weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

626 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisstenfall, Maike Thiel, Mord Schwangere
Leser74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

27.11.2012 um 18:16
Also ich kann und darf nicht zu viel sagen, weiß ja nicht wer hier alles liest, aber eines ist klar, es sitzen nach wie vor bestimmte Leute in bestimmten Positionen, die dort schon vor mehr als 25 Jahren gesessen haben, etliche sind sogar noch aufgestiegen in ihren Ämtern.

Nicht nur in Neuruppin ist es so, besonders im ganzen Land Brandenburg ist alles sehr rot durchzogen sage ich mal in der Justiz und in der Politik.

Auch in anderen Gegenden des Ostens sieht es oft ähnlich aus, nirgends aber so schlimm wie hier.

Aber dagegen kann bzw. will wegen der Verstrickungen der Leute keiner groß was unternehmen.

Von wegen nichts miteinander zu tun haben, ihr glaubt nicht wer da alles mit wem zu tun hat, welche Seilschaften da greifen, etc..

Man könnte darüber Bände schreiben, denke würde dann aber gefährlich leben, die Nummer da ist für uns alle zu groß denke ich.

Aber wir schweifen ja vom Thema ab.


melden
Anzeige

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

27.11.2012 um 18:28
@Leser74
Sicherlich hast du in gewisser Weise recht, aber ich glaube in diesem Fall nicht daran,
dass hier irgendwelche politischen Hintergründe aus der ehemaligen DDR eine Rolle spielen.
Hier geht es um Mord und Mord wurde auch in der DDR schwer geahndet....
Es sei denn, es war zu damaligen Zeiten ein politischer Mord, was man aber in diesem Fall nach
allen bisherigen Erkenntnissen soweit ausschliessen kann.


melden
Cleo1956
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

27.11.2012 um 19:05
An politische Hintergruende denke ich auch nicht.


Das Ergebnis ist eine offenbar lückenlose Indizienkette gegen Michael S. und seinen Komplizen. Das mögliche Motiv: S. wollte sich mit dem Mord vor der Zahlung von Alimenten für sein Kind drücken.

Am 3. Juli 1997 war die junge Frau, im achten Monat schwanger, nach einem Vorsorgetermin im Hennigsdorfer Krankenhaus spurlos verschwunden. Die Ärztin erinnerte sich später, dass Maike fragte, ob etwas dagegen stünde, mit ihrem Freund an die Ostsee zu fahren. S. soll auch in der Nähe des Krankenhauses gewesen sein.

http://www.berliner-kurier.de/brandenburg/tat-nach-15-jahren-endlich-aufgeklaert-mordfall-maike-thiel--ex-freund-verhaft...


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

30.11.2012 um 08:30
Die beiden Verdächtigen haben Rechtsmittel gegen den Haftbefehl eingelegt.

Sagt die Sprecherin des Landgerichts Neuruppin

zitiert nach:

http://www.bz-berlin.de/bezirk/umland/kommt-maikes-ex-wieder-aus-der-u-haft-frei-article1591258.html


melden
Leser74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

02.12.2012 um 17:31
Ich ahne schon wieder Schreckliches, beim Landgericht Neuruppin ist nämlich alles möglich.

Auch habe ich das Gefühl einer der Täter hat hier selbst mit geschrieben, bzw. ein Bekannter von dem, mir kommt was seltsam vor, aber egal.

Hoffe nur dieses Mal kommen die Täter nicht weg wie in dem Fall Brieger, denn auch hier verjährt ja Totschlag mal irgendwann und als Mord wertet unser tolles Landgericht Neuruppin den Fall sicher nicht.


melden
Leser74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

04.12.2012 um 11:50
Die beiden "Täter" schweigen und bisher kann man denen wohl wieder nichts nachweisen, im RBB wurde daher erneut dazu aufgerufen sich zu melden, sollte man etwas wissen, es gäbe bislang absolut keine Zeugen.
Wie es aussieht wird man wenn kein Wunder geschieht die Beiden also aus Mangel an Beweisen wieder freilassen.
Keine Leiche(n), keine Zeugen, Täter schweigen...


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

04.12.2012 um 12:30
@ Leser 74

Andersherum hätte ich auch Schwierigkeiten jemanden ohne derartige Beweise verurteilt zu sehen.


melden
Trust-who
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

04.12.2012 um 14:47
Dann lies mal den Fall Peggy Knobloch. Es gibt keine Beweise für einen Mord, Peggy wurde nie gefunden.

Aber: Es gibt einen verurteilten Mörder (Ulvi Kulac)!!!!


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

04.12.2012 um 15:09
@ Trust:

Na immerhin gab es ein Geständniss von Ulvi.


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

04.12.2012 um 15:19
@Tom_Ripley

Naja, war ja keiner dabei, wer weiß, wie die Vernehmung lief, einem geistig Behinderten kann man auch viel suggerieren, wenn man weiß, was man von ihm hören will, kann man ihn auch dazu bringen, genau das zu sagen, wie bei einem Kind. Ulvi ist jetzt für mich zwar kein Unschuldslamm, da er nachweislich Kinder missbraucht hat, aber einen solchen Mord traue ich ihm trotzdem nicht zu - zumal, wenn er sie getötet hat und gestanden hat, warum konnte er die Polizei dann nicht zur Leiche führen? Da hakt es doch bei diesem Geständnis - es gibt bei Mordfällen immer mal wieder Spinner, die die Tat gestehen, obwohl sie es nicht warum, da weist die Polizei denen dann nach, dass sie es NICHT waren, und das eben sehr oft auf dem Wege, dass die keine Leiche zeigen können! Nur hier kam es der Polizei scheinbar zupass, einen Täter zu präsentieren - warum? Wollte man den Fall aufgeklärt haben für die Quote? Oder steckt gar noch was ganz anderes dahinter? Immerhin wird so ja der wahre Täter bis heute gedeckt und nicht mehr gesucht!


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

04.12.2012 um 15:21
@ Die Graefin

Gibt es hier nicht eine eigene Diskussion über diesen Fall?

Ansonsten formuliere ich mal so:

Es ist wünschenswert das niemand ohne Beweise verurteilt wird. Ich weiss aber das dies
immer wieder vorkommt. Nicht nur bei Ulvi.


melden
Leser74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

05.12.2012 um 15:40
Trust-who schrieb:Dann lies mal den Fall Peggy Knobloch. Es gibt keine Beweise für einen Mord, Peggy wurde nie gefunden.

Aber: Es gibt einen verurteilten Mörder (Ulvi Kulac)!!!!
Eben sowas verstehe ich nicht, einen verurteilt man ohne Beweise, einen Anderen lässt man trotz Beweisen laufen (Mordfall Lolita Brieger)

Also ich weiß nicht wieso die hier die Beiden da aus Hennigsdorf verhaftet haben, wenn es angeblich auch noch keine stichfesten Beweise gibt, irgendwas muss es doch geben?


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

05.12.2012 um 17:33
@ Leser 74

Na ja allgemein verdächtig ist der Ex-Freund ja seit dem Verschwinden von Maike Thiel.
Vielleicht dachten ja die Ermittlungsbehörden wenn man an einem Sonntag (Erreichbarkeit eines Anwaltes !) mit viel Krawall (SEK) eine Verhaftung inszeniert das man mit etwas Glück ein spontanes Geständniss erhält.
Hat aber wohl dieses Mal nicht geklappt.


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

05.12.2012 um 22:32
Ich frage mich immer wenn ich das hier lese ob die beiden vielleicht einfach unschuldig sind?

Da könnte wasweissich passiert sein, aber alle gehen davon aus dass die beiden verhafteten Maike Thiel ermordet haben.

Selbst die Presse schreibt "Fall geklärt" usw.

Ich verstehe halt nicht warum die beiden schuldig sein sollen solange nichts bewiesen ist.


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

05.12.2012 um 23:14
@Leser74
Leser74 schrieb:mir kommt was seltsam vor, aber egal.
was kommt dir seltsam vor? du musst nicht direkt zitieren, damit man keinen Rückschluss auf den user ziehen kann.


melden
Luminarah
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

06.12.2012 um 09:52
Es ist ja völlig normal ,das die jetzt versuchen frei zu kommen. Das sagt aber nichts über die Schwere der Indizien aus. Ich kann mir schon vorstellen ,das das einiges Gravierendes ist ,da der Freund von Anfang an verdächtig war .


Und in diesem Fall einen Totschlag zu konstruieren ,wird schon sehr schwer . Zumal zwei Leute beteiligt sind und die ganze Sache doch dann sehr nach Planung aussähe.Kommt dann auch auf den Richter an. Auch im Falle Brieger hätte man durchaus anders urteilen können und auf Mordmerkmale schließen. Ist halt vieles Ermessenssache. In diesen Dörfern sind die mutmaßlichen Täter oder Totschläger dann sowieso unten durch ,keiner kann sich mit denen sehen lassen.

Ich vermute auch ,dass Maike einiges wusste und somit insgesamt "unbequem" war.... Oder man hat das dem älteren nur erzählt ,um einen Komplizen zu gewinnen und das Mädel wusste gar nichts aber der Mörder ging davon aus (du ,die hat mir gedroht ...) ,das würde ich auch für möglich halten.


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

12.12.2012 um 13:10
Ich glaube das der Exfreund schuldig ist, der soll sogar mit harten Drogen gedealt haben. Hab gehört er ist ein Frauenhasser und hatte auch mehrere Freundinnen gleichzeitig.
Die müssen ja nich die wahrheit in die medien setzen, vielleicht sind er und der 78jährige tatsächlich verwandt bzw sein vater. Könnt mir vorstellen könnt auch freund von seiner Mutter gewesen sein.
Seine Mutter hat auch Dreck am Stecken sagt man.
Ich wär froh wenn der "mensch" für immer eingesperrt wird, denn wenn er freikommt passiert der nächste mord oder wie soll man das verstehen.
Man sagt der Ex kenne sich extrem im Juristischen aus und wüsste schon besser bescheid als die Polizei und wüsste wie man sich aus schwierigen angelegenheiten herauswindet.


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

12.12.2012 um 13:28
@eldealla
niemand sagt das sei geklärt


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

12.12.2012 um 14:04
Die Familie hat Kontakt zu kriminellen Kreisen stand in der zeitung eine Möglichkeit, und wenn der Ex ihr gesagt hat wir fahren zur ostsee und sie nach dem KKH in sein auto eingestiegen ist - man hat auch sein auto dort gesehn und es soll richtung marwitz gefahren sein. Ein Mörder legt sein Opfer denk ich nicht an seinem heimatort ab, sondern eher weiter weg. Kann sein er + der 78jährige sind mit ihr noch weiter - vielleicht bis in die Prignitz gefahren. Dort gibt es viel Wald, Seen, abgelegene ehem. Militärgelände usw. Also ich geh davon aus - seine familie soll wohl in der Prignitz auch ein riesiges Grundstück besitzen mitten im Wald. Die mutter soll sehr sehr "kräftig" sein, Vater weiss ich nicht, würde sich aber mit dem Alter des Komplizen decken..
Wenn in Hennigsdorf, was ich weniger glaub dann müsste nochmal die geschichte mit dem Tiefbau geprüft werden.


melden
Anzeige

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

12.12.2012 um 15:53
@ Pepper

Gibt es Strafurteile / Vorstrafen gegen den Ex / den Mitverdächtigten bezüglich der hier geäußerten Vorwürfe?


melden
98 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden