Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisst: Katrin J. (41) aus Essen-Kupferdreh

378 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Essen, 2022 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Diese Diskussion wurde von KT geschlossen.
Begründung: Siehe Roter Beitrag.

Vermisst: Katrin J. (41) aus Essen-Kupferdreh

19.05.2022 um 17:35
Seit dem Abend des 11.05.2022 wird die 41-jährige Katrin J. aus Essen-Kupferdreh vermisst.

Nach dem, was bisher öffentlich bekannt ist, wurde sie zuletzt am 11. Mai gegen 19.30 Uhr hinter dem Gebäude von "Kanu-Ruhr-Tour" (Arbeitsort ihres Lebensgefährten) am Ruhrufer bei der Kampmannbrücke gesehen und kehrte am Abend nicht in die Wohnung zurück, in der sie mit ihrem 13-jährigen Sohn und ihrem Lebensgefährten lebt. Seit der Nacht vom 11. auf den 12. Mai wird laut Polizeiangaben intensiv mit Hubschrauber, Hunden, Booten und Tauchern nach ihr gesucht.

Scheinbar konnte ihr Handy bis Donnerstag / am Donnerstag (?) 12.05.2022 im Umkreis der Brücke geortet werden. Gefunden wurde das Handy bislang offenbar nicht.

Die Vermisste ist 178 cm groß, schlank, hat langes, blondes Haar und soll am Tag ihres Verschwindens einen grauen Mantel, blaue Jeans sowie möglicherweise eine beigefarbene Handtasche (mit Personaldokumenten) getragen haben.

Quellen:

https://essen.polizei.nrw/presse/41-jaehrige-katrin-j-vermisst
https://www.waz.de/staedte/essen/hubschrauber-einsatz-polizei-essen-fahndet-nach-vermisster-id235338027.html


Da der Fall in der Rubrik "Vermisstenfälle" bereits seit einigen Tagen rege diskutiert wird, nach nunmehr acht Tagen aus meiner Sicht aber ein Verbrechen als Ursache des Verschwindens zunehmend wahrscheinlicher wird, erscheint mir eine ausschließlich auf diesen Fall fokussierte Diskussion an dieser Stelle angebrachter.

Das Schicksal der (mir völlig unbekannten) Vermissten beschäftigt mich sehr und ich hoffe auf eine rege Diskussion und neue Denkansätze zu den möglichen Geschehnissen sowie darauf, dass der Fall sich möglichst schnell aufklärt, damit die Angehörigen nicht länger in quälender Ungewissheit leben müssen...


melden

Vermisst: Katrin J. (41) aus Essen-Kupferdreh

19.05.2022 um 17:50
Laut den verlinkten Berichten wurde Katrin am Mittwoch Nachmittag von der Polizei als Vermisst gemeldet. Demnach müsste sie ihr gewohntes Umfeld einige Zeit zuvor verlassen haben. Am selben Tag wurde sie abends gegen 19:30 nochmal lebend gesehen.
Zudem geht man davon aus, das sie neben ihrem Handy auch ihre Personaldokumente bei sich hat(te).
Für mich klingt das auf den ersten Blick nach einem freiwilligem Fortbleiben, oder der zumindest nicht nach einem Verbrechen.
Es wäre in dem Zusammenhang interessant zu erfahren, wieviel Zeit zwischen ihrem Verschwinden und der Veröffentlichung der Vermisstenanzeige lag und welchen Eindruck sie auf die Zeugen machte als sie am selben Tag nochmal abends gesehen wurde.


1x zitiertmelden

Vermisst: Katrin J. (41) aus Essen-Kupferdreh

19.05.2022 um 18:07
Einen Suizid kann man natürlich nie ausschließen, aber solange es noch hell draußen war, halte ich das vorliegend für unwahrscheinlich.

Das Wetter war an dem Tag zwar nicht so gut, aber dennoch werden dort tagsüber Personen unterwegs gewesen sein.

Sowohl der Einstieg ins Wasser, als auch das treiben einer Person wären tagsüber aufgefallen.


melden

Vermisst: Katrin J. (41) aus Essen-Kupferdreh

19.05.2022 um 18:26
Weiß man denn, wer sie zuletzt hinter dem Gebäude gesehen hat? Steht das irgendwo?


melden

Vermisst: Katrin J. (41) aus Essen-Kupferdreh

19.05.2022 um 19:06
In der Abteilung Vermißt wurde nach dem Beziehungsstatus gefragt. Da ihr Lebensgefährte geschrieben hat "meine Frau wird vermißt", habe ich gedacht, es sei ihr Mann. In der offiziellen Suchmeldung steht aber "ihr Freund ". Scheinbar sind die Beiden seit 2018 zusammen, daher denke ich auch, dass es nicht der Vater des Jungen war. Der Junge ist älter.

Gesehen wurde sie wohl noch vom Wasser aus. Kanufahrer sahen sie noch auf der Brücke.


1x zitiertmelden

Vermisst: Katrin J. (41) aus Essen-Kupferdreh

19.05.2022 um 19:08
Zitat von F.EinstoffF.Einstoff schrieb:Laut den verlinkten Berichten wurde Katrin am Mittwoch Nachmittag von der Polizei als Vermisst gemeldet. Demnach müsste sie ihr gewohntes Umfeld einige Zeit zuvor verlassen haben. Am selben Tag wurde sie abends gegen 19:30 nochmal lebend gesehen.
Das deckt sich m.E. nicht mit dem, was aus der von mir im Eingangspost verlinkten Öffentlichkeitsfahndung der Polizei hervorgeht. Nirgends steht, dass sie schon vorher ihr Umfeld verlassen hat, nur dass sie um 19.30 Uhr zuletzt gesehen wurde und dass seit der Nacht nach ihr gesucht wird:
Die Polizei sucht seit der Nacht zu Donnerstag (12. Mai) nach der 41-jährigen Essenerin Katrin J. aus Kupferdreh. Zuletzt wurde sie Mittwochabend (11. Mai) gegen 19:30 Uhr hinter dem Gebäude „Kanu Tour Ruhr“ am Ruhrufer, direkt an der Kampmannbrücke, gesehen.
Quelle: https://essen.polizei.nrw/presse/41-jaehrige-katrin-j-vermisst

Ganz zu Beginn war in Zeitungsartikeln davon die Rede, dass seit "Mittwochnachmittag" jede Spur von ihr fehlt. Das wurde dann aber später durch die 19-30-Uhr-Angabe präzisiert. Dass sie bereits vorher verschwand und dann um 19.30 Uhr nochmal gesichtet wurde, das war meines Wissens zu keinem Zeitpunkt Thema.


melden

Vermisst: Katrin J. (41) aus Essen-Kupferdreh

19.05.2022 um 19:12
@F.Einstoff Wie ich es verstanden habe, hat die Polizei die Frau an diesem Mittwoch offiziell als vermisst vorgestellt. Abhängig ist sie jedoch bereits seit Mittwoch letzter Woche. Da wurde sie abends um 19.30 zuletzt gesehen.


melden

Vermisst: Katrin J. (41) aus Essen-Kupferdreh

19.05.2022 um 19:13
@Malin70

Sie wurde vom Wasser aus von Kanufahrern gesehen? Dann gehe ich also davon aus, dass die Kanufahrer sie kannten?

Ansonsten wäre das keine verlässliche Quelle m.E.n.


melden

Vermisst: Katrin J. (41) aus Essen-Kupferdreh

19.05.2022 um 19:14
Zitat von Malin70Malin70 schrieb:Gesehen wurde sie wohl noch vom Wasser aus. Kanufahrer sahen sie noch auf der Brücke.
Gibt es dazu eine Quelle? Habe ich bisher nirgends so gelesen...


melden

Vermisst: Katrin J. (41) aus Essen-Kupferdreh

19.05.2022 um 19:29
https://www.waz.de/staedte/essen/hubschrauber-einsatz-polizei-essen-fahndet-nach-vermisster-id235338027.html

Ich hoffe, der funktioniert. Ich kann nicht. Dort steht, dass sie von Mitgliedern des hiesigen Kanuclubs gesehen wurde. Die Ergänzung "vom Wasser aus" ist nicht offiziell. Ich bin mir bewußt, dass ich jetzt nur noch offizielles teilen darf. Ich rede und schreibe zu schnell Gelesenes und Gehörtes🙄. Mein Fehler


melden

Vermisst: Katrin J. (41) aus Essen-Kupferdreh

19.05.2022 um 19:39
@Malin70

Du zitierst denselben Zeitungsartikel, den ich im Eingangspost verlinkt habe. Wer mit "Mitgliedern des hiesigen Kanuvereins" gemeint ist (also ob das Bekannte, völlig Fremde oder ihr Lebenspartner waren) lässt der Artikel offen. Dort ist aber halt von "hinter dem Gebäude" und nicht von "auf der Brücke" als letztem Sichtungsort die Rede, und auch nicht davon, dass sie vom Wasser aus gesichtet wurde - was vermutlich eh nicht möglich ist, wenn sie sich hinter dem Gebäude aufgehalten haben sollte - oder irre ich? Wie gesagt, ich kenne weder die Betroffene, noch bin ich ortskundig...


melden

Vermisst: Katrin J. (41) aus Essen-Kupferdreh

19.05.2022 um 19:40
Ist denn eigentlich ausgeschlossen, dass Katrin noch nach Hause kam und dort etwas vorgefallen ist?


1x zitiertmelden

Vermisst: Katrin J. (41) aus Essen-Kupferdreh

19.05.2022 um 20:04
Zitat von stainedstained schrieb:Ist denn eigentlich ausgeschlossen, dass Katrin noch nach Hause kam und dort etwas vorgefallen ist?
Da wir alle nicht dabei waren, kann man gedanklich im Grunde nichts wirklich aussschließen. Auch, wie verlässlich die letzte Sichtung ist und ob sie nicht schon früher am Tag oder woanders verschwand - im Grunde ist das alles offen.

Aufgrund von (subjektiven) Erfahrungswerten, von Lebenserfahrung und von "Bauchgefühl" schließe ich gedanklich aktuell ein freiwilliges Verschwinden allerdings ebenso aus, wie einen Suizid im / am Wasser - bei einem nur 3 m tiefen, ruhigen See. Auch glaube ich eher nicht, dass sie im unmittelbaren Nahbereich des Sees noch zu finden ist. Ich vermute, dass dort nur ihr Handy entsorgt wurde, um die Suche auf diesen Bereich zu lenken. Und ich bin - leider - recht sicher, dass sie einem Tötungsdelikt zum Opfer gefallen ist. Wie, wann, wo und durch wen - das ist bei der bislang öffentlich gemachten, dünnen Faktenlage schwer einzugrenzen.

Aber ich werde das Gefühl nicht los, das an dem Fall irgendetwas "faul" ist, dass die bekannten Fakten keinen rechten Reim ergeben. Was bisher bekannt wurde, passt weder zu einem freiwilligen Verschwinden, noch zu einem Suizid. Aber dass eine große und (nach optischem Eindruck) sportliche Frau am helllichten Tag und völlig unbemerkt das Zufallsopfer eines unbekannten Mister X wird - noch dazu, obwohl die Gegend dort an jenem Abend laut der hier mitdiskutierenden Ortskundigen zumindest noch halbwegs belebt war durch Radfahrer, Inlineskater etc. - das will mir auch nicht recht einleuchten. Deswegen spukt mir immer wieder im Kopf herum, ob alles sich vielleicht zeitlich und/oder räumlich doch irgendwie anders abgespielt haben könnte. Aber - wissen weiß man's nicht...


1x zitiertmelden

Vermisst: Katrin J. (41) aus Essen-Kupferdreh

19.05.2022 um 20:06
Sie ist ein unglaublich lieber und warmherziger Mensch. Absolut nicht leichtfertig oder ich-bezogen. Sie würde nie aus einer Laune heraus mal eben so untertauchen. Ich kenne die Umstände des Abends nicht und werde auch über nichts spekulieren, weil das anmaßend wäre. Aber auf keinen Fall wäre sie so lange einfach mal aus Spaß woanders. Sie hat immer schon alles für ihr Kind getan und liebt ihn unendlich.

Ich kann mir nicht vorstellen das das Handy im Wasser so lange funktioniert hätte, kenne mich aber damit nicht aus.

Ich weiß das vor ein paar Jahren ein Bauarbeiter von der alten eisenbahnbrücke gefallen ist und nach ein paar Tagen tot gefunden wurde. Ich kenne mich aber auch mit den Strömungen nicht aus.


1x zitiertmelden

Vermisst: Katrin J. (41) aus Essen-Kupferdreh

19.05.2022 um 20:10
Zitat von DieCaroDieCaro schrieb:Verschwinden allerdings ebenso aus, wie einen Suizid im / am Wasser - bei einem nur 3 m tiefen, ruhigen See.
Der Kanuverein liegt doch am Ufer der Ruhr.
Oder habe ich das falsch verstanden.

Ich sehe derzeit keine Hinweise darauf, dass irgend etwas auszuschließen ist.
Freiwilliges Verschwinden istsicherlich die unwahrscheinlichste Möglichkeit
Aber Unfall oder Suizid halte ich durchaus für möglich.
Was spräche denn konkret für ein Verbrechen?


1x zitiertmelden

Vermisst: Katrin J. (41) aus Essen-Kupferdreh

19.05.2022 um 20:18
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Was spräche denn konkret für ein Verbrechen?
Aus meiner Sicht, dass sie seither nicht wieder aufgetaucht ist - im übertragenen wie im wörtlichen Sinne. Und dass alle anderen Alternativen - wenn nicht gänzlich auszuschließen - so doch sehr unwahrscheinlich sind.

Einen Suizid kann man sicherlich nicht ausschließen. Einen Unfall oder einen Suizid im / am Wasser jedoch meines Erachtens schon. Welche des Schwimmens mächtige Person würde sich einen 3 m tiefen, ruhigen See aussuchen, um sich zu suizidieren? Noch dazu am helllichten Tag und wenn da noch einiges an Menschen unterwegs ist? Und ein Unfall? Wie das? Man fällt doch als "normale" Fußgängerin nicht mal eben von der Brücke...


1x zitiertmelden

Vermisst: Katrin J. (41) aus Essen-Kupferdreh

19.05.2022 um 20:19
In dem im EP verlinkten WAZ Artikel steht:
Die Polizei NRW hat am Mittwochnachmittag eine Vermisstenmeldung im Fahndungsportal NRW veröffentlicht. Wie eine Polizeisprecherin in Essen mitteilt, ist die 41-Jährige zuletzt am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr In der von Mitgliedern des hiesigen Kanuvereins hinter dem Gebäude „Kanu Tour Ruhr“ am Ruhrufer, direkt an der Kampmannbrücke, gesehen worden.
Quelle: https://www.waz.de/staedte/essen/hubschrauber-einsatz-polizei-essen-fahndet-nach-vermisster-id235338027.html
Da dort zwei mal von Mittwoch die Rede ist sind wohl verschiedene Daten gemeint und nicht ein und der selbe Mittwoch, oder wie ist das zu verstehen?


1x zitiertmelden

Vermisst: Katrin J. (41) aus Essen-Kupferdreh

19.05.2022 um 20:20
Zitat von F.EinstoffF.Einstoff schrieb:Da dort zwei mal von Mittwoch die Rede ist sind wohl verschiedene Daten gemeint und nicht ein und der selbe Mittwoch, oder wie ist das zu verstehen?
Korrekt.


melden

Vermisst: Katrin J. (41) aus Essen-Kupferdreh

19.05.2022 um 20:26
Der zitierte Beitrag von Destina wurde gelöscht. Begründung: persönliche Angaben Angehöriger, nicht verifiziert
Gibt es dazu eine Quelle? Wer sollte denn gemeldet haben, dass da eine Person im Wasser ist? Diese Person müsste ja dann von irgendwem gesehen worden sein? Und derjenige müsste gleichzeitig die Tatsache gekannt haben, dass irgendwo in Essen-Kupferdreh eine Frau seit 4 Stunden zuhause vermisst wird. Oder verstehe ich da gerade etwas falsch? Das Ganze klingt für mich jedenfalls sehr mysteriös...


melden