Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

25.01.2013 um 18:51
@quaerere1
ganz genau, so sehe ich das auch und wenn ich die Schwester der Ermordeten wäre, so würde ich mir mit der übrigen Verwandtschaft nach Urteilsverkündung die Rechte an den Toten sichern.Ich weiß das das geht.
Dann ein wunderschönes Begräbnis auf dem Koblenzer Friedhof organisieren .


melden
Anzeige

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

25.01.2013 um 18:52
Es gibt aber Menschen die nach dem Tod niemanden zur Last fallen wollen (Grabpflege) und da der Sohn weit weg wohnte, könnte es ja eventuell auch sein, dass sie selbst die Form der Bestattung festlegten?
Lieber unter einem Baum, als ein ungepflegtes Grab..... manche denken vielleicht so.
Obwohl ich mir jetzt eher nicht vorstellen kann, dass man mit 68 und 75 schon über die eigene Bestattung nachdenkt und das regelt. Aber könnte ja sein.


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

25.01.2013 um 18:52
@Herbie,

er hat sein Studium abgebrochen, sicher nicht aus unlauteren Motiven


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

25.01.2013 um 18:52
Was hier grade abgeht ist widerlich. Eine Vorverurteilung durch subjektive Interpretation von Halbwahrheiten.
So ein Begräbnis in einem Friedwald ist sicher eine Alternative und ganz sicher nicht als lieblose Müllkippe zu verstehen, wo man Verstorbene schnell und günstig entsorgt.
Ob die Opfer selbst so eine Art Begräbnis haben wollten weiß Keiner. Aber hier wird den Hinterbliebenen pauschal das Schlechteste unterstellt und das sogar noch als Indiz für die Schuld der Angeklagten verkauft.

Glücklicherweise urteilt der Richter nach anderen Kriterien.
Und es würde diesem Thread echt gut tun, wenn man die objektiven Details aus der Verhandlung (danke an Sensibilla fürs Zusammenstellen, danke an die Berichterstatter) diskutieren würde.


melden
GinGin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

25.01.2013 um 18:53
@humani
Hätten sie es selbst so festgelegt, hätte die Familie nicht streiten müssen! Den Willen der Verstorbenen hätte man sicher nicht hinterfragt, sondern kommentarlos akzeptiert.


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

25.01.2013 um 18:53
.


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

25.01.2013 um 18:58
@jaska
Was hier grade abgeht ist widerlich. Eine Vorverurteilung durch subjektive Interpretation von Halbwahrheiten.

Wieso??? verstehe ich nicht. Wir kommunizieren doch ganz lieb miteinander, wenn auch kontrovers.


melden
Wonderme
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

25.01.2013 um 18:58
@Twincam
Danke für die Aufklärung! Ich hatte es wirklich so verstanden.

Die "Verwandtschaft" war gegen die Beisetzung im Friedwald, das habe ich verstanden. Letztendlich kennen wir aber nicht den Wunsch der Senioren zur Art der Beisetzung. Viele Senioren nehmen heute davon Abstand, ein Grab im herkömmlichen Sinn zu haben. Ich habe fast täglich damit zu tun und es hat sich einiges geändert. Auch anonyme Beisetzungen nehmen zu.

Ich finde es geht zu weit, selbst hier etwas zu unterstellen. Eine Beisetzung sollte für ein Forum wirklich nicht zum Thema werden, zumal man wirklich nichts zu den Hintergründen sagen kann.

Es sei denn, jemand hier kennt den letzten Willen der Senioren.


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

25.01.2013 um 19:00
@Herbie : keine Approbation zu haben, ist eigentlich nichts schlimmes.
Es gibt viele Ärzte, die keinen "Doktor" machen und der Weg zum Pharmareferenten und dadurch in einen entsprechenden Konzern/Großunternehmen, wird oftmals gewählt, da die Verdienstmöglichkeiten dort äußerst angenehm sind, auch im Hinblick auf Aufstiegschancen ect.
Keinen Doktortitel zu haben, ist nicht immer gleichlautend damit, daß dieser Titel aberkannt wurde.

In unserem Unternehmen werden z.B. grundsätzlich ausgebildete Mediziner gesucht, ein Doktortitel ist dafür aber nicht zwingend erforderlich. Wichtig ist, daß das Studium erfolgreich abgeschlossen wurde.
Es ist auf keinen Fall ungewöhnlich, wenn ein ausgebildeter Mediziner nicht als prakt. Arzt arbeitet, sondern den Weg zum Pharmareferenten wählt.


melden
wieso1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

25.01.2013 um 19:00
@dolusdirektus
DolusDirectus schrieb:EKELHAFT ist das von Schwenn !
hast du eventuell auch manchmal zeit über dich und deine äusserungen nachzudenken?

bevor man andere so tituliert, sollte man vor der eigenen türe kehren ;)


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

25.01.2013 um 19:01
@jaska
moment mal H Sch hat es doch selber in ihrer Vernehmung gesagt, das B Sch die Beerdigung so wollte , ! Ich krieg im Mom nicht mehr richtig zusammen warum , aber müßte hier ja im Thread stehen! Hat einer der das Video im Gericht gesehen hat so gesagt!
Kann mir mal einer helfen? Wie war das das sie so beerdigt wurden , aus angst weil ja der Mörder noch frei rumläuft?? Oder wie was das? Und das die übrige Verwandtschaft Krach gemacht hat , weil sie sie so haben beerdigt!
Also Liebe@jaska
, mist das ja wohl mnichts mit Halbwahrheiten , jedenfalls was das betrifft!


melden
hitchkoch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

25.01.2013 um 19:01
Ganz ehrlich,möchte ich noch eine Grabstätte besuchen,wenn ich mit dem Mord etwas zutun habe. Kann ich dort stehen und trauern,wenn meine Frau vielleicht die Tat begangen hat. Will ich dann mit meinen Kindern vor dem Grab meiner Eltern trauern.


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

25.01.2013 um 19:02
jungler schrieb:er hat sein Studium abgebrochen, sicher nicht aus unlauteren Motiven
danke, das war meine Frage gewesen er ist also "angebrütet", hat sie aber nicht wegen Delinquenz verloren.


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

25.01.2013 um 19:03
@quaerere1
Ich kapiere Deinen Beitrag leider nicht. Geht das bitte nochmal in verständlicher Form?
Danke


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

25.01.2013 um 19:03
@ARWEN1976
Approbation und Doktortitel sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Die Approbation erlangt man nach abgeschlossenem Studium, für einen Doktortitel muss man schon etwas mehr tun.


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

25.01.2013 um 19:04
jungler schrieb:
er hat sein Studium abgebrochen, sicher nicht aus unlauteren Motiven
Er hatte aber erklärt wieso er nicht weiter gemacht hat.


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

25.01.2013 um 19:04
ARWEN1976 schrieb:keine Approbation zu haben, ist eigentlich nichts schlimmes.
Es gibt viele Ärzte, die keinen "Doktor" machen und der Weg zum Pharmareferenten
Nee Approbation ist der Abschluss des Studiums, was Du meinst die Promotion zum Dr. med. (dent)
Und die Approbation wird entzogen bei manchen Delikten.


melden
GinGin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

25.01.2013 um 19:04
@quaerere1
Stimmt, da war was. Hatte H.S. nicht Angst, dass der Mörder sich am Leid der Angehörigen aufgeilt und im Anschluss mit nach Haren kommt?!?!


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

25.01.2013 um 19:04
@Kerry : sorry, Du hast Recht - ich hatte einen Denkfehler. *Asche über mein Haupt* ;)


melden
Anzeige

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

25.01.2013 um 19:04
Es ist also mal wieder so weit. Wer immer noch diskutiert, wird mal wieder angegriffen, weil er immer noch zweifelt.

Anscheinend haben es einige trotz Sperrung (von Teilnehmern und des Threads) immer noch nicht gelernt.

Man kann gegenteilige Meinungen und Zweifler auch einfach mal akzeptieren.

Aber einige scheinen es ja regelrecht drauf anzulegen, dass das Forum geschlossen wird.


melden

Diese Diskussion wurde von fregman geschlossen.
Begründung: So, ich denke das wars mit "diskutieren" bis zum Ende der Verhandlung. Oder für immer, je nachdem ob die Verwaltung Lust hat sich diesen Mist hier weiter anzutun.
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt