Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

637 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Urlaub, 2017, Italien, Aktuell, Kreuzfahrt, MSC, Chinesin, Magnifica, Griechenlad

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

11.09.2018 um 10:58
@otternase

Auch im Falle 1. sollte man, um keine unnötige Suchaktion seitens der Reederei auszulösen. Entschuldbar wäre es allerdings dadurch, dass diese Kreuzfahrt offenbar für die beide die erste war, und er daher einfach nicht wusste, dass man eine vermisste oder nicht mehr mitfahrende Person eigentlich melden sollte.


melden
Anzeige

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

11.09.2018 um 11:13
@off-peak
Wenn DB wirklich davon ausging, dass sie regulär von Bord gegangen sei, dann ist er auch davon ausgegangen, dass das der Organisation auf dem Schiff bekannt war und daher gar kein Anlass bestand, das noch irgendwie zu melden. Die Suchaktion startete ja erst, als DB und die Kinder schon lange von Bord waren.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

11.09.2018 um 11:28
@otternase

Ja, wäre möglich.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

11.09.2018 um 11:46
Es sprechen halt schon noch einige weitere Fakten gegen Belling.
Schon Tage bevor sie laut Belling das Schiff endgültig verlies, hat niemand sie mehr an Bord gesehen. Sie hat nicht mehr an den gemeinsamen Restaurantbesuchen teilgenommen, wie in den ersten Tagen. Laut Belling wollte sie dies nicht, hätte getrennt von der restlichen Familie gegessen und wäre auch sonst eben meist in der Kabine geblieben. Das sind alles Aussagen, die eigentlich leicht durch Zeugen entweder bestätigt oder eben nicht bestätigt werden können. So wie ich den letzten Wissensstand der Ermittlungen in Erinnerung habe, konnten diese Aussagen Bellings nicht durch Zeugen untermauert und bestätigt werden.
Sollten die Ermittler doch noch Zeugen gefunden haben, die alleinige Restaurantbesuche der Frau bestätigen oder jemanden vom Kabinenservice gefunden haben, der beim täglichen Reinigen der Familienkabine die Frau noch gesehen hat, dann wäre Belling definitiv entlastet. Davon habe ich bislang allerdings nichts gehört. Aus der Untersuchungshaft ist er entlassen worden, weil schlicht keine hinreichenden Beweise und Spuren für eine Tat vorlagen.

Was bezweckt Belling mit seinen Aussagen, wenn er mit ihrem Verschwinden nichts zu tun hat? Was sind seine Motive, zu sagen, seine Frau wäre noch tagelang an Bord gewesen, ohne sich aber jemandem zu zeigen?


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

11.09.2018 um 11:54
Passt es - nach allem was wir über die Frau und die ersten Tage der Kreuzfahrt wissen (lautstarke Streits, Dominanz der Frau etc.) - zum Naturell der Frau, sich von einem Tag zum anderen zu verstecken u. ihren Mann mit den Kindern freie Hand zu lassen? Nach einigen Tagen des Versteckens verschwindet sie dann schließlich ungesehen(!) vom Schiff? Und taucht seither nirgends wieder auf, meldet sich nicht einmal bei ihrer Mutter, mit der sie nahezu täglich in Kontakt war?


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

11.09.2018 um 12:12
@auchhier
Schon Tage bevor sie laut Belling das Schiff endgültig verlies, hat niemand sie mehr an Bord gesehen.
Das hatte ich jetzt glatt nicht mehr auf dem Radar.
Sie hat nicht mehr an den gemeinsamen Restaurantbesuchen teilgenommen, wie in den ersten Tagen. Laut Belling wollte sie dies nicht, hätte getrennt von der restlichen Familie gegessen und wäre auch sonst eben meist in der Kabine geblieben
Selbst wenn sie Knatsch mit ihm hätte, doch nicht mit den Kindern. Sie hätte also mit denen ohne Mann essen gehen können. Was ich als Mutter täte.

