Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Rätsel um Ariadna

54 Beiträge, Schlüsselwörter: Wien vermisst Ariadna

Das Rätsel um Ariadna

24.05.2020 um 01:46
skullnerd schrieb:Ein Autoparkplatz, wo sie sich zum zweiten Mal mit jemandem traff. Da fallen mir zwei mögliche Szenarien ein, wieso man sich dort verabreden sollte und beide haben nichts mit einem freiwilligen Verschwinden zu tun.
Komisch, mir fällt nach all dem, das ich gelesen habe ein: "Hey, zuhause ist alles Oarsch, Schule ist auch noch bis Anfang Juni aus. Lass uns einfach wohin fahren." (Ich schenke dir dieses dritte Szenario. Ein Zuwachs von fünfzig Prozent ist nicht schlecht.) Hab gehört, Parkplätze eignen sich dazu, Passagiere ins Auto einsteigen zu lassen.


melden

Das Rätsel um Ariadna

24.05.2020 um 01:48
Nacktbürger schrieb:So, meine Meinung, was passiert ist: Eine junge, aber erwachsene, Frau lebt noch bei ihren Eltern
Die Eltern leben nicht in Deutschland, sie lebt mit ihren Schwestern zusammen in einer WG.
Habe ich in einem Artikel gelesen, Quelle reiche ich morgen nach.

Ich glaube auch nicht an ein freiwilliges Untertauchen. Die Familie scheint eine sehr enge Bindung untereinander zu haben, wie es mir aufgrund der Artikel und des Fernsehinterviews der Schwester scheint.


melden

Das Rätsel um Ariadna

24.05.2020 um 01:49
Nacktbürger schrieb:Eine junge, aber erwachsene, Frau lebt noch bei ihren Eltern.
Sie wohnte aber doch gar nicht bei ihren Eltern. Sie lebte mit den Schwestern zusammen - so zumindest die Boulevardpresse.


melden

Das Rätsel um Ariadna

24.05.2020 um 01:57
Nacktbürger schrieb:Komisch, mir fällt nach all dem, das ich gelesen habe ein: "Hey, zuhause ist alles Oarsch, Schule ist auch noch bis Anfang Juni aus. Lass uns einfach wohin fahren." (Ich schenke dir dieses dritte Szenario. Ein Zuwachs von fünfzig Prozent ist nicht schlecht.) Hab gehört, Parkplätze eignen sich dazu, Passagiere ins Auto einsteigen zu lassen.
Vielen Dank. nur warum holt derjenige sie nicht von irgendwo ab, was näher an ihrem Zuhause ist, wenn derjenige es ja ach so gut mit ihr meint und er selbst mobil ist? Einem Parkplatz für den sie nicht zuerst ca. 12 km wie auch immer zurücklegen muss? Nuja, ich würde es für sie hoffen, dass dein Szenario stimmt.


melden

Das Rätsel um Ariadna

24.05.2020 um 02:02
Nacktbürger schrieb:Dass ich die falschen Angaben gegenüber ihrer Schwester als Anzeichen für ein absichtliches Verschwinden sehe, hab ich schon weiter oben gesehen.
Dann kann sie z. B. gemacht haben, weil die Schwester ihr aus Sorge von dem Treffen abgeraten hätte u. sie sich nicht erklären wollte.
Als den Beweis für ein absichtliches Verschwinden kann ich das nicht werten.


melden

Das Rätsel um Ariadna

24.05.2020 um 02:09
Nacktbürger schrieb:Zuerst schreist du nach Quellen, dann beschäftigst du dich nicht damit.
Ich habe alle deine Verlinkungen gelesen, und mich dafür bedankt.

Ich fragte dich nach Quellen zu diesen zwei Themen: Wo ist zu entnehmen, dass die Polizei die Ermittlungen in dem Vermisstenfall eingestellt?
Das BKA hat keine Fahndung online - warum sollten sie? Gibt es dazu eine Regelung in Österreich, die abweichend ist von der in DE?

Ich konnte keiner der Verlinkungen eine Antwort auf eine der beiden Fragen entnehmen.


melden

Das Rätsel um Ariadna

24.05.2020 um 02:55
@Nacktbürger

Nur eine Frage ganz am Rande: Hast Du generell einen konkreten Einblick in diesen konkreten Fall? Oder auch konkret etws zu diesem konkreten Fall zu sagen, ausser einer gewissen Orts- und Menschenkenntnis? Vom flüchtigen Lesen bekomme ich eher den Eindruck, es scheint vor allem darum zu gehen, Allgemeinwissen anzubringen. Wir wissen nicht mehr über den konkreten Fall, als man der Presse entnehmen kann. Nicht immer aber ist die Absenz von Wissen über eine Sache ein Beleg dafür, dass es diese Sache nicht gibt.

Eine Aussage darüber, was die Polizei NORMALERWEISE alles so treiben müsste oder auch nicht, kann eine konkrete Untersuchung dessen, was sie hier konkret treibt, nicht ersetzen. Normalerweise müsste es heute regnen. Tuts aber nicht. Ich werde nass, was hilft mir dann die Erkenntnis, dass ich das normalerweise nicht werde?

Ja, das kann ja alles sein, dass das alles normalerweise so läuft und ab 18 (zwinker, zwinker) dann sowieso. Erstmal haben wir anscheinend vor allem eine Schwester, die sich Sorgen macht. Würde ich als Familienangehöriger und Mitbewohner erstmal auch. Das ist erstmal und ohne weiteres Wissen nichts verwerfliches, alarmistisches, naives, dämliches, lebens- und weltfremdes.

Hier sind gerade einmal knapp 2 Seiten geschrieben, ein finales Urteil darüber, ob wir hier dem Verbrechen des Jahrhunderts oder einem verlängerten Schäferstündchen auf der Spur sind, muss nicht gefällt werden. Vor allem nicht bei der spärlichen Informationslage.


melden

Das Rätsel um Ariadna

24.05.2020 um 03:28
@BoobSinclar:

Ich habe generell genau so viel Einblick, wie jeder andere hier. Das sind eine Handvoll Zeitungsmeldungen, die sich auf Meldungen der beiden qualitativ schlechtesten Tageszeitungen Österreichs beziehen.
Aber damit hier Ruhe herrscht: Ja, wir haben hier eine Schwester, die sich Sorgen macht (oder auch nicht, wir nehmen an, dass sie es normalerweise täte) und der ganz sicher geholfen wird, wenn man mal nicht von einem absichtlichen Verschwinden ausgeht und über zwei Ideen sinniert, was denn alles auf einem Parkplatz passieren könnte. Klar, meine Sorgen als Schwester würde das lindern, wenn ich zufälligerweise darüber stolpere.

Ich kann dir hier gerne beipflichten, dass wir nichts genaues wissen können und werden. Anhand des Schweigens im Blätterwald der renommierten Medien, gehe ich allerdings davon aus, dass hier kein Verbrechen passiert ist. Was für die Schwester sicher ein angenehmerer (wenn auch kein schöner) Gedanke ist.

Bleibt hier noch immer die Tatsache, dass hier ein Photo einer Privatperson ohne deren Einverständnis (Recht am eigenen Bild nach § 78 UrhG) veröffentlicht wird. Was irgendwie rechtlich so was von nicht in Ordnung ist. Auch wenn's nicht regnet.


melden

Das Rätsel um Ariadna

24.05.2020 um 04:27
Nacktbürger schrieb:Zuerst schreist du nach Quellen,
Ich sehe hier nur dich “schreien.“ Jeden Gedankengang anderer Kommentartoren zynisch abzutun, ist auf Dauer anstrengend für Mitleser. Das ist hier ein Diskussionsforum, da muss man tatsächlich auch andere Meinungen gelten lassen.

Ariadna war nur leicht bekleidet weggegangen und außer ihrem Handy und ihrem Fahrausweis nahm sie nichts mit. Ziemlich mangelhafte Ausrüstung für den großen “Abgang“'.

Weiterhin finde ich, für eine scheinbar intelligente junge Dame hat sie sich ein ziemlich dümmliches Zeitfenster gesetzt, sprich zweieinhalb Stunden an einem späten Abend. Warum nicht tagsüber abhauen, wo man ggf. mehr Zeit rausschinden kann, bevor Zuhause die große Panik ausbricht.
Nacktbürger schrieb:Mal direkt gesagt, ich habe seit meinem neunzehnten Lebensjahr keinen Kontakt zu meinen Eltern. Sie haben mich mit der Polizei suchen lassen.
Das ist ja schön für dich, hat aber nix mit dem Fall zu tun. Jedes Wesen mit seiner persönlichen Vorgeschichte und eigenem Charakter kann man wohl kaum mit Dir vergleichen.
Nacktbürger schrieb:. Anhand des Schweigens im Blätterwald der renommierten Medien, gehe ich allerdings davon aus, dass hier kein Verbrechen passiert ist.
Verstehe ich nicht. Vermisstenfälle erscheinen i.d.R. meistens zuerst in den Boulevardblättern, schon alleine wegen deren hohen Auflagen. Hier wird ja nicht der Papst vermisst, dass ORF gleich eine Sondersendung machen müsste. Deine Schlussfolgerung, deswegen in kein Verbrechen passiert ist m.E. etwas weltfremd.


melden

Das Rätsel um Ariadna

24.05.2020 um 08:50
Nacktbürger schrieb:Anhand des Schweigens im Blätterwald der renommierten Medien
Immer mehr Medien greifen diesen Vermisstenfall auf und alle berufen sich auf Aussagen der Polizei ( die Polizei bittet nun um Mithilfe o.ä), genauso wie bekannt sein dürfte, daß die Polizei bei Erwachsenen , die scheinbar nicht krank, oder selstgefährdend eingestuft werden, bis zu 14 Tage mit einer öffentlichen Meldung auf ihrer Seite wartet, was aber nicht bedeutet, daß es keine Vermisstmeldung gibt,oder sie nicht nach der Person suchen.
Eine Frage hätte ich aber an Dich, es gibt zig ähnlich gelagerte Fälle in diesem Forum, doch Du hast Dich scheinbar extra für diesen Thread hier angemeldet, was genau ist Deine Motivation dafür ?


melden

Das Rätsel um Ariadna

24.05.2020 um 09:30
Sie hat ihrer Schwester nicht die Wahrheit gesagt darüber, wo und mit wem sie sich trifft. Sie hat auch nicht irgendwas dahergeschwindelt wie „Ich geh spazieren“, sondern hat konkret eine Person benannt, mit der sie sich treffen will, ohne dass dies der Wahrheit entspricht. Und das wohl nicht zum ersten Mal.
Ich denke, im Hintergrund zu dieser Lüge liegt der Schlüssel.
Gab es da sowas wie kulturelle Vorgaben, mit wem sie sich treffen durfte und mit wem nicht? Oder war ihr vielleicht klar, dass ihrer Verabredung sie in Schwierigkeiten bringen würde und, unabhängig vom kulturellen Hintergrund, von der Familie nicht gebilligt würde? Verwandte wohnen wohl in der Nähe.
Es gibt ja einiges, in das man als junges Mädchen hineingeraten kann, und das man vor der Familie lieber verbirgt.
Sollte sie wirklich aus freien Stücken abgehauen sein, ist dieser Entschluss sicher erst gefallen, nachdem sie die Wohnung verlassen hat. Für ein von langer Hand geplantes Verschwinden spricht hier meines Erachtens nach gar nichts.


melden

Das Rätsel um Ariadna

24.05.2020 um 09:58
Ich denke, dass es vielleicht ein älterer Mann war...
Denn den Schulfreund hat sie ja nicht verheimlicht.

Beschließt man, mit einem Mann, den man zweimal getroffen hat, unterzutauchen??? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen...


melden

Das Rätsel um Ariadna

24.05.2020 um 10:12
Laserline schrieb:Beschließt man, mit einem Mann, den man zweimal getroffen hat, unterzutauchen??? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.
Naja wenn ich eine Neugierige Familie hätte, würde ich auch abtauchen.
Um mit den Mann in Ruhe ungestört, Zeit zu verbringen.
Aber ich würde dann mehr Klamotten und Co mit nehmen und das hat sie nicht.
Des wegen Spricht für mich nicht viel für die Theorie


melden

Das Rätsel um Ariadna

24.05.2020 um 10:28
Laserline schrieb:Ich denke, dass es vielleicht ein älterer Mann war...
Denn den Schulfreund hat sie ja nicht verheimlicht.

Beschließt man, mit einem Mann, den man zweimal getroffen hat, unterzutauchen??? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen...
Besonders weil oben immer die Rede von einem MANN war, ist mir das auch direkt aufgefallen. Finde ich im Alter von 18 jetzt nicht super gewöhnlich.

Da als Vorwand immer der Schulfreund genannt würde, ist es evtl sogar möglich (muss aber nicht) dass es ein Lehrer/Referendar etc. war. (Bezug zur Schule würde passen)

Zb könnte man sagen „Ich Treff mich mit jmd. aus der Schule - wo vermutlich 95% von einem Schulkameraden ausgehen würden...?! Gut hier wurde wohl
Speziell der Schulfreund genannt, könnte aber trotzdem die Nähe vermitteln.


Wo eine Beziehung eher schwierig wäre, bzw. „besser“ nicht öffentlich gemacht werden sollte. Daher vll die Ausreden und heimlichen Treffen. Natürlich nur eine Vermutung meinerseits.


melden

Das Rätsel um Ariadna

24.05.2020 um 12:06
@Interesse_01 und alle

Es gab, glaube vergangene Woche einen kurzen Beitrag - keine Suchmeldung!!!! - in ORF Heute Wien (immer Montag bis Samstag um 19 Uhr) zu dem angeblichen „Verschwinden“ der Frau.

Ich kann mich deshalb daran erinnern, weil ich mich gewundert habe, weshalb in dieser Angelegenheit so schnell ein Anwalt eingeschaltet wurde.


melden

Das Rätsel um Ariadna

24.05.2020 um 12:07
Nacktbürger schrieb:Bleibt hier noch immer die Tatsache, dass hier ein Photo einer Privatperson ohne deren Einverständnis (Recht am eigenen Bild nach § 78 UrhG) veröffentlicht wird. Was irgendwie rechtlich so was von nicht in Ordnung ist. Auch wenn's nicht regnet.
ich finde das auch ziemlich grenzwertig mit dem photo.

warum wird darauf nicht eingegangen?
ist das ein offizielles fahndungsphoto oder gibt es ein einverstaendnis der verwandten?

ich kann da in den meisten punkten @Nacktbürger nur zustimmen.


melden
melden

Das Rätsel um Ariadna

24.05.2020 um 12:15
kf1801 schrieb:weil ich mich gewundert habe, weshalb in dieser Angelegenheit so schnell ein Anwalt eingeschaltet wurde.
Das allerdings hat mich auch verwundert. Ich persönlich würde alle möglichen Leute einschalten, aber keinen Anwalt. Ich kann mir eigentlich hier nur vorstellen, dass der Anwalt als Vermittler dient, sei es, weil die Eltern im Ausland sind, sei es wegen eventuell bestehender Sprachbarrieren, aber generell erschien mir die Vertretung durch eine Anwalt auch merkwürdig.


melden

Das Rätsel um Ariadna

24.05.2020 um 12:22
Ilvareth schrieb:dass der Anwalt als Vermittler dient, sei es, weil die Eltern im Ausland sind,
Hinzu kommt, dass die Eltern selbst Anwälte sind. Die Vermittler-Theorie erscheint mir dadurch recht plausibel - jemanden in Österreich zu haben, der Kontakt zur Wiener Polizei halten kann.

https://www.krone.at/2158232
Der Vater und die Mutter sind Anwälte.


melden

Das Rätsel um Ariadna

24.05.2020 um 12:49
Ich denke auch, dass sie sich mit einem älteren Mann getroffen hat, mit dem die Schwester nicht einverstanden gewesen wäre. Verheiratet, ein Lehrer oder auch jemand, den sie bei dem Spiel im Internet kennengelernt hat.

Dass sie freiwillig weggefahren ist, glaube ich irgendwie nicht. Eingestiegen vielleicht schon noch um irgendwo hinzufahren. Aber warum sollte sie nicht mehr zurückkommen und ihre Familie in Sorge stürzen? Die Schwester hat doch die Geschichte geglaubtund das Verhältnis scheint gut gewesen zu sein. Die Eltern in weiter Ferne hätten ihr auch nicht dreinquatschen können. Gut überdie Verwandten weiß man zuwenig, ob die streng waren wird nicht erwähnt.


melden
366 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt