Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Magie und Wissenschaft

18 Beiträge, Schlüsselwörter: Magie, Wissenschaft, Physik, übersinnlich
Seite 1 von 1

Magie und Wissenschaft

29.05.2016 um 19:02
Hallo ihr Lieben,

Mir geht schon länger etwas durch den Kopf. Wenn ich mit Menschen in meiner Umgebung darüber rede stoße ich auf Unverständnis. Deswegen will ich eure Meinung dazu hören.

Ich bin der Überzeugung, dass es Magie gibt, dass es Seelen gibt, das da irgendetwas zwischen Himmel und Erde gibt, dass "mehr" ist.

Allerdings bin ich der festen Überzeugung, dass es nichts übernatürliches ist, sondern sich irgendwann alles messen, analysieren und berechnen lässt. Nur dass wir Menschen derzeit noch nicht in der Lage sind es in unser Wissen einzuordnen. Ich glaube, dass es irgendeine Form von Energie/Schwingung ist.

Es gibt wissenschaftliche Forschungen bei denen man den Eindruck hat, dass eine, ich nenne es mal Weltkomponente, noch unbekannt ist.

Was denkt ihr? Ist Magie und Wissenschaft vereinbar? Ist Magie nur noch nicht erklärbar?

Liebe Grüße
Rhach


melden
Anzeige

Magie und Wissenschaft

29.05.2016 um 19:07
@Rhach
Rhach schrieb: Ist Magie nur noch nicht erklärbar?
Bevor man was erklären möchte, sollte man erst mal zeigen, dass es auch was zum erklären gibt. Also schön ein Schritt nach dem anderen.

mfg
kuno


melden

Magie und Wissenschaft

29.05.2016 um 21:48
@Rhach
Das ist definitiv die Ansicht von so einigen (wenn nicht allen) esoterisch-spirituell Interessierten in diesem Forum. Magie und Wissenschaft sind zwar oberflächlich grundverschieden, aber es gibt genug User, die diese Bereiche ganz klar miteinander kombinieren.
Es wird sicherlich noch locker ein Jahrhundert oder mehr dauern, aber es wird relativ sicher Entdeckungen geben, die bestimmte Thematiken aus der Magie heraus und hinein in die Wissenschaft bringen. Ich denke, am ehesten wird das noch mit Telepathie passieren.


melden

Magie und Wissenschaft

29.05.2016 um 22:06
Hallo @Rhach,

das was du ansprichst, beschäftigt mich selbst schon einige Zeit. Ich kann dir nur so viel sagen, dass der Versuch dem »Übernatürlichen« mit wissenschaftlichen Mitteln auf die Schliche zu kommen schon seit Jahrzehnten unternommen wird (Parapsychologie), nur sind die Ergebnisse nicht eindeutig; mit anderen Worten: Es lassen sich positive Ergebnisse nicht wiederholen. Zudem sind viele auch anfechtbar: z.B. durch Nachlässigkeit in der Versuchsordnung, Fehler bei der statistischen Auswertung oder schlicht und einfach durch Betrug von Seiten der Versuchsteilnehmer oder Wissenschaftler.

Ich stehe für meinen Teil Berichten über »Übernatürliches« skeptisch gegenüber, d.h. ich erkennne zwar an, dass Menschen etwas besonders erlebt haben, folge ihnen aber nicht in der Interpretation des Erlebten, also in der Ursache (Geister, Dämonen/Engel, Gott/Teufel, Aliens usw.).

Wenn du dich mit dem menschlichen Bewusstsein beschäftigst (Fehler in der Wahrnehmung, psychische Krankheiten usw.) und vor allem damit wie du es manipulieren kannst (psychogene Pflanzen, Hypnose, Schlaf-/Nahrungs-/Wasserentzug usw.) findest du sehr viele Alternativerklärungen für das »Übernatürliche«.

Dennoch bleibt ein ungeklärter Rest; Fallgeschichten, die einen Kopfzerbrechen bereiten. Man kann es nur für sich selbst herausfinden. Die Parapsychologie ist meiner Meinung nach mit ihrem Versuch den Beweis für das »Übernatürliche« zu erbringen gescheitert. Bedenke, dass sowohl die Sowjetunion wie auch die USA während des kalten Krieges versucht haben, dass »Übernatürliche« militärisch nutzbar zu machen; ohne Erfolg.

Dann bleibt natürlich die Frage, selbst wenn Menschen »Übernatürliches« zu Stande bringen, ob sie denn damit an die Öffentlichkeit gehen oder sich für wissenschaftlich Versuche zur Verfügung stellen sollen. Und: Können sie ihre Fähigkeiten so gut verheimlichen, dass es niemand merkt? Fragen über Fragen. Man kann darüber endlos spekulieren. Wenn du jedenfalls etwas in der esoterischen, religiösen oder magischen Literatur stöberst, gibt es scheinbar diese verborgenen Welt des »Übernatürlichen«. Tja, nur wo: In oder außerhalb des Bewusstseins? Oder ist diese Trennung schon selbst eine Illusion, wie manche Religionen (Hinduismus und Buddhismus) behaupten?

LG
Florianus


melden

Magie und Wissenschaft

30.05.2016 um 14:01
@Rhach

Zunächst einmal solltest Du die Begriffe, mit denen Du zu diskuteiren gedenkst, klären, bzw definieren. Festlegen, was dazu gehört, und somit andere Deutungen von vornherein ausschließen.
Was genau verstehst Du also unter "Magie"?


melden

Magie und Wissenschaft

30.05.2016 um 14:07
Rhach schrieb:Ich bin der Überzeugung, dass es Magie gibt, dass es Seelen gibt, das da irgendetwas zwischen Himmel und Erde gibt, dass "mehr" ist.

Allerdings bin ich der festen Überzeugung, dass es nichts übernatürliches ist, sondern sich irgendwann alles messen, analysieren und berechnen lässt.
Ein paar Wiegeversuche, wie schwer die Seele ist, hat's gegeben:
Wikipedia: Psychostasie#Versuche_wissenschaftlicher_Psychostasie


melden

Magie und Wissenschaft

31.05.2016 um 17:13
@Rhach
Ja, ich halte Magie als Wissenschaft sehr wohl für möglich. Dafür sind natürlich paradigmatische Opfer nötig, wenn man es so sagen will, und das würde vielen, die an den bekanntesten magischen Traditionen strikt festhalten, die oftmals eben sehr unwissenschaftlich und mystisch veranlagt sind, überhaupt nicht gefallen. Es entthront nämlich die Magie von ihrem hohen Ross und bringt sie auf den Boden der Tatsachen zurück. Es gibt viele spirituell Interessierte, die behaupten, dass sie sich ja so sehr wünschten, dass Magie und Wissenschaft Hand in Hand gehen. Doch wie viele von ihnen meinen das denn wirklich ernst? Ich behaupte, dass es eben nur ein ganz kleiner prozentualer Anteil tut. Denn sie alle wissen, dass mit dem Einstieg in die Wissenschaft jegliche Mystik aus einem Thema herausgerissen und entkräftet wird. Man siehe sich bspw. die Alchemie an. Zu ihrer Blütezeit trug sie einen Glanz der Mystik und der großen Geheimnisse in sich (Lapis Philosophorum, etc. etc.), das machte es natürlich für den menschlichen Reiz wesentlich schmackhafter und neugieriger als die heutige moderne Chemie, die jegliche Mystik und Geheimniskrämerei aus der Alchemie herausgenommen hat. Zugegeben hatte dies natürlich auch zur Folge, dass durch den Verlust der 'Heiligkeit' dieser Wissenschaft man natürlich auch angefangen hat rücksichtslos und unethisch damit umzugehen, wie die Vergangenheit wie auch heute ja oftmals zeigt. (Wobei das natürlich früher sicher nicht anders gewesen ist, da aber die Alchemie als heilig galt, ist anzunehmen, dass man damals vor den Produkten der chemischen Arbeiten wesentlich mehr Respekt hatte als wenn wir heute eine chemische Reaktion sehen und einfach nur denken: Ist halt so, weil es aus den Gesetzen so abgeleitet werden kann.)

Man sollte wissen: Wer eine 'szientistische' Magie will und vorher noch Chaosmagier, strikter Hermetiker, oder sonstwas ist, der überlege sich das nochmal gut. Denn sie ist keine Romantik.

MfG,
TG.


melden
Remzudin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Magie und Wissenschaft

01.06.2016 um 17:20
Rhach schrieb: Hallo ihr Lieben,

Mir geht schon länger etwas durch den Kopf. Wenn ich mit Menschen in meiner Umgebung darüber rede stoße ich auf Unverständnis. Deswegen will ich eure Meinung dazu hören.

Ich bin der Überzeugung, dass es Magie gibt, dass es Seelen gibt, das da irgendetwas zwischen Himmel und Erde gibt, dass "mehr" ist.

Allerdings bin ich der festen Überzeugung, dass es nichts übernatürliches ist, sondern sich irgendwann alles messen, analysieren und berechnen lässt. Nur dass wir Menschen derzeit noch nicht in der Lage sind es in unser Wissen einzuordnen. Ich glaube, dass es irgendeine Form von Energie/Schwingung ist.

Es gibt wissenschaftliche Forschungen bei denen man den Eindruck hat, dass eine, ich nenne es mal Weltkomponente, noch unbekannt ist.

Was denkt ihr? Ist Magie und Wissenschaft vereinbar? Ist Magie nur noch nicht erklärbar?

Liebe Grüße
Rhach
Selbsverständlich gibt es Magie und ich praktiziere es fast jeden Tag.
Jeder Mensch verfügt über eine paranormale Kraft,wobei es bei jeden unterschiedlich ausgeprägt ist wie
der genetische Finderabdruck.Es hängt nur davon ab,in wie fern bei jeden Sensitive und Psi vorhanden sind.
Bei den meisten ist der Motor der die Kraft antreibt inaktiv und befindet sich in einem Standby Modus.
In meinem geschloßenen Thread habe ich es bereits erwähnt wie man diesen Mechanismus aktiviert.


melden

Magie und Wissenschaft

01.06.2016 um 18:54
@Remzudin
Auch wenn ich deine Aktivierungsmethode nicht nachvollziehen kann, ansonsten stimme ich dir zu.


melden

Magie und Wissenschaft

07.06.2016 um 05:10
@Rhach
"Allerdings bin ich der festen Überzeugung, dass es nichts übernatürliches ist, sondern sich irgendwann alles messen, analysieren und berechnen lässt. Nur dass wir Menschen derzeit noch nicht in der Lage sind es in unser Wissen einzuordnen. Ich glaube, dass es irgendeine Form von Energie/Schwingung ist."
-Irgendwann, im Rahmen des technologischen Fortschrittes wird sich da mit Sicherheit einiges messen lassen. Bis dahin sage ich denen, die sich in dem Bereich auskennen- seid vorsichtig mit eurem Wissen. Je weniger davon wissen- umso mächtiger seid ihr. Zu den Zeiten, wo sich alle der Magie sicher waren, wurden die Anwender und solche, die dafür gehalten wurden gerne mal verbrannt. Das scheinen viele vergessen zu haben.

"Es gibt wissenschaftliche Forschungen bei denen man den Eindruck hat, dass eine, ich nenne es mal Weltkomponente, noch unbekannt ist."
-Ein fähiger Mann hat mir hier mal gesagt- "Bei den Forschungen sollte man zuerst gucken, wer diese finanziert"

"Ist Magie nur noch nicht erklärbar?"
- Möge es noch lange so bleiben


melden

Magie und Wissenschaft

07.06.2016 um 14:43
@Godofwar
Godofwar schrieb:Möge es noch lange so bleiben
Warum? Warum bist Du an eienr Erklärung nicht interessiert?


melden

Magie und Wissenschaft

07.06.2016 um 15:28
Ich würde auch nicht damit an die Öffentlichkeit treten. Eher agiere ich im Hintergrund. Zwar nicht aus Angst verbrannt zu werden, aber es gibt dennoch genug Menschen oder Institutionen (z.b Militär), die einen dann für ihre Zwecke benutzen würden wollen. Was ich strikt ablehne.


melden

Magie und Wissenschaft

07.06.2016 um 17:55
@off-peak
Hat er schon erklärt. Aus seiner Sicht bedeutet eine Ungeklärtheit bezüglich der Magie, dass er bzw. die Eingeweihten mehr Stücke vom Kuchen bekommen. Er geht davon aus, als Wissender unter Unwissenden, den eigenen Einflussradius größer zu halten. Darum kommt ihm eine Aufklärung eher in den Weg.


melden

Magie und Wissenschaft

07.06.2016 um 20:37
@MysteriousFire

Ah, okay. Erklärung ist also willkommen, nur erfahren sollen es demnach nicht alle. Sehe ich das richtig so?


melden
alphaC
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Magie und Wissenschaft

07.06.2016 um 21:00
@off-peak
Sonst könnte ja nachher jeder Hinz und Kunz den Wind beschwören. :)



melden

Magie und Wissenschaft

07.06.2016 um 21:06
@off-peak
Schätze, so kann man es verstehen.


melden

Magie und Wissenschaft

09.06.2016 um 17:08
@Rhach
Dem was du im Eingangspost geschrieben hast @Rhach , kann ich mich anschließen, denn ich habe es selbst in diesem Forum immer und immer wieder so formuliert.

Wir Menschen sind wissenschaftlich, technisch gesehen noch nicht in der Lage "Magie" (Sammelbegriff für alles Spirituelle, Esoterische usw) zu erfassen oder zu messen. Auch für mich ist "Magie" nichts übernatürliches, denn es liegt nicht 'über der Natur', sondern ist ein Bestandteil dessen. Ich habe aber eine generelle Abneigung gegen diesen Begriff, denn alles hat den gleichen Ursprung oder sagen wir, den selben 'Beginn'.

Viele Menschen die nicht an "Magie" glauben, betrachten diese als etwas sehr pompöses, nahezu Hollywood-Like und ich denke, würde das Ganze etwas nüchterner betrachtet werden, würde sich auch aufschlüsseln lassen, wie diese Dinge alle wirken und/oder funktionieren.

Nehmen wir als Beispiel einen erkrankten Menschen. Die Wissenschaft und Medizin würde Messungen, Blutproben, MRT, CT (je nachdem was vorliegt) an dem Partienten veranlassen und dann zB feststellen, dass etwas mit dem Stoffwechsel nicht stimmt und beheben den 'Fehler' durch Medikamente. Esoteriker würden (Hardcore-Beispiel) möglicherweise sagen, dass ein höheres Wesen dahintersteckt und die Krankheit ausgelöst hat.
Nun, bei letzterer Aussage würden einige (die Meisten, mich eingeschlossen) wohl mit dem Kopf schütteln. Aber wer sagt denn, dass nicht ein höheres Wesen dafür gesorgt hat, dass der Stoffwechsel so reagiert, wie er reagiert?
Das Beispiel lässt sich auch auf Psychosen übertragen, bei denen das Gehirn bestimmte Stoffe nicht mehr richtig ausschüttet. Vielleicht wird man irgendwann herausfinden, dass dies 'höhere' Ursachen (Wesen, Karma usw) hat. Denn viele Krankheiten lassen sich nuneinmal nicht 100%ig heilen.

Ps: Bevor gleich irgendwelche Anfeindungen kommen, dies ist lediglich eine sehr 'fantasievolle' Spekulation. Ich selbst bin weder ein Freund von Karma oder Besessenheitsthesen, sondern würde der Schulmedizin den ersten Schritt überlassen. Alternative Behandlungsmethoden wie Kräuter, Steine, Akupunktur und was-weiß-ich-nicht-noch-alles, lehne ich aber dennoch nicht ab. Der Kranke sollte alles ausprobieren können und dürfen, was er selber für richtig hält und es keinen nachgewiesenen Schaden anrichtet (zB Akupunktur).


melden
Anzeige
alphaC
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Magie und Wissenschaft

09.06.2016 um 17:16
Zerox schrieb:Ps: Bevor gleich irgendwelche Anfeindungen kommen, dies ist lediglich eine sehr 'fantasievolle' Spekulation.
Finde ich gut.
Auf so einer Basis lässt es sich wesentlich entspannter diskutieren.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

250 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden