Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wurde Boris F. alias Tron umgebracht?

239 Beiträge, Schlüsselwörter: Tron
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurde Boris F. alias Tron umgebracht?

12.09.2016 um 22:26
@steven01

@steven01 schrieb an @zweiter:
steven01 schrieb: Hier wird meiner Meinung nach zu viel hinein interpretiert! Du hattest mich mal gefragt wie es meiner Neinung nach abgelaufen sein könnte und ich kann dir immer noch keine Antwort darauf geben, weil ich einfach nicht weiß wo das Motiv ist.
Du hattest doch einen Verdacht in den Raum gestellt:

Motive gab es genug:
steven01 schrieb:
Alle denken immer an die großen Vereine wie Mafia und den Geheimdiensten aus aller Welt, ich glaube die hätten ihn komplett verschwinden lassen. Kleinere lokale Syndikate, hätten sicherlich die Mittel einen um die Ecke zu bringen ohne das es gleich wie Mord aussieht.
Das wäre ein Ansatzpunkt...

Die mangelnden Ansatzpunkte der Behörden (verständlich), lassen weiterhin viele offene Fragen aufkommen.

Es letztendlich als Suizid hinzunehmen, bleibt jedem selbst überlassen…für mich ist Boris F. nicht freiwillig aus dem Leben geschieden.


melden
Anzeige

Wurde Boris F. alias Tron umgebracht?

13.09.2016 um 01:31
@Mauro
Sicher hatte und habe ich das geschrieben und dazu stehe ich auch was ich mit meiner letzten Aussage noch mal klar stellen wollte ist ganz einfach die Tatsache das wir hier alle wahrscheinlich in ganz Deutschland verstreut sitzen und uns das Hirn wund spekulieren was wie geschehen sein könnte beweisen können wir es leider aber nicht! Oder noch nicht ist eventuell besser ausgedrückt.

Es ist mir aber zu einfach in diesem Fall @zweiter zu sagen es war ein Suizid. Ok es kann jeder seine Meinung haben und auch bilden, aber die Wiedersprüche die hier vorliegen nicht zur Kenntnis zu nehmen und es damit ab zu tuen das es so war ist schon sehr lapidar.

Dann noch was @zweiter ich bin kein Helseher, habe keine Glaskugel und auch keine Löcher in den Händen darüber hinaus wächst mir kein Moos aus der Tasche. Aber um zu sehen das hier was nicht Stimm braucht es dieser Dinge keines. Ich akzeptiere deine Meinung die du dir gebildet hast, ich mache es dir auch nicht im geringsten zu Vorwurf das du leider nur die Hälfte beachtest von den Dingen die nun mal genauso Fakt sind wie die, die du mir nanntest. Die Lösung des Falles kann ich dir hier nicht liefern da dies kein Fernsehkrimmi ist der mit einer deutlichen Aufklärung und Erklärung dienen kann. das scheinst du aber zu Erwarten oder was willst du von mir mit deinem letzten Post an mich wissen?
Profil von zweiterzweiter

gestern um 20:32
@steven01
ich sehe die dinge alle anders ,aber es bringt ja nichts immer den standpunkt anders darzustellen.

ich denke ein fehler ist ,das viele wegen seiner genieleistung und der grenze zum illegalen schon alleine ein verbrechen sehen .
man kann nicht glauben das er sich umgebracht hat .
aber von wen kann man das schon glauben.

also ,um mal deine ansicht klarzustellen.
du siehst kein motiv
du hast keine spuren
du siehst keinen ansatz, wie, oder wo der täter zugeschlagen hat
hast keinen theoretischen ablauf
aber siehst einen mord aufgrund eines gebrauchten gürtels und einer geldsumme die er abgehoben hatte.?


melden

Wurde Boris F. alias Tron umgebracht?

13.09.2016 um 01:52
@zweiter
Noch was außer nein das war so kommt unterm Strich bei deinen Aussagen hier auch nicht bei rum. Bis dato habe ich von dir auch noch nicht gelesen wo der zu große Gürtel her kam!
Wo sein Gürtel abgeblieben ist hast du auch noch nicht ansatzweise angedeutet!
Und die Aussagen der Mutter hast bei deinen Ausführungen auch fast immer schön bei Seite getan!
Wie viele Leute vor dem Eintreffen der Spurensicherung am Fundort rumgetrampelt sind und eventuell Beweise zertreten haben kannst du wahrscheinlich genau so wenig sagen wie ich oder?


melden

Wurde Boris F. alias Tron umgebracht?

13.09.2016 um 07:26
@steven01
wie gesagt ,es bringt ja nichts weil jeder eine andere erklärung für gewisse dinge hat .

wo hat er einen gürtel her ?
nun,den kriegst du überall wo es um klamotten geht.
secondhand laden ,umkleidekabinen,sperrmüll,altkleidersammlung.
es gibt einen haufen möglichkeiten .

von daher bringt es nichts sich darüber zu streiten.
genauso ,wie über seinen eigentlichen gürtel.
einen gürtel wegzutun ,irgendwo liegenzulassen,ist kein problem.
beim erstversuch kaputt gegangen.
weil der gürtel anscheinend weg ist,kann er überall sein.

die aussagen der mutter ? was sagen die genau aus ? was würde es an der tat ändern ?
und vorallem ,warum sollte es genau so sein ? sie steht genauso vor einem rätsel wie alle anderen und glaubt deswegen an mord.
man will eben lieber eine fremdeinwirkung sehen ,als das man nicht gemerkt hat ,wie es tron eigentlich geht.
aber auch sie wird ja nicht wissen was passiert ist .
vielleicht wollte er mit seiner tat auch nur die familie schützen.
man weiß es nicht.

wer an dem fundort spuren hinterlassen hat und wer nicht,weiß ich nicht,das ist richtig .
daran klammer ich mich auch nicht fest ,das ist bei vielen fundorten so.

aber ich sehe hier einfach keine fremdeinwirkung.
ein anderer gürtel und ein geldabheben vor dem tod, sind für mich erklärbare dinge.
das geldabheben war ein ganz normaler ablauf,warum sollte man davon ablassen ,er hatte ja auch zugesagt das er geld abhebt und das hatte er getan .das gehörte zu seiner selbstgestellte aufgabe.
suizidfälle zeigen öfter solche normalen abläufe auf und dann wie aus dem nichts geschieht die tat,nicht nachvollziehbar weil der gedanke und eine kurze entscheidung ,ausschlaggebend ist.
sein entschluss war in dem moment vielleicht noch nicht sicher ,aber er war darauf vorbereitet,deswegen waren die utensilien die er brauchte verdeckt am gürtel getragen ,er hätte es tun können aber nicht tun müssen und keiner hätte gemerkt was er vorhatte,er hätte jederzeit zurück gehen können und keinen wäre etwas aufgefallen.
vermutlich hatte er das vorher auch schonmal so getragen und auf den richtigen moment gewartet.

und der gürtel hatte eben eine funktion,ich würde dazu auch nicht den gürtel nehmen den meine mutter mir rausgelegt hat,damit überträgt man ja eine teilschuld auf die mutter.
bei einer solchen tat ,denkt man sehr über persönliche dinge nach ,einfache persönliche gedanken.

so ,genug geschrieben
deine gedanken sind anders und das ist ok
wenn du meinst da stimmt etwas nicht ,dann solltest du daran weiter arbeiten und einen ansatz finden ,in welche richtung auch immer.
ich sehe da zur zeit keinen ansatz und leider gibt es wohl keine zeugen die boris im park gesehen haben,oder auf den weg dorthin.


melden

Wurde Boris F. alias Tron umgebracht?

13.09.2016 um 09:44
@zweiter
Guten Morgen, wenn ich mir deinen Post so durch lese betätigt das meine Meinung das du nur einen Teil berückstigst.
Was sagt die Mutter aus? Fragst du dann lies mal nach ich werde dir das jetzt nicht noch mal schreiben, klar glaubt sie an einen Mord, Sie weiß ja auch wie Ihr Sohn die Wohnung verlassen hat.
Dann schreibst du bei einem ersten Versuch könnte sein Gürtel kaputt gegangen sein. Denkst du auch mal nach in diesem Fall?

1. warum bracht man einen längeren Gürtel, denn mal drüber nach!
2. sich zu strangulieren ist sicher wirksam wenn man sich das Leben nehmen möchte aber ganz sicher nicht angenehm. Ich bezweifle das wenn ein Mensch einen Versuch macht der nicht klappt weil das Seil oder in diesem Fall der Gürtel reißt es noch mal genau mit dieser Methode versuchen würde.
3. das ganze soll und sieht nach Planung aus da passiert es nicht das man einen altersschwachen Gürtel dabei hat. Du gehst ja auch nicht mit einem angerissenen Seil zum Klettern oder?
4. gibt es genug Hinweise darauf das dem oder den Tätern Fehler unterlaufen sind. Das Geld für die Großmutter zum Beispiel davon konnten die nichts wissen deswegen hatte er es noch bei sich.

Also bitte fang an hier erst einmal alles zu berücksichtigen, wie gesagt ich akzeptiere das du von einem Suizid ausgehst aber bitte nicht so lapidar und nachlässig.


melden

Wurde Boris F. alias Tron umgebracht?

13.09.2016 um 11:20
Guten Morgen an alle,
Ich möchte hier auch gerne mal meinen Senf dazugeben, da sich @zweiter hier um Kopf und Kragen reden muss.
Um eins vorab klarzustellen: am Anfang ging ich auch von einem Verbrechen aus. Doch je mehr ich mich eingelesen habe, desto "logischer" klingt für mich der Suizid.

Da ich gerade mit dem Handy online bin, gestaltet sich das zitieren als kompliziert, daher mache ich das aus dem Kopf.
Ich habe nun mehrfach gelesen, dass Boris am Tag seines Verschwinden, mit zwei weiteren Männern in einem Bistro (oder war das eine Kneipe?) gesehen wurde. Auf diese Aussage stützt sich wohl für einige User hier der Verdacht auf Mord.
Jetzt ist meine Frage, wie gesichert ist denn, dass es es sich bei dem jungen Mann, der als einziger sein Bier nicht ausgetrunken hat, wirklich um Boris gehandelt hat? Dies ist keine Beleidigung, aber für mich hat er ein "Allerweltsgesicht" und keine besonderen Merkmale, die mir sofort ins Auge fallen. Er war wohl ein sehr schlanker Mann, aber hatte eine Frisur wie sie zur damaligen Zeit modern war. Es kann auch einfach sein, dass sich die Bedienung geirrt hat. Das ist für mich die logische Erklärung.

Warum ist für viele der Suizid keine logische Erklärung? Und bitte hängt euch jetzt nicht an seinem Gürtel auf, den er angeblich immer getragen hat.
Als Beispiel: Der Gürtel, mit dem er sich erhängt hat, hätte er vor zig Jahren gekauft haben können, ohne dass seine Eltern davon wussten. Und dieser Gürtel lag dann jahrelang in der hintersten Ecke des Kleiderschrankes. Ich als Frau habe so viele Klamotten und Krimskrams in meinem Schrank, dass ich mich an das meiste auch nicht erinnere.
Dies war jetzt nur ein Beispiel.

Was begründet für mich die Suizid Theorie?
Rein theoretisch hätte er sich trotz seines Erfolges als Verlierer fühlen können, der immer noch zuhause bei seinen Eltern lebt, nie eine Freundin hatte und sich alles immer um computer drehte. Den Suizid hätte er längere Zeit immer wieder in seinen Gedanken durchspielen können. Wann hat er all seinen Mut zusammen? Wann macht er es? Wie macht er es? Hinterlässt er einen Abschiedsbrief? Gibt es wirklich keine Hoffnung mehr?
Hier wurde geschrieben, falls dies ein spontaner Suizid wäre, hätte er sich auch von einer Brücke oder vor einen Zug werfen können? Das ist Unsinn!
Um sich vor einen heranrasenden Zug zu werfen braucht es unfassbar viel Mut. Die Person wäre zwar garantiert tot, aber weißt du wie eine Leiche aussieht die von einem Zug überfahren wurde? Da gibt es keine Verabschiedung am offenen Sarg.
Außerdem hätten Passanten, die am Bahnhof warteten, diese Person von seiner Suizidabsicht abhalten können.
In dieser Parkanlage hatte Boris seine Ruhe, niemand würde ihn dabei sehen. Er würde still und heimlich aus dem Leben gehen.
Niemand von uns kann in den Kopf eines anderen Menschen schauen, daher sind dies reine Spekulationen.

Die Eltern haben ihr einziges Kind verloren. Ich möchte mir nicht vorstellen, was sie all die Jahre durchgemacht haben und ich kann absolut nachvollziehen, dass sie Antworten auf ihre Fragen wollen. Und ich kann ebenso nachvollziehen, dass sie nicht an einen Suizid glauben wollen.
Ich hoffe, die Eltern von Boris F. können wieder ein einigermaßen normales Leben führen und haben gelernt, mit diesem schweren Verlust zu leben.


melden

Wurde Boris F. alias Tron umgebracht?

13.09.2016 um 12:04
@Stern90
Guten Morgen zurück und erst mal schön zu lesen das ich nicht der einzige bin der via Smartphone Probleme beim Zitieren hat.

Auch schön zu lesen das jemand konkret sich Gedanken macht und nicht mit das war halt so um die Ecke kommt.

Zu deinem Punkt der Gürtel, so wie du das geschrieben hast ist das sicherlich möglich er hat einen Gürtel von mir aus auch gebraucht gekauft und der war zu lang lag Jahre lang in der hintersten Ecke seines Schrankes und wurde nicht bemerkt. Ist möglich gar keine Frage, ist aber unwahrscheinlich das seine Mutter diesen nie bemerkte.

Nach Aussage seiner Mutter, (wir müssen das nehmen was wir haben) hat sie Ihm die Wäsche gerichtet. Sprich er hat das angezogen was morgens von mir aus nach dem Duschen auf seinem Bett zurecht gelegt wurde, oder wo auch immer. Das lässt für mich den Schluss zu das seine Mutter auch die komplette Wäsche machte. Sprich waschen, bügeln in den Schrank räumen und auch aussortierte. Das wiederum hat zur Folge das sie den Innhalt des Schrankes kannte und zwar genau, sie hätte also von dem Gürtel gewusst und später auch erkannt.

Ich habe selber Kinder und gerade bei der kleinsten deren Wäsche ich auch jeden Morgen heraus lege kenne ich den Innhalt Ihres Schrankes genau. Selbst wenn meine Frau was neues kauft und hinein legt bemerke ich das und kann sagen ja das gehört zu meinem Kind.

Was aber auch wieder deine Theorie über seine Phsyche stützen würde oder tut. Dem hätte er aber auch entgegen wirken können in dem er gesagt hätte: " Mutti ich mach das jetzt selbst". Oder so ähnlich.

Dann das mit vor den Zug werfen, ja also ich denke sich selber zu richten egal wie verlang einen gewissen Mut, nein nicht einen gewissen sondern einen enormen Mut und Zukunftsängste. Spontane Zuizide sind meist die, die auch am unschönsten enden also optisch gesehen. Aber es bedarf keinen Bahnsteig um sich vor einen Zug zu werfen, die meisten die das tun gehen durch einen Wald oder durch ein Feld oder an eine Stelle an die Gleise heran die eben nicht an einem Bahnsteig liegt und springen dann kurz vor dem Zug auf die Gleise. Solche Stellen gibt es zur genüge selbst innerhalb einer Stadt. Wie man danach ausschaut ist der Person ziemlich egal denke ich, er hat sich ja auch keinen Kopf gemacht wenn. Er sich den selbst gerichtet hat wie lange er da hängt und was da alles an Ihm nagen könnte. Was sein Erscheinungsbild auch nicht gerade besser gemacht häte.

Verabschiedung am offenen Sarg ist für manche auch nicht gerade wichtig und für jemand der den Freitod nimmt glaube ich nicht das er darüber nachdenkt.

Das ominöse Treffen in der Bar oder auch Bistro, ja Boris hätte ein durchschnittlies Erscheinungsbild, nun erinnerte sich die Bedienung daran weil ein Bier gar nicht angerührt wurde. Eine Erklärung hier für könnte sein das aufgrund dessen den dritten Man der also nichts getrunken hat sich noch mal genauer angeschaut hat, um zu sehen ob dieser denn überhaupt alt genug sei für Bier! Auch nicht böse gemeint aber auf Grund seiner schlanken Figur und seines doch recht Jugendlichen Stils sich zu kleiden bin ich mir sicher das einige zwei mal hingeschaut haben ob er den wirklich erwachsen ist. Dann lag wenn ich das richtig im Kopf habe dieses Bistro in seinem Kitz eventuell war er dort öfter und auch bekannt.

Zu guter letzt muss ich auf dem Geld für de Omma noch mal rumreiten, und das ist der Punkt der mich am meisten stört. Da plane ich einen Suizid und so wie es gemacht wurde muss es geplant gewesen sein und hebe vorher noch Geld für die Oma ab, gebe es der Frau aber nicht! Also das hätte ich mir A dann sparen können und B macht es keinen Sinn. Ok Suizid Macht in meinen Augen nie Sinn aber das wiederspricht wirklich allem was ich über das Thema Suizid weiß und das ist leider für einen Laien eine Menge.


melden

Wurde Boris F. alias Tron umgebracht?

13.09.2016 um 17:58
@Stern90
Stern90 schrieb:da sich @zweiter hier um Kopf und Kragen reden muss.
nein muss ich nicht ,ich habe längst nicht alles gesagt was ich denke .

@steven01
steven01 schrieb:Was sagt die Mutter aus? Fragst du dann lies mal nach ich werde dir das jetzt nicht noch mal schreiben, klar glaubt sie an einen Mord, Sie weiß ja auch wie Ihr Sohn die Wohnung verlassen hat.
sie weiß sicher nicht welchen gürtel er trug und was er noch mithatte,an diesen tag.
sie weiß nur das sie am morgen den gürtel rauslegte und das er immer sein tool mithatte usw.
das ist was anderes.

also ,nochmal auch wenn du damit nichts anfangen kannst ,ich sehe da mehr.

der gürtel ,spielte eine rolle in seinen leben
ebenso wie der draht
genauso wie die zugnähe und die ruhige zurückgezogene stelle beim erhängen.
auch das nicht schlaufen binden können und daher eine draht gürtel konstruktion zu erbauen,
stellt für mich alles einen bezug zu ihm dar.

ihr könnt jetzt aber ohne mich weitermachen ,ich verstehe wenn man meine überlegungen nicht teilt und es anders erklärt.

aber ich sehe trotzdem keinen ansatz für einen mord und anscheinen kann mir auch keiner einen nennen,sonst würde ich darüber gerne weiterdiskutieren .


melden

Wurde Boris F. alias Tron umgebracht?

13.09.2016 um 20:25
Wie gesagt, ich sehe es ähnlich wie @zweiter !
Mein Kopf sagt mir auch, dass hier ein Suizid vorlag und die von Groot aufgeführten Denkanstösse sind m.E. absolut plausibel. Er wählte Ort und Zeit mit Bedacht, dazu die mitgenommenen Gegenstände, zu denen er einen Bezug hatte.
Es ging wohl einfach für ihn nicht mehr, vielleicht brach er an zu hohen Erwartungen auch ein ( Erwartungen an sich selbst).
Das er am Tag keine Auffälligkeiten zeigte und alles wie besprochen erledigte ( Geld für Oma bspw.) ist für einen Perfektionisten nichts ungewöhnliches und auch für den Betroffenen normal.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurde Boris F. alias Tron umgebracht?

14.09.2016 um 10:02
@Stern90
Stern90 schrieb:Warum ist für viele der Suizid keine logische Erklärung? Und bitte hängt euch jetzt nicht an seinem Gürtel auf, den er angeblich immer getragen hat.
Stern90 schrieb:Was begründet für mich die Suizid Theorie?
Rein theoretisch hätte er sich trotz seines Erfolges als Verlierer fühlen können, der immer noch zuhause bei seinen Eltern lebt, nie eine Freundin hatte und sich alles immer um computer drehte. Den Suizid hätte er längere Zeit immer wieder in seinen Gedanken durchspielen können. Wann hat er all seinen Mut zusammen? Wann macht er es? Wie macht er es? Hinterlässt er einen Abschiedsbrief? Gibt es wirklich keine Hoffnung mehr?
Bei den Eltern zu Hause leben, war damals und ist aktuell nicht ungewöhnlich und wird von Studenten, sofern sie nicht fern ab der Heimat studieren, schon allein aus finanziellen Gründen praktiziert. Dagegen gibt es nichts zu sagen.

Boris F. hatte einen großen Bekannten und Freundeskreis, war viel unterwegs und auf Reisen…. zudem ein Hobby intensiv betrieben, welches eventuell, aufgrund seiner Fähigkeiten, zu einer beruflichen Karriere geführt hätte.
Sich als Versager zu fühlen, bedeutet sich als ein Nichts zu fühlen und wird von Ausbildern und Freunden, Familie, was Boris F. betrifft, dementiert.

Dass er nie eine Freundin hatte, würde ich nicht negativ betiteln.
Ein Muttersöhnchen war er auch nicht…er hatte alle Freiheiten, zu seinen Eltern ein gutes Verhältnis.
Das die Mutter sich seiner Wäsche annimmt, wenn man in einem Haushalt lebt, ist ebenso normal. Was spricht dagegen?
Seine Mutter war voll berufstätig, ein taffe, quirlige Frau.

Er war in allen Bereichen ausgebucht und rein gar nichts deutet auf eine Depression hin, Zukunftspläne, auch in Bezug auf Reisen waren geplant.

Mir kann niemand weismachen, dass alles auf einen Suizid hinauslief….dann bitte alle Punkte, welche ich angesprochen habe, dementieren und das mit Begründung.

Es wird doch niemand behaupten, dass Boris F., aufgrund seiner Fähigkeitenn keiner Gefahr ausgesetzt war.
Im Gegenteil…er hatte jedoch eine Schwäche:
Er war eigensinnig und sehr ehrlich…daher hatte er evtl. undiplomatisch reagiert und war nicht in der Lage sich aus gefährlichen Situationen herauszuwinden.
Siehe Links in diesem Thread…

Was die Diskussion über den Gürtel betrifft, ist für mich klar, dass er seinen eigenen Gürtel, nachdem er das Haus verlassen hatte, getragen hat.
Der Gürtel, welcher zum Aufhängen benutzt wurde, hatte der/die Täter benutzt. DNA wurde nicht überprüft, da angeblich keine Veranlassung bestand. Hätte evtl. ohnehin zu keinem Ergebnis geführt, da evtl. mit Handschuhen gearbeitet wurde.

Die letzte Mahlzeit, welche er zu sich genommen hat, wurde bereits im Thread diskutiert. Es hat einige Zeit gedauert, bis man ihn gefunden hat, er muss gekühlt gelagert worden sein, das ist möglich ohne großen Aufwand.

Nach allem was über Boris F. bekannt wurde, Aussagen Freunde, Studienkollegen, Bekannte, Familie und der Vorgehensweise der ermittelnden Behörden schließe ich einen Suizid aus und tendiere in Richtung Mord.


melden

Wurde Boris F. alias Tron umgebracht?

14.09.2016 um 10:11
@SOAD
SOAD schrieb:Das er am Tag keine Auffälligkeiten zeigte und alles wie besprochen erledigte ( Geld für Oma bspw.) ist für einen Perfektionisten nichts ungewöhnliches und auch für den Betroffenen normal.
So weit bin ich bei dir auch das was du vorher geschrieben hast ist durchaus möglich, nur der Perfektionist, (um mal deine Ausdrucksweise zu übernehmen) hätte Ihn das Geld auch abliefern lassen bei der Oma.

Ich nehme mal den Gedankengang des geplanten Suizid's auf, dann ergibt sich folgender Ablauf für mich im Schnelldurchlauf:
Aufstehen
Das anziehen was die Mutter raus gelegt hat.
Das Haus verlassen ohne seine Rechner herunter zu fahren.
Geld für de Oma holen
Treffen mit ominösen Leuten
In den Park gehen und sich erhäbgen.

Den längeren Gürtel hat er zu Hause schon gehabt nach eurer Theorie, also morgens schon angelegt.

Wenn er also geplant hatte sich das Leben zu nehmen und auch so ein Perfektionist war, warum hat er dann seine Rechner nicht runter gefahren?
Warum holte er dann noch das Geld für die Oma und liefert es nicht ab?
Ok Menschliches Versagen in Bezug auf den bevorstehenden Suizid, macht man ja nicht alle Tage, könnte eine Erklärung sein. Wiederspricht aber seinem Perfektionismus und all dem was ich bisher über Suizide in Erfahrung gebracht habe. Leute die so was planen wollen gehen im Bewusstsein alles bis zu dem Zeitpunkt wichtiges erledigt zu haben. Was immer für Sie gerade wichtig ist, sie wollen nicht das was offen ist. Also hätte er das Geld noch bei der Oma abgeliefert, die Daten auf seinem Rechner geschützt vor einem Verlust durch unsachgemäßes herunter fahren.
Das sind die Dinge die mich stutzig machen und mich an einem Suizid zweifeln lassen. Dann wenn er den Gürtel zu Hause schon hatte von mir aus unterm Bett wo die Mutter nicht nachschaut oder so, wo ist dann sein Gürtel der fehlt bis heute!

@zweiter
Gerade wenn es nur um den Gürtel ging, ok Gürtel gibt es an jeder Ecke und den eigenen in eine Tonne werfen ist auch nicht schwer. Aber ich denke da haben sich Täter Fehler erlaubt die auch die Polizei gesehen hat wie auch schon einmal von @Mauro gepostet, man schließt ein Gewaldverbrechen nicht aus aber man kommt auch nicht weiter, so sinngemäß hatte die Staatsanwaltschaft es formuliert.

Ich sehe es aber auch so das wenn hier nicht noch nach all den Jahren ein Zeuge um die Ecke kommt, diese Fragen nie aufgeklärt werden können.

Wenn es ein Mord war dann war er sehr gut durch geplant und ausgeführt, und ich bin mir sicher das es einer war.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurde Boris F. alias Tron umgebracht?

14.09.2016 um 10:25
@steven01
steven01 schrieb:Wenn es ein Mord war dann war er sehr gut durch geplant und ausgeführt, und ich bin mir sicher das es einer war.
Exakt! Einige schrecken davor zurück und können sich einen Mord nicht vorstellen, bringen sodann Depressionen ins Spiel.
Die waren bei Boris F. nicht gegeben...dazu war er viel zu neugierig, auf das Leben, sein Studium, die geplanten Reisen.

Dabei ist es ganz einfach, die Theorie Mord weiterhin in den Raum zu stellen:

Meine Theorie:
Boris F. hat das Geld für seine Oma abgehoben, wie vereinbart und ist später von Personen „abgepasst“ worden, zunächst freundlich und höflich.
Es wurde über ein Projekt gesprochen und er wurde um Mitarbeit gebeten.

Da er nicht „doof“ war, wusste er sicher blitzschnell, um was es sich letztendlich handelte. Geld war ihm nicht wichtig (laut Freunde und Familie)…leider!
Er lehnte ab….das wurde ihm zum Verhängnis.
Man hat ihn „mitgenommen“ und auf eine weniger höfliche Art befragt. Das kann einige Zeit in Anspruch genommen haben.
Später musste man sich seiner entledigen, der Rest ist bekannt.

Profis (oder auch sog. Kleinkriminelle) haben damit kein Problem.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurde Boris F. alias Tron umgebracht?

14.09.2016 um 10:30
@steven01

Ich nehme den Begriff "Kleinkriminalität" zurück, da es in diesem Fall absolut unpassend ist.


melden

Wurde Boris F. alias Tron umgebracht?

14.09.2016 um 17:25
@Mauro
Ich weiß nicht ob einige zurück Schrecken wie du es schreibst, ich glaube eher das einige sich nicht im Klaren sein wollen wie brutal und skrupellos einige handeln gerade wenn sie sich nicht sicher sein können ob sie weiterhin unentdeckt bleiben.

Es kann aber auch möglich sein das Tron nicht beseitigt wurde weil er was nicht machen wollte, sondern weil er eben was machen wollte das er nicht sollte.
Auch die Kriminellen dieser Welt hatten und haben Computer die sich wunderbar knacken lassen, das kann durchgesickert sein und man müsste das verhindern eben auf die endgültige Art.

In diesem Fall ist wirklich nichts unmöglich und immer noch ist alles offen.

@zweiter
Ich wollte dich hier nicht vertreiben aber deine Argumentation ist mir schlicht zu einfach bei den wiedersprüchen die hier herrschen.

Fackt ist das mit Tron einer der besten wenn nicht sogar der Beste Kopf seiner Zeit von uns gegangen ist.

Was mich wirklich interresieren würde worum es sich bei seinem letzten Treffen gedreht hat mit diesen Typen in dem Bistro.
Ich denke diese Typen könnten noch mal mehr Licht in das dunkle bringen.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurde Boris F. alias Tron umgebracht?

15.09.2016 um 09:16
@steven01
steven01 schrieb:Es kann aber auch möglich sein das Tron nicht beseitigt wurde weil er was nicht machen wollte, sondern weil er eben was machen wollte das er nicht sollte.
Absolut möglich, daher sehr gut, dass du dieses angesprochen hast!

Ich bin nach wie vor überzeugt davon, dass sich am Nachmittag seines Verschwinden ein Szenario abgespielt hat, was ihn das Leben gekostet hat.

Wahrscheinlich von Personen, von denen er keine Kenntnis hatte und daher die Gefährlichkeit der Aktion, im Vorfeld, nicht einordnen konnte.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurde Boris F. alias Tron umgebracht?

15.09.2016 um 14:33
@steven01

Nochmals eine Zusammenfassung vom:

http://berlin.ccc.de/~andy/CCC/TRON/material/ccc/19991227-16C3-TRON.pdf

Tod, Todesaufklärung und staatliche Ermittlungen und ihre Konsequenzen für die Hackerszene.

Runterscrollen …..Es wurden wichtige Untersuchungen verweigert, da keine Veranlassung gegeben war…

Die Eltern F. hätten heute etwas effektivere Voraussetzungen, in Bezug auf Nachuntersuchungen.

Der Fall ist abgeschlossen…


melden

Wurde Boris F. alias Tron umgebracht?

16.09.2016 um 08:06
verschiedene theorien

1. selbstmord
er stattete sich mit den gebrauchten utensilien aus ,erledigte normal seine dinge und ging dann in den park und erhängte sich.

2.selbstmord an einen anderen ort .
aufgrund der temperatur könnte dieser ort eine gleichmäßige kühlung von 2-4 grad haben.
jemand fand ihn dort,wollte aber kein aufsehen und verbrachte ihn dann in den park.

3. mord.
jemand brachte ihn um ,auch hier ein ort mit kühler temperatur und verbrachte ihn später in den park.


zu punkt 1.
der widerspruch liegt dabei in den zeiten der untersuchung ,wobei man 3-4 stunden nach einnahme des essens den todeszeitpunkt anhand der verdauung errechnete.
aber der verwesungszustand einen anderen zeitpunkt festsetzt(ca 4-5 tage später.)
hierfür sehe ich 2 mögliche erklärung .
1. die verdauung wurde unterbrochen als er sich erhängte(ob dies wirklich möglich ist,kann ich nicht sagen) ,er war erst bewußtlos und verstarb dann tage später.
ein hinweis dazu wäre ,das seine füße den boden berührten ,er also nicht gleich den tot finden müßte,aber durch das würgen bewußtlos wurde.
2.er verstarb gleich beim erhängen,aber die kühle umgebungstemperatur ,einmal durch den wald und eventuell auch durch kältere zugluft,(vielleicht von der zuglinie herbeigeführt),kühlte den körper herunter.
so meine theorie zu der unterschiedlichen todeszeit.
um dies aber zu beweisen ,müßte man einen test durchführen, an der gleichen stelle.



zu punkt 2.
er könnte sich an einen anderen ort erhängt haben,man wollte kein aufsehen und hat dann ein paar tage überlegt was man tun könnte und kam dann auf die idee ihn umzulagern.
ein aufwand für mindestens 2 leute und eine nächtliche aktion ,wobei der aufwand ja schon etwas verdecken sollte ,sonst lohnt sich die aktion ja kaum.
dazu im widerspruch sehe ich aber die dinge die dort verteilt lagen ,das wäre schon eine gute inszenierung, aber ich glaube die dinge wären dann eher direkt neben ihn abgelegt worden sein ,oder in seinen hosentaschen wieder eingesteckt worden.

punkt 3.
ein gut inszenierter mord mit viel aufwand,dazu wäre ein festhalten, oder eine entführung nötig aber im gleichen umkreis, da sein handy das umfeld nicht verlassen hatte. hier gibt es meiner meinung nach zuviele widersprüche .
einmal die lange aufbewahrungszeit,die allerdings einen vorteil hätte wenn man versuchte an seine kommunikationsgeräte heranzukommen ,oder an seine projekte.
dieser versuch wurde aber nicht unternommen.sein handy ,seine computer ,seine projekte wurden anscheinend nicht angerührt,außer von der polizei.also ging es schonmal nicht um projekt von ihm ,oder von gewissen daten.
also wäre ein motiv nur etwas persönliches ,oder eine nicht fortsetzung seiner arbeit.
dazu wäre aber ein schneller tod und ein verschwinden sehr viel einfacher für die mörder.
es gibt dann nur die möglichkeit eine öffentliche warnung zu verkünden für ander hacker.
was ich aber als nicht effektiv für unternehmen jeglicher art sehe ,da man dann keine leute mehr bekommt die für einen arbeiten,da gibt es sicherlich viel bessere methoden .

soviel zu den theorien.

was ich abschließend noch sagen möchte .
was ich glaube.
tron hatte viele motive sich umzubringen ,eines was für mich heraussticht ,(auch wenn es vielleicht nicht das ausschlaggebende sein muss)was man auch in den ganzen drama danach ,in den diskussionen usw sehr gut erkennen kann .
es geht oft garnicht um tron,tron selbst wird oft übersehen ,oder nicht erkannt .
es geht oft nur um geheimdienste ,firmen und ihr machenschaften und wie was verwickelt war mit wem,oder um falsche polizeimaßnahmen ,wer wen verklagt und wer wo untersuchen sollte.
es geht nur noch um die sache,eine eigene lawine die rollt.

tron selbst hat ganz andere ideen gehabt ,andere werte gesetzt und jeder hat ihn ausgenutzt.

seine idee die dahinter steckt, der mensch tron, interessierte keinen.
ich denke man sollte den menschen tron und seine idee mehr ehre erteilen,indem man sein leben und seine idee dahinter zeigt,seine träume .
und den ganzen anderen verschwörungshype löschen.

aber das ist nur meine meinung .


melden

Wurde Boris F. alias Tron umgebracht?

17.09.2016 um 02:27
@zweiter
Danke für deine wirklich ausführlichen Darstellungen und auch Begründungen oder Erklärungen dazu.
zweiter schrieb:1. die verdauung wurde unterbrochen als er sich erhängte(ob dies wirklich möglich ist,kann ich nicht sagen) ,er war erst bewußtlos und verstarb dann tage später.
ein hinweis dazu wäre ,das seine füße den boden berührten ,er also nicht gleich den tot finden müßte,aber durch das würgen bewußtlos wurde
Ist denn nicht so das bei bewusstlosen die Muskeln erschlaffen? Dadurch hätte er doch auch sein eigen Gewicht nicht stützen können und währe automatisch stranguliert worden oder ?
zweiter schrieb:zu punkt 2.
er könnte sich an einen anderen ort erhängt haben,man wollte kein aufsehen und hat dann ein paar tage überlegt was man tun könnte und kam dann auf die idee ihn umzulagern.
ein aufwand für mindestens 2 leute und eine nächtliche aktion ,wobei der aufwand ja schon etwas verdecken sollte ,sonst lohnt sich die aktion ja kaum.
dazu im widerspruch sehe ich aber die dinge die dort verteilt lagen ,das wäre schon eine gute inszenierung, aber ich glaube die dinge wären dann eher direkt neben ihn abgelegt worden sein ,oder in seinen hosentaschen wieder eingesteckt worden
Zu diesem Punkt würde eher ein Mord an einem anderem Ort Passen und dann das verlegen in einen Park denke ich also von wegen verschleiern und kein aufsehen erregen, Also ich sehe keinen Grund ansonsten eine Leiche wo änders noch mal zu erhängen.

zu deinem dritten Punkt denke ich das du zu weit an seine Projekte denkst im Sinne von Datenklau oder so was, Eventuell brauchte man nicht seine Aufzeicchnungen sondern Ihn selbst. Man brachte Ihn dann um weil er etwas nicht machen wollte und damit er es auch ja niemanden erzählen konnte.
Kann doch auch sein oder?
zweiter schrieb:seine idee die dahinter steckt, der mensch tron, interessierte keinen.
ich denke man sollte den menschen tron und seine idee mehr ehre erteilen,indem man sein leben und seine idee dahinter zeigt,seine träume .
und den ganzen anderen verschwörungshype löschen
Von einer Verschwöhrung gehe ich hier auch nicht aus ich gehe hier von einem Gewaltverbrechen aus das sehr gut ausgeführt wurde, das ist ein kleiner Unterschied.
Ansonsten gebe ich dir recht Trons Andenken wurde schon zu oft in den Dreck gezogen gerade auch durch diesen komische Hörspiel welches mein großer eine Zeit lang gehört hatte.

Wenn man den realen Hintergrund weiß sehr geschmacklos.


melden

Wurde Boris F. alias Tron umgebracht?

17.09.2016 um 08:36
@steven01
steven01 schrieb:Ist denn nicht so das bei bewusstlosen die Muskeln erschlaffen? Dadurch hätte er doch auch sein eigen Gewicht nicht stützen können und währe automatisch stranguliert worden oder ?
ich weiß nicht wie da die körperreaktionen sind,wenn die füße noch den boden berühren ?
ob man vielleicht eine reaktion im todesmoment hat ,kurz wach wird und sich abstützt,dann aber aus kraftverlust wieder in ohnmacht sinkt,somit aber auch wieder durch das erschlaffen mehr bodenkontakt hergestellt wird und man wieder eine reaktion auslöst.
ich weiß nicht ob das möglich ist ,stelle mir das aber vor als wenn man im schlaf den atem anhält,irgendwann wird man wach und schnappt wieder nach luft. (ist natürlich kein vergleich mit einer schlafposition ) ich meine damit die notreaktion des körpers springt an bevor man stirbt.
aber wie gesagt ,ich weiß nicht ob das möglich ist in der situation.
steven01 schrieb:zu deinem dritten Punkt denke ich das du zu weit an seine Projekte denkst im Sinne von Datenklau oder so was, Eventuell brauchte man nicht seine Aufzeicchnungen sondern Ihn selbst. Man brachte Ihn dann um weil er etwas nicht machen wollte und damit er es auch ja niemanden erzählen konnte.
Kann doch auch sein oder?
ich denke eben nicht an seine projekte und daten ,denn um diese zu bekommen wäre kein mord nötig ,das hätte man auch so kriegen können.das ist aber gerade das was alle immer ansprechen .
seine daten, seine erfindungen,oder eben sein wissen.

ein selbstmord ist immer etwas ganz persönliches .

und auch ein so genau inszenierter selbstmord(mord) wäre etwas persönliches.
weil man dazu gewisse persönliche kenntnisse braucht und vielleicht auch ,so wie einige meinen ,eine warnung aussprechen möchte.
was wiederum auch an gewisse leute gerichtet ist ,von denen man mehr weiß als nur die hausnummer.
steven01 schrieb:Von einer Verschwöhrung gehe ich hier auch nicht aus ich gehe hier von einem Gewaltverbrechen aus das sehr gut ausgeführt wurde, das ist ein kleiner Unterschied.
damit hatte ich nicht direkt dich angesprochen.
ein gewaltverbrechen zu welchen zweck,wegen das was er wußte,wegen seine erfindungen ,oder wegen konkurrenz ?


melden
Anzeige
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurde Boris F. alias Tron umgebracht?

17.09.2016 um 16:24
@steven01

Deine Antworten an @zweiter:
zu deinem dritten Punkt denke ich das du zu weit an seine Projekte denkst im Sinne von Datenklau oder so was, Eventuell brauchte man nicht seine Aufzeicchnungen sondern Ihn selbst. Man brachte Ihn dann um weil er etwas nicht machen wollte und damit er es auch ja niemanden erzählen konnte.
Kann doch auch sein oder?

Von einer Verschwöhrung gehe ich hier auch nicht aus ich gehe hier von einem Gewaltverbrechen aus das sehr gut ausgeführt wurde, das ist ein kleiner Unterschied.
Ansonsten gebe ich dir recht Trons Andenken wurde schon zu oft in den Dreck gezogen gerade auch durch diesen komische Hörspiel welches mein großer eine Zeit lang gehört hatte.

Wenn man den realen Hintergrund weiß sehr geschmacklos.
Du hast es sehr gut formuliert, indem du die Bezeichnung Verschwörungstheorie als „Gewaltverbrechen“, welches sehr gut ausgeführt wurde, betitelt hast.
Nichts anderes ist es…

Verschwörungstheoretiker in diesem Fall? Ein klares Nein!

Ich möchte mich auch weiterhin nicht mehr wiederholen, das führt zu nichts.

Doch wenn sich jemand auf Suizid „eingeschossen“ hat, dann ist es OK!

Auch ich habe meine Meinung, akzeptiere ebenso andere Meinungen.


melden
163 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Tristan16.875 Beiträge