Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

352 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Ungeklärt, Ungelöst ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 06:38
Komisch..ich musste auch an den "Fall Tristan" denken...allerdings gibt es bis auf das Abstellen der Schuhe sonst kaum Parallelen.. Dass der Täter so lange auf das Eintreffen der Frau gewartet hat, weist doch auf eine Beziehungstat hin, dass er Wertsachen mitgenommen hat, war wahrscheinlich nur ein Nebeneffekt. Der Computer wurde höchstwahrscheinlich entwendet, um Spuren zu verwischen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass damals viel aus nicht vorhandener hardware "ausgelesen" werden konnte, das war die Zeit, als das Internet noch in den Kinderschuhen steckte. Irgendjemanden aus dem Bekanntenkreis des Egepaares muss der Kripo durch die Lappen gegangen sein..


melden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 07:26
Der Fall Dieter Zurwehme dürfte mit diesem fall nichts zu tun haben. Zurwehme wurde gefasst und sicherlich auch zu diesem Fall ausgiebig verhört. Er war ja auf der Flucht in ganz Deutschland.

Wen es interessiert: Zum Zurwehme-Fall gibt es ein interessantes Buch, vom damaligen Mordermittler Gerhard Starke (Leiter der Mordkommision Koblenz) verfasst.

Die Morde von Remagen: Die Jagd auf den Schwerverbrecher Dieter Zurwehme (Deutsch) Taschenbuch – 30. Juni 2017
von Mauritius Kloft (Autor), Gerhard Starke (Autor)


Aber zurück zum Fall: Mir kam es stark so vor, als sei die Frau das eigentliche Ziel des Mörders/der Mörder gewesen. Die komischen sexuellen Handlungen, ihr Beruf als Gynäkologin. Mir drängt sich der Eindruck auf, dass das irgendetwas mit ihrem Beruf zu tun hat. Dazu hat der Täter lange auf sie gewartet, hat relativ wenig gestohlen, das war kein Raubmord.


1x zitiertmelden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 08:18
Ja, es ist schon seltsam: Beruf als Gynäkologin und anscheinend starke und äusserst brutale Gewalteinwirkung auf ihren Geschlechtsbereich. Ich denke da auch an Rache als Motiv


1x zitiertmelden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 09:19
Da schliesse ich mich euch an. Ich tippe auch auf einen Zusammenhang Beruf ggf Nationalität oder Patient mit dieser Nationalität.
Ihre beschriebene Nervosität könnte auch damit im
Zusammenhang stehen.
Generell hat man wenig über die Lebensumstände erfahren, fand ich.


1x zitiertmelden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 10:11
Zitat von unicorncatunicorncat schrieb:Mal abgesehen vom PC, wurden nur Sachen von ihr mitgenommen (Handtaschen, Kette, Uhr) und die Brillen der beiden ..
Es wurde auch seine Aktentasche mitgenommen; mglw. waren auch noch Kundenakten darin.
Zitat von KottanKottan schrieb:Ja, es ist schon seltsam: Beruf als Gynäkologin und anscheinend starke und äusserst brutale Gewalteinwirkung auf ihren Geschlechtsbereich. Ich denke da auch an Rache als Motiv
Es wurde aber ausdrücklich erwähnt, dass gerade auch zu diesem möglichen Motiv intensivst ermittelt wurde; allerdings ohne auch nur die geringste Anhaltspunkte zu finden. Von daher glaube ich, dass man Rache als Motiv ausschließen kann.
Zitat von Ylva00Ylva00 schrieb:Ihre beschriebene Nervosität könnte auch damit im Zusammenhang stehen.
Auf diese Nervosität wurde zwar explizit hingewiesen, aber nur einmal und danach wurde aber nie mehr darauf eingegangen. Das fand ich sehr erstaunlich.
Zitat von osttimorosttimor schrieb:Rechnet man diese beiden fälle nun einem Täter zu oder nicht!?
So wie ich den FF verstanden habe, glaubte man lange an einen gemeinsamen Täter. Nach dem DNS-Fund und dem dann möglichen Abgleich hatte man sich von dieser Theorie verabschieden müssen.


melden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 10:20
Wurde eigentlich erwähnt, was sie an diesem Abend unternommen hatte, bis zur Rückkehr in ihr Haus. Ich habe da nichts mit bekommen.
Die Spermaspur an der Scheideninnenseite die man fand gibt mir etwas zu denken.
Es wird gesagt es gibt keine Hinweise auf ein Sexualdelikt, aber wie erklärt man dann diese Spur. ??


1x zitiertmelden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 10:26
Es wirkte so, als wollte der Täter seinen Mord am männlichen Opfer nicht sehen. Handtuch um den Kopf, Blut mit Tisch abgedeckt.
Bei ihr hingegen war er völlig hemmungslos.


melden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 10:28
Der Täter war offensichtlich zu guter Vorplanung fähig, ich denke daher eher das die Morde Zurwehme untergeschoben werden sollten. Ein Trittbrettfahrer, der damit von sich ablenken wollte.
Raub schließe ich als Motiv aus, der Täter war Stunden in der Wohnung und nimmt nur eine Kette und Uhr an Wertsachen mit? Das war zu 99% der Schmuck den das Mordopfer an diesem Tage trug und nebenbei mitgenommen wurde.
Ich kann bestätigen, daß die PCs damals, egal welcher Preislage, klobig und schwer waren. Die trägt man nicht weit durch die Gegend, da war ein Fluchtwagen ganz sicher vorhanden.
Die Akten des Ehepaars Lange waren ganz sicher wichtig für den Täter, weshalb sollte er sonst die Aktentaschen beider Opfer und den PC wegschleppen? Ich könnte mir gut vorstellen, daß es dem Täter um die Akten ging und der Rest nur der Verschleierung diente. Der Täter war wahrscheinlich hellauf begeistert, daß der Fall Zurwehme kurz vorher passierte, dies hat er genutzt und die Tat ähnlich durchgeführt.


3x zitiertmelden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 10:29
Zitat von KeintäterKeintäter schrieb:Wurde eigentlich erwähnt, was sie an diesem Abend unternommen hatte, bis zur Rückkehr in ihr Haus. Ich habe da nichts mit bekommen.
Die Spermaspur an der Scheideninnenseite die man fand gibt mir etwas zu denken.
Sie war wohl in ihrer Praxis und hat dort, bis sie nachhause gefahren ist, die Abrechnung gemacht.


1x zitiertmelden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 11:53
Zitat von brummbrummbrummbrumm schrieb:Sie war wohl in ihrer Praxis und hat dort, bis sie nachhause gefahren ist, die Abrechnung gemacht.
Wurde das so gesagt, oder ist das Deine Vermutung? Ich habe wie @Keintäter davon nichts mitbekommen.


1x zitiertmelden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 12:15
Zitat von SeefahrerSeefahrer schrieb:Wurde das so gesagt, oder ist das Deine Vermutung? Ich habe wie @Keintäter davon nichts mitbekommen.
Das wurde so in dem Beitrag erwähnt und ist natürlich keine Vermutung von mir....


1x zitiertmelden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 12:18
Zitat von brummbrummbrummbrumm schrieb:Seefahrer schrieb:
Wurde das so gesagt, oder ist das Deine Vermutung? Ich habe wie @Keintäter davon nichts mitbekommen.
Das wurde so in dem Beitrag erwähnt und ist natürlich keine Vermutung von mir....
Steht auch in der Zusammenfassung von XY: https://www.zdf.de/gesellschaft/aktenzeichen-xy-ungeloest/xycc1-fall1-doppelmord-an-ehepaar-1999-100.html
Zwar nicht spezifisch mit der Abrechnung aber das sie aus ihrer Praxis kam....


melden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 12:27
@brummbrumm
Danke für die Info. Da hatte ich wohl nicht richtig zugehört.


