weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisstenfall Pierre Pahlke

385 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Essen, Pierre.pahlke

Vermisstenfall Pierre Pahlke

10.11.2013 um 16:56
Hallo miteinander,
Trotz SuFu habe ich nichts zum Fall Pierre Pahlke gefunden.

Der 21 jährige Pierre Pahlke verschwand am 17.09.2013.
Der ist geistig stark zurück geblieben und befindet auf dem Stand eines 4-5 jährigen. Der soll sein nahes Umfeld nie verlassen haben.
Spürhunde der Polizei schlugen in mehreren Wohnungen in der nahen Umgebung an.
Später führten Suchhunde die Polizei auf die A 40 und dann A3 Richtung Holland.
Die Polizei setzte sogar Mantrailer ein, Hunde, die sogar nach Wochen wahrnehmen, wo ein Mensch im Auto unterwegs war.
Polizei befürchtet Kapitalverbrechen.
Es gibt auch auf Facebook eine Seite.
Wir hoffen alle, dass Pierre noch lebend gefunden wird, aber die Wahrscheinlichkeit sinkt immer weiter.


melden
Anzeige

Vermisstenfall Pierre Pahlke

10.11.2013 um 16:57
@-Belle-
Wie alt war er denn Tatsächlich?


melden
melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

10.11.2013 um 17:03
@MissMietzie
Er ist 21 Jahre und auf dem geistigen Stand eines 4-5 jährigen Kindes.


melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

10.11.2013 um 17:17
106558,1384100221,1881134 web.jpegHier mit Foto


melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

10.11.2013 um 17:18
@-Belle-
-Belle- schrieb: Spürhunde der Polizei schlugen in mehreren Wohnungen in der nahen Umgebung an.
Die Spürhunde haben die Polizei nur zu einer Wohnung geführt.
Diese liegt in unmittelbarer Nähe zu dem Übergang der wieder in den Wald führt. Diesen Weg hat Pierre immer als Fussweg zu Penny genutzt. Dieser Weg führt auch direkt zu seinem Heim.


melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

10.11.2013 um 18:32
hier ein etwas neuerer artikel: http://www.derwesten.de/staedte/essen/suche-nach-pierre-pahlke-polizei-schweigt-zu-spuerhunden-id8634558.html
Essen. Speziell ausgebildete Spürhunde führten die Ermittler im Fall des vermissten Pierre Pahlke zu mehreren Wohnungen – und nun sogar auf Autobahnen, auf denen der 21-Jährige höchstens im Auto unterwegs gewesen sein könnte. Zu den Spürnasen macht die Polizei keine Angaben.

Suchhunde führten die Ermittler der Polizei Essen am Wochenende von Essen-Kray über die A 40 zum Kreuz Kaiserberg in Duisburg und von dort aus über die A 3 Richtung niederländische Grenze . Auf der Suche nach dem seit Mitte September vermissten Pierre Pahlke (21) setzt die Polizei immer wieder „Mantrailer“ ein. Zu den Hunden, die sogar nach Wochen noch wahrnehmen sollen, wo ein vermisster Mensch in einem Auto unterwegs war, macht das Präsidium keine näheren Angaben.

Wie viele Teams aus Hund und Mensch nach Pierre suchen, will die Pressestelle so aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen. Nur so viel: Auch wenn die Polizei eigene „Mantrailer“ unter ihren Hunden hat, „haben wir für diese Suche Hunde von Privatbesitzern ausgesucht, weil sie für andere Spuren ausgebildet worden sind“, erklärt Polizeisprecher Peter Elke.

Details zu den Super-Spürnasen will er nicht nennen, „um die Aufklärung zukünftiger Fälle nicht zu gefährden“.

Hunde führten Ermittler zu mehreren Wohnungen
Elke bestätigt aber, dass Polizeibehörden mit Hilfe der „Mantrailer“ bereits Vermisste wiedergefunden hätten. Im Fall des geistig behinderten Pierre Pierre laufe die Arbeit mit den Tieren die ganze Zeit über, sie gehen auch anderen Spuren nach. Die Personen-Spürhunde sind in der Lage, verschiedenen Gerüche von Menschen zu unterscheiden.

Einer der speziell ausgebildeten Hunde hatte die Ermittler Anfang Oktober auch in die Wohnung eines Mannes geführt , der als tatverdächtig galt. Die Räume in Frillendorf liegen nur wenige hundert Meter entfernt von dem „Netto“-Markt, in dem der geistig zurückgebliebene Pierre am 17. September zuletzt gesehen worden war. Der Mieter wurde als Tatverdächtiger festgenommen, verhört, dann aber wieder freigelassen. Er sei nicht dringend tatverdächtig . Genauere Angaben wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht machen. Polizeisprecher Peter Elke sagte damals, die Hunde hätten die Ermittler zu „einer Vielzahl von Wohnungen“ geführt. „Es ist nur eine Spur von vielen, der wir zur Zeit nachgehen.“ (sag)


melden
melden
melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

12.11.2013 um 12:50
@-Belle-

Pierre ist ein Kind im Körper eines Mannes. Demnach besitzt er auch die Kraft eines Mannes.
Sollte man an eine Entführung denken ( Hinweis Rtg. Holland ) hat er sich sicherlich, nachdem er bemerkte das er nicht wieder ins Heim kann, gewehrt. Man kann sich einiges vorstellen was man da mit ihm gemacht hat.
Er kann sich auch verlaufen habe, vom Punkt der letzten Sichtung aus kann er sogar ohne die Hauptstrasse zu benutzen, die Autobahn erreichen. Dort müsste ihn dann allerdings ein Fahrzeug aufgenommen haben.
Pierre ist ein hübscher Junge, und ging immer die selbe Route. Ich hoffe nicht das ihn jemand dort abgepasst hat.


melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

12.11.2013 um 13:39
@Hexe40
Klar könnte er sich verlaufen haben. Aber meinst du nicht, man hätte ihn dann gefunden? Menschen die sich verlaufen, sind ja noch irgendwo. Und es wurde ja weiträumig gesucht. Irgendwer hätte ihn erkannt und die Polizei gerufen. Wir sind hier in einer Großstadt, da fällt es auf, wenn jemand umher irrt. Da verschwindet man nicht einfach.
Und selbst wenn ihn jemand auf der Autobahn aufgegabelt hätte, hätte Dr ihn bestimmt ins Heim zurück gebracht.


melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

12.11.2013 um 13:55
@-Belle-
Kinder in dem Alter sind sehr neugierig, auch wenn er schon 21 Jahre ist. Er weiss es doch nicht besser, für ihn ist vieles schön.
Naja ob man ihn schon gefunden hätte weiss ich nicht, dort ist viel Wald, grosse Hinterhöfe, Bahnstrecken, Schleichwege etc.
Die Hunde haben die Polizei dort zu einer Hoftür geführt und danach zu der verdächtigen Wohnung.
Die Ergebnisse stehen noch aus.
Ich glaube aber nicht das er sich verlaufen hat.


melden
darkpurple
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Pierre Pahlke

12.11.2013 um 15:09
Hexe40 schrieb:Ich glaube aber nicht das er sich verlaufen hat.
Das glaube ich auch nicht.
Vielmehr denke ich, dass er sich durch sein kindliches Verhalten hat weglocken lassen.


melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

12.11.2013 um 17:41
@darkpurple
Das sehe ich auch so. Er soll Interesse an schönen Autos haben, wäre eine Möglichkeit ihn zu locken.Gleichzeitig gebe ich aber zu Bedenken, sowas passiert nicht einfach so.
Gegenüber von Netto ist ein Behinderten-Heim, genauso wie gegenüber von der Wohnung die durchsucht wurde, auch da ist eins. Alles auf einer Strasse. Das Heim von Pierre befindet sich dahinter in einem Gewerbegebiet. Was ist wenn sich genau hier jemand sein Opfer ausgesucht hat. ?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Pierre Pahlke

12.11.2013 um 18:17
Hallo
Nun verlaufen seit dem 17. September,und keine Spur (auch wenn Spezialhunde offenbar
eine ganze Menge erschnüffelt haben) die bisher dazu führte das man Pierre fand
hört sich nicht sehr gut an.
Die Gegend ist allerdings auch zt.durch schwieriges Gelände gekennzeichnet wo ein
Unfallopfer zb. auch längere Zeit trotz Suche vieleicht übersehen werden kann.

@Hexe40
Schrieb Pierre ist ein Kind im Körper eines Mannes.

Sogar noch eines Kleinkindes wenn der geistige Stand von Pierre dem eines 4.-5.
jährigen Kindes entspricht.
Auch wenn Pierre öfters den Weg zum Penny oder Netto ging kann etwas sein Interresse
geweckt haben das ihn weklockte zb. wie schon erwähnt ein Auto das sein Interresse
weckte.
Die beschriebenen Umstände lassen aber auf ein Verbrechen eher schließen als
auf ein Verlaufen evt.mit Unfall.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Pierre Pahlke

13.11.2013 um 23:05
Hab mir die Gegend wo Pierre verschwand noch mal genau mit Google angeschaut,
ist zt. schon recht unübersichtlich aber ja nicht so gewaltig groß.
Bei den Suchmaßnahmen auch mit den guten Spürnasen hätte er eigendlich
gefunden werden müssen.
Ist Pierre den Weg zum Getränkemarkt immer allein gegangen oder öfters mit
Betreuern und anderren Heimbewohnern.
Weis man ob Pierre den Verdächtigen kannte,wenn ja könnte er vieleicht
schon öfters mal mit ihm nach Hause gegangen sein.
Vieleicht gibt es ja bei dem Verdächtigen irgendetwas was für Pierre interesant ist.
Da der Verdächtige ja quasi aus der Nachbarschaft von Pierre kommt halte
ich es durchaus für möglich das sich beide kannten.
Wie kommt die Polizei den darauf auch wenn Pierre an/in der Wohnung war/gewesen
sein soll das der Verdächtige ihm etwas angetan hat?


melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

14.11.2013 um 11:27
http://www.radioessen.de/essen/lokalnachrichten/lokalnachrichten/archive/2013/11/04/article/die-polizei-hat-neue-hinweis...


Die Polizei hat neue Hinweise im Fall um den vermissten Pierre Pahlke aus Frillendorf.

Gestern ist noch einmal mit Spürhunden nach ihm gesucht worden. Dafür wurden die A 40 und später die A 3 abschnittsweise gesperrt.

Kurz hinter der holländischen Grenze musste die Suche abgebrochen werden. Damit die Spürhunde dort weitersuchen können, müssen sich deutsche und holländische Polizei erst absprechen. Die Aktion ist trotzdem ein Erfolg, heißt es von der Essener Polizei. Damit gebe es jetzt Hinweise, dass sich Pierre in den Niederlanden aufhalten könnte. Bisher war die Polizei davon ausgegangen, dass der junge Mann einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist. Pierre ist vor sieben Wochen nicht mehr in sein Wohnheim an der Manderscheidtstraße zurückgekehrt.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Pierre Pahlke

16.11.2013 um 22:54
Irgendwie etwas zusammenhängendes was nachvollziehbar ist kann man bei dem
Fall nicht erkennen.
Wie soll Pierre in die Niederlande gekommen sein ,gelaufen ,verlaufen, mit jemandem
im Auto?
Wenn er noch lebt bei wem hält er sich jetzt auf?
Alles noch sehr undurchsichtig.


melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

17.11.2013 um 16:26
@Claudiaa
Die Polizei war schon vor 2 Wochen mit den Spürhunden über die A40 und A3 Richtung Niederlande.
Sie warten nur bis heute drauf, dass sie die Erlaubnis kriegen, in den Niederlanden weiter suchen zu dürfen.
Wobei ich nicht versteh, warum sich das so zieht. Es geht um ein Menschenleben.

http://www.radioemscherlippe.de/emscher-lippe/lokalnachrichten/lokalnachrichten/archive/2013/11/17/article/genau-zwei-mo...


melden
Anzeige
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Pierre Pahlke

21.11.2013 um 04:03
Spekulation**
Es scheint ja wohl nichts neues mit der Superspürnasen Suche zu geben,auch nicht ob
jetzt alles klar läuft mit der Zusammenarbeit mit der Niederländischen Polizei.
Da ja einiges darauf hindeutet das Pierre wohl in einem Fahzeug verbracht wurde
kann man sich fast ja nur ein Kapitalverbrechen vorstellen,(Mißbrauch).
Kaum eine gut gemeinte Hilfe weil sich Pierre zb.in seinem Wohnheim nicht wohl
fühlte.
Sollte er in den Niederlanden ausgesetzt und sich selbst überlassen worden sein,
sieht es auch angesichts des immer rauer werdenden Wetters nicht gut aus,außerdem
muß er ja auch Essen und Trinken erwerben.
Geld dürfte er ja wohl nicht besonders viel dabei gehabt haben,auch keine der Jahreszeit
angemessene Kleidung.
Sollte er nicht bei guten Bürgern untergekommen sein,die ihn ja sicher schon gemeldet
hätten fürchte ich das Pierres Fall nach der verstrichenen Zeit nicht mehr gut ausgeht,
sehr sehr schlimm.


melden
196 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden