Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Rebwar K. in Dortmund

32 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, 2020, Dortmund ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mord an Rebwar K. in Dortmund

14.10.2021 um 09:07
Guten Morgen,

Ich konnte noch kein Thema zu dem Fall finden , in der gestrigen Sendung von Aktenzeichen XY wurde der Mord an Rebwar K. aus Dortmund behandelt.

Rebwar K. wurde am 26. August 2020 gegen 23:30 Uhr auf einem Verbindungsweg in einem Wohngebiet an der Hatzfeldstraße in Dortmund-Wickede angegriffen und durch zahlreiche Messerstiche getötet. Er befand sich auf dem Heimweg von einem Kiosk zu seiner Wohnung welchen er nach seiner Spätschicht aufgesucht hatte .

Zeugen wollen sowohl am Tattag als auch in den Tagen zuvor einen verdächtigen Mann in Tatortnähe gesehen haben, dieser war auffällig schwarz gekleidet und versuchte sein Gesicht zu verbergen und war laut Zeugenaussagen für die Witterungsverhältnisse zu warm gekleidet.

https://www.zdf.de/gesellschaft/aktenzeichen-xy-ungeloest/xy571-fall2-raetselhafter-mord-100.html

https://www.google.com/amp/s/www.wa.de/nordrhein-westfalen/dortmund-wickede-nrw-kiosk-nach-hause-37-jaehriger-stirbt-nach-brutalem-ueberfall-13868389.amp.html

Im XY - Beitrag wurde erwähnt das Rebwar K. verschiedene Frauenbekanntschaften hatte , möglich das hier auch das Motiv liegt.


melden

Mord an Rebwar K. in Dortmund

14.10.2021 um 09:22
@ElMatador
Danke für das Erstellen des Threads.
Hier gab es einen Hinweis, der evtl. erfolgsversprechend sein könnte
Kriminalhauptkommissar Gregor Schmidt ermittelt zum Mord an einem 37-Jährigen im Stadtteil Wickede. Der aus dem Irak stammende Kurde war mit unzähligen Messerstichen getötet worden. Noch während der Sendung meldete sich ein Zuschauer, der über "Täterwissen" zu verfügen scheint. Seine Angaben werden nun akribisch überprüft.
Quelle: https://teletext.zdf.de/teletext/zdf/seiten/707.html

Gibt es bei einem Eifersuchtsdrama nicht vorher Streit , dann müsste es aber zumindest eine Frau geben,die den Täter kennt ?


melden

Mord an Rebwar K. in Dortmund

14.10.2021 um 09:25
@seli
Ich meine es wurde gesagt das es den Ermittlern nicht gelungen ist alle Bekanntschaften ausfindig zu machen .

Ja sie müsste den Täter kennen, aber vielleicht sagt sie nichts .


melden

Mord an Rebwar K. in Dortmund

14.10.2021 um 09:38
Irgendwie kann ich mir diese Theorie nicht vorstellen, nur selten wird bei solchen Dramen der Nebenbuhler getötet, meist wird die Frau bestraft, die fremd gegangen ist. Auch wenn die Übertötung auf große Hassgefühle schließen läßt, erscheint mir das Vorgehen des Täters sehr abgebrüht und kalkuliert. Er hat mehrere Tage versucht das Opfer abzupassen und ich glaube, jemand der in einem solchen Erregungsstadium ist, läßt sich auch nicht abhalten, wenn gerade ein möglicher Zeuge vorbei gelaufen ist.


1x zitiertmelden

Mord an Rebwar K. in Dortmund

14.10.2021 um 09:43
Hier bei Minute 21.15
https://www.zdf.de/gesellschaft/aktenzeichen-xy-ungeloest


melden

Mord an Rebwar K. in Dortmund

14.10.2021 um 10:04
Zitat von seliseli schrieb:Irgendwie kann ich mir diese Theorie nicht vorstellen, nur selten wird bei solchen Dramen der Nebenbuhler getötet, meist wird die Frau bestraft, die fremd gegangen ist. Auch wenn die Übertötung auf große Hassgefühle schließen läßt, erscheint mir das Vorgehen des Täters sehr abgebrüht und kalkuliert. Er hat mehrere Tage versucht das Opfer abzupassen und ich glaube, jemand der in einem solchen Erregungsstadium ist, läßt sich auch nicht abhalten, wenn gerade ein möglicher Zeuge vorbei gelaufen ist.
Kann mir nicht vorstellen, dass ein gehörnter (Ex) - Partner sich so verhält. Da geht es meistens um Emotionen und würde eher zu einer spontanen Tat passen. Die scheint jedoch bereits im Vorfeld geplant worden zu sein, wenn er schon Tage
vorher um das Haus herum schlich und nicht erkannt werden wollte..
Ein Auftragsmord ?


melden

Mord an Rebwar K. in Dortmund

14.10.2021 um 12:30
Erstmal abwarten, was die Ermittlungen ergeben. Anscheinend hat sich ja jemand gemeldet, der mehr zu den letzten Bekannten von RK sagen konnte. Es könnte rein theoretisch mit einer weiblichen Bekannten im Zusammenhang stehen, aber auch mit männlichen Bekannten. In der einen Szene im Kiosk erwähnte das Opfer, das er unbedingt viel arbeiten müsse, weil er auf das Geld dringend angewiesen sei. Möglicherweise hat er sich von jemandem Geld geliehen, das er nicht schnell genug zurückzahlen konnte. Wäre für mich auch ein mögliches Motiv. Es war ihm sehr daran gelegen, dass sich seine Vaterrolle stärkt und er dem Sohn mehr Zeit widmen könne und ihm mehr bieten könne. Dadurch, dass er sich immer frei nehmen musste an dem Tag, an dem er seinen Sohn sah, könnte ich mir vorstellen, dass er an Geldmangel litt. Um vielleicht das zu überbrücken, könnte er sich im Bekanntenkreis Geld geliehen haben.


melden

Mord an Rebwar K. in Dortmund

14.10.2021 um 12:37
Ich könnte mir auch vorstellen das es um Geld ging,aber eine Beziehungstat kann auch nicht ausgeschlossen werden.Hier in Dortmund hat der Fall nicht große Wellen geschlagen.Nur kurze Berichte in den Zeitungen.
Hoffe der Fall lässt sich aufklären!


1x zitiertmelden

Mord an Rebwar K. in Dortmund

14.10.2021 um 12:45
Aufgrund der Beobachtungen war es auf jeden Fall eine geplante Sache. Definitiv keine Zufallsbegegnung mit einem psychisch Auffälligen, der übertötet. Ob Auftrag oder nicht, das wird sich rausstellen. Eigentlich hätte der Hundebesitzer ihn mal ansprechen müssen, aber der hatte anscheinend selbst Angst vor ihm, was man auch verstehen kann. Manchmal hilft es aber auch, dass solche Täter abgeschreckt werden.


2x zitiertmelden

Mord an Rebwar K. in Dortmund

14.10.2021 um 13:43
Zitat von xoxalbxoxalb schrieb:Manchmal hilft es aber auch, dass solche Täter abgeschreckt werden.
in dem Beitrag hat man ja gesehen, dass das Auftauchen des Mannes mit Hund dem Opfer vermutlich an diesem Abend das Leben gerettet hat, aber der Täter versuchte es eben so oft, bis es dann doch in seinem Sinne geklappt hat.
Dass es wegen Schulden passiert ist, glaube ich nicht, ich denke mal die Polizei hat auch seine Kontobewegungen angeschaut und es wäre sicher aufgefallen, wenn er z.B. nie Geld abgehoben hätte.
Vlt. musste er auch sterben, weil er Kurde war ?
Zitat von TonimewiTonimewi schrieb:Hier in Dortmund hat der Fall nicht große Wellen geschlagen.Nur kurze Berichte in den Zeitungen.
Das ist mir auch aufgefallen, der Fall könnte vielleicht schon längst geklärt sein, hätte man damals mehr berichtet.


1x zitiertmelden

Mord an Rebwar K. in Dortmund

14.10.2021 um 21:05
Ich hatte letztes Jahr schon von dem Fall gelesen. Es gibt Kamera-Aufzeichnungen von Rebwar K. wenige Minuten vor seiner Ermordung, genauer gesagt von seinem Kiosk-Besuch auf dem Nachhauseweg. Er wirkt total gelassen, wirklich eine schreckliche Vorstellung was ihm kurz danach blüht.

Die Art und Weise wie der Täter beschrieben wurde und sein Vor-Tat-Verhalten (dass er Rebwar K. zuvor schon mehrere Tage lang verfolgte um ihn abzupassen) hätten auch einen Auftragsmörder vermuten lassen können - wenn da nicht die Anzahl der Messerstiche wären die ganz klar dagegen sprechen. Über 40 sind wirklich eine Hausnummer. Daher schließe ich einen Auftragsmörder ganz klar aus. Der Täter muss eine unbändige Wut auf ihn gehabt haben.
Nebenbuhler - möglich, aber muss nicht unbedingt sein. Die vielen Frauengeschichten müssen auch nicht unbedingt der Wahrheit entsprochen haben. Nicht selten übertreiben Männer ganz gerne und erzählen von vermeintlich vielen Frauen mit denen sie Liebeleien haben was aber gar nicht stimmt.
Ich denke es war jemand der ihn persönlich kannte (nicht etwa indirekt wie beispielsweise als Affäre seiner Frau oder dergleichen).

Dass sich jemand mit Täterwissen bei Aktenzeichen XY meldete hört sich ja wirklich vielversprechend an, hoffentlich führt die Spur zu etwas.


melden

Mord an Rebwar K. in Dortmund

14.10.2021 um 21:40
Zitat von seliseli schrieb:Tonimewi schrieb:
Hier in Dortmund hat der Fall nicht große Wellen geschlagen.Nur kurze Berichte in den Zeitungen.
Also im Umkreis von DO-Wickede wurden von der Polizei viele Plakate mit Zeugenaufrufen und Foto des Opfers verteilt. Das war in den Stadtteilen drumherum schon sehr präsent. Aber stimmt, es hat weiter außerhalb oder aber auch über Social Media keine großen Wellen geschlagen.


melden

Mord an Rebwar K. in Dortmund

15.10.2021 um 00:11
Er schien ja nicht unbedingt im Wohlstand zu leben bzw. viel zu verdienen. Ich könnte mir daher auch vorstellen, dass er sich irgendwann einmal irgendwo Geld geliehen hatte und es dann zum Eklat kam, nachdem er nicht rechtzeitig zurückzahlen konnte oder wollte.


melden

Mord an Rebwar K. in Dortmund

15.10.2021 um 01:25
dem opfer wurde im Freien aufgelauert, der mögl Täter scheint ihn ein paar Tage lang ausspioniert zu haben

war der Täter sich nicht sicher, den Richtigen zu haben? Kannte er das Opfer oder war er beauftragt?

ich kann mir schon vorstellen, dass eine (Frauen/Familien)GEschichte aus der Vergangenheit ihn eingeholt hat.
Klingt nach blödem Vorurteil, ist vielleicht auch eins.
Aber noch immer gibt es in manchen kurdischen Kreisen Blutrache.
Dann muss irgendein männliches Mitglied einer anderen Familie sterben.... Manchmal zieht sich das über generationen und die Täter/Opfer haben mit dem Ausgangskonflikt überhaupt nichts zu tun aber einen "geerbten" Hass aufeinander.


1x zitiertmelden

Mord an Rebwar K. in Dortmund

15.10.2021 um 07:11
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Aber noch immer gibt es in manchen kurdischen Kreisen Blutrache.
Dann muss irgendein männliches Mitglied einer anderen Familie sterben
Wäre es dann aber nicht einfacher gewesen, einen anderen Verwandten im Heimatland zu töten ?


1x zitiertmelden

Mord an Rebwar K. in Dortmund

15.10.2021 um 08:47
Zitat von xoxalbxoxalb schrieb:Definitiv keine Zufallsbegegnung mit einem psychisch Auffälligen, der übertötet
Da glaube ich ebenfalls nicht dran, aber komplett ausschließen kann man es ja nun auch nicht.

Ich denke allerdings, dass der Täter es (aus welchem Grund auch immer) gezielt auf Rebwar K. abgesehen hatte.


1x zitiertmelden

Mord an Rebwar K. in Dortmund

15.10.2021 um 11:10
Zitat von cassandra71cassandra71 schrieb:aber komplett ausschließen kann man es ja nun auch nicht.
Neben einem Beziehungstäter, den man nach meinem Verständnis wohl für wahrscheinlicher hält, wurde vom Kripo-Mann in Aktenzeichen ja ausdrücklich auch auf die Möglichkeit eines psychisch kranken Täters hingewiesen. Allerdings müsste es wohl auch im Falle eines Psychopathen schon vor der Tat irgendeinen Kontakt zwischen Täter und Opfer gegeben haben oder zumindest das Opfer vorher schon aus irgendeinem Anlass in das Visier des Täters geraten sein. Denn es spricht ja vieles dafür, dass der Täter es ganz gezielt auf RK abgesehen hatte und mehr als einmal versuchte, ihn in der Nähe seiner Wohnung abzupassen.


melden

Mord an Rebwar K. in Dortmund

15.10.2021 um 11:21
Bei Aktenzeichen XY sagte das Opfer im Film sinngemäß, dass er seine Frau bzw. Familie nicht immer gut behandelt hätte und dies zu der Situation geführt hätte, dass seine Frau mit dem gemeinsamen Sohn getrennt von ihm lebte und er nur ein sehr eingeschränktes Recht hatte, seinen Sohn zu sehen.
Lässt sich daraus vielleicht irgendein Bezug zur Tat konstruieren?


2x zitiertmelden

Mord an Rebwar K. in Dortmund

15.10.2021 um 11:47
Zitat von KieliusKielius schrieb:Bei Aktenzeichen XY sagte das Opfer im Film sinngemäß, dass er seine Frau bzw. Familie nicht immer gut behandelt hätte und dies zu der Situation geführt hätte, dass seine Frau mit dem gemeinsamen Sohn getrennt von ihm lebte und er nur ein sehr eingeschränktes Recht hatte, seinen Sohn zu sehen.
Lässt sich daraus vielleicht irgendein Bezug zur Tat konstruieren?
Also wegen fehlender Unterhaltszahlungen wohl eher nicht? Was ich mir vorstellen könnte wäre, dass sich vielleicht ein
Bruder / Vater oder anderes männliches Familienmitglied ohne Wissen der Ex an ihm für sein Benehmen ihr gegenüber rächen wollte oder einen Schläger engagiert hat? Vielleicht wollte dieser ihm auch nur einen Denkzettel verpassen und das ganze ist dann im
Laufe der Rangelei plötzlich ausgeufert?


melden

Mord an Rebwar K. in Dortmund

15.10.2021 um 12:05
Zitat von KieliusKielius schrieb:Lässt sich daraus vielleicht irgendein Bezug zur Tat konstruieren?
Ich glaube eher nicht, da im späteren Verlauf des Films erwähnt wurde, dass er schon viel weiter gekommen sei mit dem Jugendamt und seiner Frau. Er erwähnte, dass sich bald sein Umgang mit dem Sohn noch verbessern würde. Daraus schloss ich, dass ihm mehr Umgangsrechte in Aussicht stehen. Er schien alle Vorgaben diesbezüglich zu erfüllen. Demnach also kein Grund, ihm deswegen etwas antun zu wollen.


melden