weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ebooks oder normale Bücher?

686 Beiträge, Schlüsselwörter: Buch, Lesen, Ebook

Ebooks oder normale Bücher?

21.10.2011 um 10:16
@cvhnrt
Es gibt auch genug Bücher, die auf Recyclingpapier gedruckt und chlorfrei gebleicht werden.


melden
Anzeige

Ebooks oder normale Bücher?

21.10.2011 um 12:50
da wiederspreche ich nicht, es gibt _auch_ bücher aus recyclingpapier ich bezweifel jedoch stark, dass alle verläge bereits so handeln obwohl es eine alternative wäre.
andererseits würde ich meine bücher auch nicht wieder hergeben um sie recyceln zu lassen. man gewinnt sie dann doch lieb.


melden
nero3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ebooks oder normale Bücher?

21.10.2011 um 13:09
löm schrieb am 24.07.2009:h persönlich gruselt die Vorstellung...Ich brauch beim Lesen ein richtiges Buch in der Hand, keine "elektronische Platte". Ich will die Seiten riechen können, das Rascheln beim Umblättern hören, Eselsohren in Seiten machen können, auf denen mir Textstellen gefallen haben...Und bete dass das Buch, wie wir es heute kennen, nicht verschwinden wird Wie seht ihr das?
Ist das Ebook sinnvoll?
der gleichen meinung bin ich auch. allerdings muss man zugeben, dass ebooks vorteile haben könnten, z.B. Animationen, um Sachen besser zu verstehen. Wielleicht haben die eReader auch Wörterbücher, falls man mal ein Buch in einer anderen Sprache liest....


melden

Ebooks oder normale Bücher?

21.10.2011 um 15:30
Mein Favorit waren und bleiben richtige Bücher.

Aber auf langen Zugreisen hab ich meinen Lappi eh an und lese dann in meinen E-Books. (pdf)
So bin ich dann nicht auf ein Buch beschränkt, sondern habe die Möglichkeit auszuwählen.


melden

Ebooks oder normale Bücher?

21.10.2011 um 16:47
Mal so, mal so.

Ich hätte gerne einen Ebook-Reader, aber es gibt wichtigeres zu kaufen.

Sowas ist vor allem unterwegs eine ganz praktische Sache. Allerdings gibt es auch bei weitem noch nicht jedes interessante Buch in elektronischer Form.

Meine persönliche Meinung ist, dass es noch Jahrzehnte dauern wird, bis wirklich weitgehend auf Ebooks umgestellt wurde.


melden

Ebooks oder normale Bücher?

21.10.2011 um 17:37
Ich glaube nicht das es noch Jahrzehnte dauern wird. Selbst den neuen Kindle gibt es schon für 99 Euro. Und der Preis könnte sinken.

Und viele der Neuerscheinungen kommen gleichzeitig auch in elektronischer Form. Für die Verlage ist das lukrativ auch diesen Bereich als Absatzmarkt zu erschließen.

Ich denke 5 bis 10 Jahre wird es dauern bis klassische Bücher als veraltet gelten werden, vielleicht sogar als zu Umweltschädlich. Wobei Millionen von Elektrogeräten herzustellen und zu entsorgen auch nicht gerade Umweltfreundlich abläuft bisher, immerhin schont man etwas aber die Bäume.


Als es nur eBooks gab konnte ich mich dafür nicht wirklich begeistern. Aber seitdem es den Kindle gibt bin ich viel offener dafür. Mit einem schicken Reader Gerät kommt halt wieder etwas materielles Feeling auf. Während ein eBook auf dem PC zu abstrakt und nicht materiell erschien verleihen die Tablets wieder ein "kann man anfassen und tragen" Gefühl.


Was übrigens das Angebot an elektronischen Büchern angeht. Vieles was es nicht offiziell als eBook oder im Kindle Format gibt, gibt es inoffiziell als eBook :D Aus der Warez Szene sozusagen.
Und die kann man auch ins Kindle Format umwandeln.


melden
popcorncandy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ebooks oder normale Bücher?

21.10.2011 um 17:59
Normale Bücher sind viel schöner, romantisch... und bei e-books kommt einfach dieses Gefühl irgendwie nicht auf ...


melden

Ebooks oder normale Bücher?

21.10.2011 um 18:58
Kommt auf den Preis an.

E-Book-Reader von Weltbild für 60,- Euro. Da lohnt sich die Überlegung.

Ansonsten bin ich eher für die Hardware-Ausgabe. Kann man auch wieder verkaufen.

Nun aber, wo E-Books wiederverkäuflich sind, ist alles Marktgeschehen neu gemischt.


melden
Kylmää
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ebooks oder normale Bücher?

21.10.2011 um 20:21
@Marzi
Marzi schrieb:ich will ein Buch nicht nur lesen, sondern fühlen -
ich mag das Geräusch beim Umblättern
Da gebe ich dir vollkommen Recht. Ausserdem finde ich es irgendwie schön, wenn ich mir ein neues Buch kaufe und es noch angehnem nach "frischen" Papier riecht. :D


melden
ltcldg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ebooks oder normale Bücher?

21.10.2011 um 20:23
Für Reisen oder Berufspendler ist ein Ebookreader wirklich praktisch, aber für Daheim bleibt das gedruckte Buch das einzig Wahre.


melden

Ebooks oder normale Bücher?

21.10.2011 um 20:39
@pprubens

der reader von weltbild is zwar günstig die ebook sind es aber ganz und gar nicht :)


melden

Ebooks oder normale Bücher?

21.10.2011 um 20:43
Das ist richtig @cvhnrt

Da muss man halt entscheiden - immer auf der Walz und so wenig wie möglich Gepäck - oder einen dicken Wälzer mitschleppen.


melden

Ebooks oder normale Bücher?

21.10.2011 um 23:57
Klar für irgendwelche Recherchen ist das Netz praktischer. Aber welchen Sinn soll es machen, ein normales Buch von einem Display zu lesen? Totaler Schwachsinn und völlig unpraktisch. Wenn elektrisch, kann man auch gleich zum Hörbuch greifen, das geht ganz gut während man gleichzeitig läuft oder Auto fährt.


melden

Ebooks oder normale Bücher?

22.10.2011 um 00:19
Bücher aus Papier!

Ich kann mich bei Ebooks nicht wirklich konzentrieren und bekomm sehr schnell Kopfschmerzen. Außerdem finde ich das Blättern so toll :lv:


melden

Ebooks oder normale Bücher?

22.10.2011 um 00:23
Kein dämliches Ebook dieser Welt könnte den zauberhaften Geruch eines echten Buches aus Papier ersetzen.


melden

Ebooks oder normale Bücher?

22.10.2011 um 00:25
@Vymaanika

Das stimmt!


melden

Ebooks oder normale Bücher?

22.10.2011 um 00:41
Ein gefülltes Bücherregal macht immernoch mehr Eindruck als ein kleines Gerät, was in der Ecke liegt. Ist einfach so. Und wenn mir ein Buch in die Badewanne fällt....ja dann fällt mir halt ein Buch in die Badewanne, wenn dieses kleine lästige Ding die Hufe hochmacht, wie viele Bücher sind dann weg?

Dann doch lieber die Schinken aus Papier. Ich kauf ein Buch auch nur wirklich dann, wenn ich ein Verlangen hab, es physisch zu besitzen. Dann will ichs aber auch besitzen und anfassen können. Ein Buch sollte sein wie die Fresse eines Christdemokraten: Aufschlagen, zuschlagen und immer wieder nachschlagen.


melden

Ebooks oder normale Bücher?

22.10.2011 um 00:43
@GilbMLRS

Geht mir eigentlich auch so. Aber dann kommen die praktischen Gründe: Ich muss ein bisschen mobiler sein, ich darf eigentlich in Zukunft nicht mehr so viele Bücher haben... Das Gewicht ist bei einem Umzug absolut erdrückend und erschwert so was erheblich. Kommt noch dazu, dass man auf so einem 'kleinen Gerät' z.B. auch Sachbücher, Artikel etc. (also nicht nur Bücher) lesen kann...


melden

Ebooks oder normale Bücher?

22.10.2011 um 01:02
@Thawra

Naja ich zieh nicht alle zwei Wochen um, das Thema tangiert mich nicht. Wenn ich Recherchen anstell, dann kauf ich mir auch kein extra Buch dafür, dann setz ich mich irgendwo ans mittlerweile überall verfügbare Netz und wenns das auch nicht gibt, dann muss ich halt warten, bis ich wieder an Informationsquellen komm. Vor 15 Jahren bin ich auch noch in die Bibliothek gegangen, wenn ich was wissen wollte.

Und interessiert mich ein Buch, auch ein Fachbuch, wirklich, dann hol ich es mir auch physisch. Ich hab hier ein meterdickes Buch über Programmierung in C# und .NET allgemein. Ich brauchs selten aber ich kann auch nach Ausfall des Netzes reinschauen. Auch ohne mir an irgendnem sackigen Bildschirm brennende Augen zu holen.

Ich muss mir keine Gedanken machen, dass das Gerät keinen Strom hat, dass Batterien leer sind, dass ein Speicherfehler vorliegt.......ein Papierbuch funktioniert halt immer. Man muss nicht alles zu jeder Tages- und Nachtzeit verfügbar und digital abgemeißelt haben. Is meine Meinung. Ich war bis vor 10 Jahren nicht mal mobil erreichbar. Wenn ich nicht zuhause war, dann war ich halt mal weg. Ging auch. Ich hatte vor 10 Jahren noch lange kein Internet, ich bin in die Bibliothek gegangen oder hab in übrig gebliebenen Schulbüchern nachgeschaut. Ging auch. Die Bücher aus der Bibo musste ich weder bezahlen, noch bei einem Umzug mitschleppen. Hat schonmal den Vorteil gegenüber dem Ebook, dass der Kostenfaktor entfällt. Was noch dazukommt....ein Buch kann keiner einfach mal so löschen. Man kann ne Seite rausreißen, ok, das passiert. Eigentlich nicht aber es kann passieren aber die selbe Handbewegung, die eine Seite Buch rausreißt kann auch ein Ebook in tausend Teile zerschmettern. Da is dann alles fort.

Ich mag dieses pervertierte Technikzeugs nich. Irgendwo is mal Schluss....demnächst tapezieren wir unsere Buden nicht mehr sondern hängen riesige Bildschirme an die Wände, die dann Strom fressen. Mit dem Argument, dass man beim Auszug nicht mehr die Tapete abkratzen muss.


melden
Anzeige

Ebooks oder normale Bücher?

22.10.2011 um 01:19
Icht out mich mal ich hab auf dem Tab mehrere Ereader programme weil es 1 Praktisch ist 2 ich keinen Platzmangel mehr habe im Bücherregal 3 meine Bibliothek immer mit habe ^^


melden
222 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden