Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Peggy Knobloch

96.224 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Leiche, DNA ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

09.06.2012 um 03:24
@LivingElvis
Hehe, ich glaub, Du meintest grad mich...;-)
Nö, seh da auch kein Problem bezüglich der Schreibweise, kann man sich merken (sag ich doch ständig), aber der Name ansich, ohweh ;-)


melden

Peggy Knobloch

09.06.2012 um 03:25
@Mao1974

Es geht ja auch um die Frage, wohin mit einem Schulkind, wenn nach der Schule nachmittags keiner zu Hause ist, weil die Mutter und der Vater arbeiten gehen und erst abends heimkommen. Daher gibt es seit je her Kinderhorte für Schulkinder, wo sie nach der Schule nachmittags hingehen können. Kindertagesstätten sind was anderes. Für kleine Kinder. Das nannte man früher Kindergarten.


melden

Peggy Knobloch

09.06.2012 um 03:29
@Scipper
Hab ich doch grad erklärt, die gibts eben nicht "seit jeher überall".
Ist doch aber egal, sie war nicht in einem Hort, das ist nunmal so, aber was würde das ändern?
Deswegen kann ein Kind trotzdem zum Opfer werden, man kann es nunmal nicht ständig unter Aufsicht halten. Und man muss es auch nicht...


melden

Peggy Knobloch

09.06.2012 um 03:37
@Mao1974

Das weiß ich. Bei dir war das alles anders, denn du bist als Kind auf dem Land aufgewachsen.


melden

Peggy Knobloch

09.06.2012 um 03:40
@Scipper :

Ja, aber Peggy doch auch.
Deshalb spielt es doch keine Rolle, ob das in der Stadt anders läuft, auf dem Land ist schon mangels Nachfrage das Angebot anders...


melden

Peggy Knobloch

09.06.2012 um 03:45
@Mao1974

Da hast du recht. Ich kenne das Dorfleben nur aus dem Fernsehen. Aus alten Heimatfilmen.


melden

Peggy Knobloch

09.06.2012 um 03:54
@Scipper
Hehe, ganz so wie in den Heimatfilmen ist es nicht, aber beträchtliche Unterschiede gibts da schon, auch heute noch ;-)


melden

Peggy Knobloch

09.06.2012 um 03:57
Bitte


melden

Peggy Knobloch

09.06.2012 um 04:35
@Outsider
Versteh ich nicht...Wie "Bitte"?


melden

Peggy Knobloch

09.06.2012 um 09:25
Danke @Outsider, dass Du wieder mal darauf aufmerksam machst!!

@all
Einen Kinderhort oder Krippe habe ich auch bei nochmaligem Suchen, in Lichtenberg, auch aktuell nicht finden können. Das erscheint mir fast unglaublich. Weiss dazu jemand mehr?
Kann es wirklich sein, dass nach dem Verschwinden von Peggy, diese "Stadt" nichts geändert hat?


melden

Peggy Knobloch

09.06.2012 um 09:53
@PaulVitti

http://www.familienland-oberfranken.de/oberfranken/kreis/hof/lichtenberg/kindergaerten/evang_luth_kindergarten_lichtenberg/?PHPSESSID=973970b008d5134752b2af3f1e4bf746

Es gibt direkt in Lichtenberg die Möglichkeit einer Kinderbetreuung und auch im näheren Umfeld. Des weiteren gibt es auch immer die Möglichkeit so etwas privat oder über eine Tagesmutter zu organisieren. Das dürfe heute und auch damals so gewesen sein. Es ist aber immer eine Ermessensfrage, ob die Eltern das in Anspruch nehmen. Wie sie ihr Kind einschätzen. Mein Sohn ist 9 Jahre alt und ich zwinge mich dazu, ihn nicht auf Schritt und Tritt zu beobachten und zu betreuuen, denn die Kinder müssen nun einmal auch selbständig werden. Peggy war ebenfalls 9 Jahre alt und auch noch ein Mädchen, die oft ein bisschen weiter sind, als Jungs in diesem Alter. Ich sage dass jetzt mal absolut wertungsfrei, mir persönlich wären die Zeiten, die Peggy aus sich gestellt war, zu lange gewesen, da hätte ich keine ruhige Minute, aber nun kannte ich Peggy nicht persönlich und weiß auch nicht, wie das nun ins Detail geregelt war, eventuell gab es auch genug Leute, die ein Auge auf sie hatten.

Ich bin auch der Meinung, dass hier Ulvi derjenige war, der dringendst hätte betreut werden müssen. Da man aber als Erwachsener weiß, dass es leider immer wieder zu Übergriffen auf Kinder kommt, egal ob Großstadt oder Dorf, muss man auch dafür sorgen, dass seine Kinder beaufsichtigt sind oder wenigestens immer wissen, wo jemand ist, der ihnen bei Problemen hilft.


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

09.06.2012 um 10:52
Also hier wird ja im Moment mit zweierlei Maß gemessen... Peggys Eltern zu kritisieren empfindet ihr als absolutes Unding, aber bei Ulvi's Eltern ist das in Ordnung?!

@Themis
Ok, aber weigert sich dein Sohn abends auch nachhause zu kommen, weil er Angst vor dir oder deinem Partner hat?

@Mao1974
ich bin auch auf dem Land aufgewachsen, und ja man hat mehr Freiheiten. Aber das auch nur in einem begrenzten Maß. Und auch auf dem Land hat man eine Fürsorgepflicht gegenüber den eigenen Kindern. Ich meine damit die letzten Beiträge wo ihr nach Kinderbetreuung in der Nähe sucht. Wenn es in der Nähe diese Möglichkeit nicht gibt, dann sagt man also "naja, gibt eben nichts, dann muss mein Kind halt selbst sehen, wie es zurecht kommt?" Auch auf dem Land sorgen die Eltern dafür, dass ihre Kinder nach der Schule betreut werden, zB durch Großeltern oder andere Verwandte, wenn sie selbst keine Zeit haben.
--> ich möchte anmerken, dass sich dieser ganze Absatz nicht auf Peggys Mutter bezieht, sondern ich meine das ganz generell!

ich bin weder pro-, noch anti-ulvi aber mich persönlich regt es einfach irsinnig auf, wenn zB eine Mutter sagt "...sicherlich hatte sie Angst vor ihm" (also vor dem Lebensgefährten), und das dann einfach so hin nimmt...


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

09.06.2012 um 10:58
@Themis

Diese Einrichtung habe ich auch gesehen. Es ist ein Waldkindergarten.


melden

Peggy Knobloch

09.06.2012 um 11:17
@pinkman
Zitat von pinkmanpinkman schrieb:Peggys Eltern zu kritisieren empfindet ihr als absolutes Unding, aber bei Ulvi's Eltern ist das in Ordnung?!
Was mir bei den Eltern von U. nicht schlüssig ist, ist das Aussageverweigerungsrecht von dem der Vater gebrauch gemacht hat. Das er das durfte ist klar. Doch warum er das so gehandhabt hat, ist mir ein Rätsel.


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

09.06.2012 um 11:21
@PaulVitti
Es ist ein Waldkindergarten, der Kinder bis 10 Jahre betreut ...

@pinkman
Ich bin grundsätzlich vorsichtig mit Kritik an den Eltern, seien es die von Peggy oder von Ulvi. Aber nach dem, was man sich zusammen lesen kann und selbst wenn, nur die Hälfte von den Sachen stimmt, sind sowohl Ulvis Eltern noch Peggys Mutter so ganz von allen Vorwürfen freizusprechen. Beide haben wohl ihre Aufsichtspflicht nicht so ganz ernst genommen. Und jetzt könnt ihr über mich herfallen ;)


2x zitiertmelden

Peggy Knobloch

09.06.2012 um 11:29
@Themis
Zitat von ThemisThemis schrieb:Es ist ein Waldkindergarten, der Kinder bis 10 Jahre betreut
Über Dich herfallen? Nein nein, ruhig Blut :-)

Doch wo hast Du das gelesen?
Ich habe dazu nur diesen Link gefunden, mit dem Hinweis, von 2 bis 6 Jahren:

http://www.betterplace.org/de/organisations/naturkindergartenkruemelburg
Zitat von ThemisThemis schrieb:Ich sage dass jetzt mal absolut wertungsfrei, mir persönlich wären die Zeiten, die Peggy aus sich gestellt war, zu lange gewesen, da hätte ich keine ruhige Minute, aber nun kannte ich Peggy nicht persönlich und weiß auch nicht, wie das nun ins Detail geregelt war, eventuell gab es auch genug Leute, die ein Auge auf sie hatten.
Ist da nicht ein Wiederspruch?


melden

Peggy Knobloch

09.06.2012 um 11:35
Zitat von ThemisThemis schrieb:...sind sowohl Ulvis Eltern noch Peggys Mutter so ganz von allen Vorwürfen freizusprechen.
hast du da das "nicht" vergessen?
Zitat von ThemisThemis schrieb:Beide haben wohl ihre Aufsichtspflicht nicht so ganz ernst genommen.
Sehe ich genauso.
Zitat von ThemisThemis schrieb:Und jetzt könnt ihr über mich herfallen ;)
nein, nein so war das nicht gemeint. Ich kommen in Frieden ;)


melden

Peggy Knobloch

09.06.2012 um 11:47
@PaulVitti
Zitat von PaulVittiPaulVitti schrieb:Was mir bei den Eltern von U. nicht schlüssig ist, ist das Aussageverweigerungsrecht von dem der Vater gebrauch gemacht hat. Das er das durfte ist klar. Doch warum er das so gehandhabt hat, ist mir ein Rätsel
Ja, das finde ich auch komisch. Das lässt natürlich viel Raum für Spekulationen.

Wie gesagt ich bin weder pro-, noch weder ulvi - ich weiß nicht, ob er was damit zu tun hatte...
Ich wollte nur sagen, dass wenn man Kritik an einer Seite übt, dann auch empfänglich für die Kritik der anderen Seite sein sollte.


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

09.06.2012 um 11:48
@Themis

Ich habe die unterschiedlichen Betreuungsangebote jetzt auch gesehen. Einmal steht bis 10J. und einmal bis 6J. Komisch!


melden

Peggy Knobloch

09.06.2012 um 11:52
@pinkman


"nicht"

Möchte ich hiermit nachgeholt haben!


melden