Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

934 Beiträge, Schlüsselwörter: Celle, 1988, Regina Fischer, Wathlingen

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

07.09.2015 um 14:52
@curt: das stimmt allerdings. Uniformen werden ja vermutlich aus gleichen oder sehr ähnlichen Stoffen hergestellt und wenn es wirklich ein Soldat aus der gleichen Einheit gewesen wäre, der auch Reginas Freund angehörte, würde man vielleicht gar nichts finden, was auf einen anderen Soldaten hindeutet.

Aber wenn es ein britischer Soldat gewesen wäre- hätten die nicht andere Materialzusammensetzung haben können als deutschen Truppen? Ich hab davon leider keine Ahnung. Manchmal sind es ja auch unterschiedliche Fertigungsweisen, die Rückschlüsse auf die Herstellerfirma zulassen oder sowas.


melden
Anzeige

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

07.09.2015 um 17:28
@XYFan

wenn er sie sowieso töten wollte, weil sie ihn kannte, warum hat er dann zuerst mit dem ast zugeschlagen?

selbst wenn sie ferngesehen hat, hat sie dieses weltuntergangswetter sicher mitbekommen. beim lesen erst recht!


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

07.09.2015 um 21:33
Das wäre natürlich was, wenn die Faserspuren noch finden würden oder gefunden hätten die nicht der Bundeswehr, sondern evtl. den britischen Soldaten zuzuordnen wären.
Vom Material her

Das ließe sich ja bestimmt feststellen.
Das Fahrzeug dazu gibt es bestimmt noch?
Oder was ist mit dem fahrzeug von regina passiert?


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

08.09.2015 um 15:42
@curt
das ganze Fahrzeug wird wohl kaum in der Asservatenkammer stehen. Die Polizei wird Spuren gesichert haben- wie akribisch und welche, weiß nur die Polizei.

Wer weiß, wie der Wagen nach der Spurensicherung aussah- ich vermute, er wird Reginas Eltern zurück gegeben worden sein und die werden ihn verkauft oder verschrottet haben.

Warum willst du das wissen? Damit man evtl. heute noch Spuren nemen kann?


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

08.09.2015 um 15:53
@osttimor: von mir aus hat sie es mitbekommen, wie schlimm das Wetter ist. Wenn sie doch dann aber eh schon zu spät dran war, weil sie wegen was auch immer gebummelt hat? Vielleicht kam ihr ein Telefonat dazwischen, was sie nicht sofort abwürgen konnte, vielleicht war sie nach ihrem langen Arbeitstag auf dem Sofa eingenickt, was weiß ich.

Vielleicht war sie auch der Meinung, die Strecke trotz des miesen Wetters in der angegebenen Zeit zu schaffen. Oder das Wetter war in Wathlingen noch nicht ganz so stürmisch und nass wie später auf der Strecke.

Zudem hätte sie Gernot doch eh nicht Bescheid geben können, der war auf seiner Übung und somit maximal über andere Soldaten/Vorgesetzte erreichbar. Von zu Hause aus nicht, weil sie eh schon zu spät dran war und telefonieren noch mehr Zeit gekostet hätte, von unterwegs mangels Handy sowieso nicht.

Wenn sie so viel Angst vor dem Strum gehabt hätte, wie zu Anfang dieses Threads vermutet wurde, wenn sie sich absolut nicht getraut hätte zu fahren, hätte sie doch nur in der Kaserne anrufen brauchen und Gernot ausrichten lassen, er möge bitte mit dem Taxi fahren.

Wäre sicher kein Problem gewesen, dafür hätte jeder Verständnis gehabt. Sie IST aber gefahren und ich glaube daher nicht, dass sie Angst hatte. Mag sein, dass sie unterwegs ihren Entschluß bereut hat, vielleicht sogar mehrfach- aber dass sie das dazu verleitet haben könnte,einen Anhalter mitzunehmen, glaube ich trotzdem nicht.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

08.09.2015 um 16:10
XYFan schrieb:hätte sie doch nur in der Kaserne anrufen brauchen und Gernot ausrichten lassen, er möge bitte mit dem Taxi fahren.
ein taxi? ich möchte nicht wissen wieviel dass damals gekostet hat...


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

08.09.2015 um 16:17
@osttimor: haben sie doch im Filmfall gesagt, dass Gernot sonst mit einem Kameraden mitgefahren ist und als Regina dann nicht erschien, ist er ja mit dem Taxi gefahren.
"Gelegentlich" hat Regina ihn abgeholt- das scheint aber weder regelmäßig noch oft so gewesen sein.

Klar war das teuer mit dem Taxi, damals schon und ist es ja heute auch noch. Aber um nicht in der Kaserne bleiben zu müssen.....er hätte ja grundsätzlich auch mit dem Zug fahren können. Aber kurz vor 22 Uhr an einem Freitag in Munster- ob es da noch Zugverbindungen gibt bzw. gab?


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

08.09.2015 um 16:19
@XYFan

ja zum schluss klar, weil er sich auch zusätzlich sorgen um regina gemacht hat.
ich kanns verstehen wenn sie nicht fahren will, ab in seiner lage überleg ich mir es dann auch zweimal mit dem taxi zu fahren!


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

08.09.2015 um 16:23
Mir sind schon sehr viele Gedanken durch den Kopf gegangen. Angefangen von einem Täter, der bereits bei ihr zu Hause eingestiegen ist bis zum starken Sturm und Regen, wodurch sie eventuell gezwungen war, anzuhalten. Wenn dann noch die richtige Person unterwegs ist und ein junges Mädchen alleine am Straßenrand sieht, dann könnte es bei ihm Klick gemacht haben.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

08.09.2015 um 16:45
Es kann auch jemand ohne ihr Einverständnis eingestiegen sein. Dazu genügte es doch eine Tür nicht zu verriegeln.

Das kann beim erstmaligen abstellen passiert sein, ebenso wie beim mitnehmen und abstellen einer Tasche auf einem freien Sitz.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

08.09.2015 um 17:03
@katinka1971
Gab es damals eigentlich schon Zentralverriegelung? Ich kann es nicht sagen. Ich bin auch nicht so überzeugt, dass es ein Soldat war, der zur Kaserne wollte. Der wird sich bei diesem Sauwetter ja nicht an irgendeine Kreuzung gestellt haben, wie hier auch schon vermutet wurde. Da glaube ich dann eher an Jemanden, den sie von ihrer Arbeitsstelle oder privat kannte und bei dem sie sich nichts weiter dachte. Vielleicht hat sie ja jemandem erzählt, dass sie zur Kaserne fahren würde und der Mörder stand dann vor ihrer Tür und bat sie, ihn mit nach XX zu nehmen. Irgendjemand hatte ja auch geglaubt, einen Streit gehört zu haben.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

08.09.2015 um 17:28
Man müsste wissen, ob es in dieser Nacht wegen dem Sauwetter einen Bahn- oder Busausfall gab, so dass sich vielleicht wirklich eine Person gezwungenermaßen an die Straße stellen musste.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

08.09.2015 um 20:08
katinka1971 schrieb:Es kann auch jemand ohne ihr Einverständnis eingestiegen sein. Dazu genügte es doch eine Tür nicht zu verriegeln.

Das kann beim erstmaligen abstellen passiert sein, ebenso wie beim mitnehmen und abstellen einer Tasche auf einem freien Sitz.
dazu hätte die freundin von der arbeit sicher nähere angaben machen könne, ob sie das auto zugesperrt hat oder nicht bzw ob sie das eine oder das andere generell gemacht hat.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

08.09.2015 um 20:11
@Robin76

Wenn überhaupt nur in neuen, teuren Wagen.

Da sie sich überzeugt, wohl eher nicht.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

08.09.2015 um 20:14
@osttimor

Glaubst du wirklich, dass weiss man 100%ig?

Wobei ja noch die Möglichkeit besteht, dass sie wegen etwas anderem noch eine Tür offen hatte (Jacke z.B. auf Rücksitz gelegt).


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

08.09.2015 um 20:14
Weitere Möglichkeit: Getürkter Unfall.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

08.09.2015 um 20:18
@katinka1971

wenn die freundin oft bei ihr mitgefahren ist wird sie wohl wissen ob sie absperrt oder nicht! ist ja keine einmalige geschichte gewesen!


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

08.09.2015 um 21:27
@Robin76: die teureren Autos hatten auch in den 80ern schon Zentralverrieglung, der alte Ford Escort von Regina aber sicherlich nicht.

Im Film sieht man doch auch, dass sie sowohl die Beifahrer- als auch die hintere Tür per Hand entriegelt.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

09.09.2015 um 08:23
@XYFan
Ja, das bedeutet, dass es nicht außergewöhnlich gewesen wäre, wenn sie mal vergessen hätte, eine Tür zu verriegeln und wenn sie dann aus irgendeinem Grund anhalten hätte müssen, dann wäre es ein Leichtes, sich zu ihr ins Auto zu setzen.


melden
Anzeige

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

09.09.2015 um 08:31
@osttimor
osttimor schrieb:wenn er sie sowieso töten wollte, weil sie ihn kannte, warum hat er dann zuerst mit dem ast zugeschlagen?
Das ist eine gute Frage. Eigentlich hätte er sie ja nach der Vergewaltigung sofort mit dem Messer abstechen können. Aber hier muss irgendetwas eskaliert sein. Ich denke nicht mal, dass er geplant hatte, sie zu vergewaltigen, schon gar nicht zu töten. Die DNA ist nie mehr irgendwo aufgefallen und der Speicheltest war negativ.

Gehen wir mal davon aus, dass sie ihn kannte und ihn mitfahren ließ oder diesbezüglich einfach überrumpelt wurde. Sie dachte an nichts Schlimmes und der Täter glaubte, dass er eventuell mit Regina einvernehmlichen Sex haben könne. Als sie sich aber wehrte, hatte er sich nicht mehr unter Kontrolle und vergewaltigte sie. Erst als sie die Flucht ergriff, wurde ihm bewußt, was er da eigentlich getan hatte. Er wollte sie daran hindern, dass sie jemandem von der Vergewaltigung erzählte. Er verfolgte sie und konnte sie nur mit einem Ast zu Fall bringen. Als sie immer noch nicht zur Vernunft kam, stoch er schließlich mit dem Messer auf sie ein.


melden
246 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Morde in Juárez18 Beiträge
Anzeigen ausblenden