Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

934 Beiträge, Schlüsselwörter: Celle, 1988, Wathlingen, Regina Fischer

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

07.01.2018 um 10:12
Sehr interessant was hier geschrieben steht,unbedingt mal lesen.

Wikipedia: Göhrde-Morde

Das könnte die mehr Täter Theorie stützen ?

Und das offenbahrt leider einmal mehr Polizeiliches versagen.

https://www.mopo.de/umland/der-fall-des-goehrde-moerders-die-billigen-ausreden-des-polizei-praesidenten-29411382


melden
Anzeige

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

07.01.2018 um 17:28
Hallo @Halloagain , hallo @alle !


Vielen Dank für das Einhängen der beiden Filmclips !

Die Zielzeit 21.45 am Kasernenparkplatz passt besser zur Fahrtstrecke von rund 60 Minuten als 21.30.
Allerdings habe ich nach wie vor "Probleme" zu glauben Regina Fischer sei an der Stelle links abgebogen. Wenn das Auto aus Richtung Hassel kam, wäre zumindest dieser Punkt "stimmiger". Die Anschlußfrage muß dann aber lauten weshalb Regina Fischer auf der "vermuteten" Fahrtstrecke zurück Richtung Celle gefahren sein soll.


Gruß, Gildonus


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

03.02.2018 um 16:49
Hallo Gildonus , kein Problem , dafür nicht. Ich denke Dir ist auch nicht entgangen das die Mordfälle in der Ghörde aufgeklärt sind.Wir warten mal ab welche Morde dem noch zugeschrieben werden.(Man spricht von sage und schreibe 21 ungeklärten Mordfällen in der Region ? ) Ja ich weiss das die DNA nicht dazu passt, aber man geht davon aus das der Göhrde Mörder möglicherweise nicht allein tätig war. Das stützt eine Zweitätertertheorie und die zweite DNA wäre demnach auch unbekannt.Auch wurde laut Medien erwähnt das der Ghörde Mörder privat Mercedes Benz Fahrzeuge nutzte.In diesem Zusammenhang wurde auf den vorhergehenden Seiten erwähnt das es Hinweise auf einen solchen Fahrzeugtyp gegeben hat. Dazu muss man aber bemerken das sich der Freund von Regina mit einem Taxi auf die Suche machte und diese sind damals wie heute hauptsächlich Mercedes Benz. Ich will damit sagen der aufällige Mercedes könnte demnach auch das Taxi gewesen sein denn das Schild auf dem Dach wird abgeschaltet sofern ein Fahrgast an Bord ist .Nichts desto Trotz , in der letzten Sendung Aktenzeiche XY wurde wieder ein Mordfall aufgeklärt nach 23 Jahren. Das macht Hoffnung. Mord verjährt Nie!


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

03.02.2018 um 17:05
Die Tragik an dem Fall Regina Fischer ist das die Morde in der Ghörde (ein Jahr danach ) damals alles überschattet haben.Welche sogar bei Wikkipedia ausführlich dokumentiert sind .Von Regina Fischer ist dort nichts zu lesen.Meiner Meinung nach ist dieser Fall ermittlungstechnisch völlig untergegangen und müsste neu aufgerollt werden.
mfg.an die Gemeinde


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

03.02.2018 um 19:00
Hallo @Halloagain hallo @alle !


Das die Gördemorde als aufgeklärt gelten habe ich mitbekommen und auch das sich die Ermittlungsbehörden nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben auch. Ich sehe aber keinen Zusammenhang zum Mordfall Regina Fischer.

Ich habe länger darüber nachgedacht, wo und wann der Täter ins Auto gekommen sein könnte. Schließt man die Möglichkeiten, die man geprüft hat, als unwahrscheinlich aus, bleibt eigendlich nur der Parkplatz vor der Kaserne. In dem Fall hätte sie ihr Ziel erreicht und auf ihren Verlobten gewartet als der Täter zustieg.

Geht es nach der hier eingehängten Berichterstattung über den Fall, hat man das nie erwogen und nie geprüft.
Es würde aber besser zum Tatort passen.


Gruß, Gildonus


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

03.02.2018 um 19:23
Wie in anderen Threads bereits geschrieben, sehe ich eine hohe Versuchung, sämtliche Taten im Norden dem vermeintlichen Göhrde-Mörder zuzuschreiben.

Dieser erliege ich nicht.

Vielmehr finde ich es interessant, dass zur Zeit der Abfahrt ein Streitgespräch von Zeugen gehört wurde.


Able_Archer.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

19.02.2018 um 08:31
@Gildonus
Die Anschlußfrage muß dann aber lauten weshalb Regina Fischer auf der "vermuteten" Fahrtstrecke zurück Richtung Celle gefahren sein soll.?

Zu Deiner Frage: Sie wurde schlicht und einfach dazu gezwungen. Das kann überall hinter dem Tatort passiert sein. Theoretisch auch noch vor dem Kasernentor wie Du schon sagtest, nur die Wahrscheinlichkeit das es jemandem aufgefallen ist wäre dort hoch.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

19.02.2018 um 08:35
@Able_Archer
Hallo ein Streitgespräch sagst Du ? Weiss man um was es ging ? War die Stimme von Regina Fischer mit dabei ? Oder waren das irgendwelche anderen Leute aus dem Wohnblock ?


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

19.02.2018 um 09:43
Der Görhde Mörder gilt doch als gefasst, oder irre ich mich ? Die ermittelte DNA am Tatort kann aber dem Göhrde Morden nicht zugeordnet werden.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

24.02.2018 um 18:33
Hallo @Halloagain , hallo @alle !
Halloagain schrieb am 19.02.2018: Das kann überall hinter dem Tatort passiert sein. Theoretisch auch noch vor dem Kasernentor wie Du schon sagtest, nur die Wahrscheinlichkeit das es jemandem aufgefallen ist wäre dort hoch.
Nach meiner Überlegung gab es nur zwei gute(!) Stellen, an denen ein "unerwünschter" Beifahrer nahezu unauffällig zusteigen konnte. Das war der Parkplatz vor ihrem Haus und der Parkplatz vor der Kaserne.

Was hätte der Wachhabende und andere Personen am Kasernenparkplatz den gesehen ? Ein Auto fährt auf den Parkplatz, nach einer gewissen Zeit steigt eine männliche Person zu und das Auto fährt los. Eine ganz banale Beobachtung, die man sofort wieder vergisst. Es war Nacht und Mistwetter, da hätte man sehr dicht dabei stehen müssen um mehr zu sehen und misstrauisch zu werden.

Andere Scenarien, wie an roter Ampel reingesprungen, kann man natürlich nie ausschließen aaaaaaber...


Gruß, Gildonus


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

04.03.2018 um 15:25
Hmm. Und wenn der unbekannte irgendwo an einer Ampelanlage in und um Celle Zugang verschafft hat? Wie auch immer sowas dann aussehen mag.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

06.03.2018 um 16:48
@mister
Hallo Mister , das unerwartete Zusteigen an der Roten Ampel finde ich nicht so utopisch, eine Zentralveriegelung gab es zu der Zeit noch nicht. Habe auch schon mal mit diesem Gedanken gespielt. Gibt sicher einige Ampeln bis Munster.
mfg.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

06.03.2018 um 16:54
@mister
Übrigens wurde gerade wieder ein 26 Jahre alter Mordfall an einem Kind aufgeklärt. Von einer Sonderkomission "Altfälle" aus dem Osten. Der oder die Täter werden also nicht ruhig schlafen !


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

06.03.2018 um 17:07
Das mit der Zentralverriegelung war auch schon so ein Gedanke von mir. Da ja nachweislich, von der Arbeit bis zur Haustür, jemand mitgenommen wurde, kann auch nicht ausgeschlossen werden, dass die Beifahrertür verriegelt war.
Der spätere Weg von Wathlingen, nach Munster führt bis hinter Celle dann Groß Hehlen an vielen Ampelanlagen vorbei.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

06.03.2018 um 18:48
Ich hänge ja immer noch an dem Streit vor Regina`s Haustür fest. Ich denke, dass es sich hierbei wirklich um Regina und noch eine Person gehandelt haben könnte und diese Person vielleicht unbedingt mit Regina mitfahren wollte, bzw. sich dann einfach zu ihr ins Auto gesetzt hat, ob sie wollte oder nicht.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

06.03.2018 um 19:12
Na ja. Ich weiß nicht recht. Dem Streit wird in allgemeinen nicht viel Beachtung geschenkt. War es sie wirklich?


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

06.03.2018 um 19:23
Hallo @alle !

Ich kann mich nicht erinnern irgendwo in den Quellen etwas von einem Streit gehört oder gelesen zu haben.
Ich denke da hat jemand den Fall verwechselt.

Gruß, Gildonus


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

06.03.2018 um 20:17
An die Version, das Regina mit dem Täter(in Wathlingen), oder schon mit dem Wagen vor dem Kasernentor war/stand und dann ins Auto stieg und sie dann bedroht hat wieder zurückzufahren um dann an der besagten Stelle rechts abzubiegen glaube ich nicht daran. Das muss irgendwann auf der Hinfahrt auf der Strecke passiert sein. Auch ein reinspringen vom Täter ins Auto an einer roten Ampel schließe ich aus. Das Fahrzeug war schon recht alt und warum sollte Regina auf der Beifahrerseite den Knopf hochgehabt haben, damit jemand die Tür von außen öffnen kann. Höchstens es wäre jemand eingestiegen, den sie gekannt hat, dann hätte sie den Knopf hochgemacht. Gerade auch bei dem Wetter und wenn man alleine fährt, past man doch auf das nicht jeder von außen die Tür öffnen kann. Es sei denn irgendwo hätte vielleicht jemand in Bundeswehr Uniform gestanden und an die Tür geklopft und gesagt er müsse in die gleiche Richtung Kaserne - da er dort noch Dienst hätte und sie ihn dann einsteigen lies. Anders kann ich mir das nicht vorstellen.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

06.03.2018 um 21:32
Aber wer sagt denn ob der Knopf nicht wirklich schon oben war? Zu dieser Zeit bin ich auch hin und wieder mit offener Beifahrertür gefahren und das nur,weil mein Beifahrer zu dusselig war diese zu schließen. Aber natürlich könnte sie unterwegs auf einen uniformierten getroffen sein, wo sie nichts böses vermutete.


melden
Anzeige

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

06.03.2018 um 21:55
Wenn der Knopf oben gewesen wäre und ihre Arbeitskollegin es vergessen hatte, den Knopf runterzumachen, dann kann der Täter sich schon im Fahrzeug versteckt haben, bevor Regina losgefahren wäre und sie dann gleich beim losfahre bedroht haben. Aber der Tätter kann ja nicht gewust haben, das Regian noch mal losmuss um diese Zeit. Wenn Regina nicht merh losgemust hätte, dann hätte der Täter bis zum nächsten Morgen im Auto gewartet. Der Täter wäre aber ja nicht so weit mit ihr gefahren um dann auf halber strecke links abzubiegen. Und unterwegs versucht bestimmt auch kein Täter in einer Stadt/Dorf oder an einer Ampel die Tür aufzureissen, wenn er nicht weiss ob der Knopf runter ist - oder das einfach so dann mal versucht auf gut Glück ob er die Tür aufbekommt. Das glaube ich nicht.


melden
187 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt