weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Magie

127 Beiträge, Schlüsselwörter: Magie, Dämonen

Magie

16.10.2009 um 04:23
Dein Prinzip der Kausalitätsketten erscheint plausibel, und ja, ich versuche sie mit Gedankenkraft etc zu durchdringen und dies sogar mit Erfolg. Und ja, ich glaube daran, ich glaube fest daran, aber ein Wissen im herkömlichen Sinne ist es trotzdem nicht.

Eine neue Kausalitätskette bewusst zu beginnen allerdings klingt spannend. Hierfür stände am Anfang mein Gedanke, welcher sich durch mein Handeln aktiv in die Wirklichkeit bzw in das Raum-Zeit-Gefüge integriert. Doch auch dies würde ich als normal betrachten und nicht dem Bereich Magie zuordnen. Eher dem schamanischen Denken, in dem man sich in besonderer Art und Weise seiner Taten und den damit verbundenen Auswirkungen auf sein Leben bewusst ist.

Tarotkarten. Das halte ich, sei mir in dieser Hinsicht nicht böse, für Scharlatanerei und wenig konstruktiv, ist es ja im Endeffekt dem Zufall überlassen, welche Karte man zieht, sofern man denn an den Zufall glaubt.


melden
Anzeige

Magie

16.10.2009 um 04:48
@the_bob
Die alltäglichen Sachen schliesst Du aus, da Du die Magie darin noch nicht erkannt hast. Ich meinte nicht Körperreaktionen, oder technischen Fortschritt des Internet damit.
Ich meine die zusammenhänge jener Dinge, welche in Kausalitätsketten eine Verbindung haben, welche nicht gleich offenichtlich ist. Dein Tun, Deine Gedanken, Deinen Grund von Sessel aufzustehen, weil das tel läutet, und Du was erfährst und deshalb weitere handlungen in einem bestimmten Gedankenmuster ausführst...usw...
Du vermute, Du hast eine falsche Vorstellung von Magie, ich hoffe Du meinst nicht das was David Copperfield macht. :cool:

Verstehe, dass das was Du erstrebst, in Dir selbst entstehen muss, um in Einklang und 'Entsprechung' mit diesen Kräften zu sein, welche dafür verantwortlich sind, die Geschehnisse nach Deinem Willen zu richten. Dies auszustrahlen in seiner 'Aura' muss aus dem inneren kommen. Was wiederum aus der Kraft des wahren Willen hervorkommt.

Man kann durch Gedanken in die sichtbare Welt eingreifen, doch wird es nicht einem Wunder jesus gleichkommen, sondern wie ein Zufall aussehen, für jene, welche an den Zufall glauben. Gleich nebenan ist ein Thread: Gesetz der Anziehung-Stein der Weisen. in dem das beschrieben wird. ;)

Das mit dem Hund erklärt sich auch durch dieses Gesetz der Anziehung, ich denke, sie hat sich auf die Schwingung des hundes eingeklinkt. ;)


melden

Magie

16.10.2009 um 05:10
@the_bob
Das Wissen über Magie beinhaltet auch das Wissen, dass es keinen Zufall gibt.

Magie hat einen Plan. ich spreche von der richtigen Magie, nicht von der Magie der Esoterikmessen und psi bällen. Der Plan ist der qabalistische Lebensbaum.
Auf diesem Konstrukt (siehe ein Bild im Freimaurerthread, letzte seite) befinden sich Pfade, welche den hebräischen Buchstaben entsprechen, diese wiederum den Bildern der Tarotkarten entsprechen. Der Ursprung , sagt man sei in Egypten, und Thoth ist der Bewahrer der Bedeutung dieser Schriftzeichen.

Diese Bilder der Karten sind anfangs Hilfen, damit man sich annähernd was vorstellen kann, und das Unterbewusste ins Bewusstsein steigen kann.
die Karte welche Du ziehst, entspricht gemäss dem Gesetz der Syncronizität , genau jener, welche in diesem Moment für Dich ist.
Man lernt nicht von einem Tag auf den andern, sondern ein ganzes Leben lang. auf diese Weise schützt sich die Magie :)


melden

Magie

05.11.2009 um 18:26
Hey leute?!

Ich bin christ, und habe es geschafft einen Energie Psy ball zu erschaffen es war ganz einfach, da man das mit dem heiligen geist sehr schnell schafft, aber ich hab dabei ein negatives Gefühl und ich wollte fragen, ist es okay als christ energiebälle zu erschaffen und zu werfen?! Bitte um Antwort...

lg Vizoon gs


melden

Magie

05.11.2009 um 19:30
@Vizoon
Wohl kaum. Psi ist Magie und Magie wird vom Christentum als Werk des Teufels angesehen und das dürfte heißen: Finger weg als Christ.


melden

Magie

05.11.2009 um 19:34
Oookay (x egal ich hab genug andere Geistesgaben (;

lg gs Vizoon (:


melden

Magie

05.11.2009 um 19:35
also vom heiligen geist bekommen^^ die gaben.. nicht ich hab die^^ (;

lg gs Vizoon


melden

Magie

06.11.2009 um 00:03
@MysteriousFire

Nicht so voreilig. Ich habe gerade gestern einen interessanten Artikel darüber gelesen...

http://www.wegbegleiter.ch/wegbeg/tochterb.htm

Man sieht, es gibt auch andere Überlegungen diesbezüglich.


melden

Magie

06.11.2009 um 00:05
@Vizoon

Du könntest Dir den obigen Artikel auch durchlesen. Vielleicht beruhigt Dich das ein bisschen. Grundsätzlich stellt sich aber jeweils die Frage nach der Absicht. So ein Psyball beispielsweise hätte allenfalls einen Nutzen, wenn Du damit jemanden Traurigen erheitern könntest, und dann ist sicher nichts verwerfliches dabei.


melden

Magie

06.11.2009 um 00:07
@Fuchs76
Huch... da hat mir eine gläubige Evangelin aber was anderes gesagt...ich bezieh sie mal mit ein
@soulpeace


melden

Magie

06.11.2009 um 00:08
@MysteriousFire

Hast Du den Artikel schon gelesen. Ich bin auch gläubig und evangelisch, aber ich persönlich sehe das ähnlich wie im Artikel dargelegt.


melden

Magie

06.11.2009 um 00:10
@Fuchs76
Bin dabei, ich gebe gleich oder morgen ein kleines Wörtchen zum Artikel ;)


melden

Magie

06.11.2009 um 00:12
@MysteriousFire

Die haltung der Katholischen Kirche in der Neuzeit...

http://www.wegbegleiter.ch/wegbeg/papsttod.htm#startpunkt


melden

Magie

07.11.2009 um 16:56
@Vizoon
Vizoon schrieb:Ich bin christ, und habe es geschafft einen Energie Psy ball zu erschaffen es war ganz einfach, da man das mit dem heiligen geist sehr schnell schafft, aber ich hab dabei ein negatives Gefühl und ich wollte fragen, ist es okay als christ energiebälle zu erschaffen und zu werfen?! Bitte um Antwort...
Ich persönlich kann dir nur davon abraten.

Der Mensch macht zwar die Unterscheidung von weißer und schwarzer Magie, aber für GOTT ist es kein Unterschied. Magie ist Magie - es ist ein Anzapfen von okkulten Kräften - und dies ist GOTT ein Greuel. (siehe 5. Mose 18, 9-12 http://www.way2god.org/de/bibel/5_mose/18/5-12?hl=1#hl )

Ich selbst war jahrelang in der Esoterik tätig und dachte auch immer, nichts Schlechtes zu tun, weil ich es im Namen von JESUS CHRISTUS tat. Aber der Spruch von JESUS selbst hat mir die Augen geöffnet:

Matth.7,21 Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr, Herr! wird in das Reich der Himmel eingehen, sondern wer den Willen meines Vaters im Himmel tut. 22 Viele werden an jenem Tag zu mir sagen: Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt und in deinem Namen Dämonen ausgetrieben und in deinem Namen viele Wundertaten vollbracht? 23 Und dann werde ich ihnen bezeugen: Ich habe euch nie gekannt; weicht von mir, ihr Gesetzlosen!

Dämonische Mächte wollten sich schon immer über GOTT stellen bzw. IHM gleich sein (siehe der gefallene Engel Lucifer)

Satan ist ein Listenschmied - er flüstert dem Mensch ein, dass Magie nichts Schlechtes ist - Hat er nicht auch im Paradies diese List bei Eva angewendet?

Vizoon glaube nicht daran, dass dies der Heilige Geist ist, der dich in diese Dinge einführt, denn Satan verkleidet sich als Engel des Lichts und viele fallen auf seine TRicks herein.
Wie mir scheint, gehörst du zu den charismatisch Christen bzw. Pfingstlern. ( das ist zwar ein anderes Thema) - Die Geistesgaben nach deren Vorstellungen gehören nicht mehr in die heutige Zeit, da es verschiedene Heilszeiten gab/gibt. Auf jeden Fall ist das Wirken von Benni Hinn, Reinhold Bonnke usw. nicht biblisch.


melden

Magie

07.11.2009 um 17:23
Was wäre wenn Gott einfach nur eifersüchtig ist und nicht will, dass du genau so viel von Magie verstehst wie er? Also setzt er eine Religion in die Welt die eben die Ausführung von Magie unter Strafe stellt, damit keiner auf die Idee kommt die Erleuchtung zu erreichen.


melden

Magie

07.11.2009 um 18:27
@Spöckenkieke
Ich sags ja, Gott ist ein cleverer Diktator. Er vereint alle unter dem Banner der Liebe, doch wenn man genau hinsieht sind plötzlich ganz viele Risse in der ach so tollen Welt Gottes...
Alleine schon, dass er den Menschen nicht die Wahl lässt und alles was gegen seinen Willen ist bestrafen lässt (Rebellion der Engel).

Nur seine Meinung gelten lassen und jeden Andersdenkenden jagen und bestrafen, unterdrücken. Macht das nicht eine Diktatur aus?


melden

Magie

07.11.2009 um 18:28
@soulpeace
das ist auch für dich gedacht *g*


melden

Magie

07.11.2009 um 19:28
@soulpeace

Jesus sagte aber auch, als er Petrus die Schlüssel zum Himmelreich übergab:

"Was du auf Erden bindest, wird auch im Himmel gebunden sein, was du auf Erden löst, wird auch im Himmel gelöst sein".

Dies ist das Gesetz des Hermes Trismegistos: Wie oben, so unten, wie unten so oben.

Oder wie es heute genannt wird: The Secret. :)
soulpeace schrieb:Satan ist ein Listenschmied - er flüstert dem Mensch ein, dass Magie nichts Schlechtes ist - Hat er nicht auch im Paradies diese List bei Eva angewendet?
Hat er das? war das tatsächlich Magie?

War es nicht vielmehr ein Geschenk der Weisheit? An die Seele, oder der Wunsch des Metabewusstseins, sich zu erkennen. Die Erkenntnis des Selbst und des Wissens und der Möglichkeit, die Seele/das (Meta)-Bewusstsein, in einem Körper reifen zu lassen?
Denn nur in einem Korper ist die Seele fähig, jene Erfahrungen zu machen, welche für ihre Entwicklung notwendig sind.

Satan ist die Angst vor jenem Teil im Menschen, welchen er verleugnet. und besteht meist aus Angst. Vor sich Selbst. Vor seiner eigenen Weisheit.
So verlässt sich der Mensch lieber auf die "Weisheit" anderer, wie Politiker, Religionsvertreter, dem Fernsehen, der Werbung, dem Nachbarn...


melden

Magie

07.11.2009 um 19:36
@snafu
@MysteriousFire
snafu schrieb:So verlässt sich der Mensch lieber auf die "Weisheit" anderer, wie Politiker, Religionsvertreter, dem Fernsehen, der Werbung, dem Nachbarn...
und eben das tue ich nicht.....ich verlasse mich auf die Schrift...das Wort Gottes an seine Geschöpfe....nur das ist für mich maßgebend.

1. Kor. 1:18 Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verlorengehen; uns aber, die wir gerettet werden, ist es eine Gotteskraft; 19 denn es steht geschrieben: »Ich will zunichte machen die Weisheit der Weisen, und den Verstand der Verständigen will ich verwerfen«.[7]Jes 29,14.

20 Wo ist der Weise, wo der Schriftgelehrte, wo der Wortgewaltige dieser Weltzeit? Hat nicht Gott die Weisheit dieser Welt zur Torheit gemacht? 21 Denn weil die Welt durch [ihre] Weisheit Gott in seiner Weisheit nicht erkannte, gefiel es Gott, durch die Torheit der Verkündigung diejenigen zu retten, die glauben.


melden
Anzeige

Magie

07.11.2009 um 19:51
soulpeace schrieb:und eben das tue ich nicht.....ich verlasse mich auf die Schrift...das Wort Gottes an seine Geschöpfe....nur das ist für mich maßgebend.
Und das ist auch gleichzeitig das Risiko, denn wenn das Wort Gottes in irgendeinerweise durch Menschenhand verfälscht wurde (und das geschieht mit so gut wie jeder Überlieferung mit der Zeit) folgt man ganze Zeit dem falschen Wort.

In der Magie hingegen entscheidet man selbst, was man bereit ist zu glauben und kann es gegebenenfalls durch den Eigenversuch bestätigen.

und wenn ich ganz ehrlich zu dir bin @soulpeace wenn es Gott und Teufel wirklich gibt, stehe ich auf der Seite des Teufels, dort ist mein Platz.
Denn unter so einem Gott kann ich einfach nicht leben.


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden