Esoterik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ouija Brett

94 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Fluch, Alptraum, Geisterbeschwörung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ouija Brett

24.01.2017 um 23:01
@Tom_GHNRWUP
Was passieren denn mit den 5%, die nicht erklärt werden können?

Die Sache ist, um es kurz zu machen, einfach die, dass jeder Mensch anders erlebt und wahrnimmt.

Ich kann mir z.B. nach einem paranormalem Erlebnis selbst Schranken.setzen und mir sagen (lassen), dass das ganze nur eine Fehlwahrnehmung war.
Und wenn ich darin gut bin, können noch soviele Geister um mich herum poltern, ich sehe es nicht mehr als übernatürlich.

Ich kann aber auch sagen, es gibt zwar eine vermeintlich rationale Erklärung, aber ich vertraue mal meinem Gefühl, dass da doch mehr dran ist.

Und dann kommt man unweigerlich entweder zu deiner Wahrnehmung, oder aber zu meiner.
Die jeweils daraus resultierenden Ergebnisse oder Erklärungen variieren dann ganz klar.

Daraus ergeben.sich die Erfahrungen, die du machst, oder die, die Leute wie ich gemacht haben.

Und weisst du was? Im Endeffekt sind sie beide richtig, nur mit dem kleinen Unterschied, dass ich meist erkenne, wann etwas wirklich übersinnlich ist und wann nicht, und ja, das gibt es auch ;)
Du aber legst die Ereignisse, die nicht erklärt wetden können, ein.bisschen zur Seite. Sprich, letztendlich ist alles irgendwie erklärbar. Auch wenn es das nicht sein sollte...


2x zitiertmelden

Ouija Brett

24.01.2017 um 23:10
Zitat von HaretHaret schrieb:Und weisst du was? Im Endeffekt sind sie beide richtig, nur mit dem kleinen Unterschied, dass ich meist erkenne, wann etwas wirklich übersinnlich ist und wann nicht, und ja, das gibt es auch ;)
Was für eine Überheblichkeit :-) - lass Dir ein Denkmal bauen.
Zitat von HaretHaret schrieb:Ich kann aber auch sagen, es gibt zwar eine vermeintlich rationale Erklärung, aber ich vertraue mal meinem Gefühl, dass da doch mehr dran ist.
Wenn Du für Dich das hältst okay, aber rede es nicht Menschen ein, die Hilfe suchen .... ;-)


1x zitiertmelden

Ouija Brett

24.01.2017 um 23:19
Zitat von HaretHaret schrieb:Was passieren denn mit den 5%, die nicht erklärt werden können?
Was soll mit denen sein?

Da gibt es Hinweise auf paranormale Aktivität - die verstorbene Mutter beispielsweise, die "fachkundige Dämonenexperten" als heimsuchenden Dämon deklarierten... oder einen angeblich bösen Geist der aufgrund eines Voodoo-Zaubers die Klienten heimsuchte (haben so zwei angebliche Medien erkannt), dabei war es jemand der Suizid beging und sich nur noch mal mitteilen wollte....


melden

Ouija Brett

25.01.2017 um 00:04
@Tom_GHNRWUP
Ok, verstehe jetzt, worauf du hinaus willst.
Ist aber ein leidiges Thema!

Es gibt tatsächlich auch bei “Geistersehern“ und Medien himmelweite Unterschiede.
Wie überall sonst auch.

Solche Fehldiagnosen und Fehler passieren Leuten, die einfach keine Ahnung haben.

Ansonsten hätten die Herrschaften gewusst, dass, je mehr eine Seele oder ein Verstorbener im Schock ist oder verängstigt, sie umso häßlicher und lauter erscheinen und ihre Präsenz zum Teil ganz schön heftig sein kann!

Um aber nochmal kurz zum Thema Ouija Brett zu kommen: ich persönlich finde es etwas unnütz.
Um einen wirklichen Kontakt zustande kommen zu lassen, bei dem man evenuell etwas erfahren möchte, finde ich immer noch die beste Methode, sich auf der selben “Ebene“ mit dem Verstorbenen zu verbinden, in der er sich selbst befindet.

Kann nicht jeder, macht nicht jeder, ist aber auch kein netter Zeitvertreib, und kann mitunter ganz schön mitnehmen.


1x zitiertmelden

Ouija Brett

25.01.2017 um 00:10
Zitat von HaretHaret schrieb:Um aber nochmal kurz zum Thema Ouija Brett zu kommen: ich persönlich finde es etwas unnütz.
Um einen wirklichen Kontakt zustande kommen zu lassen, bei dem man evenuell etwas erfahren möchte, finde ich immer noch die beste Methode, sich auf der selben “Ebene“ mit dem Verstorbenen zu verbinden, in der er sich selbst befindet.
Ich glaube, dass Du nicht wirklich verstehst was wir machen :-)
Zitat von HaretHaret schrieb:Solche Fehldiagnosen und Fehler passieren Leuten, die einfach keine Ahnung haben.
Würden die auch von Dir sagen ;-)
Zitat von HaretHaret schrieb:je mehr eine Seele oder ein Verstorbener im Schock ist oder verängstigt, sie umso häßlicher und lauter erscheinen und ihre Präsenz zum Teil ganz schön heftig sein kann!
In beiden angerissenen Fällen traf dies aber nicht zu :-)
Sie wollten sich nur bemerkbar machen und Menschen (Klienten), die nie damit zu tun hatten deuten dann solche Kontaktaufnahmeversuche/Bermekbarmachen als negative Zeichen, eben weil es oft so deklariert wird. Da wird dann schnell von Dämonen/Poltergeist gesprochen, obgleich es nicht zutrifft.


melden

Ouija Brett

25.01.2017 um 00:33
@Tom_GHNRWUP
Na, dann werd ich wohl tatsächlich zu blöd sein, um zu verstehen, was ihr macht.

Ist aber auch nicht schlimm, meine Hobby sind Bücher. Eures ist die Geisterjagd.
Da ist es natürlich schwer, mithalten zu können...


Aber ich sehe schon, wir kommen auf keinen gemeinsamen Nenner.

Dann mal viel Spaß noch bei der Geisterjagd!


melden

Ouija Brett

25.01.2017 um 04:13
Zitat von Tom_GHNRWUPTom_GHNRWUP schrieb:aber rede es nicht Menschen ein, die Hilfe suchen .... ;-)
Dasselbe gilt übrigens auch für dich so mal nebenbei gesagt.
Alles was ich deinen Beiträgen entnehmen kann ist eine gewisse Bitterkeit und Sarkasmus.
Daher erübrigt sich weiteres schreiben. ;)

Viel Spaß bei der Jagt ;)


1x zitiertmelden

Ouija Brett

25.01.2017 um 04:37
Btw
Engel und Dämonen zählen ebenfalls zu den Geist Wesen daher kann man die sich mMn durchaus auch einfangen nicht immer sind es die Seelen von Verstorbenen.

Und Unter dem Einfluss der Christen hat sich auch der Begriff Dämon ins negative gewandelt.
Früher eher neutrale oder sogar positiv gehandelte Geistwesen wie Naturgeister oder Hausgeister sind ebenfalls Dämonen .

Nur die christliche Missionierung hat diese Wesen heiten mit negativen Behaftungen versehen.
Und auch Engel gab es vor den Christen schon.

Ich habe so eine Ahnung das die beiden Wesenheiten sogar ein und dieselben sind.....


1x zitiertmelden

Ouija Brett

25.01.2017 um 09:49
Zitat von KAALAELKAALAEL schrieb:Dasselbe gilt übrigens auch für dich so mal nebenbei gesagt.
Alles was ich deinen Beiträgen entnehmen kann ist eine gewisse Bitterkeit und Sarkasmus.
Hier muss ich Dich auf ganzer Linie enttäuschen. Denn zum einen reden wir Klienten nichts ein; wenn nichts festzustellen ist, ist nichts festzustellen. Auch arbeiten wir mit keinen Möchtegern-Medien zusammen oder Geistheilern.

Hinsichtlich der Bitterkeit und Sarkasmus gehst Du ebenfalls fehl. :-)
Zitat von KAALAELKAALAEL schrieb:Engel und Dämonen zählen ebenfalls zu den Geist Wesen daher kann man die sich mMn durchaus auch einfangen nicht immer sind es die Seelen von Verstorbenen.
Wenn man es mythologisch betrachtet stimmt. Aber wenn man es mal rein rational bedenkt und sich auch mit der Historie befasst kommt man nicht umhin, dass man dahin gelangt, dass Engel und Dämonen lediglich eine Verbildlichung von Gut und Böse darstellen. Reine Werbemittel, um Gläubige an sich zu binden. Und ich rede dabei nicht allein nur vom Christentum....


1x zitiertmelden

Ouija Brett

25.01.2017 um 10:10
Zitat von Tom_GHNRWUPTom_GHNRWUP schrieb:Verbildlichung von Gut und Böse darstellen
Eine Erfindung des Christentums um die Gläubigen klein zu halten.
Gehen wir mal weg von gut und böse.
Nennen wir diese Kräfte lieber mal positiv und negativ so passt dies besser.
Es gibt halt konstruktive und destruktive Mächte.
Ich verzichte mal auf die Begriffe Engel und Dämonen.


1x zitiertmelden

Ouija Brett

25.01.2017 um 10:16
Denn zum einen reden wir Klienten nichts ein; wenn nichts festzustellen ist, ist nichts festzustellen



Dasselbe gilt auch für mich oder @Godofwar und noch andere.

Nichts mag ich weniger als über einen Kamm geschert zu werden mit anderen.
Es gibt schwarze Schafe und Menschen die aus dem leid anderer sich bereichern.



melden

Ouija Brett

25.01.2017 um 10:34
Zitat von KAALAELKAALAEL schrieb:Eine Erfindung des Christentums um die Gläubigen klein zu halten.
Nein, hat man auch in anderen Religionen :-)


1x zitiertmelden

Ouija Brett

25.01.2017 um 10:41
Zitat von Tom_GHNRWUPTom_GHNRWUP schrieb:Nein, hat man auch in anderen Religionen :-)
Kann durchaus sein.
Ich befasse mich sehr wenig mit Religion.
Ich denke jede Religion will ihre Schäfchen gerne zusammen halten.
Weswegen ich auch jede Religion ablehne.

Aber das wird jetzt alles OT.


melden

Ouija Brett

25.01.2017 um 12:00
@Tom_GHNRWUP
Ich nenn dir mal ein Beispiel von einem alten Kollegen von mir.
Der wird schon seit jahre nvon einem "Dämon" geärgert und verängstigt.
Die letzten Jahre sahen wie folgt aus:
- mehrere Wochen passiert nichts, er kann arbeiten
- danach erscheint der Dämon macht groß Angst, poltert los, droht ihm,befiehlt ihm seinen Vater zu töten usw.
- er wiederum ist ein lieber Typ und daher geht er dann in die Psychiatrie bzw psychiatrische Klinik.
- Die ärzte haben ihm schon oft medikamente gegegeben, da die aber nix bei ihm gebracht haben, geht er einfach nur in die klinik um sich zu erholen und unter leuten zu sein.
- Der Dämon lässt ihn dann nach und nach in Ruhe.
- 1-2 wochen später geht er wieder nach hause.
1-2 monate später beginnt dann wieder das selbe Spiel.

Hinzu kommt, dass dieser Dämon noch einige fiese Tricks auf lager hat, z.b. kann er ihn auf kommando zum schütteln bringen oder lachen bringen, er hat noch viele andere möglichkeiten dne körper bzw. (astralkörper) von ihm zu berühren.
Letztendlich hat er keine Ahnung was er machen soll, da die Medikamente nicht helfen.

Der Dämon macht ihm halt angst, dass ihm seine seele gehört und er nach diesem Leben höllenqualen durchleiden wird etc.
Und ihm wiederum ist klar, dass dieser Dämon real ist , das hat er ihm oft genug gezeigt.
Ich wiederum sage ihm, naja das wird kein Dämon in dem sinne sein dass er ihn töten wird, sondern scheinbare eine andere art von Geist der bei ihm ist und ihn ärgert oder sich von seiner angst ernährt oder eine art Geistführer als Prüfung der nicht locker lässt.

Letztendlich ist nur klar, das es nix bringt wenn ihm einer erzählt, dass er sich den geist nicht einbidlet, weil er das nicht tut. Denn diese ganzen fähigkeiten des "Dämons" sind dafür einfach zu eindeutig weil er das ja auf kommando macht. Ihm ist daher bewusst dass er real ist und deshalb hat er auch vor ihm angst, sonst hätte er liebend gerne das Problem gelöst und die medikamente häten ja in der theorie auch helfen müssen. Aber was soll er schon groß machen? zu nem exorzisten gehen?
Das nur zum Thema "Böse geister".


melden

Ouija Brett

25.01.2017 um 12:04
@Dawnclaude

Und warum geht es Deinem Kollegen dann besser, wenn er aus der Psychiatrie zurückkommt?
Könnte es sein, dass die Medikamente doch helfen?
Nur eben nicht sofort.
Viele Medikamente benötigen Ihre Zeit und wirken eher subtil.
Die Geschichte klingt für mich nach einer ganz klaren psychischen Erkrankung.


melden

Ouija Brett

25.01.2017 um 12:07
@MystCurious
Er hat zuerst die medikamente genommen und später nicht mehr, da nimmt er sie nicht mehr weil sie nur nebenwirkungen haben.
geholfen hat ihm dass er bei anderen leuten war.
Das prinzip ist aber das selbe der Dämon gibt ruhe wenn er eine weile da ist, egal ob er medikamente nimmt oder nicht.
Er nahm schon jahrzehnte lang medikamente die nie was geholfen haben, daher ist er in dem punkt dann auch nicht mehr der meiung dass ein anderes medikament hilft, weil er eigentlich schon alles ausprobierth atte und die nebenwirkungen ihm ständig schadeten. sein haupt shizomedikament hat ihn z.b. fett gemacht. aber es hat alles nix gebracht.

Man kann arugmentieren, dass der Dämon langsam weniger redet, aber vielleicht tut er ja auch nur genau das wegen psychoterror. denn nur weil er dann weniger redet heißt es ja nicht, dass er nicht mehr da ist.


melden

Ouija Brett

25.01.2017 um 12:16
@Dawnclaude

Nichts von den Beobachtungen widerspricht der psychiatrischen Problematik.
Und das Absetzen der Medikamente führt offenbar zur Verschlechterung.
Chronisch krank zu sein ist natürlich schlimm, ich habe auch einen Bekannten (andere Krankheiten), der viele Medikamente
ablehnt, nachdem er den Beipackzettel gelesen hat.
Er nimmt sich damit m.M.n. selbst oft die Chance einer zumindest Besserung.
Aber okay.
Warum seid Ihr Euch, oder Du, oder Dein Bekannter sicher, dass es ein Dämon ist?
Gerade bei diagnostizierter Schizophrenie?
Gibt es Zeugen, wo sich dieser gezeigt hat? Auch außerhalb der "Wahnzustände" des Bekannten?
Beispielsweise bei der Beeinflussung der Umgebung? Spuk etc.?


melden

Ouija Brett

25.01.2017 um 12:16
@Dawnclaude

..... bzw. ein Geistwesen etc. Du schriebst ja, dass Du nicht unbedingt an einen Dämon denkst dabei.....


melden

Ouija Brett

25.01.2017 um 12:25
@MystCurious
ja es muss ja nicht unbedingt ein dämon sein genau, er könnte das einfach nur vorgeben. im prinzip sprach er auch davon satan bzw. gott zu sein. also so übertrieben größenwahnsinnig der herr dämon. ;)

Im Prinzip hatte man nie das gefühl dass ein medikament mal wirklich half. es gab so phasen, wo es ihm besser ging, da hatte man geglaubt, dass das medikament vielleicht half (da gings weniger um stimmen als um einfach schlecht fühlen)
Es ging ihm jahrzehnte lang schlecht und er hatte bewusstseinsstörungen usw.
Phasenweise wirkte es also so als würden medikamente helfen, dann aber war wieder alles beim alten.
Jahre später kam dann der Dämon plötzlich und verkündete zahlreiche dinge, und zeigte ihm viel. All das was er machte, sprach für ein echtes geistwesen, es geht hier vor allem um die fähigkeiten die er hat.
Ich bin in dem punkt spektisch dass man solche fähigkeiten nur dann als "echt" ansehen kan, wenn das eine andere person mitbekommt.
z.b. ich weiß nicht ob du dich mit astralkörpern auskennst, abr wenn er seinen astralkörper berührt, dann kann das kein anderer mitbekommen als man selbst, dennoch existiert er. Man lernt das einfach mit einer gewissen erfahrung.
Unabhängi davon macht er aber andere dinge wie muskelzucken, er kann den stuhlgang ankurbeln dass er sofort auf toilette muss usw. Und der dämon spielt dann eben den großen Gott und sagt ihm dass er ihn komplett unter kontrolle hat und alles mit ihm machen kann, später wird er ihn auch töten bla bla.
und die ganze welt gehört dem teufel etc.

Nur was willst du dann machen ,wenn die medikamente nicht helfen? Das ist das problem, er hätte sie ja genommen und hat sie auch lange genommen.

Ob es zeugen gab bei einer form von spuk muss ich mal nachfragen. mir ist nichts bekannt aber vielleicht erzählt er mir ja was neues.


melden

Ouija Brett

25.01.2017 um 13:05
@Dawnclaude

Meiner Meinung nach spricht keines der Symptome gegen die psychiatrische Erkrankung.
Das Muskelzucken, das Gefühl von Kontrollverlust, Stimmen oder Eingebungen hören oder fühlen.
Alles Dinge, die in diesem Zusammenhang vorkommen.
Gemeinsam mit der Diagnose der Schizophrenie macht das einfach nur Sinn.
Da spricht dann nichts für einen äußeren Einfluss einer Wesenheit etc.
Außer die Aussagen des Bekannten, der aber die Diagnose hat.

Mit Astralkörpern kenne ich mich nicht aus, ich weiß, dass diese in der Esoterik beschrieben werden.
In anderen Kulturen unter verschiedenen Namen ähnliches.
Der Zusammenhang zum Fall hier erschließt sich daraus für mich noch nicht.


melden