Esoterik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum kommt Magie stärker zurück, als das sie gesendet wurde?

84 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Magie, Telepathie, Liebeszauber ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum kommt Magie stärker zurück, als das sie gesendet wurde?

05.02.2016 um 12:16
Ich habe viele Erfahrungen im Bereich Magie sammeln können. Früher kannte ich mal jemand der sich sehr intensiv mit Magie und Telepathie beschäftigte und auch in Esoterischen foren schrieb. Sein können war Liebestelepathie und Manipulationstelepathie. Also alles rein mit der Kraft seiner Gedanken. Es bekamenb sogar Leute angst vor seinen Fähigkeiten. Auch wissenschaftler interessierten sich für ihn und seine telepathischen Fähigkeiten. Er wurde auch gewarnt das die Magie die er betreibt um ein vielfaches stärker zurückkommt, als das er sie anwendet.

Wie kommt sowas zustande, dass Magie um ein vielfaches stärker zurückkommt?


6x zitiertmelden

Warum kommt Magie stärker zurück, als das sie gesendet wurde?

05.02.2016 um 12:31
Zitat von saffertsaffert schrieb:und auch in Esoterischen foren schrieb
Oh, na dann muss es ja stimmen.
Zitat von saffertsaffert schrieb:Es bekamenb sogar Leute angst vor seinen Fähigkeiten. Auch wissenschaftler interessierten sich für ihn und seine telepathischen Fähigkeiten.
Gefahr für die Allgemeinheit? Wissenschaftler mit Spezialgebiet "Psychische Störungen"?
Zitat von saffertsaffert schrieb:Er wurde auch gewarnt das die Magie die er betreibt um ein vielfaches stärker zurückkommt, als das er sie anwendet.
Tja, so wie man in den Wald ruft, so schallt es doppelt zurück.
Zitat von saffertsaffert schrieb:Wie kommt sowas zustande, dass Magie um ein vielfaches stärker zurückkommt?
Was vervielfacht sich denn? Die Anzahl der Esos, die seine Kirmesgeschichten glauben? Das hat wahrscheinlich Gründe, die sich durch Mangelerscheinungen bezüglich des Intellekts erklären lassen.

Schwacher EP. Troll?


melden

Warum kommt Magie stärker zurück, als das sie gesendet wurde?

05.02.2016 um 12:46
Die Magie vervielfacht sich, weil sie stärker zurückkommt. Aber wie kommt sowas zu stande?

Er hatte eben so starke telepathische Kräfte, wo anderw angst bekamen. Damals hatten wir es bei seinwe Luebestelepathie gemerkt, wenn er mit hilfe eines Fotos seinen magischen akt betrieb, bekamen andere was davon ab. Angeblich war jemand auch psychisch angeschlagen durch seine Telepathie und Magie.


1x zitiertmelden

Warum kommt Magie stärker zurück, als das sie gesendet wurde?

05.02.2016 um 12:50
@saffert
Wenn sich Wissenschaftler für ihn interessierten, dann wurde doch sicherlich was zu ihm veröffentlicht, oder?


melden

Warum kommt Magie stärker zurück, als das sie gesendet wurde?

05.02.2016 um 13:02
Zitat von saffertsaffert schrieb:Die Magie vervielfacht sich, weil sie stärker zurückkommt.
Ist ja wohl so ziemlich dasselbe. Die Frage ist, wie man das "misst" - wie man diese vermeintliche Verstärkung/ Vervielfachung erkennt.
Zitat von saffertsaffert schrieb:Damals hatten wir es bei seinwe Luebestelepathie gemerkt, wenn er mit hilfe eines Fotos seinen magischen akt betrieb, bekamen andere was davon ab.
Was bekamen die anderen davon ab?
Zitat von saffertsaffert schrieb:Angeblich war jemand auch psychisch angeschlagen durch seine Telepathie und Magie.
"Angeblich" .. so so. Gehe ich recht der Annahme, dass du einfach nur das Getrolle eines "Mediums" aus einem Forum wiedergibst?


melden

Warum kommt Magie stärker zurück, als das sie gesendet wurde?

05.02.2016 um 13:02
@saffert

Sag mal, ist @suchender13 dein Klon oder ist das Magie, dass ihr beide in etwa über die gleiche miserable Rechtschreibung und Ausdrucksweise verfügt? ^^


melden

Warum kommt Magie stärker zurück, als das sie gesendet wurde?

05.02.2016 um 13:04
Sag mal, ist @suchender13 dein Klon oder ist das Magie, dass ihr beide in etwa über die gleiche mieserable Rechtschreibung und Ausdrucksweise verfügt? ^^
"miserabel"
Wer im Glashaus sitzt, ... :D


melden

Warum kommt Magie stärker zurück, als das sie gesendet wurde?

05.02.2016 um 13:05
@Sauffenberg

ach, leck mich doch .. :D


melden

Warum kommt Magie stärker zurück, als das sie gesendet wurde?

05.02.2016 um 13:13
@saffert
Das liegt einfach an den feinstofflichen Quantenmagiefrequenzschwingungen. Ist so, muß man wissen.


melden

Warum kommt Magie stärker zurück, als das sie gesendet wurde?

05.02.2016 um 13:46
@kavinsky, er ist nicht mein Klon

@Lepus, ihm wurde nichts dergleichen gesagt von wissenschaftler, Presse oder ähnlichen. Es bestand nur wegen seinen telepathischen können ein reges Interesse.

@Sauffenberg, er hat Liebesmagie mit hilfe von Fotos und SB betrieben und lenkte so Liebes und sexuelle Gefühle zu dwn Leuten. Manche Leute bekamen die telepathuschen Gefühle und Energien ab. Das war für uns ein Beweis das es Telepathie gibt, und auch auf Distanz von vielen Kilometern geht.


3x zitiertmelden

Warum kommt Magie stärker zurück, als das sie gesendet wurde?

05.02.2016 um 13:51
@saffert
Hallo, saffert.
Zitat von saffertsaffert schrieb:Er wurde auch gewarnt das die Magie die er betreibt um ein vielfaches stärker zurückkommt, als das er sie anwendet.
Zitat von saffertsaffert schrieb:Wie kommt sowas zustande, dass Magie um ein vielfaches stärker zurückkommt?
Ich arbeite in der hermetischen Praxis, einem magischen Paradigma, und kann mich nicht daran erinnern jemals Magie stärker zurückgekriegt bzw. überhaupt zurückgekriegt zu haben. Daher schlussfolgere ich, aus meinen Erfahrungen, das es sich bei diesem "Magie kommt vielfach zurück" um ein Moralkonstrukt handelt, das ursprünglich einem ethischen Zweck diente, aber heutzutage nur noch der Esoterikbranche zur Geldabzockerei dient, denn, seien wir mal ehrlich, so gut wie 97% der Esoterikbranche verkaufen ihren Unsinn nur, um Geld zu verdienen. Die meisten sogar glauben selbst nicht mal an das, was die verkaufen. Kurzum: Magie kommt nicht vielfach stärker zurück, wie jeder gerne behauptet. Ich habe das oft nur bei jenen Personen erlebt, die sich diese Vorstellung zu ihrem eigenen Naturgesetz gemacht haben sprich sich selbst eine Maxime auferlegt haben. Alle jedoch, die genau wussten, dass es sich um ein Moralgesetz und eben um KEIN Naturgesetz handelte, waren nie davon beeinflusst wurden. Zufall? Ich denke nicht. Die Gravitation hört ja auch nicht auf zu wirken, wenn ich nicht dran glaube. Also muss ja da irgendwo ein Unterschied sein, oder?

Zu dem Moralkonstrukt:
Ursprünglich dienen/dienten diese Vorstellungen zur ethischen Schulung, in die der einsteigende Magier lernt verantwortungsvoller mit allen Dingen umzugehen (der Satz ist daher nicht nur in der Magie üblich, sondern wird auch genereller aufgefasst bspw. durch die alltägliche (und falsche) Vorstellung über das "Karma") und daher durch dieses Moralgesetz eine Art "Furcht" entwickelt, die ihn hemmt irgendetwas "unverantwortungsvolles" zu tun, das ihm im Nachhinein schaden könnte. Sicherlich ist es nicht verkehrt zu sagen, dass jede Handlung, egal ob nun magisch oder eine Alltagshandlung, Konsequenzen mit sich bringt. Und wer natürlich vor aller Öffentlichkeit jemand umlegt und tötet, der wird damit rechnen müssen, dass jemand die Polizei verständigt und man in den Knast fliegt.

Bei Moralkonstrukten jedoch wird das zu einer Extreme erhoben. So formuliert das Moralkonstrukt: Egal, was du tust, es kommt stärker auf dich zurück. Selber Blödsinn mit der falschen Vorstellung des Karma: "Tust du gutes, kriegst du gutes. Tust du böses, kriegst du böses." Man vergisst dabei zwei Sachen: Einmal, das "Gut" und "Böse" subjektive Einschätzungen sind und daher ohnehin nicht objektiv existieren. Ist es gut jemand zu töten, weil er deine Familie getötet hat? Einige sagen ja, andere wieder nein, weil Mensch bleibt Mensch und man sollte nicht Gleiches mit Gleichem vergelten usw. Zweiter Punkt ist, dass das Karma in Wahrheit nur ein anderer Ausdruck für Kausalität ist. Karma ist also nicht "Gut und Böse" sondern "Ursache und Wirkung". D.h. wenn man jemanden ermordert, man aber schlau genug ist das in aller Abwesenheit von Öffentlichkeit zu tun und man weiß die Spuren zu verwischen, der kann bis an sein Lebensende Mörder sein und frei herumlaufen. Damit fliegt das tolle "Friede-Freude-Eierkuchen"-Karma Konzept auf. Natürlich musste man, nachdem das vermutlich mehrere vor mir schon festgestellt haben, schnell ein Gegenargument finden. Und was könnte da nicht nützlicher sein als ein Sackgassen-Argument wie die Reinkarnation. Man argumentiert dann: "Ja, ja, aber KEINER hat gesagt, dass du in diesem Leben bestraft wirst. Erst im nächsten!" ==> Nicht nur macht das überhaupt keinen Sinn, sondern es ist nicht beweisbar. Woher soll ich bspw. wissen, dass jetzt der nächste Treppensturz irgendein Effekt aus meinem vorherigen Leben war? Ich gehe von Reinkarnation aus, so wie es in der Hermetik entsprechend gelehrt wird, aber jeder weiß, dass man sich an seine vorherigen Inkarnationen nicht erinnern kann, egal wie viele das auch immer wieder behaupten. Es kann durchaus seltene Fälle geben, aber die sind, wie gesagt, selten. Wären sie häufiger, so würden sie definitiv einen hohen Anklang in den Medien finden. Und es gibt genügend Berichte über Kinder, die angeblich aus ihrem vorherigen Leben berichten. Allerdings gab es bei allen Berichten, nachdem man die Authentizität der Worte der Kinder nachgeprüft hatte, immer wieder Haken und Fehler. Wer sich wirklich an seine vorherigen Inkarnationen erinnern kann, der erinnert sich auch vollständig und vorallem RICHTIG an diesen. Wer das nicht tut, der erinnert sich auch nicht daran.

Kurzum: Nein, Magie kommt nicht vielfach zurück. Diese Erfahrung habe ich noch nie gemacht. Ich habe dagegen festgestellt, dass diese Magie, dem Anschein nach, nur bei jenen zurückkommt, die angenommen haben, dass es sich dabei um ein Naturgesetz, also um etwas allgemeingültiges, handelte, obwohl es in Wirklichkeit ein Moralgesetz ist, das eben von dem Subjekt als eigene Maxime auferlegt und damit zu einem (subjektiven) Naturgesetz, zu einer subjektiven Allgemeingültigkeit erhoben wurde, aber eben keine objektive Allgemeingültigkeit besitzt und daher auch kein Naturgesetz ist.

Ich habe zu Moralkonstrukten auch etwas auf meinem Blog dazu verfasst.

MfG,
TG.


melden

Warum kommt Magie stärker zurück, als das sie gesendet wurde?

05.02.2016 um 13:51
@saffert
Reges Interesse, aber keine Berichte in der Presse?
Schade.


melden

Warum kommt Magie stärker zurück, als das sie gesendet wurde?

05.02.2016 um 14:08
Zitat von saffertsaffert schrieb:ihm wurde nichts dergleichen gesagt von wissenschaftler, Presse oder ähnlichen. Es bestand nur wegen seinen telepathischen können ein reges Interesse.
:?: Es bestand Interesse an seinem telepathischen Können, aber ihm wurde nichts dergleichen gesagt. Er hat das also... telepathiscn wahrgenommen? Das Interesse an seinem Können?
Zitat von saffertsaffert schrieb:er hat Liebesmagie mit hilfe von Fotos und SB betrieben und lenkte so Liebes und sexuelle Gefühle zu dwn Leuten. Manche Leute bekamen die telepathuschen Gefühle und Energien ab. Das war für uns ein Beweis das es Telepathie gibt, und auch auf Distanz von vielen Kilometern geht.
SB als internationale Abkürzung für... Selbstbefriedigung?
Zitat von saffertsaffert schrieb:Wie kommt sowas zustande, dass Magie um ein vielfaches stärker zurückkommt?
Ich versteh nicht, wie die Frage gemeint ist. Er verhext dann drei Frauen, damit die sich in ihn verlieben, aber die verlieben sich da um ein vielfaches doller, als er es wollte? Oder es sind dann nicht drei Frauen, sondern neun?

Ansonsten vermute ich schlicht eine Analogie zu alten Sprichwörtern, wie "Was man einzahlt, bekommt man als vielfaches zurück" oder so, gerade zu faul zum googlen, aber ihr versteht sicher, was ich meine. (Um noch mal etwas sinnvolles on-topic beizutragen.)


melden

Warum kommt Magie stärker zurück, als das sie gesendet wurde?

05.02.2016 um 17:58
Zitat von saffertsaffert schrieb:er hat Liebesmagie mit hilfe von Fotos und SB betrieben und lenkte so Liebes und sexuelle Gefühle zu dwn Leuten.
Soll "SB" ernsthaft Selbstbefriedigung heißen? Wenn das möglich wäre mit Hilfe von SB Liebes und sexuelle Gefühle zu verschicken, dann wäre ich ein Übermagier und meine ganze Nachbarschaft eine Insel der Glückseligen. :D

Zitat von saffertsaffert schrieb:Manche Leute bekamen die telepathuschen Gefühle und Energien ab.
Wollen wir hoffen, dass es nur Gefühle und Energien waren, und kein Ejakulat.
Wie bemerkt man überhaupt, dass man Gefühle und Energien empfängt, nur weil ein Liebes-Magier gerade seinen Lachs bürstet?
Zitat von saffertsaffert schrieb:Das war für uns ein Beweis das es Telepathie gibt, und auch auf Distanz von vielen Kilometern geht.
Wenn sich das so einfach beweisen lässt, dann sollte sich der Liebes Magier schnell 1 Million Dollar von der James Randi Educational Foundation holen.
Da bekommt der Ausdruck "ein goldenes Händchen haben" eine ganz neue Bedeutung. :D
(Seit 1922 sind Preisgelder für paranormale Fähigkeiten ausgeschrieben - KEINER konnte bisher mit seinem HokusPokus auch nur einen Cent verdienen).
Wikipedia: Telepathie#Fehleinsch.C3.A4tzungen von Wahrnehmungen

@saffert
Die Antwort auf die Frage, ob du selbst in Erfahrung von dem Liebesmagier gekommen bist oder den Blödsinn nur in einem Forum gelesen hast, bist du mir schuldig geblieben.


melden

Warum kommt Magie stärker zurück, als das sie gesendet wurde?

05.02.2016 um 21:48
@saffert
Zitat von saffertsaffert schrieb:Wie kommt sowas zustande, dass Magie um ein vielfaches stärker zurückkommt?
Garnicht, sie Kommt nicht stärker zurück, als gesand wurden ist.
das sind Menschliche regeln. wo verhindern sollen und einen angst machen sollen von den 3 fach Zurück gesetz der wicca.
oder sonstige Magier fanatische Kabbala


melden

Warum kommt Magie stärker zurück, als das sie gesendet wurde?

05.02.2016 um 22:14
Ich denke nicht, dass die Geschichte gelogen ist. Allerdings denke ich auch nicht, dass hier wirklich Magie im Sinne von Zauberei oder Hexerei im Spiel war.

Wenn man von jemandem etwas möchte, manipuliert man ihn eigentlich immer auf eine gewisse Art und Weise, ob bewusst oder unbewusst: Laut Paul Watzlawick kann man schließlich nicht nicht kommunizieren. Selbst, wenn man nichts sagt oder keine bewussten Handlungen ausführt, sendet man seinem Gegenüber Signale, die das Gegenüber mitunter manipulieren.


melden

Warum kommt Magie stärker zurück, als das sie gesendet wurde?

05.02.2016 um 23:49
Kaum ein ernster Beitrag hier, fast ausschließlich Getrollte, dem keinerlei Einhalt geboten wird. Traurig...

Nun, mich würde interessieren wie du zu der Annahme kommst, dass Magie immer stärker zurück kommt.
Hat das mit dieser Dreifach-Regel aus dem Wicca zu tun?


melden

Warum kommt Magie stärker zurück, als das sie gesendet wurde?

06.02.2016 um 00:30
@saffert
das liegt an seinen Schutzgeistern, die scheinbar besonders viel Macht haben. Da muss man sich dann lernen selbst zu schützen, um nicht davon betroffen zu sein.
Oder man wird ein Skeptiker, denen passiert sowas nicht weil deren Schutzgeistern absolut alles abblocken, damit sie keine paranormale Erfahrung erleben. :D


1x zitiertmelden

Warum kommt Magie stärker zurück, als das sie gesendet wurde?

06.02.2016 um 02:51
Zitat von saffertsaffert schrieb: Sein können war Liebestelepathie und Manipulationstelepathie. Also alles rein mit der Kraft seiner Gedanken.
Was ist das denn?
Liebes- und Manipulationstelepathie?
Hat er Leute dazu gebracht sich in ihn zu verlieben oder was steht dahinter :ask:
Zitat von saffertsaffert schrieb:er hat Liebesmagie mit hilfe von Fotos und SB betrieben und lenkte so Liebes und sexuelle Gefühle zu dwn Leuten. Manche Leute bekamen die telepathuschen Gefühle und Energien ab
Ach so, quasi Gedanken/Gefühlsmanipulation im Bereich Liebe.

Schließe mich dem an, dass es ein menschlicher, moralischer Regelsatz ist mit der "verstärkten Rücksendung" um für Abschreckung zu sorgen.


1x zitiertmelden

Warum kommt Magie stärker zurück, als das sie gesendet wurde?

06.02.2016 um 07:53
@saffert
Hat er sich stärker mit dem Thema beschäftigt? Oder so in etwa in dem Rahmen wie du?
Woher hast du diese Aussage zur Dreifachregel?

Die Dreifachregel besagt im Grunde nur:
Pass auf was du tust, handle immer mit Bedacht.


melden