Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mord an Peter von U. (Laberweinting)

229 Beiträge, Schlüsselwörter: Tschechien, Laberweinting, Kinderzahnärztin, Schwemmkanal

Mord an Peter von U. (Laberweinting)

04.04.2019 um 20:58
Weiß man, ob die Ehefrau noch in U-Haft ist?
Man liest überhaupt nichts mehr über diesen Fall.


melden
Anzeige
hoptimistin
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Mord an Peter von U. (Laberweinting)

17.04.2019 um 22:29
Da der Mord in Tschechien geschah, bzw die Leiche dort gefunden wurde, laufen die Ermittlungen dazu komplett über dieses Land. Dies habe ich heute erfahren können. Das wird mit ein Grund sein, warum man in Deutschland so gut wie nichts dazu hört. Es kann aber durchaus sein, dass die tschechischen Behörden den Fall nach Deutschland übergeben und auch der Prozess - sollte es einen gehen, nach Deutschland verlegt werden.


melden

Mord an Peter von U. (Laberweinting)

18.04.2019 um 18:42
hoptimistin schrieb:Da der Mord in Tschechien geschah, bzw die Leiche dort gefunden wurde, laufen die Ermittlungen dazu komplett über dieses Land. Dies habe ich heute erfahren können
Würdest du dies bitte mit Quelle belegen!?


melden
hoptimistin
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Mord an Peter von U. (Laberweinting)

18.04.2019 um 23:01
Das kannst du gerne nachlesen unter dem Stichpunkt
Territorialitätsprinzip

Das weltweit vorherrschende Territorialitätsprinzip knüpft die Strafbarkeit an den Ort der Tatbegehung. Danach kommt das Recht des Staates zur Anwendung, auf dessen Boden die Tat begangen wurde. §§ 3, 9 StGB sind Ausprägungen dieses Prinzips. [Murmann, § 11 Rn. 4]

https://www.lecturio.de/magazin/deutsches-strafrecht-ausland/


melden

Mord an Peter von U. (Laberweinting)

18.04.2019 um 23:47
hoptimistin schrieb:Es kann aber durchaus sein, dass die tschechischen Behörden den Fall nach Deutschland übergeben und auch der Prozess - sollte es einen gehen, nach Deutschland verlegt werden.
Das kann sein, wenn kein tschechischer Staatsbürger als Tatverdächtiger ermittelt wird. Ansonsten kann es sein, dass die tschechischen Behörden den Fall behalten.


melden

Mord an Peter von U. (Laberweinting)

19.04.2019 um 00:04
hoptimistin schrieb:Da der Mord in Tschechien geschah, bzw die Leiche dort gefunden wurde, laufen die Ermittlungen dazu komplett über dieses Land. Dies habe ich heute erfahren können. Das wird mit ein Grund sein, warum man in Deutschland so gut wie nichts dazu hört.
Genau das wird es sein. Diese grenzüberschreitenden Fälle sind oft kompetenzmäßig, damit meine ich die Informations- und Pressearbeit, zunächst unbefriedigend.

Ich erinnere mich an den Fall der deutschen Staatsbürgerin Sophia Lösche, der auch hier in der Krimirubrik behandelt wurde. Ein marokkanischer Staatsbürger, ein Trucker, gestand, die Anhalterin Sophia L. mitgenommen und in Deutschland ermordet zu haben. Der Tatverdächtige wurde mitsamt der Leiche in Spanien gefasst, kurz bevor er sich in sein Heimatland Marokko absetzen wollte.

Federführend für die Untersuchungen einschließlich sämtlicher gerichtsmedizinischen Vorgänge waren die spanischen Ermittlungsbehörden, da dort die Leiche gefunden und der mutmaßliche Täter festgenommen worden war. Deutsche Behörden waren nicht involviert und konnten über den Ermittlungsstand und die Ermittlungsschritte der spanischen Kollegen daher keine Auskünfte geben. Schließlich kam es (Territorialprinzip) dann doch dazu, dass das Verfahren an die deutschen Kollegen abgegeben wurde, da die Tötung in Deutschland passiert war. Derzeit wird dem Marokkaner in Deutschland der Prozess wegen Mordes an Sophia L. gemacht.


melden
hoptimistin
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Mord an Peter von U. (Laberweinting)

24.04.2019 um 17:45
Youtube: Mord im Grenzgebiet – Toter stammt aus dem Landkreis Straubing-Bogen!

Hier ein Video das zeigt, dass in beiden Ländern ermittelt wird


melden
hoptimistin
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Mord an Peter von U. (Laberweinting)

24.04.2019 um 17:49
https://mobil.nachrichten.at/oberoesterreich/Der-Tote-von-Nova-Pec-ist-sicher-nicht-Friedrich-Felzmann;art4,3081139?utm_...

Laut diesem Artikel wurde der Mann „brachial“ ermordet.
Die Auffindesituation macht mich immer noch stutzig. Wollte man dass man die Leiche findet? Warum legt man sie in Sichtweite zu einem Wanderweg ab?


melden

Mord an Peter von U. (Laberweinting)

24.04.2019 um 18:03
Danke @hoptimistin.
Dann besteht noch Hoffnung, dass sich im Fall etwas tut. Tschechische und deutsche Polizei, hoffentlich gibt's kein Kompetenzgerangel.
Vielleicht wurde/n der/die Täter gestört und legten deshalb schnell die Leiche ab? Spekulatius... .


melden
Hannes_F
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Peter von U. (Laberweinting)

24.04.2019 um 22:22
Dem o.g. Artikel zufolge trug der Mann eine Zahnprothese. Also nix Zähne ziehen ... Nur 'rausnehmen.


melden

Mord an Peter von U. (Laberweinting)

24.04.2019 um 22:56
sommerday schrieb:Dann besteht noch Hoffnung, dass sich im Fall etwas tut. Tschechische und deutsche Polizei, hoffentlich gibt's kein Kompetenzgerangel.
Wenn nach der Spurenlage feststeht, dass der Tote auf der tschechischen Seite lediglich abgelegt, aber nicht dort, sondern wahrscheinlich doch in D umgebracht wurde, hat man sich vielleicht geeinigt, dass die tschechische Polizei für die Untersuchung des Fundortes zuständig ist und die deutsche Polizei für den Rest (Gerichtsmedizin, Ermittlungen/Tätersuche im Umfeld/Bekanntenkreis des Toten etc.).


melden

Mord an Peter von U. (Laberweinting)

25.04.2019 um 14:08
@Andante
Möglicherweise. Wollte zum Ausdruck bringen, dass es nur um den Mord an sich und keine überflüssigen Diskussionen über Zuständigkeiten/ Kompetenzen gehen sollte.
Trotzdem dauert es hier schon sehr lange, man erfährt so gut wie nichts über die Begleitumstände. Was zu solch einem Verbrechen geführt hat, mit "Brachialgewalt ermordet"... .


melden

Mord an Peter von U. (Laberweinting)

04.05.2019 um 20:35
Ich hol den Thread mal wieder hoch. Auch für mich sehr interessant, wenn auch bislang unbekannt. Danke fürs Einstellen @hoptimistin !

Für mich stellt sich - nach Internetrecherche - das Ehepaar keinesfalls als high society/in Adelskreisen verkehrend dar. Für mich sind das ganz normale Leute. Sie hat eine Kinderzahnarztpraxis in München, na gut. Heißt auch nicht automatisch, dass man damit Millionär wird. Vorher war sie am Viktualienmarkt, dann der Umzug der Praxis nach Nordschwabing. Kann theoretisch auch schon bedeuten, dass es nicht super läuft, weil man sich eine günstigere Mietgegend ausgesucht hat. Die Internetbewertungen zur Praxis sind nicht durchweg positiv, es gibt Aussagen von Patienteneltern, dass mit der Rechnungslegung nicht alles in Ordnung war.
Von ihm bzw. seinem Einkommen erfährt man nix. Es finden sich Angestelltenverhältnisse mit dubiosen Bezeichnungen. Daraus kann man keine Rückschlüsse ziehen, dass er ein "CEO" oder ein anderes "hohes Tier" war oder eine Firma erfolgreich besessen und geführt hat. Woher weiß die Runde hier, dass das Haus und der Grund in Laberweinting ihm gehören haben? Ich habe dazu nichts gelesen.
Abgesehen davon: mit 69 war er ja wohl Rentner. Wenn sich die Rentenbezüge auf das beziehen, was über ihn bekannt ist, wird die Rente nicht so dolle gewesen sein.
UND: sie hatten das Haus in Laberweinting, nicht in München Bogenhausen an der Isar. Also bitte.
Windsor ist zunächst mal ein ganz normaler Ort südwestlich von London. Wenn man dort wohnt und zu Dinnerparties eingeladen wird oder selbst einlädt, heißt das noch lange nicht, dass man zum Adel oder gar zum britischen Königshaus gehört. Klingt eben nur toll.
Meine Theorie: sie schwer arbeitende Zahnärztin (mit allen Mitteln, siehe Rechnungslegung), um einen gewissen Standard zu ermöglichen.
Er Rentner, vorher finanziell auch nicht besonders gestellt. Der "von" ist Fake. Alkohol spielt eine Rolle (entnehme ich dem Artikel, wo er auf den Nachbarn mit einer Soft Air geschossen hat).
Vielleicht nicht direkt Heiratsbetrüger, aber kurz davor. Alles kam raus. Sie ist ausgerastet und hat ihn erschlagen. Familie hat bei der Beseitigung der Leiche geholfen. An die Hüftprothese haben sie nicht gedacht.

Nur zum Auffindeort fehlt mir noch der Knoten.


melden
Hannes_F
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Peter von U. (Laberweinting)

04.05.2019 um 21:59
puntanorte schrieb:Heißt auch nicht automatisch, dass man damit Millionär wird. Vorher war sie am Viktualienmarkt, dann der Umzug der Praxis nach Nordschwabing. Kann theoretisch auch schon bedeuten, dass es nicht super läuft
Das Thema hatten wir schon. Die Frau hat soundsoviele angestellte Zahnärzte. Da kann man wohl davon ausgehen, dass der Laden brummt. Sonst wären die nicht mehr da. Ihrer Seite zufolge hat sich sich 1990 niedergelassen, ist also seit knapp 30 Jahren im Geschäft. Auf der Seite ist zu lesen: "Zur Feier des 20jährigen Jubiläums wurde die Praxis Für Kinderzahnheilkunde an der Münchener Freiheit komplett 2010 umgebaut und neu gestaltet, mit dem Umbau wurde ein renommiertes britisches Architekten- und Designer-Team beauftragt." Klingt ebenfalls nicht danach, also ob sie seit 30 Jahren vor sich hin dümpelt.
puntanorte schrieb:Die Internetbewertungen zur Praxis sind nicht durchweg positiv
Naja, Hinz und Kunz kann dort ungestraft andere denunzieren. Ich habe das mit den Abrechnungen jetzt nicht gelesen, aber ob es stimmt, kann keiner überprüfen. Und wenn es stimmt, sagt es wiederum nichts darüber, wie die Praxis läuft.
puntanorte schrieb:Alkohol spielt eine Rolle (entnehme ich dem Artikel, wo er auf den Nachbarn mit einer Soft Air geschossen hat).
Da steht nur, dass er was getrunken hatte, als er auf seinen Nachbarn schoss. Was sagt das aus? Erstmal nur, dass er Alkohol nicht grundsätzlich ablehnt. In dem Artikel wird er übrigens als Geschäftsmann bezeichnet (wie in anderen auch). Kann allerlei heißen, klingt aber nicht unbedingt nach "dubiosen" Angestelltenverhältnissen.


melden
hoptimistin
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Mord an Peter von U. (Laberweinting)

20.06.2019 um 14:58
ob man irgendwann erfährt ob Anklage gegen die Ehefrau erhoben wurde?
Warum nur findet man so rein gar keine Informationen zu diesem Fall?


melden

Mord an Peter von U. (Laberweinting)

20.06.2019 um 15:01
Es müsste halt mal die Presse bei der StA den Sachstand erfragen. Medien bekommen Auskünfte, und wenn es nur die Auskunft ist, warum seitens der Ermittlungsbehörden keine Auskunft erteilt wird....


melden

Mord an Peter von U. (Laberweinting)

21.06.2019 um 08:12
Hatte bereits im März eine Zeitung angeschrieben, die über diesen Fall berichtet hatte.
Als Antwort kam, dass auch die Deutsche Presseagentur keine weiteren Informationen habe.

Was nun?


melden

Mord an Peter von U. (Laberweinting)

21.06.2019 um 08:54
Na ja, dpa ist ein Nachrichtendienstleister. Dort kaufen Medien aktuelle Meldungen ein. Investigativer Journalismus wird bei dpa meines Wissens nicht gemacht. Ich dachte eher daran, dass eine Zeitung direkt bei der Pressestelle der StA nachfragt, wie der Sachstand ist.


melden

Mord an Peter von U. (Laberweinting)

21.06.2019 um 22:24
Ich selbst (bin jetzt 20) war Patientin bei Dr Cheryl v. Unruh. Meine kleine Schwester noch bis vor kurzem.
Meine Familie und ich sind geschockt und können uns das nicht vorstellen. Wir warten auf weitere Infos...
Irgendwie prägt mich das mehr als ich zu hoffen weiß. Sie war intelligent und vertrauenswürdig (so weit ich mich erinnern kann).


melden
Anzeige
hoptimistin
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Mord an Peter von U. (Laberweinting)

21.06.2019 um 22:29
Vom Wochenblatt Regensburg bekam ich gestern Friede Rückmeldung:
„Seitens der Polizei wurde bislang nichts Neues zu dem Fall bekanntgegeben. Sollte es zu einer Anklage kommen, meldet das das zuständige Gericht, in dem Fall das Landgericht Regensburg. Auch hier haben wir noch nichts gehört.“


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt