Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

502 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Frauen, Berlin, Arzt, Erschossen, Marienfelde
Indina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

15.01.2018 um 16:37
E_M schrieb:nicht viele eifersüchtige Frauen, tragen Schusswaffen bei sich... ich bin mal auf neue Informationen gespannt...
Eine eifersüchtige Frau muß es nicht unbedingt gewesen sein, es könnte sich auch um einen eifersüchtigen Partner/Ehemann von einer seiner Geliebten/etc. gehandelt haben.


melden
Anzeige

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

15.01.2018 um 16:38
@Indina

Das stimmt natürlich...


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

15.01.2018 um 16:56
emz schrieb:Es ist doch immer wieder schön, wenn man jemandem gleich mal kriminelle Taten unterstellt, ohne auch nur den Schimmer einer Ahnung zu haben, und eine harmlosere Erklärung, so wie sie die Polizei in Erwägung zieht, in Abrede stellt
Dir ist aber klar, dass jemanden aufzulauern und zu erschießen eine ganz andere Nummer ist als ihm einfach die Reifen zu zerstechen oder den fetten Geländewagen zu zerkratzen? Nein, hier wurde ein kaltblütiger Mord geplant und ziemlich professionell ausgeführt. Mein Instinkt sagt mir da steckt mehr dahinter als eine 0815-Beziehungstat.


melden
Onida
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

15.01.2018 um 18:33
@emz
Er selbst muss ja gar nicht kriminell vorgegangen sein. Bei solchen beispielsweise Investitionsgeschichten (Immobilien oder ähnliches) reicht es, wenn man viel Geld hat. ;-)


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

15.01.2018 um 18:36
Unwahrscheinlich, dass ein Internist so viel Geld hat, dass er in solche großen Geschäfte verwickelt hat.
Außer er hat zB ein Vermögen geerbt - durch seinen Beruf wird er nicht extrem reich.


melden
Onida
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

15.01.2018 um 18:43
Für eine Investition musst du aber auch gar nicht so reich sein. Übrigens bekommt ein Arzt aber auch größere Unterstützung bei verschiedenen Banken.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

15.01.2018 um 18:47
@hoptimistin

Zitat Wikipedia zu Marienfelde
Zu den hier ansässigen großen Wirtschaftsunternehmen, die ihren Sitz zum Teil in dem in den 1960er Jahren angelegten Industriegebiet an der Motzener Straße haben, gehören Daimler, IBM, Klosterfrau und Stollwerck. Am Diedersdorfer Weg sind Dienststellen des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz untergebracht: Teile des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, des Bundesinstituts für Risikobewertung und des Friedrich-Loeffler-Instituts.

Der Anteil an Privatpatienten dürfte überdurchschnittlich hoch sein. Zudem sind die Mieten in Marienfelde selbst für Berliner Verhältnisse teuer. In solchen Gegenden kann ein Arzt durchaus reich werden.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

15.01.2018 um 18:56
Naja - ich bin selbst niedergelassene Ärztin mit hohem Privatpatientenanteil. Dass man da so viel verdient ist schlichtweg nicht wahr.

Pingus
Oder er ist von einer Person, die er kannst, abgefangen worden und gemeinsam mit ihr durch den anderen Ausgang gegangen ...


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

15.01.2018 um 19:21
@Cyenita
Gerade in Industriegebieten gibt es rechnerisch mehr Arbeiter und Angestellte als Menschen, deren Einkommen eine Privatversicherung sinnvoll macht.
Viele Privatpatienten finden sich in teuren Wohngegenden und dazu gehört Marienfelde nicht. Dies Preise liegen gleichauf mit Neukölln ... oder darunter.

Man täuscht sich in Berlin leicht, was die Mietpreise angeht. Zwischen bürgerlichen Einfamilienhaus-Vierteln stehen in den Außenbezirken auch Mietskasernen.
emz schrieb:Da schau ich doch mal, ob ich die fünf Frauen zusammenbekomme:

- erste Ehefrau
- zweite Ehefrau
- platonische Freundin
- ehemalige Kollegin
- Angestellte
Also die ganz normale Anzahl von Frauen, die im Leben eine Rolle spielen.

Die Berichte über Probleme mit Patienten, die drogenabhängig waren, sind wohl auch älter. Und wenn der Arzt auch für die Caritas-Sozialstation gearbeitet hat, war er wohl kaum auf Privatpatienten spezialisiert.

Spekulationen Richtung Geldgeschäfte sind ziemlich müßig, wenn die Polizei von Beziehungstaten spricht. Die können sich natürlich auch irren, aber wenn sie überhaupt so früh etwas dazu sagen, dann gibt es auch Anhaltspunkte dazu.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

15.01.2018 um 19:25
Cyenita schrieb:Der Anteil an Privatpatienten dürfte überdurchschnittlich hoch sein. Zudem sind die Mieten in Marienfelde selbst für Berliner Verhältnisse teuer. In solchen Gegenden kann ein Arzt durchaus reich werden.
Ich glaube auch nicht an Reichtum, schon gar nicht durch Privatpatienten. Die Klientel, die du ansprichst, sucht sich sicher andere Praxen, da gibt es durchaus noblere Adressen. Ob die dann reicher sind ist noch eine andere Frage.

Ich glaube allerdings auch nicht an eine Tat im Zusammenhang mit den 5 Frauen.
Wenn es allerdings eine geplante Tat war, muss der Täter ihn ja abgepasst haben und unter Umständen längere Zeit im Hof gewartet haben. Vielleicht hat ihn jemand dabei gesehen, flüchten musste er ja auch noch.

Die Tat fand am Freitag Abend gegen 19:30 Uhr statt, für einen Arzt eine würde ich sagen ungewöhnliche Zeit Feierabend zu machen. In dem Innenhof des Gebäudes war es sicher dunkel und viel los war da auch nicht mehr zu der Uhrzeit. Die Läden waren sicher schon geschlossen und die Büros leer. Wohnungen vermute ich in dem Gebäude eher nicht. Von daher war die Tatzeit gut geplant.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

15.01.2018 um 19:26
@hoptimistin

Ich denke auch, dass niedergelassene Ärzte nicht partout "reich" sind -und von daher ist der gesellschaftliche Drang nach Reichtum bei dieser Berufsgruppe umso ausgeprägter. D.h. man vergleicht sich mit erfolgreicheren Ärzten und ist somit nicht abgeneigt sein Geld über Umwege zu vermehren. Das könnten z.B. spekulative Immobiliengeschäfte sein aber auch andere Investitionen im grauen Sektor sein wo man sich z.B bei jemanden Geld für diese Geschichten geliehen hat und nun nicht mehr mit den Raten zurecht kommt.

Wie gesagt -ich finde es total außergewöhnlich dass ein Arzt wegen einer Beziehung erschossen wird.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

15.01.2018 um 19:32
@Suinx
Aber wem würde in einem solchen Fall ein Mord nützen?
Es gibt jede Menge Immobileingeschäfte in Berlin, dabei wird aber bislang nicht gemordet.
Und wenn es Geldprobleme gegeben hätte, dann wäre das ja leicht herauszufinden gewesen.

PS: "Beziehungstaten" müssen nichts mit Beziehungen zu tun haben. Das bedeutet nur, dass Täter und Opfer in irgend etwas mit einander zu tun hatten.
Die Presse stellt das natürlich gerne anders dar...


melden
Telramund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

15.01.2018 um 19:35
@Cyenita
... als Anwohner kann ich Dir versichern, dass es im Viertel von Dr. D. sicher keinen überdurchschnittlich vermögenden Patientkreis gibt - eher im Gegenteil. Hier gibt es viele Sozialwohnungen und wenige Einfamilienhäuser.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

15.01.2018 um 19:38
Suinx schrieb:Ich denke auch, dass niedergelassene Ärzte nicht partout "reich" sind -und von daher ist der gesellschaftliche Drang nach Reichtum bei dieser Berufsgruppe umso ausgeprägter.
Das ist eine Pauschalisierung, die genauso daneben ist, wie die Geschichte mit den Frauen. Immobilien- oder Geldgeschäfte, sind sicher auch nicht die richtige Fährte. Da wird es etwas anderes geben, ich denke da eher an einen unzufriedenen Patienten, da geht es auch um Geld, er übernimmt als Betriebsarzt die betriebsärztliche Versorgung nach den berufsgenossenschaftlichen Vorschriften (BGV) und dem Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) für Unternehmen.

Er wird übrigens in einem Bewertungsportal als hervoragender Arzt mit Note 1,0 bewertet.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

15.01.2018 um 19:41
FF schrieb:Aber wem würde in einem solchen Fall ein Mord nützen?
Die Frage stellt sich bei jedem Schuldner der ermordet wurde. Und die Antwort ist wohl immer: Als Warnung für die anderen.

P.S. Ein vergleichbarer Fall aus einer ebenfalls angesehenen Berufsgruppe war der Mord des Steuerberaters aus Berlin wo man völlig verzweifelt nach einem Motiv gesucht hat. Am Ende war es der eigene Sohn der von der getrennt lebenden Mutter angestiftet wurde um ein nicht unerhebliches Vermögen zu beerben...


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

15.01.2018 um 19:45
Ich sehe gerade, der Tagesspiegel sucht das Motiv auch her bei einem Patienten und nennt dafür Beispiele:
Im Juli 2016 hatte ein 72-Jähriger im Benjamin-Franklin-Krankenhaus in Steglitz den Arzt Thomas P. erschossen und sich danach selbst getötet. Der Täter war bei dem Tumorspezialisten in Behandlung. Bei dem Fall wurde einer breiteren Öffentlichkeit bekannt, dass auch Polizei oder Staatsanwaltschaft Patientenakten auf der Suche nach einem Täter oder einem Motiv nicht einsehen können.

Unvergessen auch der Fall Wolfgang F. aus dem Jahr 2004: Der damals 62-Jährige fühlte sich seit vielen Jahren von Ärzten falsch behandelt und marschierte deshalb mit 7,5 Kilogramm TNT und einer scharfen Waffe in das Sozialgericht in Moabit – weil ihn ein Richter nicht als arbeitsunfähig eingestuft hatte. Mit Glück konnte F. vom Personal entwaffnet werden.
http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-marienfelde-arzt-wird-vor-der-eigenen-praxis-umgebracht/20844072.html


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

15.01.2018 um 19:47
@Suinx
Wie gesagt: für finanzielle Untegelmäßigkeiten hatte die Polizei keine Anhaltspunkte.

Im Übrigen ist der gesellschaftliche Druck in Berlin denkbar gering. ;)

@ichbinsnicht : das würde dann auch unter "Beziehungstat" fallen.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

15.01.2018 um 19:58
FF schrieb:Im Übrigen ist der gesellschaftliche Druck in Berlin denkbar gering. ;)
Wieso? Hatte mal gelesen, dass es in Berlin soviel Internisten-Praxen gibt wie in ganz Italien...😎

P.S. Und ich kenne einige Ärzte bzw Zahnärzte -und alle jammern dass man früher viel mehr verdient hat. Insofern ist der Drang dem Ruf gerecht zu werden sicherlich höher als andere vergleichbare Berufsgruppen wie Ingeneure, Lehrer, Architekten.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

15.01.2018 um 20:02
Es könnte natürlich auch eine Verwechslung gewesen sein und der Täter hatte es auf jemand anderen abgesehen. In dem Gebäude gibt es auch Büros von Rechtsanwälten. Übrigens auch eine polnische Investoren Gesellschaft.


melden
Anzeige

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

15.01.2018 um 20:04
Suinx schrieb:P.S. Und ich kenne einige Ärzte bzw Zahnärzte -und alle jammern dass man früher viel mehr verdient hat. Insofern ist der Drang dem Ruf gerecht zu werden sicherlich höher als andere vergleichbare Berufsgruppen wie Ingeneure, Lehrer, Architekten.
Erkläre mir mal den Unterschied zu Architekten, die investieren doch eher in Immobilien als Ärzte...


melden
330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt