Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Indigo und Kristallkinder

720 Beiträge, Schlüsselwörter: Indigo, Indigokinder, Indigokind, Kristalkinder
Helel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Indigo und Kristallkinder

22.12.2010 um 21:21
@Ophiel genau das mein ich. Es hört sich toll an , weil da auch wahrheiten mitgemischt werden aber so das das ergebnis falsch ist und die wahrheit nicht zu unterschieden ist von der lüge.Lg

Das beweist deinen gesunden Menschenverstand das du selber davon abkammst.


melden
Anzeige

Indigo und Kristallkinder

02.01.2011 um 13:16
@unixp

Also was mich betrifft kommen mir die Aussagen des Videos doch recht widersprüchlich vor, abgesehen mal von schwachsinnig, diese Lena kommt keinesweges seriös oder gar nicht verrückt rüber, sorry.
indigo ist ein sehr dunkles blau und sie spricht von bunt, wo ist da der zussammenhang zwischen der Dunkelheit und einem vergleichsweise buntem Regenbogen.

Sie sagte, seit 5 jahren lebt sie so dass sie nur das macht was sie will und ihrem Herzen folgt.

Jetzt ist mir gänzlich entgangen dass die meisten von uns das nicht machen würden O.0.
Was solen indigo- und Kristallkinder denn mehr können, als andere menschen oder welche, die keine indigo- und Kristallkinder sind und denoch etwas können?


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Indigo und Kristallkinder

04.01.2011 um 14:15
Ich kenn einen der denk er wäre nen Indigo Kind, aber der is voll der Nerd und labert nur rum!


melden

Indigo und Kristallkinder

06.01.2011 um 01:14
Keine Ahnung ob es sowas wie Indigorinder, ach Indigokinder gibt. Nachdem was ich aber über die lese, verhalten sie sich auch nicht besser als andere Menschen, bringen also auch nicht mehr Licht und Liebe und was es sonst noch gibt auf die Erde. Wahrscheinlich ein haufen Menschen, die sich von der Masse abheben wollen. Vielleicht der tiefe Wunsch etwas besonderes sein zu wollen veranlasst dazu an Indigokinder, Kristallkinder, Regenbogenkinder, Buntgetupftekinder, Porzelangeschirrkinder... zu glauben bzw., dass man auch eines sei. Naja ich wär auch gerne was besonderes bin ich aber leider nicht. Bin ein Mensch, nicht mehr und nicht weniger.

Oder vielleicht bin ich doch was besonderes. Der liebe Gott hat mich mit dunkel braunen Augen auf die Erde geschickt, damit sich so manche hellläugige Indigoperson mit ihren Minderwertigskomplexen über mich stellen und somit besser fühlen kann.


melden

Indigo und Kristallkinder

20.02.2011 um 15:09
Indigokinder erkennt man daran dass sie meist rebellisch sind, andere Interessenhaben als "normale" Kinder und z.B. in der Schule nicht gut sind weil sie keine Lust zulernen haben oder weil sie das ganze nicht interessiert. Indigokinder sollen vermehrtseit dem Jahr 1984 oder so aufgetaucht sein, vorher gab es kaum welche, heutzutage sindes bereits sehr viele.
Tjahaha , ich wusste schon immer, dass ich was besonderes bin :D


melden

Indigo und Kristallkinder

21.02.2011 um 22:59
indigokinder sagt man doch meistens nach das sie adhs oder ads haben, oder?


melden
manteis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Indigo und Kristallkinder

05.04.2011 um 19:12
@nancy-a



Leider geschieht es viel zu oft, dass die Indigos nicht gefördert werden und dass man glaubt, sie seien schwer erziehbar, krank oder lernbehindert. Oft wird ihr Verhalten mit Hyperaktivität und ADS verwechselt, und die Kinder werden mit Ritalin stillgelegt. Dabei verhalten sie sich nur deshalb so, weil sie nicht gefördert und als das, was sie sind, erkannt werden.
Esoteriker instrumentalisieren hyperaktive Kinder als "Indigo-Kinder".
Diese Kinder seien nicht krank oder behandlungsbedürftig, sondern mit übernatürlich Kräften ausgestattet .Die Zahl der Indigo-Kinder nimmt ständig zu. Eine Untersuchung in den USA im Jahr 1999 ergab, dass 80% aller Neugeborenen Indigo-Kinder sind. Eine Untersuchung der DNS der Indigo-Kinder ergab, dass sie keine herkömmliche DNS mehr hatten. Statt der normalen 20 Kodons, die insgesamt von 64 aktiviert sind, waren bei diesen Kindern 24 Kodons aktiviert, aber nicht bei allen dieselben .Ursprünglich hat man nur bei den Indigo-Kindern die veränderte DNS gefunden, aber jetzt fand man diese neue DNS auch bei Erwachsenen. Eine Untersuchung des Aids-Zentrums in New York ergab, dass 1% aller Menschen eine bereits veränderte DNS haben!


melden

Indigo und Kristallkinder

12.05.2011 um 10:12
Meines Ermessens nach hochgradiger Schwachsinn.

Abermals ein esoterischer Trend, dessen Intention darin besteht,
spirituell Interessierte bigotte Sensationen zu präsentieren, gegen
Gebühr, versteht sich.

Primär betrifft's doch immer den Hilfesuchenden, sei's gleich ob er einem
persönlichen Debakel unterliegt, oder Probleme mit der Erziehung seines
Kindes hat, die Flüsterpropaganda der Eso-Jünger weiß Rat.

Ich vermerke auf die Beschreibungen der Charaktere eines Indigokindes.
Alle Aussagen werden allgemein gültig gehalten.
Vorsorglich in verschiedenen Typkategorisierungen,
damit auch ein jeder sein Kind widerfindet.

Das Spektrum der Thesen so dargelegt, dass Aussagen bekräftigt werden,
ferner sogar das Gegenteil zulassen.

Und darin lassen sich Prinzipien erkennen, gleich einer astrologischen
Horoskoperstellung, die für jedermann zutreffend.

Ich halte das Ausmaß dieser Eso-Publikation für äußerst bedenklich.
Die Erziehenden nehmen, ohne sich der Folgen bewusst zu sein,
schändlichen Einfluss auf das Selbstbild des Kindes, welchem offeriert wird,
es wäre etwas Besonderes, hebe sich ab von den anderen "unterentwickelten" Kindern.
Dies kann zu fatalen Konfrontationen mit der Umwelt, wenn nicht sogar zu krankhaftem
Narzissmus, führen.

Uns're Geschichte, mit abertausend schillernden Persönlichkeiten
gefüllt, sowohl auch medial Begabten. Was ist mit jenen?
Welcher Bezeichnung sollen sie unterliegen?
Stellen sie etwas Minderwertigeres dar,
weil sie nicht im Indigo- oder Kristallzeitalter
auf Erden eintrafen?


melden
DonEspresso
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Indigo und Kristallkinder

12.05.2011 um 10:15
@Ambrazura
sie werden so genannt wegen der indigofarben aura, die sie mitbringen.
Und deswegen, verhalten sie sich von kindsalter an rebellischer sind auch "aufgeweckter"


melden

Indigo und Kristallkinder

12.05.2011 um 12:15
@DonEspresso

Nun, trotz allem bin ich der Annahme,
dass es sich hierbei lediglich um Kinder handelt,
die nicht ausreichend gefördert werden, somit
physisch und psychisch nicht ausgelastet
sind.

Wenn's danach gehen würde, könnte man aus
jedem verhaltensauffälligen Merkmal eine
Besonderheit machen.

