Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leichenfund in Sehnde bei Hannover

109 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leiche ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Leichenfund in Sehnde bei Hannover

30.05.2018 um 14:39
ja, stimmt schon @E_M


melden

Leichenfund in Sehnde bei Hannover

30.05.2018 um 14:47
Zitat von E_ME_M schrieb:Für mich ist es verroht, jemanden umzubringen...
Das steht ja mal ausser Frage.
Zitat von robixrobix schrieb:dass der 80jährige sich da extra vom fahrrad und durchs gesträuch gequält hat.
Jäger haben nun mal eine Affinität zu Tod. Er wollte es sicher auch ganz genau wissen und nicht sagen guckt mal bei xy da liegt irgendwas.
Zitat von ElMatadorElMatador schrieb:Was ich sagen wollte , es spricht für mich gegen eine Beziehungstat
Wüsste jetzt nicht wieso...


melden

Leichenfund in Sehnde bei Hannover

30.05.2018 um 14:47
Also wer mit 80 Jahren noch Fahrrad fahren kann, der schafft es auch, da selber mal nachzugucken. Soooo unzugänglich ist es da nicht. Ich weiß auch nicht, ob dieser Mini-Trampelpfad (ins Nichts) schon vorher da war oder erst durch die Spurensicherung getrampelt wurde. Da ist nicht viel Unterholz und ein Wäldchen ist es auch nicht, eher ein schmaler Streifen mit Büschen und Bäumen zwischen Wirtschaftsweg und Bundesstraße.

Der Mann ist Landwirt und war Jäger, für mich also klar, dass er da selber nachschaut. Das war ja früher seine Aufgabe, sich um verendete oder verletzte Tiere zu kümmern...

Zu den Fotos. Im Thread des "Geköpften" hatte ich auch jemanden darum gebeten, doch mal Fotos zu machen, damit man sich das räumlich besser vorstellen kann. Das gab einen mordsmäßigen Rüffel - aber hier wird sowieso mit dreierlei Maß gemessen... :-)

Zur Ortskenntnis: Ich habe gute Ortskenntnisse in diesem Gebiet, aber speziell diesen Weg bin ich nie langgelaufen, da ich Gewerbegebiete und Zementwerke nicht wirklich einladend finde.


melden

Leichenfund in Sehnde bei Hannover

30.05.2018 um 14:55
@Yamaica dann passt es doch !
Wenn du im Koblenzer Obdachlosen Thread (kann mich noch dran erinnern) auch nach einem Foto gefragt hast u. jetzt kannst du selbst eins beibringen.
Es sieht ja auch niemand im Unterholz...


melden

Leichenfund in Sehnde bei Hannover

30.05.2018 um 19:11
Zitat von BenandanteBenandante schrieb:Schade, dass nicht gesagt wird, aus welcher Gemeinde die Tote stammt.
Bokenem.
Allerdings wirst Du mit Kentnissen der Niedersächsischen Mentalität nicht weit kommen, die Frau und Ihre Familie stammt wohl aus Bulgarien.
Kontakt soll die Familie nur zu anderen Bulgaren in Bockenem gesucht haben, die in der Kleinstadt eine nennenswerte Gruppe bildet. Die 32-Jährige soll insofern eine Ausnahme gewesen sein, dass sie sich um Behördenangelegenheiten der Familie kümmerte. Dafür suchte sie aktiv Hilfe, denn sie konnte weder lesen noch schreiben. Regelmäßig besuchte sie das Freiwilligenzentrum Mia, das von den übrigen Bockenemer Bulgaren eher gemieden wird.
Quelle: http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Sehnde-Polizei-identifiziert-Tote-aus-Hoever


melden

Leichenfund in Sehnde bei Hannover

31.05.2018 um 00:15
In Bokenem wurde in einem Haus angeblich nach Blutspuren gesucht , außerdem ein Auto abgeschleppt. https://m.bild.de/regional/hannover/polizei/mutter-von-zwei-kindern-ermordet-55857158,view=amp.bildMobile.html?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter&__twitter_impression=true


melden

Leichenfund in Sehnde bei Hannover

31.05.2018 um 06:49
Evt geht es um dieses Auto:
„Die Spurensuche geht unterdessen weiter – und auch die Bürger in Höver schauen jetzt genauer hin. So hatte die Lebensgefährtin von Glumm nach dem Fund die Polizei informiert, weil vor einem Blumengroßmarkt seit zwei Wochen ein Auto stehe. Auch am Dienstag war der dunkle Opel noch dort. Ob der Halter etwas mit dem mysteriösen Tod zu tun hat, ist unklar – wie ohnehin so vieles.“

http://m.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Der-Leichenfund-von-Hoever-und-die-Suche-nach-Antworten


melden

Leichenfund in Sehnde bei Hannover

31.05.2018 um 06:54
„Hier gibt es einige Informationen zum Opfer, scheinbar eine Bulgarin, die in einer Großfamilie lebte:
:Unmittelbar nach dem Fund der Leiche hatte die Kripo mit der Überprüfung aller Vermisstenfälle der Region begonnen. So kam sie auch auf den Fall der verschwundenen Mutter aus Bockenem. Bereits von Montag an ermittelten die Beamten im Umfeld der aus Bulgarien stammenden Familie, allerdings noch ohne jeden Hinweis auf die Gewalttat. Auch gestern rückten Polizisten in Bockenem an, so etwa im Wohnhaus der Familie.
Ein konkreter Tatverdacht liegt Sprecherin Pannek zufolge noch nicht vor. Auf Nachfrage sagte sie, dass niemand aus dem näheren persönlichen Umfeld des Opfers untergetaucht sei. Nach Informationen der HAZ lebte die 32-Jährige mit ihrer unmittelbaren Familie und weiteren Verwandten eher zurückgezogen. Kontakt soll die Familie nur zu anderen Bulgaren in Bockenem gesucht haben, die in der Kleinstadt eine nennenswerte Gruppe bildet. Die 32-Jährige soll insofern eine Ausnahme gewesen sein, dass sie sich um Behördenangelegenheiten der Familie kümmerte. Dafür suchte sie aktiv Hilfe, denn sie konnte weder lesen noch schreiben. Regelmäßig besuchte sie das Freiwilligenzentrum Mia, das von den übrigen Bockenemer Bulgaren eher gemieden wird. Auch für ihre Kinder im Grundschul- und Kindergartenalter war sie da – bis sie am 18. Mai plötzlich verschwand.“
http://m.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Sehnde-Polizei-identifiziert-Tote-aus-Hoever


melden

Leichenfund in Sehnde bei Hannover

31.05.2018 um 06:56
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Tote-in-Sehnde-Identitaet-geklaert,sehnde196.htm...

Die Frau stamme aus dem südlichen Landkreis Hildesheim und sei am 18. Mai als vermisst gemeldet worden.

und

Unklar ist zum einen, wer die Frau wo zuletzt gesehen hat. Ihr Bewegungsbild sei noch nicht abschließend geklärt, hieß es.

Wieder einmal unverständlich für mich, warum eine verschwundene 2 - fache Mutter nicht mit einer öffentlichen Meldung gesucht wird, evtl. wären die Ermittler dadurch jetzt weiter ?


1x zitiertmelden

Leichenfund in Sehnde bei Hannover

31.05.2018 um 07:03
@seli
Wir wissen nichts über die Umstände Ihres Verschwindens (evtl. nach einem Streit das Haus verlassen oder Ähnliches). Weiterhin wissen wir nicht viel über die familiäre Situation. Daraus könnte sich ein ganz anderes Bild ergeben, was nicht unbedingt auf eine akute Gefährdung (z. B. Suizidgefahr) schließen ließe und somit die Polizei keine Handhabe für eine Öffentlichkeitsfahndung hätte.


melden

Leichenfund in Sehnde bei Hannover

31.05.2018 um 07:08
Interessant wäre eher, ob die Familie sie offiziell überhaupt als vermisst gemeldet hat. Weiß man das? Es könnte ja durchaus auch sein, dass sich Mitglieder der Familie erst nach dem Leichenfund gemeldet haben.


melden

Leichenfund in Sehnde bei Hannover

31.05.2018 um 07:12
Zitat von seliseli schrieb:Die Frau stamme aus dem südlichen Landkreis Hildesheim und sei am 18. Mai als vermisst gemeldet worden.
Man kann nach dieser Aussage schon davon ausgehen, daß sie von irgendjemandem der Polizei als vermisst gemeldet wurde.


melden

Leichenfund in Sehnde bei Hannover

31.05.2018 um 07:16
@hoptimistin
@seli
Auch möglich, den hier geposteten Links nach scheint sie sich in einer eher zurückgezogen existierenden Diaspora bewegt zu haben und nur dadurch aufgefallen sein, dass sie sich um Amtsangelegenheiten, etc. gekümmert hat. Es wird nicht klar, woher die Feststellung "seit dem 18. Mai vermisst" stammt - aus einer Vermisstenmeldung oder aus den polizeilichen Ermittlungen.


melden

Leichenfund in Sehnde bei Hannover

31.05.2018 um 13:23
@Tombow, heute um 07:16

ich zitiere mal aus dem link, den @hoptimistin heute um 06:54 hier eingestellt hat:

"(...) Die Frau war am 18. Mai – gut eine Woche vor dem Auffinden der Leiche – als vermisst gemeldet worden. (..)"

...also "seit dem 18. Mai vermisst GEMELDET"!

da bleibt (bei mir zumindest) keine frage offen: jemand (wer, wurde nicht bekanntgegeben) hat am 18. mai bei der polizei das opfer als vermisst gemeldet.

(wann sie zuletzt gesehen wurde, ist ebenfalls nicht bekannt.)

mir stellt sich da eine tatsächlich wichtige frage in anderer richtung:

wie ernst hat die polizei diese vermißtenmeldung genommen- ab wann wurde gesucht?

entscheidend hierfür ist nämlich die einschätzung der polizei, ob die vermißt gemeldete person frei über ihren aufenthaltsort bestimmen kann (oder auch nicht) UND, ob leib oder leben akut in gefahr ist (sind).

ich hoffe, darüber auch von der presse mit infos versorgt zu werden...


mfg: domlau


1x zitiertmelden

Leichenfund in Sehnde bei Hannover

31.05.2018 um 13:43
Eine in oder um Hildesheim vermisste Mutter von zwei Kindern?


melden

Leichenfund in Sehnde bei Hannover

31.05.2018 um 13:55
11-köpfige Mordkommission ist gegründet worden. Kein TV im Visier. In Niedersachsen Nachrichten bekannt gegeben. Wahrscheinlich Staatsanwaltschaft Hannover oder Hildesheim zuständig. Presse sprichtnur von „Behörde“.


melden

Leichenfund in Sehnde bei Hannover

31.05.2018 um 14:07
Zuständig ist die Kripo Hannover.
Noch herrscht Stillschweigen über die Sache zum Schutz der Familie und aus kriminaltechnischer Zurückhaltung um die Ermittlungen nicht zu gefährden. Zeugen können sich bei der KriPo Hannover melden.


melden

Leichenfund in Sehnde bei Hannover

31.05.2018 um 14:25
Zitat von domlaudomlau schrieb:mir stellt sich da eine tatsächlich wichtige frage in anderer richtung:

wie ernst hat die polizei diese vermißtenmeldung genommen- ab wann wurde gesucht?
MMn wurde die Vermisstmeldung nicht ernst genommen, man ging wohl einmal wieder von einer Auszeit/ einem freiwilligen Verschwinden aus, obwohl dies gerade bei Frauen mit Kindern sehr selten vorkommt.
Deshalb hat es wohl auch 3 Tage gedauert, bis sie identifiziert war.
Vlt. denke ich da etwas radikal, aber wenn ein Erwachsener seinen Aufenthaltsort selbst bestimmen kann, sollte er auch in der Lage sein, bei einem freiwilligen Untertauchen jemandem Bescheid zu sagen, ansonsten ist er selbst schuld, wenn öffentlich nach ihm gesucht wird.


melden

Leichenfund in Sehnde bei Hannover

31.05.2018 um 15:16
Ich finde nicht, dass man der Polizei vorwerfen könnte, die Vermisstenmeldung nicht ernst genug genommen zu haben.

Sonntag früh wurde sie nackt gefunden, so dass man sie schon mal nicht anhand der Bekleidung hätte identifizieren können. Keine weiteren, besonderen Kennzeichen, wie z. B. ein Tattoo und eine Liegezeit von ca. 9 Tagen bei Temperaturen um 30 Grad, klar, dass man da erstmal den DNA-Test abwartet.

In den ersten Meldungen ging man ja von einem Alter von maximal 30 Jahren aus; nun gut, sie ist 32...

Und drei Tage später wurde sie identifziert. Ich finde den Zeitrahmen völlig angemessen.


melden

Leichenfund in Sehnde bei Hannover

31.05.2018 um 15:17
Weiß jemand, wie lange die Labore für einen DNA-Schnelltest brauchen?


melden