Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Mary Bell

230 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kind, England + 6 weitere

Der Fall Mary Bell

12.10.2020 um 20:06
Zitat von krimiloverkrimilover schrieb:. Soweit ich weiß, ist sie inzwischen mitte zwanzig und lebt ihr Leben irgendwo an der Küste. Das ist nicht fair. Andere Mörder sitzen (grad in den USA) ihr Leben lang für sowas oder erhalten sogar die Todesstrafe und sie? Nur weil sie ein Kind war? Nur weil sie eine schlimme Kindheit hatte?
Sie dürfte inzwischen 63 Jahre alt sein und soweit ich weiß, hat sie eine neue Identität bekommen. Vermutlich würde die Hexenjagd auf sie niemals aufhören.

"Nur", weil sie ein Kind war? Ich wundere mich ehrlich gesagt, dass die Strafe überhaupt so hart ausgefallen ist. Ein Kind in dem Alter mit dieser Vergangenheit hat meiner Meinung nach von Recht und Unrecht nicht den Schimmer einer Ahnung... ihr wurden weder Liebe noch Werte zuteil, Gewalt war ihr Alltag und ihre Sprache...eine andere hat sie nicht kennenlernen dürfen.
Selbstreflektion mit 11 Jahren? Wie stellst du dir das denn vor? Woher sollte sie wissen, dass das unrecht ist, was sie da tut? Das hat sie nie gelernt! Das Mädchen war zu dem Zeitpunkt in einer Ausnahmesituation, die kaum jemand in seinem Leben jemals kennenlernen wird, Gott sei Dank.
Da kann man keine normalen Maßstäbe ansetzen.


melden

Der Fall Mary Bell

12.10.2020 um 20:11
Zitat von krimiloverkrimilover schrieb:Sie hatte ja auch genug Nerven und Gewissen, um danach noch ganz frech die Familien der Opfer zu besuchen und schlimme Dinge zu fragen, so wie ich oben zitiert hatte
Das hat mit Gewissen oder Nerven nichts zu tun. Ich gehe eher davon aus, dass sie keine Einsicht in die Fürchterlichkeit ihrer Tat hatte. Und wenn doch - siehe mein Beitrag oben. Sie tickte nicht 'normal'.


melden

Der Fall Mary Bell

12.10.2020 um 20:37
Oha,sie hat die Familien besucht ? Das ist ein so unglaublich grosser Schritt den sie gegangen ist, das können die meisten Menschen gar nicht nachvollziehen was das Bedeutet und wie schwer das ist.Gebüßt ? Mit dem Wort kann ich nicht viel anfangen in diesem Zusammenhang, Ganz sicher wird ihr Leiden sie das ganze Leben begleiten.Krimilover, du würdest das Kind Lebenslang wegsperren plus Sicherungsverwahrung, du bist aber ein harter Hund ! Dann zerrt du das Amerikanische Justitizsystem noch herbei um deine Aussage zu bekräftigen ? Wow !


1x zitiertmelden

Der Fall Mary Bell

13.10.2020 um 01:13
Zitat von krimiloverkrimilover schrieb:Ja. Soweit ich weiß, ist sie inzwischen mitte zwanzig und lebt ihr Leben irgendwo an der Küste. Das ist nicht fair. Andere Mörder sitzen (grad in den USA) ihr Leben lang für sowas oder erhalten sogar die Todesstrafe und sie? Nur weil sie ein Kind war? Nur weil sie eine schlimme Kindheit hatte?
Mein Urteil wäre gewesen lebenslänglich mit besonderer Schwere der Schuld. (da sie danach ja noch zu den Familien ist etc.)

Ich finds einfach nicht fair, die Familien der Opfer leiden wahrscheinlich immer noch täglich unter dem Verlust und sie lebt irgendwo ihr Leben. Egal ob ihr Leben schön ist oder nicht, sie ist frei und das ist nicht gerecht.

Aber wie gesagt, alles meine Meinung.
Ich hoffe, du trägst in keiner Form Verantwortung für Kinder.

Was diese Frau - heute 63 Jahre alt übrigens - im Kindesalter erlebt hat, entzieht sich zum Glück völlig meiner Vorstellungskraft, auch wenn ich selbst keine sehr glückliche Kindheit hatte.

Sie wurde von der eigenen Mutter nicht nur abgelehnt, diese Person hat mehrfach versucht, das Mädchen zu "verschenken", wollte sie töten und hat sie gezwungen, ihre Kunden oral zu befriedigen. Im Alter von 5 Jahren. Ich kann mir gar nicht ausmalen, was all das in einem Kind zerstört, von einer normalen Entwicklung, die andere in diesem Alter erleben, gar nicht zu reden. Empathie und Unrechtsbewußtsein fallen nämlich nicht vom Himmel sondern sind erlernte Verhaltensweisen, woher hätte Mary Bell die denn haben sollen, wenn sie Zeit ihres Lebens keine Erfahrungen damit gemacht hat?


1x zitiertmelden

Der Fall Mary Bell

13.10.2020 um 09:21
Zitat von emptychairemptychair schrieb:Oha,sie hat die Familien besucht ? Das ist ein so unglaublich grosser Schritt den sie gegangen ist, das können die meisten Menschen gar nicht nachvollziehen was das Bedeutet und wie schwer das ist.
ich glaube du weißt nicht was sie gemacht hat. Sie ist nicht zu den Familien hin und hat sich entschuldigt. Im Gegenteil. Sie ist zu der Tante von Martin gegangen und hat gesagt "Na? Vermisst du Martin? Hast du um ihn geweint?" und dann ist sie glaub zur Mutter von Martin und hat gefragt, ob sie Martin sehen dürfte. Daraufhin sagte die Mutter, dass Martin leider tot sei. Mary daraufhin "Aber das weiß ich doch. Ich möchte ihn in seinem Sarg liegen sehen."
Zur Beerdigung von Brian ist sie dann lachend und händereibend aufgetaucht.


melden

Der Fall Mary Bell

13.10.2020 um 09:31
Also ist Mary Bell eurer Meinung nach ein unschuldiges kleines Kind gewesen, was ja selbst nur Opfer war und das rechtfertigt all ihre Taten? Perfekt.
Aber diese Sicht auf den Fall gibt es anscheinend auch nur hier. Es gibt ja 2-3 Songs zu Mary Bell auf Youtube und auch einige andere Videos wo eben der Fall erklärt wird und wenn man dort mal in die Kommentare schaut, dann ist die Wut, der Hass, die Ablehnung von Mary Bell sehr stark zu sehen und verbreitet.


1x zitiertmelden

Der Fall Mary Bell

13.10.2020 um 09:33
Ja, ja den kranken Scheiß den sie als Kind gemacht hat, hab ich mitgekriegt, ich dachte hier gelesen zu haben, daß sie sich, später, als Erwachsene versucht hat sich bei den Opferfamilien zu entschuldigen ?


1x zitiertmelden

Der Fall Mary Bell

13.10.2020 um 09:43
Zitat von emptychairemptychair schrieb:ich dachte hier gelesen zu haben, daß sie sich, später, als Erwachsene versucht hat sich bei den Opferfamilien zu entschuldigen ?
Achso. Also ich hab grad extra nochmal den ganzen Thread kurz durchgelesen, aber hier hat niemand davon geschrieben. Wenn dann hast dus woanders gelesen oder du verwechselst es mit einem anderen Fall


melden

Der Fall Mary Bell

13.10.2020 um 09:46
Ja genau, Mary Bell War mal ein unschuldiges süßes und, du wirst es nicht hören wollen liebes Kind, bis ihre Lebensumstände diesen grausamen Scheiß hervorbrachte, und dein YT "Beweisstück"ist ja noch bescheuerter als dein Amerika"Beweis".Und schnall das doch mal, krimilover,keiner will hier irgendwas rechtfertigen, wie kommst du darauf ? Das ist Unsinn und nervt !


melden

Der Fall Mary Bell

13.10.2020 um 09:48
Ok, schade ! Hätte das sehr stark gefunden


melden

Der Fall Mary Bell

13.10.2020 um 09:50
Zitat von MissAwesomeMissAwesome schrieb am 26.12.2012:Würde es ihr so schlecht gehen, hätte sie auch selber einen Therapeuten oder ggf. einen Psychologen aufgesucht. Sie hat ihre Strafe verdient, egal ob psychisch krank oder nicht. Das ist meiner Meinung nach keine Entschuldigung dafür, was sie getan hat.
2012 waren die Leute wohl noch schlauer ;)

Ich weiß nicht, ob du überhaupt noch hier aktiv bist, aber ich teile deine Meinung zu 100%!!!


1x zitiertmelden

Der Fall Mary Bell

13.10.2020 um 09:57
Auch total lahm und unpassend, und entschuldigen will das auch niemand, was soll die langweilige Strohmann Party hier also ?


melden

Der Fall Mary Bell

13.10.2020 um 15:07
Mit wievielen Jahren hätte sie denn bitte zum Therapeuten gehen sollen? Ausserdem gab es sowas früher noch gar nicht in dem Ausmaß und war eher verpönt.
Kein Mensch feiert Mary Bell hier als Heldin aber man muss immer zwei Seiten der medallie betrachten.
@krimilover kannst du dir sichersein, dass du in seiner Situation anders gehandelt hättest?


3x zitiertmelden

Der Fall Mary Bell

13.10.2020 um 15:13
Zitat von VendaVenda schrieb:Kein Mensch feiert Mary Bell hier als Heldin aber man muss immer zwei Seiten der medallie betrachten.
@Venda
Ich hab mir ihren Lebenslauf auf Wiki durchgelesen.
Absolut verheerend.
die andere Möglichkeiten wären gewesen, dass sie an die Drogen verloren geht oder sich suizidiert.

In ihrer Kindheit hat es an allem gefehlt, das für eine normale Entwicklung nötig ist.
Die Täterin war selber Opfer. - Sie hätte als Kind da rausgeholt werden müssen.

Nein, ich entschuldige die Taten nicht, wenn das jemand meinen sollte.
Mir tun ihre Opfer und deren Eltern und Angehörige sehr leid.


melden

Der Fall Mary Bell

13.10.2020 um 15:20
Das meine ich ja. Das Mädchen hatte keine Chance. Es ist ja wohl nicht verboten Empathie zu haben und auszusprechen. Dennoch finde ich die Taten absolut unnötig.


melden

Der Fall Mary Bell

13.10.2020 um 15:34
Zitat von VendaVenda schrieb:kannst du dir sichersein, dass du in seiner Situation anders gehandelt hättest?
Ich denke ja. Nicht zu 100% aber zu 99%. Ich würde wahrscheinlich die ganze Welt zusammenschreien oder vllt sogar dann die Person, die für mein ganzes Leid verantwortlich ist schlagen - also in dem Fall die eigene Mutter - aber unschuldigen etwas antun? Ne.


3x zitiertmelden

Der Fall Mary Bell

13.10.2020 um 15:38
Und du weißt, dass sie nicht die ganze Welt zusammen geschrieen hat? Denke schon das sie die erste Wut gegen den Verursacher gerichtet hat aber da hat es halt nicht gewirkt. Da mussten leider leichtere Opfer her


melden

Der Fall Mary Bell

13.10.2020 um 15:42
Zitat von krimiloverkrimilover schrieb:Ich denke ja. Nicht zu 100% aber zu 99%. Ich würde wahrscheinlich die ganze Welt zusammenschreien oder vllt sogar dann die Person, die für mein ganzes Leid verantwortlich ist schlagen - also in dem Fall die eigene Mutter - aber unschuldigen etwas antun? Ne.
Du würdest deine Mutter, die dich ein Leben lang geprügelt, in jeder erdenklichen Variante missbraucht hat, versucht hat dich zu töten, nur schlagen ?
ich glaube, du hast die Tragweite dessen was diesem Kind in seinem Leben angetan wurde nicht umrissen.


melden

Der Fall Mary Bell

13.10.2020 um 15:44
Krimilover, du kannst das jetzt so für dich ausschließen, ok, unmöglich das einzuschätzen was du unter den Bedingungen getan hättest, die Mary Bell erleiden musste.


melden

Der Fall Mary Bell

13.10.2020 um 15:59
Zitat von krimiloverkrimilover schrieb:Ich denke ja. Nicht zu 100% aber zu 99%. Ich würde wahrscheinlich die ganze Welt zusammenschreien oder vllt sogar dann die Person, die für mein ganzes Leid verantwortlich ist schlagen - also in dem Fall die eigene Mutter - aber unschuldigen etwas antun? Ne.
Niemand von uns kann sich auch nur annähernd vorstellen, wie man sich selbst unter diesen widrigen Umständen entwickelt hätte.
Wie gesagt, Empathie und Unrechtsbewußtsein sind nicht angeboren, wie lernen das im Laufe unserer Kindheit. Also die meisten von uns.

Wer nie die Chance hatte, sich in dieser Weise zu entwickeln (durch Erziehung und Vorleben), wird eben zur unkontrollierbaren Flipperkugel.

Allerdings gehe ich davon aus, dass Mary Bell sehr viel davon später nachgeholt haben muss, da sie seit Jahrzehnten ohne Aufsehen ein normales Leben mit Partner und Kind zu führen scheint.


melden