Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gewaltverbrechen auf Usedom

343 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewaltverbrechen, Usedom

Gewaltverbrechen auf Usedom

24.08.2019 um 13:45
Die Angeklagten sollen bei der Tat stark alkoholisiert gewesen sein, wie die "Bild"-Zeitung berichtet. Laut Bericht sollen es 2,6 und 3,4 Promille gewesen sein.

https://www.focus.de/panorama/welt/mord-an-maria-auf-usedom-angeklagter-bedroht-zuschauerin-sehen-uns-wieder_id_11059571...

Kann mir das jemand plausibel erklären? Wie kommt man denn auf diese Promille, die wurden doch erst Wochen später gefasst. Macht man das daran fest, was sie angaben getrunken zu haben?

und weiter aus dem Artikel ein Auszug aus dem Obduktionsbericht, der Gerichtsmediziner hat wohl gestern ausgesagt.

Laut des Obduktionsberichts, den Philipp zitiert habe, habe Marias Körper 35 Stich- und Schnittverletzungen aufgewiesen, wovon ihr 24 oberflächlich an Hals, Kopf, Armen und Gesicht zugefügt worden seien. Die Halsschlagader sei durchtrennt und der Schädel sei von einem Messer durchstoßen worden. "Auf die Frage, was die Todesursache sei, war man sich sicher, das der Tod durch die zahlreichen Stich-Schnittverletzungen im Hals und Kopfbereich und durch den starken Blutverlust eingetreten sei.‘‘

Es ist einfach nur unfassbar, im wahrsten Sinne des Wortes. Ich bin ja nun auch schon länger hier im Forum, aber so eine sinnlose, brutale, feige Tat ist mir noch nicht untergekommen.

Auch in dem Artikel geht es um die Vorstrafen und schlechte Kindheit, was ich garnicht erst zitiere, mich persönlich interessiert es überhaupt nicht, was die Typen so gemacht haben, mich interessiert in dem Fall nur noch die Strafe. Der Prozess ging ja ziemlich schnell los und wird auch ziemlich schnell durchgezogen, das finde ich sehr gut.


melden
Anzeige

Gewaltverbrechen auf Usedom

24.08.2019 um 13:58
@obskur
Das mit den Alkoholwerten verstehe ich bisher auch nicht. Da wird der entsprechende Gutachter noch etwas zu sagen.

Joa, was soll man sagen? Zwei gescheiterte Existenzen, mit Gewalterfahrung und zig Vorstrafen. Interessiert mich auch nicht so wirklich. Kinder machen klappt offensichtlich, arbeiten aber scheinbar nicht. Stattdessen Gewaltphantasien. Ich frage mich halt ernsthaft, wie man mit solchen Kreaturen befreundet sein möchte.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

24.08.2019 um 14:01
PurePu schrieb:Das mit den Alkoholwerten verstehe ich bisher auch nicht. Da wird der entsprechende Gutachter noch etwas zu sagen.
Ja das fände ich sehr spannend, beruht bestimmt nur auf Annahmen.
PurePu schrieb:Joa, was soll man sagen? Zwei gescheiterte Existenzen, mit Gewalterfahrung und zig Vorstrafen. Interessiert mich auch nicht so wirklich. Kinder machen klappt offensichtlich, arbeiten aber scheinbar nicht. Stattdessen Gewaltphantasien. Ich frage mich halt ernsthaft, wie man mit solchen Kreaturen befreundet sein möchte.
Mit denen kann es ja dann auch nicht soweit her sein, man sieht es ja auch an der Aussage der Freundin.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

24.08.2019 um 14:04
PurePu schrieb:Das Übergeben hat für mich nichts mit Reue zu tun. Ist doch erstaunlich, dass er sich bei dem Mord oder der Trauerfeier nicht übergehen musste. Da konnte er sogar noch lachen. Aber jetzt, wo es um seinen Arsch geht, KotziKotzi im Gerichtssaal. Schon sehr merkwürdig.
Das sehe ich auch so. Ihm wird wohl bewusst geworden sein, dass das kein Spiel ist sondern bitterer Ernst, und er nun bald für viele Jahre weggesperrt wird. Davon kann einem auch ganz schön übel werden.
Ich glaube nicht, dass einer der beiden so etwas wie Reue empfindet. Für mich gehören beide weggesperrt und das für sehr lange Zeit.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

24.08.2019 um 14:11
Venice2009 schrieb:Ich glaube nicht, dass einer der beiden so etwas wie Reue empfindet. Für mich gehören beide weggesperrt und das für sehr lange Zeit.
Ja, aber was sollte dagegen sprechen? Die vorsätzliche Alkoholisierung schon mal nicht, die psychische Störung des einen könnte diesen statt ins Gefängnis eher in eine Psychiatrie befördern, okay. Hauptsache er ist weggesperrt. Dass er jetzt noch Leute im Gerichtssaal und den Mittäter bedroht, zeigt nur, wie gefährlich er ist.

Der Ältere wird, von dem ausgehend, was wir wissen, bestimmt eine lebenslange Freiheitsstrafe kassieren. Wenn die besondere Schwere der Schuld nicht festgestellt wird, könnte er, wenn es gut für ihn läuft, mit Anfang/Mitte 40 wieder auf freiem Fuß sein. Er könnte jetzt eine Ausbildung im Knast machen und eine Therapie. Und tatsächlich hätte er noch mal ne Chance, ein zweites Leben zu beginnen. Ob das jetzt gerecht ist oder nicht, so läuft es halt in der BRD.

Der andere Vogel hingegen, also ob sie den ernsthaft noch mal rauslassen? Das bleibt erst mal abzuwarten.

Warten wir mal gespannt das Urteil ab.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

24.08.2019 um 14:11
Das mit den Alkoholwerten erkläre ich mir so, dass die beiden Täter angegeben haben was und in welchen Mengen sie getrunken haben und wann.
Und ein Gutachter oder Arzt hat das dann aufgrund von Größe und Gewicht der beiden ausgerechnet welchen Promillewert sie dann wohl zum Zeitpunkt der Tat hatten.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

24.08.2019 um 14:15
zlatka1788 schrieb:Das mit den Alkoholwerten erkläre ich mir so, dass die beiden Täter angegeben haben was und in welchen Mengen sie getrunken haben und wann.
Und ein Gutachter oder Arzt hat das dann aufgrund von Größe und Gewicht der beiden ausgerechnet welchen Promillewert sie dann wohl zum Zeitpunkt der Tat hatten.
Das ist möglich und eigentlich die einzige Erklärung, aber muss eben nicht der Wahrheit entsprechen, um auf schuldunfähig zu machen oder nur teilweise schuldfähig, bräuchte man in so einem Fall dann nur Unmengen an Alkohol angeben und steht somit besser da, das kann ich kaum glauben. Es sei denn es gab Zeugen, die es bestätigen können. Mir klang es aber so, dass sie sich angeblich vorher alleine betrunken haben.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

24.08.2019 um 22:05
obskur schrieb:Das mit den Alkoholwerten verstehe ich bisher auch nicht. Da wird der entsprechende Gutachter noch etwas zu sagen.
Ja das fände ich sehr spannend, beruht bestimmt nur auf Annahmen.
zlatka1788 schrieb:"Das mit den Alkoholwerten erkläre ich mir so, dass die beiden Täter angegeben haben was und in welchen Mengen sie getrunken haben und wann."
Und ein Gutachter oder Arzt hat das dann aufgrund von Größe und Gewicht der beiden ausgerechnet welchen Promillewert sie dann wohl zum Zeitpunkt der Tat hatten.
Ich gehe mit der Annahme konform, dass das nur eine Schätzung anhand der Angaben der beiden Angeklagten sein kann.

Aber ich gebe auch zu bedenken, dass ein "ungeübter" Trinker, dh der kein ernstes Alkoholproblem hat, bei solchen Promillewerten eigentlich im Vollrausch in der Ecke liegt und noch nicht mal mehr einen Fuß vernünftig vor den anderen bekommt. Ganz zu schweigen von der zielorientierten Ausführung einer solchen Tat.

So jemand wäre mit 1 Promille schon total breit.

Insofern zweifele ich die Aussage an und denke, dass das nichts weiter ist als eine Schutzbehauptung. Hauptsache mal ordentlich gejammert um zur Tatzeit einen auf unzurechnungsfähig zu machen...


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

25.08.2019 um 08:45
@spiky73
Ich denke die beiden sind keineswegs "ungeübte" Trinker.
Der triste Alltag von arbeitslosen Jugendlichen wird sehr oft von Alkohol dominiert.
Ich meine auch das irgendwo gelesen zu haben in einem Artikel, ich werde später mal danach suchen.
Ich denke also schon, dass die geschätzten Promillewerte durchaus richtig sein können.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

25.08.2019 um 10:30
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die sich nach der langen Zeit noch daran erinnern können, was und wie viel genau sie an besagtem Tag getrunken haben, vor allem nach dem Vollrausch.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

25.08.2019 um 13:03
@Nussknacker13
Es müssen ja nicht mehrere verschiedene Sachen gewesen sein.
Eine Flasche Wodka zb ist nicht schwer zu merken.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

25.08.2019 um 13:39
@zlatka1788
Ja, aber dann hätte es vielleicht geheißen, dass die beiden "ca. 2-3 Promille" gehabt haben müssten. Aber laut Bericht einmal 2,6 und einmal 3,4. Wie kommt die Annahme dieser Werte zustande wenn nicht genaue Angaben vorliegen, wer wie viel getrunken hat. Das kann doch nun wirklich keiner mehr nachvollziehen...


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

25.08.2019 um 14:51
@zlatka1788

aber das soll jetzt keine Entschuldigung sein, oder?

ganz ehrlich...mir ist die schwere Kindheit, die angebliche Perspektivlosigkeit, der Promille Wert scheixx egal...dieses Verbrechen, diese Täter sind so widerwärtig, dumm und emotionslos, dass ich auf die Höchststrafe hoffe!

die müssen weg, einfach nur weg...da bin ich gern auf Stammtischniveau.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

25.08.2019 um 18:45
@Ventil
Nein soll es nicht..
Das war rein faktisch geschrieben und ohne Wertung.

Ich sehe es genauso wie du, willkommen am Stammtisch ;-)


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

25.08.2019 um 22:59
Ventil schrieb:ganz ehrlich...mir ist die schwere Kindheit, die angebliche Perspektivlosigkeit, der Promille Wert scheixx egal...dieses Verbrechen, diese Täter sind so widerwärtig, dumm und emotionslos, dass ich auf die Höchststrafe hoffe!
Das sind zwei verschiedene Dinge, die gerne durcheinander geworfen werden. Erklärung, ja bitte, Entschuldigung, womöglich Strafminderung, nein Danke.

Die Täter weg, so lange wie möglich. Keine Diskussion.

Wenn man sowas allerdings für die Zukunft im Vorhinein verhindern will und nicht der Überzeugung ist, dass solche Leute böse vom Himmel fallen, dann muss man sich mit den Hintergründen beschäftigen.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

26.08.2019 um 06:52
BoobSinclar schrieb:Wenn man sowas allerdings für die Zukunft im Vorhinein verhindern will und nicht der Überzeugung ist, dass solche Leute böse vom Himmel fallen, dann muss man sich mit den Hintergründen beschäftigen.
ich glaube eher nicht, dass man es in Zukunft verhindern werden kann.

Gewalttätigkeit, Empathielosigkeit, die können schon von vornherein vorhanden sein und begünstigen solche Gewalttten. Nicht jeder der eine schlechte Kindheit hatte, begeht solche Morde. Es gibt Defekte im Gehirn, wo bestimmte Bereiche kaum bis gar nicht ausgebildet sind, andere wiederum verstärkt. Ich glaube da spielen viele verschiedene Faktoren eine Rolle, warum jemand zu so einem Menschen wird und ich befürchte eben schon, dass es teilweise auch angeboren ist.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

26.08.2019 um 07:13
PurePu schrieb:Der Ältere wird, von dem ausgehend, was wir wissen, bestimmt eine lebenslange Freiheitsstrafe kassieren.
Da der Mann zur Tatzeit nicht über 21 war, wird die Verteidigung auf jeden Fall eine Verurteilung nach Jugendstrafrecht fordern. Anders als in den USA, ist in Deutschland dabei nicht die Schwere der Tat ausschlaggebend, sondern die Reife des Täters. Und nach dem was über den Täter bekannt geworden ist, hat er gute Chancen dass die Richter dem Antrag der Verteidigung folgen.

Ich denke daher nicht, dass der ältere Täter mehr 10 Jahre im Gefängnis verbringen wird. Im Jugendstrafrecht gibt es meines Wissens auch keine lebenslange Freiheitsstrafe.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

26.08.2019 um 07:21
obskur schrieb:Kann mir das jemand plausibel erklären? Wie kommt man denn auf diese Promille, die wurden doch erst Wochen später gefasst. Macht man das daran fest, was sie angaben getrunken zu haben?
Ich könnte mir vorstellen dass die Verteidigung der beiden angeführt hat, was und wie viel sie wann getrunken haben (1 Flasche Korn, 1 Kasten Bier, was auch immer). Aus diesen Angaben kann man dann die Promille zur Tatzeit schätzen.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

26.08.2019 um 11:29
Nussknacker13 schrieb:Ich kann mir nicht vorstellen, dass die sich nach der langen Zeit noch daran erinnern können, was und wie viel genau sie an besagtem Tag getrunken haben, vor allem nach dem Vollrausch.
Naja, so eine Tat begeht man ja nicht jeden Tag, auch die beiden Täter in diesem Fall bestimmt nicht.
Von daher kann ich mir schon gut vorstellen, dass dieser Tag als 'besonders'/'außergewöhnlich' in Erinnerung der beiden Täter geblieben ist.
D h die Details des Tattages sind wahrscheinlich prägnanter in der Erinnerung der Täter abgespeichert als die eines x-beliebigen anderen Tages.

Bei diesen angenommenen Promillewerten ist auf jeden Fall von Alkoholikern/ 'Gewohnheitstrinkern' auszugehen, sonst wären die beiden gar nicht mehr in der Lage gewesen, die Tat zu begehen, sondern hätten halb k O 'in der Ecke gelegen'.

Hoffe, dass durch die (angenommenen) Promillewerte nicht mildernde Umstände für die beiden Täter im Endeffekt herauskommen.


melden
Anzeige

Gewaltverbrechen auf Usedom

26.08.2019 um 18:51
Diese beiden sind so asozial, man fragt sich schon, was bei denen schief gelaufen ist? Der Knoop ist auf jeden Fall in meinen Augen psychiatrisch auffällig, aber das werden Gutachter klären, der andere Täter G. ist meiner Meinung nach ein kleiner Mitläufer, der die Tat tatsächlich bereut, was an seiner Schuld aber nichts ändert. Die Ex vom Knoop muss sich die Fragen gefallen lassen, warum sie niemandem etwas über die Mordpläne gesagt hat, das ist doch nicht normal, dass jemand so konkret etwas von sich gibt?!


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt