Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

111 Beiträge, Schlüsselwörter: Magie, Beweis, Ereignis, Erzählung, Beleg, Selbstreflektion

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.05.2019 um 15:41
ProzacNation schrieb:Bisher hab ich noch keine richtigen Argumente gehört die mir sagen was es sonst hätte sein können, Ich warte noch immer *zurück lehn*
Na ja, genau genommen hast du noch gar nicht richtig dargestellt, was man dir glauben soll. Was Dunkles, Anhaftendes-Verfolgendes, Nachbarn und so. Kein Bild, kein Foto, keien sytsmatische Beschriebung des gesamten Phänomens. Na ja. Jetzt kann sich jeder mehr oder weniger ausmalen, was er da sehen will. Was erwartest du also.

Mit der Glaubwürdigkeit, das ist dann natürlich auch noch so ein Thema.


melden
Anzeige

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.05.2019 um 15:54
@Zyklotrop
Wir haben offensichtlich komplett verschiedene Ansichten. Bitte Informiere dich etwas mehr über Wahnvorstellungen. Ich versuch dauernd aufs Thema zurück zu kommen, du hackst lieber auf anderem rum und willst Beweise.

Alles als mist abzustempeln was ich schreibe nenne ich nicht Konstruktiv, eine Disskusion ist das auch nicht mehr sondern ein Gerichtssaal, wo alles was ich sage genaustens analysiert wird in der hoffnung ich mache einen Fehler. Das ist mir zu Kindisch auf sowas gehe ich nicht ein, wie gesagt ich verlange nur den nötigen Respekt den ich euch auch entgegenbringe. Allmy ist echt einfach nur noch traurig was das anbelangt.



@Nemon
Ich habs so einfach und Sachlich wie möglich beschrieben ganz einfach. Was bringt es denn noch weiter darauf einzugehen wenn mir eh nicht geglaubt wird? ich bin nicht so blöd und verschwende meine ganze Energie für ne Disskusion im Internet die komplett einseitig geworden ist. Wenn du etwas wissen willst bin ich jeder Zeit bereit ernst gemeinte Fragen zu beantworten. Aber wenn meine Antworten dann verlächerlicht werden wird mir das zu einfach zu blöd.


Könnt ihr als Triumph sehen, oder dass ich ‚aufgebe’ wenn euch das ein gutes Gefühl gibt.


melden

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.05.2019 um 15:56
Wer noch was wissen will oder ernsthaft darüber disskutieren will kann mir ne PN schreiben. Ansonsten verabschiede ich mich hier und wünsche euch trotz allem noch einen schönen Tag.


melden

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.05.2019 um 16:03
@ProzacNation
Versteh mich nicht falsch. Ich bin absolut sicher, dass du all das glaubst, was du hier erzählst.
Aber es geht gerade um reale Magieerlebnisse und da muss man als Aussenstehender/ nicht Betroffenenr natürlich versuchen Alles auf Realitätskompatibilität abzuklopfen. Dafür hat sich die wissenschaftliche Vorgehensweise in mehr als einem Fall bewährt.
Es gilt ja, wie beim "Napoleon", herauszufinden inwieweit das, was du als real empfindest als Beispiel für reale Magie gelten kann.
ProzacNation schrieb:..wo alles was ich sage genaustens analysiert wird in der hoffnung ich mache einen Fehler.
Natürlich müssen wir das, was du hier schreibst analysieren. Darum gehts doch hier im Thread
ProzacNation schrieb:Das ist mir zu Kindisch auf sowas gehe ich nicht ein,..
Das kannst du gerne so sehen und, wenn du es schaffst es dir so einzureden, dann erfüllt das auch einen Zweck, aber unterm Strich bleibt für jeden lesbar stehen, dass du "nichts zu verkaufen" hast.
Du bist wie der Fuchs, dem die Trauben zu hoch hängen Wikipedia: Der_Fuchs_und_die_Trauben#Inhalt
ProzacNation schrieb:Wer noch was wissen will oder ernsthaft darüber disskutieren will kann mir ne PN schreiben.
Davon nehme ich Abstand. Es ist unwahrscheinlich, dass PNs mit dir mehr bringen als das, was du hier bereits geschrieben hast.

Warten wir halt weiter auf das erste reale Magieerlebnis.

Bis dahin dir auch noch viele schöne Tage.


melden
Godofwar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

03.05.2019 um 01:00
wenn ein Wesen in schwarz weiss vor dir steht und so aussieht wie du, und nur der Schutzkreis dich vor diesen trennt...nunja, da fängt man schonmal an, an sich selbst zu zweifeln. Weils scheiss beängstigend aussieht. Was willst du hören, @Zerox
Ich habe viele Geschichten über die Erlebnisse, wo ich fast ins Grass gebissen hab. Soll ich einfach drauf los schreiben?


melden

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

04.05.2019 um 21:22
ProzacNation schrieb:Das geht, geht aber eher in die Eso richtug. Der Körper kann mit gezielter Meditation eigenes DMT freisetzen welches zu einem Psychedelischen rausch führt. Allerdings nicht für jeden was ! xD
Njaa es ist schon ein wenig krass.. Bei Meditation werden aber auch schon die Körperchemien verändert soweit ich weiss^^ Wie oben so unten, wenn sich das Bewusstsein verändert verändert sich die Materie mit.


melden

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

05.05.2019 um 02:35
Also, da ich das mehrfach gelesen hatte, führe ich meine Erklärung noch einmal aus.
Mit einem realen Erlebnis meine ich nicht, dass das Erlebnis beweisbar und somit für alle nachzuvollziehen ist, sondern, dass die betroffene Person das Erlebnis für sich so gründlich reflektiert hat, dass es keine wissenschaftliche Lösung gibt.
Das heißt sie soll das Erlebnis angezweifelt, kritisch hinterfragt, überprüft und analysiert haben. Inwiefern das der Fall ist, kann und soll hier also nur durch Nachfragen geklärt werden.

Mir ist beim Erstellen des Threads vorn herein bewusst gewesen, dass es hier keinen Beweis für ein reales Erlebnis geben können wird, welches von allen Beteiligten akzeptiert werden würde.

Die Esoterik-Rubrik unterliegt nicht ohne Grund der "nicht-Beweispflicht".


melden

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

09.05.2019 um 19:16
@Zerox
sondern, dass die betroffene Person das Erlebnis für sich so gründlich reflektiert hat, dass es keine wissenschaftliche Lösung gibt.
Unabhängig von Beweispflicht oder nicht, ist dieser Satz unsinnig. Warum sollte eine gründliche Reflektion denn verhindern, dass es eine wissenschaftliche Lösung gebe?
Wenn es es real etwas gibt, kann man es real untersuchen. Wenn es nichts gibt, dann nicht. Egal wie tiefsinnig jemand zu reflektieren meint, das verhindert nicht, dass andere darüber nüchterner und realistischer denken und halt erkennen, dass die gründlich reflektierende Person außer ihren leeren Behauptungen nun mal nichts zu bieten hat.

Der Thread heißt außedem reale Erlebnisse, dh, das Erlebte muss real sein, und nicht nur einfach in der Einbildung Einzelner so erscheinen.


melden

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

10.05.2019 um 18:55
off-peak schrieb:Unabhängig von Beweispflicht oder nicht, ist dieser Satz unsinnig. Warum sollte eine gründliche Reflektion denn verhindern, dass es eine wissenschaftliche Lösung gebe?
Das steht da nicht, auch nicht sinngemäß. Also bitte richtig lesen, bevor du mir fehlenden Sinn unterstellst.
Die Reflektion des Erlebnisse verhindert nicht, dass es eine wissenschaftliche Lösung gibt (wie sollte das auch gehen?), sondern ist Ergebnis eben jener Reflektion, die der einzelne für sich selbst getätigt hat.
off-peak schrieb:Der Thread heißt außedem reale Erlebnisse, dh, das Erlebte muss real sein, und nicht nur einfach in der Einbildung Einzelner so erscheinen.
Richtig. Wer hier was erlebt oder sich nur eingebildet hat, kann und soll im Zweifel erfragt und herausgefunden werden. Mir schienen die bisher gebrachten Beispiele und Erzählungen aber als zu ungenau.
Persönlich habe ich keine Lust auf einen Post zu antworten, der von Anfang an so unklar ist, dass ich wahrscheinlich drei Threadseiten bräuchte, um eine genauere, detailliertere Beschreibung zu erhalten. Oder auf einen, bei dem der Diskussionsteilnehmer sich bereits aus dem Thread verabschiedet hat, ohne dass ich vorher die Chance gehabt hätte, etwas zu fragen.
Von daher bleibt nur: Abwarten und Tee trinken.


Ich habe zu dem, was du gerade mitteilt im übrigen schon mehrere Male innerhalb dieses Threads Stellung bezogen und würde es daher präferieren, würde er wieder für das genutzt werden, wofür er ursprünglich gedacht war.


melden

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

02.09.2019 um 23:04
Hallo @Zerox

Ich beschäftige mich etwa seit meiner Anmeldung hier auf Allmy mit dem Übernatürlichen und Grenzthemen.
Früher eher so auf "mal schauen was dabei rauskommt.", heute bin ich ebenso "Skeptiker".

Wobei ich als Skeptiker die Existenz von Magie bzw. "Übernatürlichem" keineswegs ablehne.
Meine Erfahrung lehrte mich lediglich, dass die meisten Dinge die wir als Übernatürlich erachten entweder sehr natürlich und erklärbar sind (und die Funktionsweise einfach nur nicht weitläufig bekannt), oder vermutlich einfach NOCH nicht erklärbar sind.

Beschäftigt man sich z.B. mit Hypnose (Wirkung wissenschaftlich belegt, lediglich die genaue Wirkweise ist nicht abschliessend erforscht) kann man wunderbar Invokationen, Evokationen, Sigillenmagie und vieles mehr erklären.
Beschäftigt man sich mit Klarträumen (ebenso wissenschaftlich belegt) kann man sich ähnliche Bewusstseinsphänome wie AKEs auch halbwegs erklären.
Wobei diese (auch aus meiner eigenen Erfahrung) noch einmal eine andere Qualität haben.
Aber ich bin überzeugt auch für sowas findet sich noch eine Erklärung.
Bei einem Freund war auf jeden Fall eine angehende Psychose die passende Erklärung dafür das er "Baumgeister" sah :D

Ein paar wenige (in den Jahren selbst erlebte) Begebenheiten kann ich mir allerdings nicht abschliessend erklären:

1. Psirad, kennt wohl jeder. Es gibt genug potentielle Erklärungen dafür.
Diese wollte ich damals widerlegen.
Durch genug Übung (teils mehrere Stunden täglich für einige Zeit...ja, ich hatte eine komische Jungend...) war ich in der Lage das Psirad (aufgesetzt auf einen Zahnstocher, Oberteil aus Papier/Alu (beides funktionierte, Alufolie allerdings leichter) aus mehreren Metern Entfernung drehen und willentlich die Richtung ändern zu lassen.
Und zum Schluss "umkippen", wenn ich es wollte.
Einmal filmte ich das Psirad auch und drehte es ohne Sichtkontakt aus dem Nachbarzimmer heraus.
Die Richtungswechsel stimmten.
Wenn ich es nicht bewusst drehte blieb es auch still stehen.
Damals sind auch mehrere Videos entstanden die ich hochgeladen hatte. Auf Knuddels existiert sogar noch eine von mir übersetzte Anleitung zur Telekinese *lach*
2006 gepostet von einem Freund mit dem ich heute noch sporadisch Kontakt habe.
Hier der Link für Interessierte:

https://forum.knuddels.de/ubbthreads.php?ubb=showthreaded&Number=811450

Die in dem Post verlinkten Videos habe ich leider nicht mehr.
Ich habe noch aktuellere aus 2018 als ich mich mal wieder damit beschäftigt hätte.
Da fehlte mir aber die Lust und das Interesse es noch einmal so intensiv zu üben.
Deshalb sind diese Videos wenig aussagekräftig.

Fest steht: Keine Ahnung wie ich das damals angestellt habe.
Es fühlte sich nach Stunden der "Meditation" (des anstarrens quasi...und visualisieren das es sich bewegt) an wie ala hätte ich eine Verbindung mit dem Objekt.
Es war sehr faszinierend. Als wäre es ein Teil von mir.

Mehr kommt dann. Ich muss mich erstmal um andere Sachen kümmern :)


melden
Anzeige

Magie - Ein reales Erlebnis gesucht

03.09.2019 um 00:28
So...da bin ich wieder.
Ergänzend zum Psirad sei noch zu sagen, dass ich damals nicht der Einzige war der damit experimentierte.
Die Erfolge der anderen kann ich allerdings nicht persönlich verifizieren (das Größte mir berichtete waren Luftballons und Batterien).
2 Leute wohnten meinen Experimenten schonmal bei und auf einem Wochenendtreffen (so 2012?) des damaligen Order of Hope (bitte nicht googlen, der heutige Verein sind einfach nur Suppenkasper die Starwars spielen) und der Magierenklave Gießen (keine Ahnung obs die heute noch gibt, witzigerweise damals allesamt Physikstudenten) bewerkstelligten wir das ganze auch unter der Glasglocke (tatsächlich selbst auch mein erstes mal unter diesen Bedingungen).
Natürlich kann man zu all dem auch Theorien aufstellen, aber so richtig befriedigte mich keine nach diesen Erfahrungen.

Weiter im Text...

2. Ein Lichtblitz ohne Gewitter, plötzlich aufziehender dichter Nebel...vielleicht unspektakulär, dennoch ein netter Zufall.
Zum "indischen Wochenende", wohl so um 2010 herum, in Leipzig trafen sich einige Magier.
Ich kannte nur 2 Freunde die dabei waren, alle anderen waren mir unbekannt.
Ich schätze wir waren so 15(?) Leute. Nach all der Zeit bin ich nicht mehr sicher.
Zumindest wurden diverse Rituale (mit hinduistischem Hintergrund) ausgeführt, bei denen plötzlich starker Nebel aufzog.
Zum Schlussritual im Freien auf einem Hügel erschien mit Abschluss des Rituals ein dickes Leuchten (ich vermute ein Blitz) am Himmel. Ohne Gewitter, ohne Donner...
Ich war nicht der Einzige der es gesehen hat.
Klar, könnte alles mögliche sein, dieser Moment hatte allerdings schon irgendwie etwas magisches.

3. Wie schon angesprochen, eine AKE. Definitiv kein WILD induzierter Klarraum, mit denen kenne ich mich sehr gut aus.
Das Gefühl war ein gänzlich anderes.
Ich übte etwa 3 Monate jede Nacht nach Monroes (und anderen) Anleitungen zum induzieren einer AKE. Stundenlanges wachliegen.
Ich weiß nicht ob es manchmal schon statt Hartnäckigkeit schon einfach nur Doofheit war. Irgendwann klappte es dann jedenfalls.
Interessanterweise nur durch Hilfe eines "Guides" oder "Schutzengels" oder "Helfers" der mir erschien. Kein Ahnung was es war.
Ich konnte ihn durch meine geschlossenen Augen sehen und er sendete eine Art "Energiestrahl" auf mich der extreme Vibrationen in meinem Körper erzeugte.
Auf jeden Fall half "er" mir so aus meinem Körper auszutreten.
Anschließend fand ich mich in der "realen Welt" wieder. Mit meinem "echten Körper" im Bett.
Klar, könnte eine kurze Psychose oder eine riesige Halluzination gewesen sein.
Aber ganz ehrlich, wenn wir bei allem potentiell "Übernatürlichem" davon ausgehen, brauchen wir erst garkeine Erfahrungen austauschen :)
Für mich zumindest nicht erklärbar. Im Vergleich zum Klarträumen hat diese Erfahrung meine Sicht auf das Leben definitiv nachhaltig verändert.

4. Ich lief eines Tages zur Schule, so etwa mit 16-17, zu dieser Zeit meditierte ich gern im gehen und verband mich mit meiner Umgebung.
Mein Schulweg war teilweise eine leicht abgelegene, enge, kurvige Straße am Wald entlang, schwer einsehbar.
Mir kam plötzlich völlig unvermittelt ein Bild eines Fahrradfahrers in den Sinn der mir entgegen kommt, um die nächste Kurve.
Dazu sei anzumerken, dass mir in all den Jahren quasi nie ein Fahrradfahrer um diese Zeit entgegen kam.
Wenige Augenblicke später kam genau der Fahrradfahrer aus meiner "Intuition" (so fühlte sich diese "Eingebung" an) um die Kurve. Wirklich genau das selbe Bild.

5. Vermutlich meine unerklärlichste Erfahrung bisher.
Ich war ca. 9 Jahre alt. Und ich hatte Freunde die ein sehr schlechter Einfluss auf mich waren. Einer war einige Jahre älter, etwa 13.
So kam es, dass wir mal wieder in der "Mühle" (eine leerstehende, alte Senffabrik in meinem alten Wohnort) waren. Es war quasi unser Spielplatz.
Dort konnte man ungestört rauchen, mein "Freund" konnte Steine auf Autos werfen die an den paar Garagen nebenan standen.
Ihr merkt, super Spielkamerad.
Eines Tages kam er auf die Idee ein Feuer im Gebäude zu machen.
Lange Geschichte kurz: Die Wand, also eine Seite des Raumes in dem wir waren, fing Feuer und es wurde immer größer.
Meine genauen Erinnerungen sind recht schwammig, deswegen nur die Fakten die ich noch sicher erinnere:
-eine Seite der Wand stand in Flammen, mehrere Quadratmeter
-die Rauchentwicklung war stark, mein "Freund" bekam kaum Luft und rannte zum Fenster im Raum um es zu öffnen
-ich war vor Schock und Angst wie erstarrt
Schließlich nahm ich etwas metallenes, eine Art Stange und warf sie in einem verzweifelten (eigentlich völlig aussichtslosem!) Versuch das Feuer zu löschen gegen selbiges und wollte einfach nur völlig verzweifelt das es ausgeht.
Das Feuer war sofort aus. Also wirklich sofort. Völlig unerklärlich.
Wenn ich es nicht besser wüsste, wäre ich felsenfest überzeugt es war ein Traum.
Doch nach diesem Vorfall ging ich nach hause. Als meine Mutter mich begrüßte roch sie den Rauch an meiner Kleidung.
Sie fragte tatsächlich ob ich "geraucht hätte". Ich erzählte ihr die Wahrheit.
Daraufhin, um sich zu überzeugen das das Feuer wirklich aus war und nicht mehr glühte, gingen wir noch einmal in die Mühle.
Die Wand war völlig schwarz, aber alles war erloschen.

Für mich bis heute völlig unerklärlich.

Und jetz reicht es auch erstmal mit meinen "magischen" Phänomenen.
Was davon wirklich übernatürlich ist oder nicht...wer weiß.
Für mich fühlte es sich subjektiv magisch an :)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

135 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt