Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

111 Beiträge, Schlüsselwörter: Magie, Beweis, Ereignis, Erzählung, Beleg, Selbstreflektion

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.05.2019 um 12:04
ProzacNation schrieb:Fest steht ich hatte weder eine Psychotische Episode, noch bin ich Schizophren, somit war das gesehene auch keine Einbildung oder Halluzination.
Diese Schlussfolgerung ist leider keine logische.
Inhaltlich wie formal nicht.
Es gibt wohl genug andere, zutreffende Erklärungen.


melden
Anzeige

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.05.2019 um 12:05
@Amanon
Das geht, geht aber eher in die Eso richtug. Der Körper kann mit gezielter Meditation eigenes DMT freisetzen welches zu einem Psychedelischen rausch führt. Allerdings nicht für jeden was ! xD


melden

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.05.2019 um 12:05
@Nemon
zum beispiel ? Da bin ich gespannt wie du eine Lebende, sich bewegende Kreatur logisch erklären willst wenn keine Psychische Erkrankung dafür verantwortlich ist. Mit Sinnestäuschung hat es jedenfalls meilenweit nix mehr zu tun. Ich weiss sowieso was ich gesehen habe, wie gesagt hatte über 10 Jahre mit der Kreatur zu tun. Ob ihr das glaubt ist mir letzten endes schnuppe.


melden

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.05.2019 um 12:08
@Nemon
Einbildung?
Ich weiß nicht, wie Psychiater "Halluzination" definieren. Also bleiben wir bei Einbildung. Aus welchen Gründen auch immer.
Oder meinst du wirklich, du wurdest von einer Kreatur verfolgt?


...nu hast du nacheditiert.
Die lebende, sich bewegende Kreatur müsstest du halt belegen. Für dich selbst zuerst mal.


melden

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.05.2019 um 12:26
@Nemon
Sorry aber ich habe noch NIE von jemandem gehört der sich etwas derartiges schlichtweg eingebildet hat. Das ist nicht möglich und wenn man was vom menschlichen Körper versteht weiss man das. Einbildungen entstehen durch Sinnestäuschungen, Drogeneinfluss, Psychische erkrankungen oder einem massiv schlechten Gesundheitszustand (Dehydrierung, derber Schlafmangel, Starker Hunger, Hohes Fieber etc). Einfach so aus dem nix passiert das nicht, auch wenn das viele krampfhaft als Fakt darstellen wollen.

Übrigens war ich nicht die einzige die damit zu tun hatte, meine Nachbarn nebenan waren auch jahrelang betroffen, sogar noch vor mir , somit fällt ‚Einbildung’ ganz klar weg. Ich wuchs eng mit2 Familien im Haus auf, die eine neben uns die andere einen Stock weiter unten. Der Oberste stock war betroffen was auch die Nachbarin von unten merkte wenn sie hoch kam. Die Kreatur tat alles dafür mich und die Nachbarin von neben an zu ‚trennen‘ und mich zu Isolieren um besser an mich ran zu kommen.



Verfolgt nicht, die Kreatur hat sich an mich geheftet weil ich ihr gegeben hab was sie brauchte um stärker zu werden. Ein bisschen wie ein Parasit. Mir selbst muss ich nix belegen, meine Augen und Ohren haben das gut für mich hingekriegt, danke. Glaubst du denn ich lüge ? oder was ist genau das Problem? Versuch doch mal nen wirklichen Vorschlag zu bringen was es hätte sein können. Ich würde jedenfalls niemals etwas derartiges erfinden, klar das kann auch jeder sagen aber ein stück weit muss man den Leuten schon vertrauen wenn man über solche Themen reden will. Denn wie wir alle wissen gibt es bis lang keine Wissenschaftlichen Belege, und die kann auch keiner so einfach herbei zaubern auch wenn man es noch so gerne möchte. Glaubt mir wenn ich ein Bild von der Kreatur hätte würd ichs gerne Zeigen. Nur hatte ich in dem Moment anderes im Kopf zb vor Angst erstarrt zu sein. Ich kann gerne aufzeichnen und beschreiben wie es aussah, ich weiss ich bin nich die einzige die diese Dinger schon gesehen hat. Ist ein Weltweites phänomen. Aber als Beweis gilt das natürlich nicht, das ist mir klar. Aber wie gesagt ich kann nix magisch aus dem Ärmel schütteln.


melden

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.05.2019 um 12:43
@ProzacNation
Weißt du, mich interessiert das nicht weiter. Ich bin nur auf deine unlogische Schlussfolgerung aufmerksam geworden und habe das angemerkt. Wenn du mit jemandem dich drüber austauschen willst, musst du genau genommen das Ganze erst mal auf eine sachliche Basis stellen. Dann kännen die Mitleser möglicherweise etwas dazu sagen.

Erstelle meinetwegen einen Bericht mit allem, was es dazu zu sagen gibt, mache Zeichnungen ... und frage dann. - Also nicht meinetwegen, genaugenommen, ist halt nur eine Redewendung ;)
ProzacNation schrieb:Glaubt mir wenn ich ein Bild von der Kreatur hätte würd ichs gerne Zeigen. Nur hatte ich in dem Moment anderes im Kopf zb vor Angst erstarrt zu sein.
10 Jahre lang "in dem Moment vor Angst erstarrt"?


melden

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.05.2019 um 12:48
ProzacNation schrieb:Sorry aber ich habe noch NIE von jemandem gehört der sich etwas derartiges schlichtweg eingebildet hat. Das ist nicht möglich und wenn man was vom menschlichen Körper versteht weiss man das.
Absolut albern.
Es gibt nahezu nichts, was ein Mensch sich nicht einbilden kann. Wenn Menschen sich einbilden können Napoleon persönlich zu sein, dann können sie sich auch einbilden von einer Kreatur verfolgt zu werden.
Der Satz "wenn man was vom menschlichen Körper versteht" soll wohl deine Mitdiskutanten wegbluffen.
Was verstehst du denn vom menschlichen Körper?
Welche Ausbildung hast dahingehend?


melden

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.05.2019 um 13:18
Nemon schrieb:10 Jahre lang "in dem Moment vor Angst erstarrt"?
Nein in dem moment als es vor mir stand. Es zeigte sich nur da in voller gestalt, und noch 1-2 male so halbherzig. Ansonsten Terrotisierte es mich auf ganz andere weise. Es gibt tausend details die zu der Geschichte beitragen, kannst das ruhig alles als Unlogisch abtun, aber viel sachlicher kann ich die Geschehnisse nicht beschreiben und genau desswegen lass ich viele Details weg da es sonst zu einem Roman werden würde, und zu unübersichtlich. Tut mir leid wenn es nicht deinen Erwartungen entspricht.
Zyklotrop schrieb:menschlichen Körper versteht weiss man das.
Absolut albern.
Es gibt nahezu nichts, was ein Mensch sich nicht einbilden kann. Wenn Menschen sich einbilden können Napoleon persönlich zu sein, dann können sie sich auch einbilden von einer Kreatur verfolgt zu werden.
Der Satz "wenn man was vom menschlichen Körper versteht" soll wohl deine Mitdiskutanten wegbluffen.
Was verstehst du denn vom menschlichen Körper?
Welche Ausbildung hast dahingehend?
Wahnvorstellungen und Einbildung sind immernoch 2 erlei sachen. Was du beschreibst sind Wahnvorstellungen die ebenfalls nur unter bestimmten Umständen wie oben beschrieben eintreten. Ein gesunder körper und Verstand hat keine Wahnvorstellungen. Klar einbilden/vorstellen kann man sich alles, sobald man aber ernsthaft von etwas überzeugt ist geht es in die Wahnvorstellung rein. Eine Halluzination hingegen ist eine Akustische oder Visionelle wahrnehmung die plötzlich auftritt.

Hier mal was zum nachlesen, https://www.spektrum.de/magazin/wenn-das-gehirn-aus-der-balance-geraet-halluzinationen/827029 (in dem Artikel steht ein satz dass auch gesunde personen etwas derarriges erleben, jedoch wird nicht ein beispiel genannt bei dem das der fall sein könnte, nur um das gleich mal beiseite zu stellen, alles was sie darunter auflisten würde ich nicht als körperlich gesund bezeichnen)

https://m.spiegel.de/spiegelwissen/a-660648.html

und hier noch der Wikipedia eintrag für die die mir das immer noch nicht glauben: Wikipedia: Halluzination

Besonders relevant dieser Abschnitt:

6F0E6233-C475-4777-8786-199A57CDE290



Ich verstehe verdammt viel vom Menschlichen verstand und Psychologie da ich mein ganzes Leben lang damit konfrontiert wurde/werde auf grund einer eigenen psychischen Erkrankung. (Borderline Persönlichkeitsstörung und Depressionen für die dies genau wissen wollen, und nein dabei hat mein keine Wahnvorstellungen) Zu dem Befasse ich mich Intensiv mit dem Menschlichen Körper da es mich einfach schon immer fasziniert hat und ich mir auch lange überlegte Medizin zu studieren.


So, noch mehr wissenschaftliche Beweise dass die ‚einbildungs‘ theorie Schwachsinn ist?

Dass ich nicht die einzige war die das erlebt hat wurde ja auch wieder gekonnt überlesen.


melden

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.05.2019 um 13:33
ProzacNation schrieb:Wahnvorstellungen und Einbildung sind immernoch 2 erlei sachen. Was du beschreibst sind Wahnvorstellungen die ebenfalls nur unter bestimmten Umständen wie oben beschrieben eintreten.
Au contraire.
Die Wahnidee oder der Wahngedanke wird den inhaltlichen Denkstörungen zugeordnet. Differentialdiagnostisch muss der Wahn gegenüber einer überwertigen Idee, das heißt einem stark affektbeladenem Erlebnisinhalt der das Denken beeinflusst oder gar behindert, aber nicht unkorrigierbar ist, abgegrenzt werden.

Im Gegensatz zur Halluzination, die eine freie Einbildung ohne Reizgrundlage darstellt, liegt beim Wahn ein realer Reiz vor (z.B. Objekte, andere Personen oder deren Verhalten), der fehlinterpretiert wird.
https://flexikon.doccheck.com/de/Wahn#Abgrenzung
ProzacNation schrieb:Ich verstehe verdammt viel vom Menschlichen verstand und Psychologie da ich mein ganzes Leben lang damit konfrontiert wurde/werde auf grund einer eigenen psychischen Erkrankung.
Non sequitur.
ProzacNation schrieb:Zu dem Befasse ich mich Intensiv mit dem Menschlichen Körper da es mich einfach schon immer fasziniert hat und ich mir auch lange überlegte Medizin zu studieren.
Aha. So geht es jedem Couchsportler. Die sind dann auch Experten ohne je vor den Ball getreten zu haben (Beispiel).


melden

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.05.2019 um 14:11
@Zyklotrop
Du hast das selbe beschrieben wie ich, nur in anderen Worten, gratuliere. xD Jetzt wird verzweifelt versucht meine Beiträge zu wiederlegen, nur mir recht zu geben wird das nicht erreichen.


Das ich Experte bin hab ich nicht gesagt, aber eigen Interesse ist schonmal der erste schritt zum erlangen von wissen. Und Sport mit Medizin zu vergleichen ist nicht gerade zu deinem Vorteil da mein beim sport gänzlich ohne Grundwissen loslegen kann (zb bei Fussball) und bei dem auch Spielregeln erfunden werden können wenn man das will. Sehr schlechtes Beispiel. Medizin ist etwas was man sich durch mehrheitlich Lesen erstmal erlernen muss bevor man überhaupt mal an den Menschen ran darf. Ob dies über s Internet oder Dokus oder was auch immer geschieht ist irrelevant da Medizinstudenten ihr wissen auch aus dem netz ziehen! (nicht alles natürlich, die haben ja entsprende Bücher aber dennoch wird das internet auch als Quelle benutzt, wie oft sass ich beim Arzt und musste zusehen wie mein gebrechen vor meinen eigenen Augen auf Wikipedia nachgeschlagen wurde...auch wer studiert hat, hat die Weisheit nicht mit löffeln gefressen und ein stück papier qualifiziert meiner Meinung nach noch zu gar nix).


Und mit fremdsprachigen Wörten um dich zu schmeissen mach dich auch nicht gescheiter, im gegenteil, schliesslich sollte ich doch wohl verstehen können was du mir sagen willst ? Natürlich nicht, darum gehts ja nicht mehr. Sondern darum mir zu beweisen dass ich im unrecht liege, nur wurden noch keinerlei sachliche Gründe aufgezählt, die ich nicht wiederlegt habe.


Da ihr mir nicht die nichtexistenz von besagtem Wesen beweisen könnt, gilt mein Wort gegen eures. Beide Meinungen sind gleich viel wert, vergesst das nicht.


melden

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.05.2019 um 14:32
ProzacNation schrieb:Da ihr mir nicht die nichtexistenz von besagtem Wesen beweisen könnt, gilt mein Wort gegen eures. Beide Meinungen sind gleich viel wert, vergesst das nicht.
Da bist du jetzt gefährlich auf dem Glatteis.
Dies ist normalerweise der Punkt, an dem ich dir z. B. sage, dass mein rosa Einhorn gerade im Keller Klavier spielt. Und du musst mir das Gegenteil beweisen ;)

Und 2.: Sollte Zyklotrop mehr von Medizin verstehen als du - sind beide meinungen dann immer noch gleich viel wert?


melden

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.05.2019 um 14:32
@Nemon
Ja so wäre das auch. Kann ich aber nicht. Genau so wenig wie du 😉


melden

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.05.2019 um 14:37
@Nemon
Nemon schrieb:Und 2.: Sollte Zyklotrop mehr von Medizin verstehen als du - sind beide meinungen dann immer noch gleich viel wert?
Sofern er mir nicht belegen kann dass er mehr weiss als ich, ja. Und ein Diplom
beweist das nunmal nicht, Wissen kann sich jeder aneignen. Da müsste man zn ein Quiz machen wo jeder die selben Fragen beantworten muss und sich
so wenigstens zu einem Thema klären lässt wer mehr weiss. Das ist aber etwas aufwändig.


melden

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.05.2019 um 14:39
ProzacNation schrieb:Du hast das selbe beschrieben wie ich, nur in anderen Worten, gratuliere. xD Jetzt wird verzweifelt versucht meine Beiträge zu wiederlegen, nur mir recht zu geben wird das nicht erreichen.
Sehe ich anders. Mein Beispiel, auf dass du geantwortet hast, war die Einbildung Napoleon zu sein. Du hast das zur Wahnvorstellung erklärt.
Dafür bräuchten wir nach Definition:
Im Gegensatz zur Halluzination, die eine freie Einbildung ohne Reizgrundlage darstellt, liegt beim Wahn ein realer Reiz vor (z.B. Objekte, andere Personen oder deren Verhalten), der fehlinterpretiert wird.
den realen Reiz.
Welcher soll das beim "Napoleon" sein?
Bestenfalls wissen wir es nicht und da bin ich dann doch eher für die Einbildung als gleich hinzugehen und dem Patienten einen Wahn zu unterstellen.
ProzacNation schrieb:Und Sport mit Medizin zu vergleichen ist nicht gerade zu deinem Vorteil da mein beim sport gänzlich ohne Grundwissen loslegen kann (zb bei Fussball) und bei dem auch Spielregeln erfunden werden können wenn man das will.
Ist das Gleiche in grün. Man startet als Laie, hat sich an bewährte Regeln zu halten ect. und in beidem wird man es nicht zum Experten bringen ohne auch praktisch zu arbeiten.
ProzacNation schrieb:Sehr schlechtes Beispiel. Medizin ist etwas was man sich durch mehrheitlich Lesen erstmal erlernen muss bevor man überhaupt mal an den Menschen ran darf. Ob dies über s Internet oder Dokus oder was auch immer geschieht ist irrelevant da Medizinstudenten ihr wissen auch aus dem netz ziehen!
Es wird gewiss nicht einfach werden hier grösseren Blödsinn zu finden. Medizinstudenten wird das Wissen in Vorlesungen nahegebracht und durch praktische Arbeit. "Googelt das mal" dürfte wohl im Medizinstudium keinen Platz haben.
ProzacNation schrieb:Und mit fremdsprachigen Wörten um dich zu schmeissen mach dich auch nicht gescheiter, im gegenteil, schliesslich sollte ich doch wohl verstehen können was du mir sagen willst ?
Worum gehts denn da genau?
Au contraire? https://www.duden.de/rechtschreibung/au_contraire
Non sequitur? https://www.ratioblog.de/entry/fehlschluss-1-non-sequitur
Wobei Latein dir nicht ganz fremd sein dürfte, wenn du dich mit Medizin beschäftigt hast.
ProzacNation schrieb:Sondern darum mir zu beweisen dass ich im unrecht liege, nur wurden noch keinerlei sachliche Gründe aufgezählt, die ich nicht wiederlegt habe.
Soweit sind wir doch noch gar nicht. Momentan versuche ich ja noch die Fehler aufzuarbeiten, die du so grosszügig mit einbaust.
ProzacNation schrieb:Da ihr mir nicht die nichtexistenz von besagtem Wesen beweisen könnt, gilt mein Wort gegen eures.
https://www.ratioblog.de/entry/beweis-mir-doch-mal-das-gegenteil-oder-die-bequeme-umkehrung-der-beweislast


melden

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.05.2019 um 15:07
Zyklotrop schrieb:den realen Reiz.
Welcher soll das beim "Napoleon" sein?
Bestenfalls wissen wir es nicht und da bin ich dann doch eher für die Einbildung als gleich hinzugehen und dem Patienten einen Wahn zu unterstellen.
Du hast offensichtlich den Unterschied von Wahn und Halluzination noch nicht verstanden. Alleine das Napoleon existiert kann genug Reiz sein. Die person hat vielleicht von Napoleon viel gelesen und hat sich mit ihm Identifiziert, irgendwann wurde das obsessiv und ging in den wahn hinein, zu glauben selbst Napoleon zu sein, weil er so viel über ihn Gelesen hat und vielleicht jedes Detail seiner Geschichte auswendig kennt. So entstehen normalerweise Wahnvorstellungen. Eine Halluzination braucht das alles nicht, da diese mehr oder weniger Willkürlich auftreten in ihrer Form. Und wie du selbst beschieben hast ist es eine Denkstörung. Er denkt er wäre Napoleon, bei einer Halluzination würde er ihn sehen oder hören bzw auf einer oder mehreren Sinnesebenen wahrnehmen. Ganz einfacher unterschied.



Ach und woher nimmst du die Information? In jedem Studium wird gegoogelt. Letzten endes ist es Schulunterricht und die Schüler müssen unter umständen für ihre Hausaufgaben Information aus dem Netz ziehen. Ob das erlaubt ist oder nicht weiss ich nicht, passieren tut es trotzdem, zu behaupten es wäre nicht so ist naiv, besonders wenn sogar Ärzte vorm Patienten googeln.
Zyklotrop schrieb:Wobei Latein dir nicht ganz fremd sein dürfte, wenn du dich mit Medizin beschäftigt hast.
Heisst nicht dass ich die ganze Sprache kennen muss.

Den Link kannst du dir eig sparen, ändert nichts an der Tatsache dass euer wort gegen meines Spricht und beide gleich viel Wert haben. Ich sag das nicht aus Bequemlichkeit sondern dass hier keiner meint sich aufs hohe ross setzen zu müssen. (damit ist jetzt auch keiner direkt gemeint)


melden

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.05.2019 um 15:13
ProzacNation schrieb:Den Link kannst du dir eig sparen, ändert nichts an der Tatsache dass euer wort gegen meines Spricht und beide gleich viel Wert haben. Ich sag das nicht aus Bequemlichkeit sondern dass hier keiner meint sich aufs hohe ross setzen zu müssen. (damit ist jetzt auch keiner direkt gemeint)
Übrigens heisst das ja auch, dass ich eure Meinung und Ansicht respektiere. Klar wir disskutieren jetzt und wollen eine Seite von der anderen überzeugen, fest steht aber keiner hat Recht oder Unrecht. Ich auch nicht... Und ich fände es schön wenn auch nach dem Prinzip Disskutiert würde und ich ebenfalls ernstgenommen und respektiert werde, anstatt mich jetzt hier vor Gericht zu stellen. Sind ja auch schon lange nicht mehr beim eigentlichen Thema.


melden

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.05.2019 um 15:23
ProzacNation schrieb:Und ich fände es schön wenn auch nach dem Prinzip Disskutiert würde und ich ebenfalls ernstgenommen und respektiert werde, anstatt mich jetzt hier vor Gericht zu stellen.
... und das ist jetzt der Zeitpunkt, wo man dann leider immer sagen Muss: Opferrolle, Mimimi.
Steh doch einfach zu dem, was du behauptest und stelle dich der Argumentation, anstatt zu jammern. Wie soll die denn anders verlaufen?


melden

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.05.2019 um 15:28
@Nemon
Ich steh ja zu dem was ich behaupte, wird ja aber weder akzeptiert noch respektiert. Hab nie was gesagt was darauf hindeutet dass ich nicht voll hinter meinen Beiträgen stehe. Wieder ein versuch vom Thema abzulenken. Mit jammern hat das auch nix zu tun, versuchs doch nochmal. ;)


Bisher hab ich noch keine richtigen Argumente gehört die mir sagen was es sonst hätte sein können, Ich warte noch immer *zurück lehn*


melden

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.05.2019 um 15:31
ProzacNation schrieb:Du hast offensichtlich den Unterschied von Wahn und Halluzination noch nicht verstanden. Alleine das Napoleon existiert kann genug Reiz sein.
Natürlich, nur du hast Recht. Dabei hatte ich es vorher ausdrücklich noch erklärt.
Zyklotrop schrieb:den realen Reiz.
Welcher soll das beim "Napoleon" sein?
Bestenfalls wissen wir es nicht und da bin ich dann doch eher für die Einbildung als gleich hinzugehen und dem Patienten einen Wahn zu unterstellen.
Du bist da halt flotter was die Unterstelluzng von Wahn angeht.
Kommt ja auch gleich viel dramatischer rüber.^^
ProzacNation schrieb:In jedem Studium wird gegoogelt. Letzten endes ist es Schulunterricht und die Schüler müssen unter umständen für ihre Hausaufgaben Information aus dem Netz ziehen.
Ob ein Student Google benutzt oder nicht ändert nichts an der tatsache, dass ihm der Stoff in Vorlesungen nahe gebracht wird.
Kann es sein, dass in deinem Fall gerade der Blinde über die Farben daziert und du keine Ahnung vom Medizinstudium, Ablauf und Aufbau hast?
Es wirkt nämlich so.
ProzacNation schrieb:Den Link kannst du dir eig sparen, ändert nichts an der Tatsache dass euer wort gegen meines Spricht und beide gleich viel Wert haben.
Selten so viel Quark gelesen.
Es ist immer noch gute wissenschaftliche Praxis, dass der Behauptende belegt und nicht darauf verweist, dass ihm das Gegenteil belegt werden müsste.
Wenn man eine unbelegte Behauptung aufstellt, ausser Stande ist die zu belegen und sie zudem dem Wissenskodex widerspricht, dann steht die Behauptung auf tönernen Füssen.
ProzacNation schrieb:Ich sag das nicht aus Bequemlichkeit sondern dass hier keiner meint sich aufs hohe ross setzen zu müssen.
Wie sinnvoll ist das wohl bei einer an sich wertlosen Behauptung?


melden
Anzeige

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.05.2019 um 15:38
ProzacNation schrieb:Bisher hab ich noch keine richtigen Argumente gehört die mir sagen was es sonst hätte sein können, Ich warte noch immer *zurück lehn*
Es scheint, dass du von wissenschaftlichem Vorgehen, im Thread gehts ja um "reale" Magieerlebnisse, nicht mehr Ahnung hast als von Medizin.
Ist ja auch beides miteinander verflochten.
Das hier gerade vorgetragene "Argument von dir ist ein argumentum ad ignorandum und daher schon der (mindestens) 3. logische Fehlschluss, den du hier vorführst.
Wikipedia: Argumentum_ad_ignorantiam


melden
408 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Adepten265 Beiträge