den Passagieren geschehen sein könnte“, sagt Klein.
https://www.morgenpost.de/vermischtes/article215286155/Bericht-Daniel-Kueblboeck-wird-auf-Kreuzfahrtschiff-vermisst.html


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

10.09.2018 um 10:19
@auchhier
Das liest sich ziemlich gruselig, aber ich frag mich, woher man wissen will, dass die 30% eben nicht auf Unfälle zurück zu führen sind - dies Fälle sind ja ungeklärt.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

10.09.2018 um 13:36
woher man wissen will, dass die 30% eben nicht auf Unfälle zurück zu führen sind - dies Fälle sind ja ungeklärt.
Wahrscheinlich sind das Fälle, bei denen man halt keinerlei Anhaltspunkte hat. Keine Zeugen, keine Spuren.

Hätten Zeugen jetzt im aktuellen Fall nicht den Sprung - ohne direkte Beteiligung einer dritten Person - von der Aida gesehen, dann wäre auch hier erstmal das Verschwinden rätselhaft.
Und obwohl man quasi zeitnah reagierte, kann es sein, dass die Person nie wieder gefunden wird. Für immer im Meer verschwunden.

Vielleicht ist es auch dieser Punkt, der Selbstmörder "reizt". Womöglich geht man gar nicht mit dem Vorhaben an Bord, sich umzubringen, aber man kommt an einen Punkt, wo es über einen kommt (wenn der Gedanke eh latent vorhanden war).

Ich verstehe in jedem Fall, dass man über solche Fälle eigentlich besser nicht ausführlich berichten sollte. Wer weiß wie viele Nachahmer es nach dem Kübelbock-Fall geben wird? Ob die Berichterstattung einen Effekt hat, werden die Reedereien in den nächsten Wochen und Monaten vermutlich merken (sicherlich aber nicht veröffentlichen).


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

10.09.2018 um 13:42
Dusk schrieb:dass die 30% eben nicht auf Unfälle zurück zu führen sind
Das wird ja auch nicht behauptet. Die Orignalaussage spricht von "Vermissten".


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

10.09.2018 um 14:12
@off-peak
Ich habe auch nichts behauptet. Du hast mich nicht verstanden.

@auchhier
auchhier schrieb:Vielleicht ist es auch dieser Punkt, der Selbstmörder "reizt"...
Da ist was dran...

Schrecklich, wie schlimm es um jemanden stehen muss, dass er ausgerechnet auf diese (für mich ganz unvorstellbare) Art sich das Leben nimmt.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

10.09.2018 um 14:19
Dusk schrieb:Ich habe auch nichts behauptet
Du schriebst:
Dusk schrieb:woher man wissen will, dass die 30% eben nicht auf Unfälle zurück zu führen sind
Das klingt, als hättest Du es so verstanden, alshätten die Reedereien behauptet, dass diese 30% keine Unfälle, sondern etwas anders (Suizid, Mord) wären.
Dusk schrieb:Du hast mich nicht verstanden.
Dann erklär´s doch bitte mal genau.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

10.09.2018 um 14:27
Es ist natürlich schon so, dass sich Kreuzfahrten folglich auch als "ideale" Orte für einen Mord anbieten könnten.
Keine Leiche, wenig verwertbare Spuren, Ermittler die in aller Regel spät eingeschaltet werden - also, wer möchte oder im Affekt zum Täter wird, kann sicher verhältnismäßig leicht so ein Verbrechen begehen. Bei einer Atlantiküberquerung noch mal mehr, denn dort ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass eine Leiche je wieder auftaucht. Man entledigt sich in einem Bruchteil eines Moments quasi des größten Problems und der aussagekräftigsten Spur - der Leiche.

Rest-Risikofaktoren gibt es natürlich auch auf einem Kreuzfahrtschiff. Ein Kapitaldelikt ganz ohne Risiko gibt es nicht. Bei 2000-3000 mitreisenden Passagieren reicht einer aus, der etwas sieht. Ob derjenige das dann richtig einordnet bzw. meldet ist die Frage.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

10.09.2018 um 14:38
Hier würden sich aber gleich mehrere Probleme stellen:

Bei geplanten Taten.
1. Ich müsste meine "Zielperson" zu dieser Reise überreden, ohne Verdacht zu erwecken.
2. Ich bräuchte Zeit, den passenden Ort an Bord und eine unbeobachtete Gelegenheit.
3. Ich müsste auch körperlich in der Lage sein, die "Zielperson" über die Reling zu befördern.

Bei ungeplanten Taten entfällt 1.
Mittlerweile werden wohl große Teile der "absturzgefährdeten" Bereiche von Kreuzfahrtschiffen mit Kameras überwacht und Aufzeichnungen angefertigt. Das wäre ein zusätzliches Risiko für Täter.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

10.09.2018 um 14:48
Ja, ich denke auch, dass die Kameraüberwachung sicher recht gut ist auf so einem Schiff.
Aber wenn gar kein Alarm geschlagen wird, also niemand als vermisst gemeldet wird, wie im Fall der Familie Belling, dann nützen auch Video-Aufzeichnungen wenig. Das ist dann ein Spiel gegen bzw. mit der Zeit. Je zeitnaher ein Verschwinden entdeckt und gemeldet wird, desto höher die Chance irgendwelche verwertbaren Spuren zu finden, auch auf Video. Auch entlastende Spuren. Also sollte Belling tatsächlich mit dem Verschwinden seiner Frau und ihrer Sachen nichts zu tun haben, dann hätte er sich sicherlich einen Gefallen getan, ihr Verschwinden direkt am 1. Tag zu melden. Einfach prophylaktisch bzw. weil das die Reederei ja schon etwas angeht, wenn sie nun einen Passagier weniger befördert.

Die entscheidende Frage ist, wie lange die Videoaufzeichnungen auf Kreuzfahrtschiffen gespeichert werden.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

10.09.2018 um 15:08
@off-peak
Ich habe leider nicht die geringste Ahnung, was Du an dem Satz nicht verstehst und ich weiß auch nicht, wie ich es für Dich anders formulieren soll - ernsthaft und ohne dass das zickig klingen soll - peace! :D
Lassen wir es so stehen, es gibt sonst zu viel "du hast so geschrieben, aber ich hab so gemein, dann hast du dann so geschrieben, aber richtig wäre..."


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

10.09.2018 um 15:37
Was spricht eigentlich dagegen, dass sich auch Frau Xing Lei Li das Leben genommen hat?

Belling dachte dann tatsächlich, seine Frau habe wegen des ständigen Streits das Schiff verlassen, sei ausgestiegen. Dass sie dabei nicht registriert wurde, konnte ER nicht wissen.

Und da er ganz froh darüber war, dass sie weg war, hat er ihr auch nicht hinterhertelefoniert.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

10.09.2018 um 15:46
Was spricht eigentlich dagegen, dass sich auch Frau Xing Lei Li das Leben genommen hat?

Belling dachte dann tatsächlich, seine Frau habe wegen des ständigen Streits das Schiff verlassen, sei ausgestiegen. Dass sie dabei nicht registriert wurde, konnte ER nicht wissen.
Außer, dass auch Koffer und Gegenstände von ihr fehlen, spricht nichts dagegen.
Zum zweiten Punkt: Eine kurze Nachfrage von Belling, und er hätte gewusst, ob sie offiziell von Bord ist oder nicht. Dass er froh war, dass sie weg ist, alles verständlich, aber er hätte sich weniger verdächtig gemacht, wenn er ihr Fehlen kurz gemeldet bzw. sich vergewissert hätte, dass sie wirklich von Bord ist und nicht wiederkommt.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

10.09.2018 um 16:17
Eine kurze Nachfrage von Belling, und er hätte gewusst, ob sie offiziell von Bord ist oder nicht.
Vor allem hätte man die Videoaufzeichnungen, u.a. der Bereiche zum Verlassen/Boarden des Schiffes überprüfen können. Das war scheinbar später nicht mehr möglich, da sie dann eben schon gelöscht sind. Eine Tatsache, die Belling sich zunutze gemacht haben könnte (sollte er mit dem Verschwinden seiner Frau zu tun haben). Auch dass Belling den Urlaub fortsetzte und die Heimreise mit den Kindern alleine antreten wollte, so als sei nichts geschehen, macht ihn in den Augen der Ermittler verdächtig.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

10.09.2018 um 19:43
auchhier schrieb:Vor allem hätte man die Videoaufzeichnungen, u.a. der Bereiche zum Verlassen/Boarden des Schiffes überprüfen können. Das war scheinbar später nicht mehr möglich, da sie dann eben schon gelöscht sind.
wobei mir dies ehrlich gesagt unverständlich ist. Speicher ist heute so derart billig und es existieren hervorragende Videokompressionsverfahren. Dass da noch im Verlauf einer Fahrt Aufzeichnungen der Überwachungskameras überschrieben werden, mutet da antiquiert an...
Oder gibt es da Datenschutzgesetze, die dazu zwingen?


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

11.09.2018 um 09:27
Also ich kann mit durchaus vorstellen, dass Menschen, die sich suizidieren wollen, noch einmal etwas Luxus erleben wollen.
Wir hatten sowas ehr als einmal im Hotel:
In die Suite eingecheckt, teuren Tee in der Kaminlobby, lecker Dinner mt Champagner und am nächsten Morgen tot aufgefunden. Arme Zimmerfrau.

Kaltabreise nennt man das dann...was weniger dazu dient, sicjh lustig zu machen, als sowas irgendwie zu verarbeiten.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

11.09.2018 um 10:31
Menedemos schrieb:Was spricht eigentlich dagegen, dass sich auch Frau Xing Lei Li das Leben genommen hat?
Die Tatsachen, dass er
1. ihren Abgang nicht gemeldet hat und dass
2.
auchhier schrieb:auch Koffer und Gegenstände von ihr fehlen


melden
Anzeige

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

11.09.2018 um 10:36
@off-peak
Zu 1: nein, das steht nicht im Widerspruch, wenn er von einem Selbstmord nicht wusste, kann er genauso irrig angenommen haben, sie habe die Reise abgebrochen
Zu 2: das hingegen ist ein gutes Argument


melden
117 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Morde in Juárez18 Beiträge