Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mord an Sarah Everard

65 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Sarah Everard ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Mord an Sarah Everard

17.03.2021 um 10:34
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:LOleander
um 09:23
Wir wird man vom Mechaniker zum "Elitepolizist"? Scheint ja nicht so schwer zu sein, wenn er mal eben den Beruf geswitcht hat?
Ganz ehrlich, ich wundere mich da auch oft. Hab das sowohl in meiner Zeit in Großbritannien und auch jetzt wieder in Österreich Leute kennen gelernt, die aus Alternativlosigkeit zur Polizeiausbildung gingen. Der Sohn unserer Nachbarin hat zwei Jahre lang prekär herum gejobbt, bis er dann auf die Idee kam, sich bei der Polizeischule zu bewerben. Mein Bruder arbeitet beim AMS (Jobcenter) mit langzeitarbeitslosen Menschen und darf immer wieder jemandeb von denen abmelden, weil sie die Aufnahmeprüfung bei der Police Academy bestanden haben. Er sagt, das sind oft Leute, die nicht mal ein fehlerfreies Bewerbungsschreiben hinbekommen, ihn nach Strich und Faden angelogen haben und sich auch sonst mehr als daneben benahmen. Natürlich sind nicht alle so, aber wenn da nur eine handvoll solcher bewaffnet herum laufen, please not!
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:Ausserdem gewaltsames Vorgehen gegen Frauen bei einer Mahnwache.
Fand das Vorgehen auch nicht ok, es war immerhin eine Mahnwache und keine Demo. Da sollens lieber mal bei den ganzen Holligans bei schottischen Fußballspielen aufräumen und für ihre geliebte Ordnung sorgen...
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:In den USA hat die Familie von Herrn Floyd jetzt 27 Mio US Dollar Schmerzensgeld bekommen. Dass die Familie von Frau Everard überhaupt einen Penny sieht wage ich zu bezweifeln. Ein Frauenleben ist nach wie vor nicht so viel wert in den Augen der Gesellschaft. Zum kotzen.
Das ist schon ein wenig differenziert zu betrachten, immerhin war der Cop, der George Floyd getötet hat on duty und hat bei einem Einsatz nicht richtig gehandelt. W. C. war nach seiner Dienstzeit privat unterwegs, da muss er sich wohl selbst verantworten.

Aber ja, ich gebe dir recht, stelle man sich vor im UK wird alle drei Tage ein Mann durch Frauenhand getötet, es wäre die Hölle los... Da sieht man schon wo die Prioritäten einer Gesellschaft liegen...


3x zitiertmelden

Der Mord an Sarah Everard

17.03.2021 um 10:38
Zitat von ThereThereThereThere schrieb:Fand das Vorgehen auch nicht ok, es war immerhin eine Mahnwache und keine Demo. Da sollens lieber mal bei den ganzen Holligans bei schottischen Fußballspielen aufräumen und für ihre geliebte Ordnung sorgen...
@ThereThere
Gab es denn zeitgleich zur Mahnwache in der Gegend Ausschreitungen schottischer Hooligans, so das dort die Einsatzkräfte fehlten? Konnte dazu nichts finden und wäre wenn möglich über eine Quelle bzw link zum entsprechenden Artikel dankbar.


1x zitiertmelden

Der Mord an Sarah Everard

17.03.2021 um 10:41
Zitat von F.EinstoffF.Einstoff schrieb:Gab es denn zeitgleich zur Mahnwache in der Gegend Ausschreitungen schottischer Hooligans, so das dort die Einsatzkräfte fehlten? Konnte dazu nichts finden und wäre wenn möglich über eine Quelle bzw link zum entsprechenden Artikel dankbar.
Nicht zeitgleich, nein.

Aber das Vorgehen der britischen Polizei gegen Hooligangs wird immer wieder mal als zu lasch kritisiert, es gab eben erst kürzlich ein Fußballmatch in Schottland, bei welchem es zuging als gäbe es keine Pandemie, da griff man nicht so hart durch wie bei der Mahnwache.

Quelle


1x zitiertmelden

Der Mord an Sarah Everard

17.03.2021 um 11:31
Zitat von ThereThereThereThere schrieb:es gab eben erst kürzlich ein Fußballmatch in Schottland, bei welchem es zuging als gäbe es keine Pandemie, da griff man nicht so hart durch wie bei der Mahnwache.

Quelle
@ThereThere
Danke für den Link. Da könnte man wirklich meinen, das die Polizei da mit unterschiedlichen Masstäben misst bzw (drohende) Gefahren unterschiedlich bewertet.


melden

Der Mord an Sarah Everard

17.03.2021 um 12:19
@ThereThere
Erstmal danke für den Thread.
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:Wir wird man vom Mechaniker zum "Elitepolizist"? Scheint ja nicht so schwer zu sein, wenn er mal eben den Beruf geswitcht hat?
Das hat mich auch sehr überrascht. Und so ein -aus typisch deutscher Sicht - krasser Wechsel mit ü40? Da dachte ich, das wäre ja auch bereits ein starker Hinweis für einen Umbruch in seinem Leben, aber scheint ja laut @ThereThere in GB dann wohl nicht unüblich.
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:Polizeikollegen die die Tat gefeiert haben?
Das lese ich so nun zum ersten Mal. Ich hatte bisher von einem Officer gelesen, der wohl eine unangemessene, geschmacklose Grafik teilte. Meinst du das damit?
Keine Ahnung, ob man das als "feiern" interpretieren kann.
Falls das:
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Die Bildmontagen sollen demnach die Entführung einer Frau durch einen Polizisten gezeigt haben. Die Londoner Polizei versichert aber, der Beamte habe keine Fotos von Sarah Everard oder vom Einsatzort verschickt.
stimmt, könnten es auch geschmacklose Witzgrafiken sein, die sich gegen den mutmaßlichen Täter richten. Wäre aber auch total unangebracht, egal was für Grafiken nun.
Zitat von SzukaSzuka schrieb:Da steht auch, dass die Ehefrau des mutmaßlichen Täters ihn von der Arbeit um 20 Uhr abholte. Ich frage mich, wieweit der Weg von da bis nach hause war, denn Sarah ist ja erst um ca. 21 Uhr gestartet und begegnet sind sie ihr dann ja ca. 21.30 Uhr...
Seine Wohnadresse ist Deal, Kent, ca.180 km entfernt. Also falls seine Frau mit im Auto war, unmöglich seine Frau in der Zeit die 180 km Heim zu fahren, dann die 180 km zurück nach Clapham bis 9.30, um dann alleine Sarah anzusprechen. In dem Zeitfenster nicht machbar.
Also entweder muss sie mit im Auto gewesen sein als sie auf Sarah trafen oder sie war von Anfang an nicht dabei und die Aussage, dass sie ihn von der Arbeit abholte ist eine Zeitungsente.


melden

Der Mord an Sarah Everard

17.03.2021 um 12:50
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:Wir wird man vom Mechaniker zum "Elitepolizist"? Scheint ja nicht so schwer zu sein, wenn er mal eben den Beruf geswitcht hat?
Ich habe eine Seite gefunden, die seinen bisherigen Werdegang - privat wie auch beruflich - ein bisschen aufschlüsselt.
Demnach ist er wohl vom Mechaniker erst zum Verkehrspolizisten geworden und hat sich dann irgendwie hochgearbeitet.
In 2008, he became a traffic officer with Kent Police in Folkestone, Kent. He lived in top floor flat of a converted period property in Folkestone for three years. His then landlady Shannette Roy said, “He had only just qualified as a policeman and was working in Dover. He was a nice fellow. The only thing I found strange was when he said he was going over to Ukraine to get his wife and he brought her back. She didn’t speak very good English.” (a)
Quelle: https://conandaily.com/2021/03/13/wayne-couzens-biography-13-things-about-sarah-everard-murder-suspect/


1x zitiertmelden

Der Mord an Sarah Everard

17.03.2021 um 13:37
Zitat von MysticjulezMysticjulez schrieb:The only thing I found strange was when he said he was going over to Ukraine to get his wife and he brought her back. She didn’t speak very good English.” (a)
Die Frage, die sich mir da gerade stellt, ist, ob es im Vorfeld häusliche Gewalt gab.
Vor ein paar Jahren gab es Männer, die sich gezielt Frauen aus Russland oder der Ukraine als Ehefrauen gesucht haben, weil diese eher ihrem sehr traditionellen Frauenbild entsprachen. Männer, die mit starken, selbstbewußten und eigenständigen Frauen nicht klar kamen.
Muss hier nicht so gewesen sein, nur so ein Gedankenblitz.
Eine Frau die nicht die Landessprache spricht und aus einem Land mit eher traditionellen Frauenbild kommt ist leichter zu dominieren.
Bei der Tat die ihm jetzt zu Last gelegt wird würde mich dann auch Gewalt gegenüber seiner Ehefrau nicht überraschen.
In der Folge stellt sich mir dann dir Frage, ob die Ehefrau tatsächlich freiwillig tatbeteiligt war, oder da einfach mit reingezogen wurde und panische Angst vor ihm hatte und daher nicht eingegriffen hat.

Nur eine von vielen Möglichkeiten natürlich.
Noch gibt es ja keine Details.

Dass Frauenhass sein Motiv war, davon gehe ich aber aus. Und es würde mich sehr wundern, wenn das nicht schon vorher mal aufgefallen sein sollte. Durch grobe Frauen verachtende Sprüche oder gar unangemessenes Verhalten Frauen gegenüber. Wurde vielleicht einfach nicht ernst genug genommen, weil Verachtung und Geringschätzung von Frauen halt alltäglich ist. Immer noch.


melden

Der Mord an Sarah Everard

17.03.2021 um 13:42
Zitat von ThereThereThereThere schrieb:Aber ja, ich gebe dir recht, stelle man sich vor im UK wird alle drei Tage ein Mann durch Frauenhand getötet, es wäre die Hölle los... Da sieht man schon wo die Prioritäten einer Gesellschaft liegen...
Ja! Ganz genau.
Es ist an der Zeit, Femizide als das zu benennen, was sie sind.


3x zitiertmelden

Der Mord an Sarah Everard

17.03.2021 um 13:47
Woher stammt die Info, dass ihn seine Frau von der Arbeit abgeholt hat?

Laut englischen Medienberichten / englischsprachigem Forum zu dem Fall hat er am Tag der Entführung bis morgens gearbeitet.

Am Abend war er dann mit einem Mietwagen unterwegs und wurde dabei von Überwachungskameras aufgenommen.


1x zitiertmelden

Der Mord an Sarah Everard

17.03.2021 um 14:29
@Siebenstein_7

Das stand unter anderem hier :
Zitat von SzukaSzuka schrieb:https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/mord-an-sarah-everard-der-killer-aus-der-downing-street-75727274.bild.html
Aber du hast recht. Hab grad nochmal nachgegoogelt. Die meisten englischsprachigen Seiten schreiben davon, dass er am 2. März abends eine 12 Stunden Schicht angetreten ist bis morgens am 3. März. Damit wäre eigentlich egal, ob seine Frau ihn von der Arbeit morgens abholte oder nicht. Vermutlich wurde da a.m. und p.m. verwechselt.


melden

Der Mord an Sarah Everard

17.03.2021 um 14:32
Zitat von Siebenstein_7Siebenstein_7 schrieb:Woher stammt die Info, dass ihn seine Frau von der Arbeit abgeholt hat?
Quelle ist die Bild, also wohl eher erfunden....
Am 3. März beendet Polizist Couzens um 20 Uhr seinen Wachdienst vor der US-Botschaft im Stadtteil Battersea. Seine Frau holt ihn mit dem Auto ab.
Quelle: https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/mord-an-sarah-everard-der-killer-aus-der-downing-street-75727274.bild.html

Interessant auch, dass es seine letzte Schicht war, bevor er in leave ging, also eine befristete Freistellung von der Arbeit (Urlaub, Karenz,..) antrat. Er hat wohl auch während der Zeit zuhause um Verlängerung aufgrund von Stress angesucht.
Quelle


melden

Der Mord an Sarah Everard

17.03.2021 um 14:50
Aktueller Beitrag (16.03.) von Youtuberin socills zu dem Fall:

Youtube: 33-Jährige verschwindet abends auf ihrem Heimweg! #textmewhenyougethome |socills
33-Jährige verschwindet abends auf ihrem Heimweg! #textmewhenyougethome |socills


Anmerkend ist zu sagen, dass viele Menschen nicht viel von den youtube-Crime-Formaten halten (Fakten werden z.T. mangelhaft recherchiert oder fehlerhaft wiedergegeben), ich poste das aber mal aufgrund
der Vollständigkeit zu dem Fall. Und man bekommt einen groben Überblick, wenn man noch gar nicht weiß worum es geht.


melden