Und mal ehrlich, es hat freilich jeder irgendwo
sein ganz eig'nes, ihm innewohnendes Spezifikum,
deswegen publiziert man noch lange nicht, etwas höher
Gestellteres mit exorbitanten Befähigungen zu sein,
oder liege ich da falsch?


melden
DonEspresso
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Indigo und Kristallkinder

12.05.2011 um 12:51
@Ambrazura
du liegst da, so wie du das siehst ,sehr richtig.
Keiner ist höher keiner niedriger, und das sage ich nicht weil es sich gerecht und erhaben anhören soll, es ist so.


melden

Indigo und Kristallkinder

18.07.2011 um 00:33
Jedes Kind ist etwas ganz besonderes, auch, wenn es groß geworden ist. Wir brauchen doch keine bestimmten Wörter, um sie zu beschreiben, was zählt ist, dass sie da sind. Jedes Kind sollte individuell gefördert werden und kein Kind sollte Tabletten nehmen, nur weil es sich anders verhält, damit es sich besser anpassen kann. Wieso benennen wir die Menschen nach der Farbe ihrer Aura? Schön, dass wir es uns mithilfe von Kategorisieren so einfach machen. Jeder hat halt seine Individualität und Entfaltungsmöglichkeit, die grenzenlos sein kann und nicht durch Bezeichung eingegrenzt werden sollte.

Eine Aurafarbe duelliert doch kein Verhalten oder ist auch keiner einheitlichen Aufgabe zugeschrieben. Viele mit Indigoblau; viele Persönlichkeiten. Genauso können auch Kinder mit zB grüner Aura rebellieren und der Welt sich zeigen. Das tut doch auch jedes Kind instinktiv und auf seine eigene Weise. Jedes Kind, egal wie es ist, sollte seine eigene Aufgabe finden.

Was die Esoszene macht ist das alles in eine verplüscht-spirituelles Muster zu packen. Die Besonderheit jedes Menschen ist auch ohne das gelaber von Aurafarben und deren Bezeichnung zu sehen. Außerdem beruht das stricken von Mustern und das Kategorisieren auf unsicherheit und ist das wirklich spirituell? ..nein wohl eher esoterisch..


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Indigo und Kristallkinder

13.05.2012 um 18:05
Was genau bringt es denn dem Kind zu wissen dass es ein Indigo ist?


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Indigo und Kristallkinder

15.05.2012 um 06:30
@Puschelhasi
ich wuerde mal sagen, gar nix bringts dem kind! genausowenig wie den muettern.... die mit dem hintergedanken ihr kind eh schon ganz anders betrachten und aus jedem pieps eine aussergewoehnliche eigenschaft ihres kindes "ziehen"... was bei weitem keine sein muss!


melden

Indigo und Kristallkinder

17.05.2012 um 13:27



... ich bezeichne mich selbst als Indigo.

Aber es gibt solche und solche. Mein Freund ist sehr wahrscheinlich auch einer..
Nun stell ich aber keine Fakten auf, sondern nur gute Wahrscheinlichkeiten dazu.

Ich bin einer der sensiblen Art die vorsichtig in die Welt der Menschen einbezogen wurden. Das Verhalten als Kind hab ich gegenüber anderen sehr bewusst wahr genommen und dennoch nie verstanden wie grob und unsensibel die meisten unter sich sind.
Ich kannte nur Respekt, Liebe, Verständnis und habe selbst von den Lehrern ein entäuschendes Erlebnis in der Grundschule gehabt.

Mittlerweile weiß ich, dass der Großteil der Menschheit eigentlich nur die Hälfte an Interesse besitzt um ein klares Weltbild zu besitzen. Wie man sich verhaält, wie man in sich geht und auf sich eingeht. Wie man sich und anderen gut tut damit das alles überhaupt einen Sinn ergibt und funktionieren kann.
Denn es geht ja nur noch ums Geld, um die Wirtschaft und die Zeit die einem fehlt und weg rennt. Alles wird teurer, man arbeitet zu viel und hat kaum Kraft und Ruhe für sich selbst und seine eigene Welt. Demnach macht und tut man nur noch für den Vater Staat, was der Staat entwickelt und plant muss der Mensch mithalten. Hält er nicht mit, so wird er ausrangiert und in vereinzelt in Schubladen gesteckt. Vorurteile und fehlendes Einfühlungsvermögen machen sich breit und keiner kennt mehr den Weg der Gelassenheit und Liebe zueinander.
Dadurch entsteht Druck und Druck bringt physische Krankheiten und Unausgeglichenheit.

Ich schätze mal grob ab, dass nur noch wenige diese Art der Lebensweise kennen und sich immer weiter reinrennen in dieses Leben ohne Sinn..

____________________________________________________

Gut nun.. ich halt.. ich hab das erkannt und ich bin mir aber sicher dass ich schon vor diesem Leben ein Leben als Mensch hatte und es aufgegeben hatte nochmals neu zu inkarnieren. Aber ich wurde neu zur Erde verschickt. Woher ich das weiß, kann ich euch nicht genau sagen, ich weiß es, seit ich denken kann..

..und mein Freund ist demnach mehr der Rebell.. der ohne Furcht. Und wr ergänzen uns ^^ ..

... es gibt auch Test´s die einem sagen ob man selbst ein Indigo ist. In wie weit diese alle stimmen kann ich nicht sagen da Internet so vollgestopft ist mit unweisem Quatsch. Aber wer sich genau damit befassen will und Hilfe brauch weil er denkt in ihm ist etwas was brodelt, weil es raus will um seinem Leben einen Sinn zu geben und nicht weiß wie er damit umgehen soll (ich hab das Gefühl gehabt ich würde bald platzen mit diesem Gefühl und die Zeit würde immer knapper werden), der sollte sich umschauen und googeln wo man sich wieder findet. Es gibt Hilfegruppen, esoterische Energiebehandlungen..Auraseher oder irgendwelche Heilpraktiker die sich damit auskennen. Die einen mehr die anderen weniger...
Ich schau ja selbst noch im Internet nach Antworten und belese mich. Aber nicht nur darüber.. denn es hat alles Zusammenhänge...


melden

Indigo und Kristallkinder

17.05.2012 um 15:57
MissBliss schrieb:Es gibt Hilfegruppen, esoterische Energiebehandlungen..Auraseher oder irgendwelche Heilpraktiker die sich damit auskennen.
Man kann sein Geld auch sinnvoller ausgeben.
Bei manifesten Persönlichkeitsstörungen erscheint mir eine Behandlung durch geschulte Therapeuten erfolgsversprechender als Auraseher und Konsorten.


melden

Indigo und Kristallkinder

17.05.2012 um 17:50
@Zyklotrop
..hier geht´s nicht um Persönlichkeitsstörungen...
... belass es bei der Aussage..es sind keine Ps..


melden

Indigo und Kristallkinder

17.05.2012 um 18:05
@MissBliss
Worum geht es deiner Definition nach genau?


melden

Indigo und Kristallkinder

17.05.2012 um 18:25
..worum geht es denn hier bei dem Thread?


melden
Anzeige
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Indigo und Kristallkinder

17.05.2012 um 18:43
@MissBliss
um persönlichkeitsstörungen gehts wirklich nicht;))

aber auch nicht unbedingt um kinder, die mehr besonders? besonderer? -öhm..- sind.
meine aura soll ja auch indigofarben sein, ob ich jetzt deswegen was "anderes" bin? ich glaub nicht, ich ticke zwar nicht wie der "durchschnittsmensch", heisst aber nicht, dass ich besonders auffallend war oder bin...

abgesehen davon, meine ich, die kinder, die heute, und gestern;), auf die welt kommen, sind eh schon anders gestrickt. wie viele babies kommen noch mit geschlossenen augen auf die welt?
ich würde sagen, nicht viele, so wie früher. meine tochter ist auch mit augen auf die welt gekommen, die so groß wie teller waren:))

mit diesem indigo-klischee bringt man sich selbst nur in bedrängnis, oder die eltern bringen einen schon an so einen punkt, wo man sich selbst nicht mehr als "normal" ansieht!


melden
234 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden