Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

352 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Ungeklärt, Ungelöst ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 21:19
Zitat von HeribertHeribert schrieb:Andererseits, exklusives Reisebüro = Kunden mit Geld. Motiv? Schulden o.ä. Ich sehe eher, das es um die Frau geht. Warum war sie so nervös?
Nervös wird oftmals mit Stress verwechselt. Wahrscheinlich war Sie einfach mal nur genervt und gestresst. Eine völlig normal Menschliche Eigenschaft die man nicht überbewerten sollte.


1x zitiertmelden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 21:20
Weil das so im Video Beitrag gewählt worden ist. Mit dem Bewerbungsgespräch und Nervosität


melden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 21:28
Zitat von HeribertHeribert schrieb:Ja, aber anscheinend ging es dem Täter nicht (nur) um den PC, es ging um mehr
Um was es dem Täter ging ? Keine Ahnung ? Anhand des XY Filmes und das was man weiß gibt es da nicht viel. Spekulationen würden ins Unendliche führen. Ich halte das Ehepaar für ganz normale Menschen die keine großen Geheimnisse zu verbergen hatten und mit beiden Beinen fest im Leben gestanden haben. Wahrscheinlich hat zwischen dem Täter und dem Herr L. noch ein Dialog stattgefunden währenddessen er sich schon in der bedrohlichen Lage befunden hat. Aufgrund dessen könnte der Täter einige Informationen über seine Frau erzwungen erfahren haben. Gynäkologin, kommt bald nach Hause etc. etc.


1x zitiertmelden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 21:39
Zitat von SpiderWebSpiderWeb schrieb:Um was es dem Täter ging ? Keine Ahnung
Wertgegenstände: Sehr gering im Verhältnis zu einem doppelmord. Uhr+Kette : vielleicht 2000 Mark aus dem Markt. Der PC - deutlich weniger - 1999 ging es leistungstechnisch jedes Quartal stetig nach oben mit der Leistung. Hatte einen PC mit 333 MHz!!! Und 6 Monate später waren 1 GHz normal. Und so weiter.

Daher PC - wer gebraucht - gegen NULL Deutsche Mark.

Das eine Gynäkologin so im Unterleib verletzt wird, irgend was sagte das doch aus


2x zitiertmelden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 21:51
Zitat von HeribertHeribert schrieb:Das eine Gynäkologin so im Unterleib verletzt wird, irgend was sagte das doch aus
Ja, das sagt was aus. Und zwar das da jemand im Oberstübchen die Synapsen durchgebrannt sind. Es gibt und gab Leute die das aus Spaß an der Freude machen oder gemacht haben. Ohne jeglichen Beweggründe oder Motive. Lediglich nur um einen Drang zu befriedigen. Vielleicht reicht dazu auch nur die kleinste Reizung um das auszulösen. Das evtl. wissen das Frau L. Gynäkologin ist hat er in seine Abartigen, Perversen Absichten mit eingebaut. Dieser Fall hat einen ganzen Kreis damals in Schockstarre versetzt und ich weiß nicht ob das der Ungelöstheit wegen bis heute von den Leuten wirklich richtig abgefallen ist. Ganz zu Schweigen von den Angehörigen.


1x zitiertmelden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 21:57
Zitat von Tristan2010Tristan2010 schrieb:Mir ist aufgefallen das das Ehepaar Lange den gleichen Autotyp fuhr, nämlich einen Mercedes 190 (W201).
Das ist mir auch aufgefallen.
Zitat von Tristan2010Tristan2010 schrieb:Nämlich eine Verwechslung.
Wenn die beiden wirklich jeweils einen 190er hatten, könnte man darauf kommen. Die Frage ist, ob dies so gewesen ist.

Wenn die beiden wirklich die Fahrzeuge gefahren sind, wie sie im Film dargestellt worden sind, kann man die eigentlich trotzdem nicht verwechseln, denn einer war schwarz, der andere weiß.

Insgesamt fand ich die ganze Darstellung doch sehr unstrukturiert. Manches wird angeschnitten, ohne im Laufe des Beitrags nochmal drauf einzugehen.
Zitat von SpiderWebSpiderWeb schrieb:Nervös wird oftmals mit Stress verwechselt.
Das wird z.B. auch nicht näher erläutert. Wirkte sie gestresst, ängstlich?


melden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 22:01
Zitat von SpiderWebSpiderWeb schrieb:Dieser Fall hat einen ganzen Kreis damals in Schockstarre versetzt und ich weiß nicht ob das der Ungelöstheit wegen bis heute von den Leuten wirklich richtig abgefallen ist.
Das kann ich mir gut vorstellen. Aber ich denke die Tag war nicht ganz unwillkürlich, sondern gezielt.

Der Ultra große kontakt mit Bekannten/Kollegen/Patienten. Das macht die Sache nicht leichter.

Mit fehlt das Motiv. Und das jemand die Brillen mitnimmt, und die Tasche und einen gebrauchten PC und mit großer Tasche da rausmarschiert...

Auch die Struktur. Die Schuhe wieder ordentlich exakt nebeneinander gestellt. Das Gesicht abgedeckt. Wäre doch egal - ob Schuhe rumfliegen da oder nicht. Oder der Blutfleck.

Dem Täter war es NICHT egal.

Jemand mit Ordnungswahn. Struktur


1x zitiertmelden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 22:13
Zitat von HeribertHeribert schrieb:Mit fehlt das Motiv. Und das jemand die Brillen mitnimmt, und die Tasche und einen gebrauchten PC und mit großer Tasche da rausmarschiert...
Eben, am Motiv fehlt es mir auch. Und von daher bleibt mir nur die Willkür und ein Ungünstiges aufeinandertreffen. Ich halte auch die paar Sachen die entwendet wurden nicht für sehr relevant. Warum sollte man Brisantes Material das einem in Gefahr bringen könnte, einfach so unachtsam mit sich rumtragen ? Die Brillen könnten auch Trophäen gewesen sein ?! Und vielleicht ist wirklich ein gewisser Ordnungswahn zu erkennen. Aber wie man weiß ist Bedingungsloser Perfektionismus eine äußerst Krankhafte Eigenschaft. Aber vielleicht sollte es das für den Täter tatsächlich sein. Eben perfekt !


melden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 22:43
Weiß jemand in welchem Bereich Hr.L. Seinen Doktortitel gemacht hatte?

Dass niemand etwas beobachtet hat dort in der Gegend also jemanden kommen, jemanden gehen sehen. War doch schon sich ja auch völlig wenn da jemand raus marschiert bist du in der Tasche oder ähnlichem. Und einem Computer in der Hand also Desktop.


3x zitiertmelden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 22:48
Zitat von HeribertHeribert schrieb:Weiß jemand in welchem Bereich Hr.L. Seinen Doktortitel gemacht hatte?
Hatte er nicht was mit Chemie zu tun bevor er sich der Reisebranche widmete ?


melden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 22:57
Ja, ich meine auch, dass gesagt wurde, dass er Chemiker war.


Was meint ihr, aus welchem Grund könnte der Täter den Kellerraum abgeschlossen (und Schlüssel abgezogen) haben? Die Polizei musste die Kellertür ja aufbrechen.
War er sich nicht sicher, ob Herr Lange tatsächlich tot war? Wollte er absichtlich diese räumliche Trennung beider Opfer?
Hat er sich vielleicht doch irgendwie geschämt in Bezug auf Herrn Lange? Daher Tuch zum Abdecken, Trampolin um Blutlache zu kaschieren und abgeschlossen, um diese Türe selbst - auch sinnbildlich- nicht mehr für sich zu öffnen?


1x zitiertmelden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 22:57
Zitat von HeribertHeribert schrieb:Dass niemand etwas beobachtet hat dort in der Gegend also jemanden kommen, jemanden gehen sehen.
Vielleicht war es da auch schon Mitten in der Nacht als der Täter das Haus verlassen hat.


melden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 23:05
Zitat von skullnerdskullnerd schrieb:Was meint ihr, aus welchem Grund könnte der Täter den Kellerraum abgeschlossen (und Schlüssel abgezogen) haben? Die Polizei musste die Kellertür ja aufbrechen.
War er sich nicht sicher, ob Herr Lange tatsächlich tot war? Wollte er absichtlich diese räumliche Trennung beider Opfer?
Hat er sich vielleicht doch irgendwie geschämt in Bezug auf Herrn Lange? Daher Tuch zum Abdecken, Trampolin um Blutlache zu kaschieren und abgeschlossen, um diese Türe selbst - auch sinnbildlich- nicht mehr für sich zu öffnen?
Das können Psychologen glaub ich besser beantworten (abdecken, Trampolin etc.), während das abschließen der Tür durchaus eine für sich Erfolgreich abgeschlossene Sache darstellen könnte.


melden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

05.11.2020 um 23:39
Ich weiß zwar nicht wieso, aber meine ersten Gedanken waren " Gynäkologin - Verstümmelung Genitalien - Rache - Mann einer Patientin - Kind verloren o.ä."

Aber es wurde ja erwähnt das die Polizei in diese Richtung damals schon ermittelt hat?


melden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

06.11.2020 um 00:37
Ja , 2500 Patienten / Ehemänner / Freunde wurden unter die Lupe genommen


1x zitiertmelden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

06.11.2020 um 02:24
Zitat von RalexSRalexS schrieb:um 00:37
Ja , 2500 Patienten / Ehemänner / Freunde wurden unter die Lupe genommen
Aber ganz pragmatisch - was kann die Gynäkologin dazu wenn eine Frau ihr Kind verliert. Sicher ist das furchtbar und ja. Das kommt regelmäßig vor. Viele von diesem Beruf sind regelmäßig bei Geburten dabei, aktiv - zwecks Begleitung oder zusätzlich zur Hebamme

Denke mit gesunder Logik kommt man kaum weiter, jemand total krankes hat die beiden hingerichtet, gezielt. Beide konnten in verschiedenen Sprachen sicher und berufsbedingt gut bis sehr gut mit Menschen umgehen.

Für mich sind sie gezielt ausgewählt, keine „Zufall Opfer“.

Seine Täter DNA müsste doch massig im Haus vorhanden sein, oder? (Trotz Wasser)


2x zitiertmelden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

06.11.2020 um 06:09
Zitat von HeribertHeribert schrieb:Aber ganz pragmatisch - was kann die Gynäkologin dazu wenn eine Frau ihr Kind verliert. Sicher ist das furchtbar und ja. Das kommt regelmäßig vor. Viele von diesem Beruf sind regelmäßig bei Geburten dabei, aktiv - zwecks Begleitung oder zusätzlich zur Hebamme
Ich denke da gibt es "viele Gründe" für einen Betroffenen. Ich mein jemand der einen anderen deshalb umbringt wird sowieso nicht rational denken.
Beispielsweise hat die Ärztin bei einer Kontrolle gesagt "Alles in Ordnung" und am nächsten Tag hat die Pat. Ihr Kind verloren. Bei der anschließenden Ausschalbung ist ein Fehler passiert und das Paar konnte dann keine Kinder mehr bekommen.
Es gibt sicherlich Leute die das dann auf sie "schieben" bzw. Sie zum Sündenbock machen würden.


melden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

06.11.2020 um 06:51
Vielleicht hat sie einen Schwangerschaftsabbruch durchgeführt.

Edit: oder generell Abbrüche. für diesem Bereich der Gynäkologie fehlt häufig das Verständnis.


1x zitiertmelden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

06.11.2020 um 08:42
@Keintäter
gestern um 18:33

Ich denke für die längere Anwesenheit des Täters im Haus kann man mehrere Gründe annehmen. Da sollte man sich nicht so festlegen auf ein Warten auf Frau Lange. Ob Herr Lange sofort nach seinem Eintreffen gegen 18:00 Uhr getötet wurde kann man ja wohl auch nicht als Fakt ansehen.
Ja, das sehe ich auch so...Eine Wohnung zu durchsuchen braucht seine Zeit, deshalb ist es nicht sicher, ob er wirklich auf Frau lange gewartet hat .
Er war bei ihr äußerst brutal vorgegangen, vielleicht weil sie sich mehr gewehrt hat als ihr Mann...In extrem Situation reagieren Menschen unterschiedlich.

Zu dem Diebstahl der Brillen fällt mir ein, das da vielleicht seine Dna drauf war und er sie deshalb mit genommen hat. Eine Brille kann man nicht so gut reinigen wie andere Gegenstände.

Zu dem Computer ist mir noch eingefallen, was ist, wenn er online war und nicht wusste, wie er seine Spuren dort verwischen sollte? Ich meine die Seiten löschen reicht nicht...Die Polizei kann auch gelöschtes wiederherstellen..
Alle Gegenstände ohne wirklich materiellen Wert hat er mitgenommen, um seine Dna oder Spuren zu beseitigen.


melden

Doppelmord an Claus und Zohre Lange, Rödermark

06.11.2020 um 08:44
Zitat von NuxeNuxe schrieb:Vielleicht hat sie einen Schwangerschaftsabbruch durchgeführt.
Wenn dem so wäre, dann müsste das im Bereich einer Grauzone ggf. des Illegalen stattgefunden haben wovon es dann auch keine Unterlagen gibt. Ich weiß nicht ob Frau L. sich dem ausgesetzt hätte das eine Gemeinschaftspraxis in den Fokus von evtl. Ermittlungen gerät. Man hat ja auch ein Verantwortungsgefühl seinen Kollegen gegenüber dessen Karriere und ansehen als Arzt/ Ärztin schnell beschädigt wäre. Und Patientenangelegenheiten wurden von der Polizei ja akribisch abgearbeitet. Ggf. hätte man im nachhinein vielleicht auch etwas entdeckt was darauf hindeuten würde das Sie Abtreibungen durchführt wie, z.B. nicht erklärbare Geldeingänge auf Konten etc. Schließlich würde man sich einen solchen Dienst fürstlich bezahlen lassen. Nein, das passt einfach alles nicht !

Bleibt ggf. noch, ob jemand ein Verhältnis hatte und da ein Motiv zu finden wäre !? Das ist nichts Verwerfliches und kommt in den besten Familien vor, und eine Ehe muss nicht zwangsläufig darunter leiden. Eine spät gefundene Männliche DNA bei Frau L. kann auch von einem Verhältnis resultieren. Einem Mann der sich bis heute darüber ausschweigt weil er die eigene Ehe nicht gefährden wollte, oder nicht in den Fokus von Ermittlungen geraten wollte. Aber auch da passt vieles einfach nicht, wenn dem so wäre.

Mich stört an dem ganzen Fall die vielen Paralellen zu den Morden in Remagen, wobei ich dabei niemand beschuldigen möchte ohne das entsprechende Nachweislichkeiten vorhanden wären.

Raub kann man ja ausschließen. Es wurde sich lang genug in der Wohnung aufgehalten um gewisse Dinge abzugreifen und mitzunehmen. Und offensichtlich herrschte soweit Ordung und es wurde so gar nichts durchsucht. Das was man mitgenommen hat ist einfach zu nichts zu gebrauchen gewesen, mit Ausnahme der Uhr und der Kette die kein Riesenvermögen darstellten.


1x zitiertmelden