melden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 12:28
Zitat von HöhenburgHöhenburg schrieb: Der Täter war offensichtlich zu guter Vorplanung fähig, ich denke daher eher das die Morde Zurwehme untergeschoben werden sollten. Ein Trittbrettfahrer, der damit von sich ablenken wollte.
Das ist eine gute Theorie ...
Zitat von HöhenburgHöhenburg schrieb: Weshalb sollte er sonst die Aktentaschen beider Opfer und den PC wegschleppen?
Ich glaube, der Täter hat einige "rote Heringe" gelegt - aufgrund der Tatausübung ist davon auszugehen, dass das Motiv im persönlichen Bereich zu suchen ist. Es ging ihm vermutlich eher um die Frau als den Mann (sonst hätte er ja nach dem ersten Mord gehen können und sich daran "erfreuen", wie sie unter dem Verbrechen leidet) - oder um beide Partner.

Es wurden sowohl private Wertgegenstände als auch Informationen gestohlen - es ging aber nicht um einen Raub im klassischen Sinn.

Was verwirrt ist, dass dieses Verbrechen so viele Komponenten hat:
(a) zwei Tote, wobei das so geplant war
(b) auffälliges Verhalten des einen Opfers zuvor
(c) Auffälligkeiten am Tatort (Gesicht abdeckt)
(d) ein sexueller Übergriff
(e) Raub von Wertgegenständen
(f) Raub von Informationen (okay, der Computer war auch etwas wert).


melden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 13:39
Könnte es vlt. Doch sein, das die Spermaspuren nicht vom Täter stammen? Es wurde doch ein Sexualdelikt ausgeschlossen.
Zudem frage ich mich warum der Täter die Brillen mitgenommen hat. Einen grossen Wert haben solche ja wohl eher nicht.


1x zitiertmelden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 13:44
Habe noch einen anderen Artikel gefunden.
Unter anderem ein damals altes, grünes Auto mit einem NW-Kennzeichen (Landkreis Neustadt an der Weinstraße) und einen schwarzen, tiefergelegten Mercedes mit Münchner Kennzeichen.
Quelle: https://www.tz.de/tv/aktenzeichen-xy-zdf-cold-case-spezial-ermittler-doppelmord-offenbach-roedermark-tv-hinweise-opfer-ehepaar-lange-90090351.html

_________
Zitat von KeintäterKeintäter schrieb:Könnte es vlt. Doch sein, das die Spermaspuren nicht vom Täter stammen? Es wurde doch ein Sexualdelikt ausgeschlossen.
Das dachte ich mir auch.


melden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 14:04
Fand den Fall irgendwie sehr unstrukturiert vorgestellt :(


melden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 14:23
ich habe die Einspielung des eventuellen Zusammenhangs mit Herrn Z. (jeder weiß glaube wer gemeint ist ) nicht verstanden.

Hat sich der Verdacht als falsch erwiesen ?


melden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 14:44
@Keintäter
@xTrina

Von Spermaspuren war nie die Rede, sondern unspezifisch von männlicher DNA.


1x zitiertmelden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 15:23
Was mich irritiert an dem Fall: wenn ich das richtig verstanden habe, wurde die Flasche Frau Lange vaginal eingeführt. Mich würde jetzt ist interessieren: war es eine Flasche aus dem Haushalt der Langes? Denn ansonsten kann doch jeder an einen z.b. öffentlichen Mülleimer im Park gehen, sich da eine Flasche schnappen und diese dann zum Tatort mitnehmen. Ich bin kein Profi, aber wenn man aus einer Flasche trinkt, gelangt doch automatisch Speichel und damit DNA in das Innere.. im Film zumindest wurde dann ja auch gezeigt, dass die Flasche zerbrochen wurde. Somit würde ich die Behauptung aufstellen, dass die DNA von der Flasche und somit nicht zwingend vom Täter stammen könnte.


3x zitiertmelden