Und selbst, wenn nicht, dann hätte sie sich ja an einen anderen Tisch setzen oder für eine andere Sitzung einteilen lassen können. Gegessen wird auf KKFS prinzipiell in mehreren (1 - 3) Sitzungen, und man kann sehr wohl darum bitten, zu einem anderen Zeitpunkt eingeteilt zu werden.

Es gibt außerdem zusätzlich mindestens ein weiteres Restaurant, nämlich ein SB Restaurant. Meistens noch ein oder zwei weitere Restaurants, in denen man das Essen dann aber extra zahlen muss. Sie hätte also genug andere Möglichkeiten gehabt, außerhalb ihrer Kabine zu essen.

Wenn sie aber in der Kabine zu speisen gedenkt, wird ihr das Essen dort hingetragen. In dem Fall müsste sich ja der Stewart, der dafür zuständig ist, daran erinnern.
Und auch die Kinder.

Sieht nicht so aus, als würden Bellings Behauptungen wahr sein.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

12.09.2018 um 23:20
auchhier schrieb:Schon Tage bevor sie laut Belling das Schiff endgültig verlies, hat niemand sie mehr an Bord gesehen. Sie hat nicht mehr an den gemeinsamen Restaurantbesuchen teilgenommen, wie in den ersten Tagen.
Um die unscharfen Begriffe "Tage" zu präzisieren, soweit ich es verstanden habe, ist die Familie am 10. Februar um 13:44 an Bord gegangen, am Abend des 10. Februar hat die Frau noch mitgegessen, am 11. und 12. wurde sie nicht gesehen und am 13. ist sie nach Aussage ihres Mannes vom Schiff gegangen.
off-peak schrieb:Es gibt außerdem zusätzlich mindestens ein weiteres Restaurant, nämlich ein SB Restaurant. Meistens noch ein oder zwei weitere Restaurants, in denen man das Essen dann aber extra zahlen muss. Sie hätte also genug andere Möglichkeiten gehabt, außerhalb ihrer Kabine zu essen.
soweit ich es verstanden hatte, hat ihr Mann ja behauptet, ihr Essen aus einem Kiosk an Bord aufs Zimmer gebracht zu haben? Das müsste sich eigentlich leicht verifizieren lassen, es müsste doch nachvollziehbar sein, ob er mit der Zahlkarte an Bord an diesen zwei Tagen EInkäufe in einem Kiosk getätigt hat. Leider hat man nie etwas wieder dazu gehört?


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

13.09.2018 um 00:13
soweit ich es verstanden hatte, hat ihr Mann ja behauptet, ihr Essen aus einem Kiosk an Bord aufs Zimmer gebracht zu haben?
Davon höre ich das erste Mal.
am 11. und 12. wurde sie nicht gesehen
Und auch nicht am Tag ihres Verschwindens, dem 13. Spätestens dann hätte sie ja die Kabine verlassen müssen, wenn die Aussage Bellings stimmt. Laut Belling verschwand mit ihr auch ihr Koffer, sprich sie hätte an diesem Tag ganz sicher irgend jemandem auffallen müssen, wenn schon keinem Passagier, dann zumindest einem Creqmitglied, denn an dem Tag gab es kein offizielles Ausboarden, sprich kein weiterer Passagier dürfte mit seinem gepackten Koffer an Bord rumgelaufen bzw. damit von Bord gegangen sein.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

13.09.2018 um 15:12
@otternase
ob er mit der Zahlkarte an Bord an diesen zwei Tagen EInkäufe in einem Kiosk getätigt hat.
Mal abgesehen, dass diese Aussage neu ist (Quelle?), frage ich mich was er wohl mit "Kiosk" meint? Wovon spricht er? Oder ist das ein Übersetzungs-Irrtum?

Auf einer Kreuzfahrt sind normalerweise Sitzungen in einem Restaurant mit Bedienung, fester Sitzordnung und vorgegebener Essenszeit, sowie die Möglichkeit, sich unentgeltlich jederzeit im SB Restaurant, zumindestens solange es geöffnet ist, zu bedienen, inkludiert.
Zusätzlich gibt es diverse andere Restaurants, meist "foinere" nebst diversen Bars an Board, in denen man aber sein Essen bezahlen muss.

Wenn Belling also seiner Frau einigermaßen ungesehen Essen bringen wollte, dann ginge das nur aus dem SB Restaurant, weil er dort nicht zahlen muss. Aber selbst dort fällt es auf, wenn er es mit einem Tablet voller Geschirr und Speisen verlassen würde.
Und warum sollte er auch seine Frau bedienen, wenn sie gerade Streit hatten? Also, ich täte das nicht.
Wenn seine Frau außerdem noch gesund war, dann hätte sie ihr Essen selbst holen oder vom Stewart bringen lassen können.


@auchhier
sie hätte an diesem Tag ganz sicher irgend jemandem auffallen müssen
Und wäre beim Verlassen des Schiffes, falls diese Reederei nicht total schlampig arbeitet, was ich alleine schon aus versicherungstechnischen Gründen zu bezweifeln wage, registriert worden.

Aus eigener Erfahrung hört sich für mich das, was Belling so in Sachen Essen-auf-Zimmer (und auch anderen Dingen) behauptet, einfach nach Lügen an.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

13.09.2018 um 16:54
@off-peak
off-peak schrieb:frage ich mich was er wohl mit "Kiosk" meint?
keine Ahnung, aber es klingt für mich plausibel, dass es auf einem Kreuzfahrtschiff kleine Shops gibt, wo man sich diverse Snacks kaufen kann, 'ne Tafel Schoki, ein Paket Kekse beispielsweise. Oder speziell bei chinesischen Gästen sehr beliebt die Packung Instantnudelsuppe.

Xing Li scheint mir der Schilderung nach schon soweit "europäisiert", dass sie normales europäisches Restaurantessen gegessen hat, insoweit weiss ich nicht, inwieweit folgendes hier auch zutreffen könnte: von chinesischen Touristen in Deutschland (die so eine "Europa in 5 Tagen"-Tour machen), kenne ich es, dass die regelmäßig deutsches Essen verschmähen und sich stattdessen auf dem Hotelzimmer mit dem Wasserkocher Instantnudeln zubereiten...


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

13.09.2018 um 22:32
von chinesischen Touristen in Deutschland (die so eine "Europa in 5 Tagen"-Tour machen), kenne ich es, dass die regelmäßig deutsches Essen verschmähen und sich stattdessen auf dem Hotelzimmer mit dem Wasserkocher Instantnudeln zubereiten...
Mag für zig chinesische Durchschnittstouristen auf Europareise zutreffen, in dem Fall eher unwahrscheinlich. Sie hat die ersten Tage ganz normal im Restaurant gegessen, ohne Sonderwünsche. Belling berichtet nicht ansatzweise irgendwas in die Richtung, dass ihr das Essen nicht schmeckte. Die Familien bzw. Eheleute hatten ganz andere, ernsthaftere Probleme (wie Mitreisende bezeugen). Instantnudeln hätte sie übrigens sicher auch draußen essen können. Ein Wort zum Kellner, dass sie europäische Speisen nicht verträgt und da wäre sicher ein Entgegenkommen drin gewesen.

Mich würde interessieren, woher du die Information hast, Belling hätte ihr Essen auf die Kabine gebracht. Mag sein, dass ich diese Info komplett vergessen/verdrängt habe, aber ich kann man an eine solche Begebenheit wirklich nicht erinnern. Kann mich nur an komplett gegenteilige Berichterstattungen erinnern, wonach sie sich selbst versorgt hat.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

14.09.2018 um 12:56
@otternase
dass es auf einem Kreuzfahrtschiff kleine Shops gibt, wo man sich diverse Snacks kaufen kann, 'ne Tafel Schoki, ein Paket Kekse beispielsweise.
Solche kleinen Shops habe ich noch nie auf einem KFS gesichtet.
Oder speziell bei chinesischen Gästen sehr beliebt die Packung Instantnudelsuppe.
Auch bei mir. Aber deswegen kann man sie trotzdem nicht auf einem KFS in kleinen Shops kaufen. Und wie sollte man die dann auch wo erwärmen?

Auch ich nehme diese Suppen mitunter mit, dann aber auch Blechgeschirr und einen Tauchsieder. Oder ich weiß, dass es einen Wasserkocher auf dem Zimmer geben wird.
Aber wenn ich auf einem KFS bin, wo man an jeder Ecke kostenlos Essen erhält, dann bleibt das Selbstversorger-Kit nebst Chinesennudelsüppchen zu Hause.

Meinst Du wirklich, dass Frau Belling erst eine sicher nicht billige Kreuzfahrt bucht, um sich dann in ihrer Kabine von Snacks zu ernähren?
Wie ich schon mehrmals erwähnte, auch eine mit ihrem Gatten zerstrittene Ehefrau kann immer noch in einem der Restaurants speisen.

Für alle anderen Annahmen gibt es keine faktischen Belege.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

14.09.2018 um 13:31
off-peak schrieb:Solche kleinen Shops habe ich noch nie auf einem KFS gesichtet.
Du hast recht, einen solchen Kiosk gibt es auf dem Schiff wirklich nicht, ich bin die Deckpläne durchgegangen
https://www.msc-kreuzfahrten.de/de-de/Entdecken-Sie-MSC/Kreuzfahrtschiffe/MSC-Magnifica.aspx

Das ist interessant! Erstmal finde ich es einfach überraschend, dass man an Bord offenbar nichts einkaufen kann, um es auf dem Zimmer zu essen, sondern höchstens den Zimmerservice in Anspruch nehmen kann. Ich bin nie auf einem Kreuzfahrtschiff gewesen, ich kenne nur diverse Fähren, auch solche, die über Nacht unterwegs sind und wo man eine Kabine mietet, dort gab es immer neben Restaurants auch Kioske für Snacks an Bord.
Vor allem ist es aber interessant, weil ich mir ziemlich sicher bin, dass irgendwo mal stand, dass Daniel Belling behauptet habe, in einem Kiosk Essen für seine Frau gekauft zu haben. Wenn es gar keinen Kiosk gibt, wäre das schon ausgesprochen seltsam...
Ich hoffe, ich finde die Quelle dazu wieder
off-peak schrieb:Meinst Du wirklich, dass Frau Belling erst eine sicher nicht billige Kreuzfahrt bucht, um sich dann in ihrer Kabine von Snacks zu ernähren?
naja, bucht man eine Reise, um sie dann vorzeitig abzubrechen? Ob sie diese Reise hier freiwillig abgebrochen hat, wissen wir nicht, aber sie hat ja zuvor mindestens einmal eine Reise abgebrochen.
Ausserdem waren DB und XLL ja beide recht seltsame Personen, ich würde daher das nicht mit den Massstäben normalen Handelns messen wollen...
auchhier schrieb:Sie hat die ersten Tage
spielt keine wesentliche Rolle, nur weil es jetzt bereits zum zweiten Mal so missverständlich hier stand: die Reise startete am 9.2, am 10.2 mit der Familie im Bordrestaurant gegessen. Es ist also nicht so, dass sie lange Zeit regelmäßig im Restaurant aß und dann das abbrach, sondern sie hat dort wohl nur zweimal gegessen und dann nicht mehr.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

14.09.2018 um 22:55
Vor allem ist es aber interessant, weil ich mir ziemlich sicher bin, dass irgendwo mal stand, dass Daniel Belling behauptet habe, in einem Kiosk Essen für seine Frau gekauft zu haben.
Ich verfolge den Fall von Anfang an, an diese Behauptung Bellings kann ich mich wirklich nicht erinnern. Also ehe wir das hier weiter diskutieren, sollten wir versuchen, zu verifizieren, ob das den Tatsachen entspricht, er sich also dahingehend geäußert hat, oder nicht. Alles andere macht keinen Sinn.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

15.09.2018 um 21:56
auchhier schrieb:Also ehe wir das hier weiter diskutieren, sollten wir versuchen, zu verifizieren, ob das den Tatsachen entspricht, er sich also dahingehend geäußert hat, oder nicht
ich habe intensiv versucht, die Quelle dafür zu finden, bin mir auch ganz sicher, dass mal gelesen zu haben, aber ich kann es einfach nicht finden. Sorry. Vielleicht spielt mir da auch das Gedächtnis einen Streich? Daher möchte ich die Diskussion darum hier lieber abbrechen, nicht dass ich noch aufgrund eines Irrtums weitere Gerüchte in die Welt setze...


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

15.09.2018 um 22:20
Im Interview mit Journalisten der Sendung "Chi l'ha visto", direkt nach seiner Haftentlassung, äußerte er sich so (seine Worte hatte ich damals hier kurz sinngemäß zusammengefasst, die meisten hier haben den Ausschnitt ja damals auch gesehen, denke ich - das Interview wurde in Englisch geführt):
Belling besteht darauf, dass seine Frau bis quasi zuletzt auf dem Kreuzfahrtschiff war. Sie habe vorgezogen, alleine im zweiten Durchgang zu essen, er ging mit den beiden Kindern hingegen immer zum ersten Durchgang. (Gesehen hat die Frau da längst niemand mehr.)
Belling zufolge muss sie also die Kabine in dieser Zeit verlassen haben. Ob sie dann irgendwo essen ging, steht wiederum auf einem anderen Blatt.
Ob sie wirklich im 2. Durchgang aß, dürfte meines Erachtens inzwischen durch die Ermittler längst abgeklärt worden sein.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

16.09.2018 um 11:42
@otternase
Erstmal finde ich es einfach überraschend, dass man an Bord offenbar nichts einkaufen kann, um es auf dem Zimmer zu essen
Jetzt, wo Du es sagst, muss ich auch darüber nachdenken. Ich weiß es aber auch nicht, warum nicht, kann daher nur raten. Im Grunde genommen ist ja alles bezahlt, sodass so ein Kiosk sicherlich keinen rentablen Gewinn abwerfen würde. Wer kauft sich zusätzlich zu all inklusive noch etwas? Wer knabbert bescheiden am Snack, derweil er ein erlesenes Dinner ohne Zusatzkosten haben kann?
Man bucht Kreuzfahrten ja auch gerade wegen des Luxus.
bucht man eine Reise, um sie dann vorzeitig abzubrechen?
Das eigentlich auch nicht. Darüber haben wir ja auch schon lang genug gegrübelt.
Warum sollte man auch, wenn nicht zwingende Gründe (Krankheit, oder Krankheit oder Tod eines Familienmitgliedes) vorliegen.
Schließlich müsste sie eine zusätzliche Heimreise organisieren, was zusätzlich viel Geld kostet, denn von der gebuchten Reise erhält man nichts mehr zurück.
So eine Entscheidung trifft man dann auch nicht für sich alleine und lässt den Partnern nebst Kindern im Ungewissen.
Wie ich schon mehrmals sagte, selbst eine Frau Belling, die auf Herrn Belling unglaublich wütend gewesen wäre, hätte doch wenigstens ihren Kindern etwas gesagt, die Situation erklärt oder sie sogar mitgenommen. Eine weniger wütende, aber zur Trennung entschlossene, Frau Belling hätte das Problem auch mit ihrem Mann ausgeredet, alleine schon der Kinder wegen Oder mit der Trennung bis zu Hause gewartet.


@auchhier
Sie habe vorgezogen, alleine im zweiten Durchgang zu essen,
Das hingegen würde Sinn machen, aber hier widersprechen eben die Zeugen seinen Aussagen, bzw bestätigen sie nicht. Denn so eine Umbuchung auf eine andere Sitzung wird bemerkt. Muss ja, denn man muss darum extra ansuchen, entweder beim Purser oder bei einem Kellner, was mWn auch schriftlich fest gehalten wird. Man kann nicht einfach nach Lust und Laune die Sitzungen wechseln, da die Plätze ja vergeben sind.

Wenn jetzt niemand Bellings Aussage bestätigen kann, dann heißt das, dass entweder
- sie ihn angelogen hat oder
- er lügt.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

27.12.2018 um 18:07
Mal wieder ein Fall von ‚von Bord verschwunden‘:

https://www.welt.de/vermischtes/article186170242/Harmony-of-the-Seas-Britischer-Saenger-an-Bord-von-Kreuzfahrtschiff-ver...

Interessant im Kontext dieses Falls die allgemeinen Informationen:
Mehr als 20 Menschen verschwinden jedes Jahr von Kreuzfahrtschiffen, wie Ross Klein von der kanadischen Universität Neufundland der Deutschen Presse-Agentur berichtete. 315 solcher Fälle dokumentierte der Professor für Maritime Studien seit dem Jahr 2000.

Viele Fälle seien auf Suizide zurückzuführen, andere auf unglückliche Unfälle, oft als Folge von Alkoholmissbrauch. „Besorgniserregend ist jedoch, dass es in rund 30 Prozent aller Fälle keinen Anhaltspunkt gibt, was mit den Passagieren geschehen sein könnte“, sagte Klein.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

28.12.2018 um 19:36
@otternase
[]hat ihr Mann ja behauptet, ihr Essen aus einem Kiosk an Bord aufs Zimmer gebracht zu haben?
Das haben wir bereits diskutiert. So etwas wie einen "Kiosk" gibt es nicht auf Kreuzfahrtschiffen. Möglichicherweise handelt es sich um einen Übersetzungsfehler oder er meint ein weiteres Restaurant.

Dennoch müsste eben eine Abbuchung von der Kreditkarte vorliegen. Oder eine Rechnung, wenn es wahr wäre.


melden
Anzeige

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

28.12.2018 um 19:48
@off-peak
das hatten wir doch schon ausdiskutiert vor drei Monaten. Ich habe mich möglicherweise dort geirrt oder es war ein Übersetzungsfehler.

Wobei ich die Nicht-Existenz von Kiosken auf einem Kreuzfahrtschiff noch immer überraschend finde. Zwar ist es verständlich, dass man bei Buchung von All-inclusive Vollverpflegung an Bord kein großer Bedarf dafür besteht, aber trotzdem würde ich denken, dass es Leute gibt, die sich zB. eine Tüte Nüsse, eine Tafel Schokolade, eine Packung Kaugummi, eine Dose Softdrink o.ä. kaufen würden, um dies im Zimmer zu deponieren, falls man mal nachts aufwacht mit Heisshunger. Nicht jeder möchte dann hungrig rumliegen oder sich anziehen und ausgehfertig machen, um im Bordrestaurant zu essen...

Aber es ist offensichtlich, dass es das an Bord nicht gab, also Thema durch.

Viel interessanter ist doch der nun neue Artikel, in dem gesagt wird, dass rund 20 Kreuzfahrt-Passagiere pro Jahr von Bord gehen und -das ist halte ich für erschreckend- in rund einem Drittel der Fälle die Umstände nicht aufgeklärt werden können. Dieser Fall hier wird wohl auch darunter fallen...

Ich denke, da müsste doch angesichts der heutigen technischen Möglichkeiten eine Verpflichtung der Schiffsbetreiber möglich sein, alle Bereiche, von denen aus ein Über-Bord-Gehen möglich ist, zu videoüberwachen und die Aufzeichnungen zumindest bis zum nächsten Zero-Count aufzubewahren.


melden
365 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt