Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Vermisstenfall Ulrich Jaschke

69 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Suizid, NRW ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Vermisstenfall Ulrich Jaschke

30.05.2020 um 08:36
Gute Frage, wahrscheinlich ja.

Selbst direkt nachdem die Grenzen zu waren, gab es welche, die sie passiert haben.

Ich müsste meine Söhne fragen, aber da gab es bei YouTube ein paar Videos, wie welche unbehelligt von Deutschland nach Spanien oder Frankreich führen.


melden

Der Vermisstenfall Ulrich Jaschke

30.05.2020 um 13:16
Ich glaube nicht an eine Pilgerreise. Er ist keine 20 mehr und müsste wissen, was er seiner Familie und seinen Freunden zumutet, wenn er sich ohne Benachrichtigung einfach mal eine Auszeit nimmt.

Eine kleine Notiz im Auto hätte doch genügt. So gehe ich eher von einem Unfall oder Suizid aus. Wurde eine Handyortung veranlasst?


2x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Ulrich Jaschke

30.05.2020 um 14:29
Zitat von GigiNazionaleGigiNazionale schrieb:Ich glaube nicht an eine Pilgerreise. Er ist keine 20 mehr und müsste wissen, was er seiner Familie und seinen Freunden zumutet, wenn er sich ohne Benachrichtigung einfach mal eine Auszeit nimmt.
Man muss nicht maximal 20 sein, um eine Pilgerreise zu machen. Manche legen auch nur eine Teilstrecke zurück. Er war zudem mit dem Fahrrad unterwegs und kündigte gegenüber einem Freund eine mögliche "Auszeit im Kloster" an. Eine Pilgerreise halte ich unter diesen Umständen nicht für abwegig.


melden

Der Vermisstenfall Ulrich Jaschke

30.05.2020 um 16:37
Zitat von GigiNazionaleGigiNazionale schrieb:Eine kleine Notiz im Auto hätte doch genügt. So gehe ich eher von einem Unfall oder Suizid aus. Wurde eine Handyortung veranlasst?
So wie ich es verstanden habe wurde das Auto von UJ nicht kriminaltechnisch untersucht. Man findet leider keine Infos dazu aber ich meine mich zu erinnern dass die EB gesagt haben da sie nicht von einem Verbrechen ausgehen (bisher) habe man das Auto lediglich in Blick also ob sich Personen dem Fahrzeug nähern oder gar UJ selbst und ansonsten ließ man es dort stehen. Sollte die Polizei es nicht geöffnet und durchsucht haben so mag ja vielleicht tatsächlich ein Abschiedsbrief im Fahrzeug liegen

Das mit dem Pilgern klingt wie eine gute Idee zumal er sich ja auch dahingehend geäußert hatte dass er Lust hätte mal in ein Kloster zu gehen. Daher nehme ich an dass Religion für ihn eine Rolle spielt. Aber normal bekommt man ja einen Pilgerpass, das müsste sich ja überprüfen lassen


1x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Ulrich Jaschke

30.05.2020 um 16:52
Zitat von InfostreamInfostream schrieb:Aber normal bekommt man ja einen Pilgerpass, das müsste sich ja überprüfen lassen
Man kann den Weg natürlich auch ohne Pilgerpass pilgern. Ich weiß auch nicht, ob so ein Pilgerpass offiziell registriert wird. Ist das evtl. ein Formular, wo man seinen Namen einträgt und der dann an den Stationen gestempelt wird?


1x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Ulrich Jaschke

30.05.2020 um 16:59
@sören42
Da bin ich leider ebenfalls überfragt. Ich denke aber allzu viele wird es nicht gegeben haben die im Zuge der corona Krise einen solchen beantragt haben. Vielleicht erinnert sich ja noch jemand an ihn. Da man allerdings zumindest grundlos nicht über Grenzen kommt - Ausnahmen mögen hier die Regel bestätigen- würde ich jedenfalls ohne einen solchen Pilgerpass nicht loswandern. Zumindest kann man dann einen Grund für die Einreise nachweisen. Je nachdem wie weit man kommt muss man ja einige Grenzen passieren insbesondere auch da man ja nochmals zurück wandern muss. Wie weit mag er da zufus überhaupt gekommen sein? Sollte da was dran sein können die EB das ja eingrenzen und entlang der Route die Behörden um Mithilfe bitten.

Kann mir das jedoch auch nur schwer vorstellen dass man ein solch großes Vorhaben für sich behält zumal es ja auch einiges an Planung benötigt


3x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Ulrich Jaschke

30.05.2020 um 19:44
Zitat von InfostreamInfostream schrieb:Wie weit mag er da zufus überhaupt gekommen sein?
@Infostream
Ich denke, er ist mit einem Fahrrad unterwegs. Bis Lüttich kommt man bestimmt, denke ich, auch ohne jeglichen Ausweis. Man kann auch nur eine Teilstrecke pilgern.


melden

Der Vermisstenfall Ulrich Jaschke

30.05.2020 um 19:50
@sören42
Ja stimmt, mein Fehler
Trotzdem fehlt mir hier irgendwo wenigstens eine Erwähnung gegenüber seinen bekannten. Auch für einen Selbstmord. Direkt bevor er ins Auto stieg und davon fuhr war er ja mit einem Freund für längere Zeit unterwegs. Wie wahrscheinlich ist es, dass die beiden sich am Haus verabschieden, er direkt ins Auto steigt und davon fährt um zu pilgern (oder sich was zu tun) - möchte sagen es scheint unglaublich dass dem Freund rein gar nichts aufgefallen ist


melden

Der Vermisstenfall Ulrich Jaschke

07.06.2020 um 21:21
Also, ich verfolge den Fall auch seit der Veröffentlichung in den Medien.

Wie viele hier, denke auch ich, dass er vermutlich verunfallt ist oder sich etwas angetan haben könnte.

Dennoch finde ich keine Erklärung dafür, warum man ihn dann nicht findet....

Auch sein Fahrrad ist ja scheinbar nie wieder aufgetaucht und das alles obwohl er ja noch gesichtet wurde und somit der Radius in dem er sich am Tag seines Verschwindens bewegt haben müsste relativ abgrenzbar sein sollte.

Ich hoffe für die Angehörigen, dass der Fall dann doch noch eine unerwartete Wendung bekommt und er womöglich unbeschadet wieder auftaucht.
Auch wenn mir der Glaube daran schwer fällt....


melden

Der Vermisstenfall Ulrich Jaschke

07.06.2020 um 22:11
@Meise
Auch sein Fahrrad ist ja scheinbar nie wieder aufgetaucht und das alles obwohl er ja noch gesichtet wurde und somit der Radius in dem er sich am Tag seines Verschwindens bewegt haben müsste relativ abgrenzbar sein sollte.
Er könnte samt Fahrrad in einen Zug gestiegen sein und damit wird sein möglicher Aktionsradius enorm gross.


2x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Ulrich Jaschke

08.06.2020 um 12:03
Zitat von Hercule-PoirotHercule-Poirot schrieb:Er könnte samt Fahrrad in einen Zug gestiegen sein und damit wird sein möglicher Aktionsradius enorm gross.
Man darf nicht vergessen dass als er verschwand gerade lock down war... Da fällt man ja im allgemeinen sehr viel eher auf.

Ich befürchte auch dass UJ nicht mehr am Leben ist. Mittlerweile hätte er sich bestimmt gemeldet sollte er irgendwo unterwegs sein. Ich frage mich nur ob es ein Verbrechen war. Bei einem Suizid würden es doch die wenigstens so handhaben dass man sie weder findet noch irgendetwas über den Verbleib weiß. Er hinterlässt immerhin Freunde und Familie


melden

Der Vermisstenfall Ulrich Jaschke

08.06.2020 um 18:45
Im Fall des Christian Hübl aus Untermeitingen hätte man die Leiche auch nicht gefunden wenn nicht zufällig zu der Zeit als der Körper wegen der Verwesung Auftrieb hatte jemand an dem Baggersee spazieren gegangen wäre. Er hatte sich sogar selbst mit dem Fahrrad beschwert, das hatte allerdings nicht ausgereicht. Die Absicht ist aber klar erkennbar, er wollte nicht gefunden werden.


melden

Der Vermisstenfall Ulrich Jaschke

11.06.2020 um 16:53
Zitat von Hercule-PoirotHercule-Poirot schrieb am 07.06.2020:Er könnte samt Fahrrad in einen Zug gestiegen sein und damit wird sein möglicher Aktionsradius enorm gross.
Er könnte sogar mit dem Fahrrad zum Flughafen Weeze gefahren sein. Der Flughafen ist jedenfalls nicht weit entfernt, vom "Lockdown" mal abgesehen.


melden

Der Vermisstenfall Ulrich Jaschke

11.06.2020 um 17:03
Ohne Angabe der Personalien stelle ich es mir ziemlich schwierig vor einen Flug zu bekommen. Oder meinst du er hat das Ticket unter einen falschen Namen mit falschen Papieren gekauft? Das fände ich - falls Suizidabsicht bestand - doch etwas übertrieben.


melden

Der Vermisstenfall Ulrich Jaschke

11.06.2020 um 19:28
Ich denke einfach mal, es ergibt wenig Sinn, dass er mit dem Auto nach Kevelaer fährt, dort auf sein Fahrrad umsteigt, um dann mit diesem bis zum nächsten Bahnhof oder Flughafen zu fahren.

Wenn er ein solches, weiterführendes Ziel gehabt hätte, wäre es doch sehr wahrscheinlich, dass er dieses gleich mit dem Auto angesteuert hätte.


melden

Der Vermisstenfall Ulrich Jaschke

28.07.2020 um 09:03
Es gibt wohl immer noch nichts Neues....

Inzwischen sind drei Monate vergangen.

Man müsste wissen, ob es Kontobewegungen gibt.


melden

Der Vermisstenfall Ulrich Jaschke

28.07.2020 um 11:15
Zitat von sören42sören42 schrieb am 30.05.2020:Man kann den Weg natürlich auch ohne Pilgerpass pilgern. Ich weiß auch nicht, ob so ein Pilgerpass offiziell registriert wird. Ist das evtl. ein Formular, wo man seinen Namen einträgt und der dann an den Stationen gestempelt wird?
so wie ich es der seite entnehme, kann man einen pilgerpass durchaus online bestellen.
man kann ihn wohl auch an verschiedenen stationen des jakobsweges erwerben.

https://www.jakobsweg.de/pilgerpass/


1x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Ulrich Jaschke

26.09.2020 um 21:04
Zitat von bey0ndbey0nd schrieb am 28.07.2020:so wie ich es der seite entnehme, kann man einen pilgerpass durchaus online bestellen.
man kann ihn wohl auch an verschiedenen stationen des jakobsweges erwerben.
Der Zeitraum für eine Pilgerreise scheint mir aber jetzt doch etwas (zu) lang. Bleibt noch die Ankündigung UJs, eine Auszeit im Kloster verbringen zu wollen. Aber mittlerweile muss man evtl. auch damit rechnen, dass er nicht mehr am Leben ist, sei es durch Unfall, Suizid oder ein Verbrechen.


melden

Der Vermisstenfall Ulrich Jaschke

04.01.2021 um 09:57
Leider wurde er am 29.12.2020 tot aufgefunden
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65858/4803652
Dinslaken/Weeze (ots)

Bereits am vergangenen Dienstag (29.12.2020) gegen 15:30 Uhr fand eine 47-jährige Spaziergängerin in einem Wald in Wemb einen Leichnam.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei und eine Obduktion ergaben, dass es sich bei dem Toten um einen 45-jährigen Dinslakener handelt, der seit April vergangenen Jahres vermisst wurde.

Damals wurden auch Waldstücke in Weeze und Umgebung mit Einsatzhundertschaften und Diensthunden durchsucht. Leider ohne Erfolg.

Ein Verbrechen wird durch die Polizei derzeit ausgeschlossen.
Quelle:



2x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Ulrich Jaschke

04.01.2021 um 10:28
Zitat von seliseli schrieb:Leider wurde er am 29.12.2020 tot aufgefunden
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65858/4803652
Vielen Dank für den Link. Bin mal gespannt, ob man davon nochmal was lesen wird. Wemb ist ja ein Stadtteil von Weeze, aber ob genau auch in dem Wald gesucht wurde, steht ja in dieser bisher einzigen Mitteilung nicht drin.


melden