weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Magische" Selbstverteidigung

109 Beiträge, Schlüsselwörter: Magie, Ritual, Selbstverteidigung
Priesterin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Magische" Selbstverteidigung

13.10.2008 um 19:00
Die wehren sich dann mit Fäusten. Und geprügelt habe ich mich vor ewigkeiten das letzte mal.
Da war ich noch ein Teenager


melden
Anzeige

"Magische" Selbstverteidigung

15.10.2008 um 12:53
Manman hier werden immer Theman aufgerührt...

Erstmal sollte man ja einen "Angriff" als solchen erkennen können, zu wissen wer/was einem was will, ist schon bei der Auswahl eines Hustensaftes
ganz nützlich *g* Auserdem sollte man davon ausgehen das "magische Angriffe" weniger akut sind als ein Faustschlag..es geht da also eher um "Früherkennung und Langzeitprognosen" gg ..


melden

"Magische" Selbstverteidigung

15.10.2008 um 12:54
Themen meinte ich..;)


melden
dagaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Magische" Selbstverteidigung

15.10.2008 um 16:16
Also gerade in diesem Themenbereich ist das so eine Sache.
Für mich selbst ist es wichtig, dass ich meine Taten vor mir selbst rechtfertigen kann, und zwar ganz ehrlich.
Wenn mich also auf magischem Wege jemand angreift (passiert eh sehr sehr selten), dann verteidige ich mich auch auf magischem Wege.
Im Gegensatz wenn auf der Straße jemand "arschoch" zu mir sagen würde, würde ich sagen "halts maul". Muss ja auf der Ebene verteidigen, auf der der andere das auch versteht sonst lernt er nichts daraus.
Jetzt könnte aufkommen, "ja aber gleiches vergilt man nciht mit gleichem" - ich mach das so. Das bringt nämlich den Erfolg. So spürt der andere, was er getan hat am eigenen Leib und bekommt eine Schranke aufgewiesen "bis hierhin und nicht weiter".
Klar ist aber auch, wenn so eine Grenze bei mir überschritten wird greife auch ich zu härteren Mitteln. Aber immernoch würde ich nichtmagische Menschen nicht mit magie verteidigen.

@ Priesterin: Ich finde es interessant wie du aus meinem Post (auf seite 1) deuten kannst, dass ich auf gut Deutsch gesagt, keine Ahnung habe, was ich tu. Denn die habe ich sehr wohl. Aber muss ich hier alles ganz genau ausführen? Ich habe gerade gelesen dass du einfach sehr klare Ansichten hast. Diese zu Vertreten ist sehr ehrenwert aber interpretiere besser nicht Dinge in Aussagen hinein, die nicht wahr sind. Kennst du mich denn? Weißt du in welcher Weise und wie lange ich schon magisch aktiv bin? Mit was ich mich genau beschäftige und welche Erfahrungen ich bisher gemacht habe?

gruß Dagaz


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Magische" Selbstverteidigung

15.10.2008 um 17:06
Und deine Kinder schickst du wahrscheinlich mit einem methaphyischen Fahradhelm in die Schule...


melden
Priesterin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Magische" Selbstverteidigung

20.10.2008 um 14:27
@ Dagaz
Ich wollt dir damit nicht auf die Füsse treten, und wenn ich etwas falsches gesagt habe, entschuldige ich mich hiermit auch dafpr.
Und nein, ich kenne dich nicht, und nein, ich weiß nicht wie lange du die Magie schon praktizierst, aber es kam halt so bei mir an.
Aber du weißt ebensowenig wie lange ich schon die Magie praktiziere. Und ich hab auch keine Lust es hier offen zu sagen, es sei du machst den Anfang. ;)

Aber dennoch einemal

Sorry


Gruß Priesterin


melden
gaia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Magische" Selbstverteidigung

20.10.2008 um 17:13
Wer halt schreibt, kann die Magie nicht lange praktizieren.

Diese Mentalenkämpfe, sind strukturen in deinem Gehirn die sich neu bilden, ist von Dir selber erzeugt. Machen manche als Auflockerungsübrung bevor sie in Gnosis gelangen und dort dann stundenlang verweilen.

Chi ist im übrigen der Fluss der Energie im Universum und nutzt man selten zum kämpfen, denn man kann damit viel mehr erreichen und ist eher der Fokus den diese Kampfsportler trainieren, wie es die Propheten waren es unteranderem die durch dieses Chi Prana Ki sonstwas ihre Kraft und Energiereserven zogen - meistens aufgefüllt durch aufgeladenes Wasser - welches mit eigen Energie davor "umgewandelt" wird.

Normalerweise lernt man Fähigkeiten, wenn sie Dir entweder von einem anderen übergeben werden, oder man selber unter solch Aktionen geraten ist und der Geist, dass Bewusstsein eine mögliche Abwehrstruktur gebildet hat, leicht erkälrt der Körper baut eine Immunisierung dagegen auf und hat es als Bauplan gespeichert.

Und Seal Priesterin rückt Dich die ganze Zeit in eine Rechtfertigendesituation - nennt man dann Verteidigung.

Die kleinen in der Magie schule - so putzig.

Es ist ein Gefühl, in dem der Ausdruck etwas sucht mit dem es etwas bestimmtes, zum vorschein bringen kann, um das Gefühl zu verstehen und es umzuformen, es verwandelt sich in etwas, und zeigt was es eigentlich sein soll.


melden
timorius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Magische" Selbstverteidigung

23.10.2008 um 04:13
Nun, ich würde sagen in dem Fall hier wäre doch die wahre Magie die Magie die verhindert, dass man überhaupt noch angegriffen wird. Indem man natüliche Autorität entwickelt und indem man frei wird von Angst und Urteil. Wer dir dann in die Augen schaut wird von selbst verstummen, so du es willst.
Also erstmal Selbsterkenntnis und Charakterveredlung! :)


melden

"Magische" Selbstverteidigung

23.10.2008 um 12:26
ich kann aus eigener erfahrung sagen...das es sowas absolut gibt!
es gibt viele dinge die sich der mensch nicht erklären kann, und was er nicht kennt...das kann doch nicht sein...und dann macht er sich darüber lustig oder sucht nach irgendwelchen erklärungen...und versucht seinen mitmenschen sein eigenes unvermögen ein zu reden.

das nicht alle auf der gleichen "entwicklungsstufe" stehn...ist offentsichtlich.

mensch sollte dinge nicht verklären nur weil er selbst nicht in der lage ist zu erkennen, anderen fähigkeiten abzusprechen von diesen man rein gar nichts selbst versteht..weil nie erlebt oder verkannt.

wer kann es sich schon anmaßen zb einen talentierten kommponiesten zu kritisieren und selbst nicht in der lage sein auch nur eine einzige note zu lesen und unmusikalisch wie ein stock zu sein?

etwas toleranz und eigenkritik könnte nicht schaden!


zu guter letzt...wer ganz ehrlich ist...fast jeder hat bereits dinge erlebt die er sich nicht erklären konnte...dinge die angst oder freude machten...es ist in ordnung wenn er darüber schweigt...wohl auch aus angst wie hier unsachgemäß "angemacht" zu werden.
nur frage ich mich...was machen solche dann hier auf sooooooooooo einer seite?

mfg

diana


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Magische" Selbstverteidigung

23.10.2008 um 12:56
Ist alles, was man nicht erklären kann Magie, XX HekateXX


melden

"Magische" Selbstverteidigung

23.10.2008 um 13:09
nein absolut nicht^^

dieses thema hat auch mit magie nichts zu tun...ich finde die bezeichnung magische selbstverdeitigung unglücklich gewählt.
aber ich nehme an das der verfasser es nicht besser wußte.

magische selbstverteidigung sieht anders aus...wie die aufgelisteten.

was dort aufgelistet wurde hat mehr mit astral/mental....verteidigung zu tun...

wobei es bei der "magischen" mehr um bannsprüche, schutzrituale und ähnlichem geht...


melden

"Magische" Selbstverteidigung

25.10.2008 um 20:10
Hekate hat m.E. recht - ich finde auch, zur sog. Selbstverteidigung gehört als erstes Blocken, dann vll ein Schutzkreis und wenn all das nicht hilft, gibts etliche andere Rituale...Zu guterletzt kann man sich immernoch Hilfe aus der Anderswelt holen, wenn alles nichts hilft.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Magische" Selbstverteidigung

26.10.2008 um 09:36
Wenn das mit der Hilfe aus der "Anderswelt" nicht klappt, ist es vielleicht Zeit sich Hilfe in dieser Welt zu holen. Die dafür zuständigen Ärzte findet man unter "P" im Telefonbuch.


melden

"Magische" Selbstverteidigung

26.10.2008 um 19:53
@hekate: damit hast du nicht wirklich recht den unter Magie fallen nicht nur diverse "Spruchmagische" Techniken oder weiteres was du beschreibst denn wenn man ein Ritual und den ganzen Mist mal ausseinander frimelt bleibt lediglich Energie übrig und allein mit der Energie kann man sich shellen, kann man natürlich auch energetisch Blocken oder abzapfen...das was ich beschreibe ist das Grundprinzip


melden
gyurica
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Magische" Selbstverteidigung

29.10.2008 um 18:23
Uff, endlich hab ich mir hier durchgearbeitet. ^^

@ timorius
Das hast du schön gesagt. :) Diese Handhabung ist das einfachste und funktioniert immer wieder.

@ topic
Verteidigung ist etwas, dass ich meist intuistiv mache. In meinem Kopf manifestiert sich meist eine Form von Schild, wenn ich daran denke. Nach dem Motto "Angriff ist die beste Verteidigung", lebe ich nicht. Und ganz ehrlich... Jeder, der bisher offensichtlich versucht hat mich anzugreifen, der mir dann in die Augen sah, hat sich sofort davon gemacht. Niemand hat es je gewagt, sich direkt mit mir anzulegen.
Und gegen indirekte Angriffe schütze ich mich endweder durch Schutzprägung, oder mit Hilfe meines Coven. :)

@ Seal
Ich kann verstehen, dass du diesen "Nicht-Gläubigern", die dich schief ansehen, gerne mal zeigen würdest, was Sache ist. Aber ich denke, dass ist keine Lösung. Im Gegenteil, genau dadurch entstehen diese Vorurteile, zB das Hexen Satanistinnen wären, oder das Voodoo=Schadenszauber ist, oder das jegliche Magie "Teufels Werk" wäre. (nur nebenbei, ich glaube weder an Gott, noch an den Teufel. Das ist also wirklich nur eine Aussage, die von Außen kommen würde.)
Ich habe es mir auch schon lange abgewöhnt, Menschen überzeugen zu wollen. Wenn jemand glaubt, mich für verrückt zu halten, weil ich an Magie glaube, dann soll er. Ich steh da drüber. ;) Er weiß ja gar nicht, was er verpasst, welchen Wundern er nicht begegnen kann, und welche Träume er sich nie erfüllen kann. Ich habe eher Mitleid mit diesen Menschen.
Und ich muss Dagaz zustimmen, wenn sie sagt, der jenige weiß ja gar nicht, was ihm da passiert. Wenn er nicht daran glaubt, wird er es ohnehin für einen Trick halten und wenn er es für einen Trick hält, bist du erst recht untendurch.

@ Priesterin
Wenn du sagst, dass Magie nicht dazu da ist, um jemandem zu schaden, auf was berufst du dich dann?
Ich denke, Magie ist etwas sehr persönliches und sollte deshalb auch nur in Notsituationen in der Öffentlichkeit angewandt werden.
Ich habe nie bewusst einem Menschen geschadet, weil es mir zu wieder ist, weil ich die Heilkunst viel mehr verehre.
Aber ich verurteile die Menschen, die auch Schadensmagie anweden - und damit meine ich keine Verteidigung, denn die ist jedem selbst überlassen - nicht. Ich habe in meinem Freundeskreis auch Menschen, die sofort einen "Fluch" aussprechen würden, weil bspw. eine Person, die ihnen nahe steht, verletzt wurde. Ich denke, Magie ist viel zu vielfältig, um nur eine Version gelten zu lassen. Wenn jemand jemandem schaden will, dann ist das allein seine Sache. Ich habe auch gerne Antworten parat und übertrumpfe andere. Das ist auch eine Art von Schaden. ;)
Mich würde jedenfalls interessieren, warum du zu dieser Überzeugung gekommen bist. :)


Grüße
Gy


melden
Priesterin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Magische" Selbstverteidigung

29.10.2008 um 20:45
Ich berufe mich auf den Leitsatz den ich seit meiner Kindheit kenne, und mit dem ich erzogen wurde. Tu was du willst aber schade niemanden.
Das ist auch meine Überzeugung, zudem is Zoff stressig und ich mag kein Stress denn der macht Pickel :)


melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Magische" Selbstverteidigung

29.10.2008 um 21:08
na dann zeigt mal euren Astralen Messerkrampf ich warte ^^


melden
dagaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Magische" Selbstverteidigung

30.10.2008 um 23:57
TKv: danke für deinen wertvollen Beitrag

@ Priesterin: wollen wir es mal dabei belassen, das wir beide denken, Ahnung zu haben *gg* Dein Leitsatz ist der, der Wicca. Darf ich fragen ob du Wicca bist? Oder wurde dir das einfach so beigebracht. Da beziehe ich mich auf "Tu was du willst aber schade keinem".

Im großen und Ganzen bin ich Gyurikas Meinung. Das hatte ich ja oben schon erwähnt. Wie in allen anderen Belangen auch muss man eben seine Taten vor sich selbst ehrlich rechtfertigen können. Und zu sich selbst ehrlich zu sein ist sicher nicht immer so einfach wie es sich anhört.
Dennoch bleibe ich auf dem Standpunkt, dass ich Magie nur magisch aktiven gegenüber anwende. Und vor allem, gerade was eine Selbstverteidigung angeht, muss auch darauf geachtet werden, dass man es nicht übertreibt. Sich uns sein Handlen immer hinterfragen "Verteidige ich mich noch oder ist mein Handeln vielleicht schon unpassend stark?"

gruß Dagaz


melden
Arcorvian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Magische" Selbstverteidigung

31.10.2008 um 09:29
@dagaz:
"Tu was du willst aber schade keinem" ist aber ned Wicca das ist Thelema vom guten alten Crowley ;)


melden
Anzeige
T_K_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Magische" Selbstverteidigung

31.10.2008 um 10:19
@dagaz

Ich hab mir die mühe gemacht alles zu lesen und nun will ich was gezeigt bekommen.
^^
Also müsste es doch möglich sein da das Internet aus Energy besteht und Magie energetische Umleitung ist das ihr mir was zeigen könnt also legt los.

:D


melden
98 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden