weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wo ist Sebastian?

560 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Leiche, Sebastian, Piratenschiff, Amrum

Wo ist Sebastian?

11.07.2012 um 00:47
@Drossel

1 Meter soll doch "nur" der Durchmesser sein von dem Loch. Dann kann das Loch doch aber trotzdem 1,50 Meter tief sein. Oder steh ich jetzt auf dem Schlauch?

Aber im Endeffekt hast du recht! Der fall ist geklärt und es war ein Unfall, das müssen wir so hinnehmen ob wir wollen oder nicht.


melden
Anzeige
Drossel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist Sebastian?

11.07.2012 um 01:00
@Annalotta

Nein, jetzt heißt es: 1 Meter tief und 1 Meter Durchmesser, vertikal gegraben, oben rum ein aufgeworfener Sandkranz.

Was es war ... ?

Man hat sich auf eine "plausible" Erklärung geeinigt. Aus welchen Gründen auch immer.

Wir werden hier jedenfalls nichts mehr "ausgraben" können.


melden

Wo ist Sebastian?

11.07.2012 um 08:40
@Drossel
@Annalotta
@Comtesse
@Rona64
@aschenputtel
@SeelenStein
@missmary
@valadon

Wie geht eigentlich eine Seebestattung? Wird der Leichnam ins Meer geworfen oder vorher kremiert? Ich kann mir ehrlich gesagt beides vorstellen.

Dankeeee


melden

Wo ist Sebastian?

11.07.2012 um 08:48
@nanusia
Die Übergabe eines Leichnams an das Meer kenne ich eigentlich nur aus Piraten-Filmen.

Üblicherweise wird bei einer Seebestattung die Asche des Verstorbenen ins Meer gestreut.

Auch wenn einige hier noch leichte Zweifel haben, denke ich, dass der Unfall wohl so abgelaufen ist wie die Polizei es nun festgestellt hat. Das es vielleicht in Nuancen etwas anders gewesen sein könnte, liegt daran, dass kein Zeuge dabei war. Aber es bleibt ein trauriger Unfall.

Achten wir in Zukunft am Strand darauf, wie unsere Kinder buddeln - damit sich sowas nicht wiederholt.


melden

Wo ist Sebastian?

11.07.2012 um 09:06
@nanusia

Eine seebestattung läuft so ab, das der Leichnam eingeäschert wird ganz normal und man eine Urne mit der Asche bekommt.
Dann gehen alle Trauergäste an Bord eines Schiffes. Es gibt extra Schiffe dafür. Das Schiff fährt zu einem bestimmten Platz, extra für seebestattungen und dort geht ein extra für die Bestattung bestellter Taucher ins Wasser und bringt die Urne an den vorbestimmten Platz (quasi wie auf dem Friedhof). Auf Wunsch darf ein Angehöriger mit tauchen und die Urne selbst dort anlegen.
Vor dem Tauchgang spricht auch ganz normal ein pastor wie in der Kirche.
Hinterher werden noch ein bis zwei oder auch drei Lieder auf Wunsch gespielt und man darf Blumen etc ins Wasser schmeissen (quasi auch wie an einem normalen Grab) und die Angehörigen bekommen dann eine - wie ich finde - sehr schön gemachte Seekarte mit den genauen Angaben wo das "Grab" ist und das Schiff fährt dann zurück. Das ganze dauert ca 1 - 2 Stunden.


melden

Wo ist Sebastian?

11.07.2012 um 09:08
@Annalotta
Wow - danke für die Erklärung.


melden

Wo ist Sebastian?

11.07.2012 um 09:10
@valadon

Ich dachte auch immer das die Asche ins Meer gestreut wird, bis ich letztes Jahr selbst eine seebestattung erleben müsste.
Aber vielleicht wird es woanders noch so gemacht oder es wurd früher so gemacht.
In der Ostsee ist es meines Wissens jedenfalls nicht möglich.


melden

Wo ist Sebastian?

11.07.2012 um 09:15
@Annalotta
Ich war noch bei keiner Seebestattung und hab das so gehört oder gelesen.

Hier ein Bestattungsunternehmen an der Kieler Förde:
http://www.bestattungen-tischendorf.de/seebestattung.html
Unten rechts gibts einen kleinen Film einer Seebestattung. Dort wird die Urne ins Meer gesetzt.


melden

Wo ist Sebastian?

11.07.2012 um 09:21
@valadon

Ich kann den Film leider über Handy leider nicht abspielen.

Ich hab bis jetzt auch nur eine seebestattung (Gott sei dank, und ich hoffe es werden so schnell nicht mehr) mitgemacht und habe diese Erfahrung geschildert.
Vielleicht ist es ja auch wieder von bestattungsunternehmen zu bestattungsunternehmen verschieden?! Unser bestattungsunternehmen kam aus eckernförde.

Ich weiß es nicht, habe mich auch ehrlich gesagt noch nie weiter damit beschäftigt.


melden

Wo ist Sebastian?

11.07.2012 um 09:22
Entschuldigt bitte meine Rechtschreibung und satzstellung, ich scheine noch nicht ganz wach zu sein :-)


melden

Wo ist Sebastian?

11.07.2012 um 11:47
Das Loch kann doch nicht nur 1 m tief gewesen sein! Wie soll das gehen? Mein Sohn ist 6 Jahre alt und 1,28 cm groß, wenn der in einem 1 m tiefen Loch stünde, würde der Kopf noch rausgucken. Sebastian war 10 Jahre alt, wie soll das gehen, dass ein 10jähriger in einem 1x1 m großen Loch verschüttet wird? Das Loch muss doch dann weitaus tiefer gewesen sein, wenn er dann nach anfänglicher Aussage der Polizei auch noch mehr als 1 m tief unter dem Sand lag.


melden

Wo ist Sebastian?

11.07.2012 um 11:48
@Comtesse

Vielleicht hat er gekniet oder gesessen


melden

Wo ist Sebastian?

11.07.2012 um 11:50
@Annalotta
Aber dann hätte er doch nicht tiefer als einen halben Meter unter dem Sand gewesen sein können, es hieß aber, es waren mehr als 1 m Sand auf ihm.


melden

Wo ist Sebastian?

11.07.2012 um 11:53
@Comtesse

Ja, das irritiert mich ja auch! Deswegen glaubte ich ja auch das Loch sei 1,50 tief, denn wenn er dann darin gesessen oder gekniet hat käme es wieder hin das 1 Meter Sand auf ihm lag.


melden

Wo ist Sebastian?

11.07.2012 um 12:02
Eben, und irgendwie kann ich mir auch schlecht vorstellen, dass man in einem 1 m tiefen Loch so verschüttet werden kann, dass man dann bewegungsunfähig ist. Aber das mag täuschen, Sand ist ja schon recht schwer, wenn man sich so die 25kg-Säcke im Baumarkt anschaut, riesig sind die ja nicht, wieviel Kilo passen da in so eine Grube abzgl. der Masse eines 10jährigen. 100kg?


melden

Wo ist Sebastian?

11.07.2012 um 12:10
Puuuh, alsi wieviele kilo sand das wären weiss ich nicht und könnt ich jetzt auch nicht mal schätzen.

Aber wir haben früher am strand uns auch eingegraben, sodass nur der kopf raus schaute, im liegen, also da war echt nicht wirklich viel sand auf uns drauf, und selbst da war es schon anstrengend auch nur ein bein oder arm zu bewegen, geschweige denn rauszubekommen. Der Vorteil war immer, das der Kopf draussen war und man mit Bewegungen des Kopfes den Sand vom Hals an "brüchig" machen konnte, dann die eine schulter bewegen, dann den arm, dann war der arm frei. Und so ging es dann weiter! (Bedingung war ja rauskommen ohne Hände zu benutzen)
Das war echt schwierig! Da kann ich mir gut vorstellen das wenn absolut kein Körperteil frei liegt es schier unmöglich ist.

Ich persönlich finde auch, das ein Eimer Sand schon recht "schwer" ist, vor allem wenn er dann auch noch nass ist.


melden

Wo ist Sebastian?

11.07.2012 um 12:14
Und wenn ich mir dann noch vorstelle das man ja nur die Chance nach oben hat und nicht nach rechts oder links, dann glaube ich das ist wirklich fast unmöglich .


melden

Wo ist Sebastian?

11.07.2012 um 12:41
@Annalotta - da stimme ich dir voll zu. Allerdings finde ich komisch, dass er, wenn er so knapp unter der Oberfläche war, nicht eher gefunden wurde. Aber dann ... Meine Kinder haben kürzlich vor meinen Augen ein Förmchen verscharrt und es dauerte fast 30 Minuten, bis sie das wieder gefunden haben. Wenn man da nicht 100% am exakten Ort gräbt.


melden

Wo ist Sebastian?

11.07.2012 um 13:00
Ja, wahrscheinlich unterschätzt man die Tücke von Sand; wenn man 1 x 1 m hört, klingt das so wenig, jedenfalls nicht genug, um einen Menschen umzubringen, wahrscheinlich konnten die ihn deshalb erst nicht finden, weil die Eltern das auch nicht gedacht hätten, dass er da in so einem kleinen Loch steckt.


melden
Anzeige

Wo ist Sebastian?

11.07.2012 um 14:12
@Annalotta

Das bedeutet aber, dass es bei einer Seebestattung dann auch keinen Grabstein oder so gibt, welchen man regelmäßig und vorallem ohne wenig Aufwand besuchen und mit Kerzen, Blumen, usw. schmücken kann, oder sehe ich das falsch?

Also ich würde mir dann zumindest einen kleinen Altar oder ein Gedänkstättchen im Garten oder sonst wo errichten, an dem ich Blumen, Kerzen, Bilder, usw. aufstellen kann.


melden
239 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden