Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

934 Beiträge, Schlüsselwörter: Celle, 1988, Wathlingen, Regina Fischer

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

31.12.2016 um 15:02
@fcmlars
Hallo Gemeinde, wie alt ist der Fall? Locker 28 Jahre.Ich würde sagen der Zug ist abgefahren.Es sei denn der Täter möchte seinem Gewissen Luft machen.
Der Fall wird nie aufgeklärt, dafür haben die Ermittler zuviel verpennt.Wer den Bürger um Mithilfe bittet muss ihn auch über Ermittlungsdetails inforrmieren.In diesem Fall ist da leider so gut wie nichts geschehen, wo soll der Bürger da ansetzen?


melden
Anzeige

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

31.12.2016 um 17:30
Halloagain schrieb:Der Fall wird nie aufgeklärt, dafür haben die Ermittler zuviel verpennt.Wer den Bürger um Mithilfe bittet muss ihn auch über Ermittlungsdetails inforrmieren.In diesem Fall ist da leider so gut wie nichts geschehen, wo soll der Bürger da ansetzen?
Die Öffentlichkeit muss überhaupt nicht über Details informiert werden. Ja, wo soll der Bürger ansetzen? Dort wo ihm etwas seltsam vorgekommen ist, wo er etwas beobachtet hat, was ihm komisch vorkam oder wenn einem Bürger aufgefallen wäre, dass sich jemand nach der Tat anders verhalten hat.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

31.12.2016 um 22:49
Wenn man nichts mit dem Ermittlungsverfahren oder den Dingen zu tun hat, wie will man darüber urteilen das etwas "verpennt" wurde. Was wurde denn verpennt?


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

06.08.2017 um 13:15
Hallo , wie zu erwarten ist es hier ruhig geworden.Sorry , sollte sich jemand auf den Fuss getreten fühlen.
Die Öffentlichkeit muss nicht über Details informiert werden! Logo! Die Frage nach müssen oder nicht stellt sich hier gar nicht.Wenn der Chefermittler in diesem Fall ebenso denkt oder dachte erklärt sich warum Er bis heute so erfolglos ist.Am Anfang der Ermittlungen mag das noch schlau sein aber wenn man nach Jahrzehnten noch nicht weiterkommt müsste mehr Info für den Bürger kommen.
Was wurde verpennt!? Da weiss ich gar nicht wo ich zuerst anfangen sollte.Oben genanntes schon mal.
Zusatzinformationen zur Mithilfe wären Auswertungen der Spurensicherung.Unvorstellbar das man dort nur diese DNA gesichert hat,mit der man ebenfalls nicht richtig umzugehen wusste.Da wird es schon noch einige Spuren mehr gebeben haben ,zum Beispiel zur Tatwaffe die man nie gefunden hat (vielleicht hat sie aber doch jemand gefunden,denkt sich aber nichts weiter dabei).Wohl aber kann man aus den Verletzungen schlussfolgern um welche Bauart Messer es sich handelt.
Dann diese verunglückte DNA Aktion nach Altersprofil.Täter pi mal Daumen max.36 Jahre alt.Da schlägt man die Hände über dem Kopf zusammen.Es ist zwar richtig das man das Alter per DNA grob eingrenzen kann aber hierbei handelt es lediglich um das Biologische Alter.Der Täter könnte auch 10 bis 20 Jahre älter sein , er ist körperlich einfach nur Fit.
Was soll man dazu sagen, ich kann die Liste noch fortsetzen.Beim nächsten mal vielleicht.
mfg.an Alle


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

09.10.2017 um 14:30
In Tv und Zeitungsberichten steht meistens was von "jemand mitgenommen vermutlich Panne " vielleicht war es auch jemand bekanntes , eine Affäre und sie wollte ihn auf dem Weg nach Munster wegbringen. Wurde sowas hier schonmal angesprochen ?


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

10.10.2017 um 13:23
Hallo,
Ich selbst wurde mal zur Speichelprobe eingeladen. Dabei gab es im Vorfeld auch interessante Gespräche. Was auch nicht ausreichend berücksichtigt wurde waren die vielen „Übungen“ der verschiedenen Streitkräfte auf den Art.Aussenstellungen. Rein zufällig sind in Tatortnähe auch welche.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

12.10.2017 um 07:17
@mister
Hallo Mister
wie weit waren die Stellungen für die Übungen vom Tatort entfernt?

Kein Wunder auch das man nicht weiterkommt, wenn sich sowas rausstellt, das sowas nicht berücksichtigt wurde, ebenfalls das Altersprofil auf max 36 Jahre zu setzen. Wieviele ältere Soldaten als Beispiel gibt es die über 36 Jahre liegen und evtl. dort unterwegs waren auf den Weg zur Kaserne oder auch Zivilpersonal Stov.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

12.10.2017 um 07:40
Die eine Außenfeuerstellung ist nur wenige 100m entfernt. Man kann sogar, wenn man sich auskennt, vom Tatort über Waldwege zu dieser hinkommen. Bei einer anderen muss man die B3 überqueren, was kein Problem werden würde.
Über die Wege vom Tatort komme ich such nahezu ungesehen auch viel weiter als nur nach Wolthausen, Hassel oder Walle.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

28.10.2017 um 17:19
wenn ich mir diesen heini von der kripo celle im ayz da anhöre weiss ich nicht warum der sich überhaupt den weg nach münchen gemacht hat wenn der nichts zu berichten weiss


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

06.12.2017 um 17:33
Hallo User , damit es hier noch ein bisschen weitergehen mag , Frage an alle : handelt es sich hier um einen Triebtäter der seine Taten ein Stück weit plant oder hat sich die Tat eher aus dem Zufall heraus ereignet? Meinungen bitte.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

06.12.2017 um 23:10
Wenn ich das wüsste wäre man schon weiter


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

12.12.2017 um 21:41
@Halloagain
Beides möglich . Leider kaum verwertbares.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

02.01.2018 um 10:46
Hallo Freunde , nochmal zur Darstellung im XY Film.Worauf beruht eigentlich die Annahme das R.F. ihrem Täter zwischen Wathlingen und Hassel begenet seien muss?Der Täter kann auch um einiges später sprich hinter dem Tatort zugestiegen sein und R.F.zur Umkehr Richtung Celle genötigt haben.Dann hätte R.F.sich nicht wie im Film erklärt beim abbiegen falsch verhalten und wäre eben nicht aufgefallen.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

02.01.2018 um 13:29
Hallo @Halloagain , hallo @alle !


Da bietest du mal eine "innovative" Lösung an.

Ich denke die Polizei hat sich bei ihren Ermitlungen auf bewährte Standard Annahmen verlassen, die in 99 % aller Fälle "richtig so" sind. Das verstellt aber manchmal den Blick dafür das es auch den 1 % Fall gibt. Da die "Standart Annahme" bisher nicht zum gewünschten Erfolg geführt hat, lohnt es sich mal die "Sonderfälle zu betrachten.


Gruß, Gildonus


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

03.01.2018 um 11:50
1988 war was das Nachtleben angeht noch mehr los als heute im Landkreis Celle.Zwischen Celle und Bergen zum Beispiel herrschte reger Pendelverkehr,somit könnte der oder "die Täter ",( auch das ist unbekannt ) in beide Richtungen unterwegs gewesen sein.An einen Fussgänger auf offener Strecke glaube ich allerdings nicht bei dem Wetter.Macht keiner sowas.Es sei denn man mag schlechtwetter.Autopanne auf offener Strecke wäre sicher aufgefallen denke ich.No


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

03.01.2018 um 12:17
Eines sei an der Stelle noch hinzugefügt.Man sollte die Ermittler nicht pauschal über den grünen Klee loben wie der beigefügte Link beweist. http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/goehrde-morde-aufgeklaert-der-gaertner-war-s-15362455.html


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

03.01.2018 um 12:25
Interessant ist insbesondere diese Passage. Sielaff hat 19 ungeklärte Mordfälle aus der Lüneburger Region analysiert, die seiner Einschätzung nach zum Tatmuster von Wichmann passen. Nach Angaben der Lüneburger Polizei gibt es in der Region sogar 34 ungeklärte Tötungsdelikte aus der Zeit zwischen 1965 und 1993. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass der Täter für weitere Morde – auch außerhalb der Region – verantwortlich sei.


melden

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

05.01.2018 um 14:03
Hallo @alle !


Ich habe mich erneut in durch den Thread gelese, weil es schon eine Weile her als ich die Fakten kannte.
Leider funzt der "Filmlink" nicht mehr, so das ich mich auf die "Kommentierung" verlasse.

Laut Kommentierung soll Regina Fischer zwischen 20.30 und 20.45 los gefahren sein. Die (mutmaßlich) gewählte Wegstrecke hätte aber 65 Minuten erfordert, so das das Zeitziel 21.30 kaum zu erreichen gewesen wäre. Bei dem beschriebenen "Mistwetter" wäre es auch vorteilhaft gewesen 10 Minuten früher los zu fahren. Aus meiner Sicht spricht das eher für einen"feststehenden Termin" außerhalb von Waitlingen als einen in Waitlingen und das man den Freund warten lassen kann.

In den Beiträgen findet sich auch eine Beschreibung des Tatortes und um so mehr ich darüber nachdenke, um so wahrscheinlicher erscheint es mir das das Auto aus der anderen Fahrtrichtung kam und das die bisherige "Fahrstreckenannahme" falsch war. Man muß hier zunächst mal von einem Täter ausgehen, der einen "hormongesteuerten" Tunnelblick hatte und Frau sowie Auto unter erschwerten Sichtverhältnissen unter Kontrolle halten mußte. Mit "Hirn auf Sparflamme" wäre mehr als "nächste Ecke rechts" schon eine "Meisterleistung" gewesen.

Eine Fragestellung an Ortskundige müsste da lauten wo das Auto realistischerweise her kam, wenn der Täter mehrfach recht abbiegen ließ um einen geeigneten Ort zu finden.


Gruß, Gildonus


melden
Pinus_Nigra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

05.01.2018 um 16:29
Regina Fischer wurde im Wallholz bei Hassel gefunden. Man ging davon aus, dass der Täter Ortskenntnis gehabt haben muss.

In Hassel Grünewald gab es noch zu dieser Zeit ein Hotel-Restaurant Grünewald, (Inh. Marianne Timme) das für Tages- und Nachtausflügler
interessant gewesen sein soll.

http://vergessene-orte.blogspot.de/2013/09/hotel-restaurant-grunewald-in-hassel.html?m=1

Makaber, denn aus dem "Grünewald" wurde das Striplokal "No Limit". (Man denke daran, WIE das Opfer aufgefunden wurde.)

(So weit ist es nicht vom Wallholz nach Grünewald, wenn der eine Umkleide oder ein Zimmer hatte, dann ist der nicht sehr aufgefallen.)

Dieses Hotel hat sicher männliche Gäste und Personal gehabt. Hat man hier schon gesucht? Vielleicht hatte hier jemand eine Spätschicht oder ist von einem Trip zurückgekehrt.

Vergewaltiger fallen vorher (oft, aber nicht immer) durch andere Straftaten auf, z.B. Diebstahl, Einbruch oder Körperverletzung o.a. auf.

Ich denke an Letzeres, denn die Bewaffnung mit einem Messer, lässt auf eine gewisse Gewaltbereitschaft schließen.


melden
Anzeige

1988: Wathlingen (Celle) Mord an Regina Fischer

07.01.2018 um 10:03
@Gildonus
Hallo ,bitte schön die ganze Folge,ungefär in der Mitte

Teil1

Teil2


melden
100 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden