weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Durchsagen des Atma zur Magie (Medium Oskar Schlag)

52 Beiträge, Schlüsselwörter: Magie

Die Durchsagen des Atma zur Magie (Medium Oskar Schlag)

30.11.2010 um 12:09
@Fratermaximus
Fratermaximus schrieb:Die Frage ist bei mir jedoch, wie soll ich ihn einorden und bewerten.
Ich gehe mit der Bewertung von Personen rein pragmatisch vor. Hat nicht einer von Crowleys Schüler Paterson mit L.R. Hubbard (genau der Hubbard) magische Operationen zur Verbesserung eines Kindes angewandt? Wirkt nicht Crowleys Geist in der Dianetik, wenn nicht sogar in der ganzen Scientology?

Crowley wirkt nach, er hat als Person polarisiert und manipuliert, er war stark psychotisch und drogenabhängig. Viele seiner Arbeiten, so denke ich, sind unter dem Gesichtspunkt einer Krankheit zu sehen:


Als Drogenpsychose oder toxische Psychose werden psychotische Episoden bezeichnet, die durch Halluzinogene ausgelöst werden können. Bekannt ist LSD, das von Sandoz als Medikament auf den Markt gebracht wurde mit der Indikation, es Ärzten in der Psychiatrie für einen begrenzten Zeitraum zu ermöglichen, sich in die Rolle ihrer Patienten zu versetzen. Diese Substanzen werden daher auch psychotomimetisch, eine Psychose nachahmend, genannt.

[...]

Unterdrückte Psychosen können durch Konsum von psychoaktiven Substanzen oder beim Absetzen der betäubenden Substanzen – hierzu zählt auch Alkohol – ausbrechen. Deshalb sollten Personen, die psychotisch erkrankt sind oder waren, alle bewusstseinsverändernden Substanzen meiden.
(Wikipedia: Psychose#Drogenpsychose)

Viele seiner Werke sind sachlich ungenau und sehr verwirrend. Sieht man aber die Krankheit, die wahrscheinlich hinter diesen Gedanken steckt, so bekommt alles einen relativierenden Geschmack. Weiterhin habe zu viele Leute dem Herrn Crowley zu viel Spielraum gelassen. Auch ein Herr König hat sich doch in diesem eher unrühmlichen Licht gesonnt. Sehen wir den Crowley als einen Menschen, der die Magie bewegt hat, aber immer unter dem Gedanken er war drogenabhängig und psychisch krank. Das muss seiner Genialität keinen Abbruch tun aber man sollte nicht zu viel Gewichtung in seine Werke legen. Das Ziel der Magie ist Selbsterkenntnis und die Kristallisation des Ichs, eben nicht das auf den Leim gehen und sich aussaugen lassen von fragwürdigen Lehren die Kraft und Zeit kosten - mehr nicht.
Aber es gab da auch mal einen Zimmermann, eine Prostituierte und 12 gesellschaftliche Versager, "ups" Jünger ...

Ich lasse dir die Tage meine Anschrift zu kommen und würde mich über die Fotokopien freuen.

einen schönen, (fast) verschneiten Tag vom Rhein


melden
Anzeige

Die Durchsagen des Atma zur Magie (Medium Oskar Schlag)

30.11.2010 um 17:54
@chutullu2
Ich habe Deine Zeilen mit grossem Interesse gelesen und mit beinahe allem einverstanden was Du geschrieben hast. Vor allem kann ich Deiner Zieldefination der Magie zustimmen. Ich würde lediglich ergänzen, dass man mit einem 'erweiterten' Bewusstsein auch Zugang zu weiteren Möglichkeiten der Erkenntnis und Wirkungsmöglichkeiten (zum Beispiel Benutzung von Energiefeldern) erhält. Ich denke, dass wir uns sehr nahe im Verständnis einer 'Magie' sind, die für 'Normalbewusstseinsträger' tatsächlich 'unheimlich' magisch ist.

Mit 'König' nehme ich an, dass Du Peter R. König mit seinen selbstverlegten Büchern meinst.
Es hat im Kreis der Freunde von ORS niemand verstanden, warum Peter König so privilegiert und bevorzugt behandelt wurde. Es geht das Gerücht umher, dass hier eine homoerotische Männer'freundschaft' gepflegt wurde. Wäre, sofern dies Tatsache wäre, kein Problem. Aber die Art und Weise wie sich Peter König aufführte - später dann schriftlich auch mit mir (ich habe ihn nie persönlich kennen gelernnt) - war inakzeptabel.

Crowley hat Heroin als Therapeutikum für sein Astma erhalten. Damals medizinisch normal. Die Abhängigkeit wurde in Kauf genommen.
Angeblich sollen seine letzten Worte auf dem Totenbett 'I am perplexd' gewesen sein. Über diesen Satz wird nun gerätselt. Hat er beim Schwellübergang etwas gesehen, dass für ihn völlig unerwartet gewesen ist?

Heute Nachmittag habe ich bei Gershom Scholem gelesen, dass das Abramelinritual entweder von einem jüdischen oder dann von einem nichtjüdischen Schreiber aus der Schule der Kabbalainterpretation von Picola im Mittelalter stammen dürfte. Würde erklären weshalb eine kabbalistische Gottessuche mit Magie als neue Form mit diesem Ritual entstanden ist.

Mit dem 'Zimmermann' und seiner Schafherde habe ich natürlich auch meine Mühe. Die Kritik von Nietzsche (und Atma) an dieser Art von 'Seligwerdung' erfreut mich immer wieder. Insbesondere, da die biblische Geschichtlichkeit von Jesus alles andere als gesichert ist. Die einzigen zwei Stellen bei Josefus Flavius - ca. 80 nach Cristus geschrieben - sind eine offensichtlich ihm später von einem Abschreiber seines Textes untergejubelte zu Zweck einen Zeitzeugen für Christus zu haben. Die andere gilt als echt. Er schreibt, das die Juden einen Jakobus, Bruder eines Mannes den sie Christus nannten, gesteinigt hätten. Es gibt viele kritische Christen, die sagen (es gibt auch Bücher zu diesem Thema), dass Jakobus die wahre Botschaft gehabt habe und nicht Saulus/Paulus.

Ich werde Dir vermutlich bei der Postsendung auch etwas über meine magischen Studien beilegen können. Vielleicht lasse ich gelegentlich meine Schwiedersohn die Manuskripte einplotern, sodass ich sie nicht nur elektronisch versenden kann, sondern auch wieder aktualisieren kann.

Ich grüsse Dich aus dem verschneiten und bitter kalten Zürcher Oberland!


melden

Die Durchsagen des Atma zur Magie (Medium Oskar Schlag)

01.12.2010 um 11:49
@Fratermaximus


Grüsli aus Basel,

Wie du lesen kannst, bin ich viel unterwegs. "Unterwegs" was für ein komisches Wort, "unter" des "Weges", als ob man darunter liegen könnte. Also doch, auf dem Weg, komisch dieses Deutsch ...

Ich denke der christliche Monotheismus hat sich selbst betrogen, so viele Lügen, so viel Leid im Namen eines Gottes. Aber die Islamisten sind ja auch nicht besser, Mohamed hätte es doch nie gegeben, aber die Juden wollten einfach nicht mit ihm "Spielen". Die Religion als Sammelbecken menschlicher Abgründe.

Was das Abramelin betrifft, so sehe ich immer die Frage nach dem Warum. Askese ist doch ein Mittel in vielen Religionen, als Mensch mit normalen Familien und Berufsleben unvereinbar. Ich halte mich lieber an einfache Entsprechungen, die ruhig über Monate gehen können. Und somit mein "knack und back" Abramelinritual werden, oh Carroll würde sich freuen, entscheidend ist doch was habe ich verstanden, wie reflektiere ich und als pragmatischer Mensch, wie wende ICH es (für mich persönlich) an.

Wenn man sich selbst verbessert, gottgleich wird, kann es dann da noch einen Schutzgeist, eben einen Engel geben? Nein, jeder ist seines EIGENEN Glückes Schmied, all die Rituale sind doch Illusionen, die uns von unserem wahren Ziel abhalten. Das Ritual, jedes für sich, ist Ziel aber niemals der Weg - den muss man allein gehen.

Allein die Tatsache wie sehr sich P.R. König, T. Dethlefsen und Co. zerfleischen zeigt doch das Es immer noch Vampire unter den selbst ernannten Magiern gibt. Sie kosten uns Zeit, Kraft, Energie, Geld und manchmal auch ein müdes Lächeln - (auch hier) mehr nicht. Selbst in diesem Augenblick werde ich von diesem geistigen Kräuterpudding (der übrigens schlecht schmeckt) aufgehalten anstatt meine eigenen, persönlichen Lehren zu betreiben.

Weiterhin ist zwischen "schlechtmachen" und Kritik ein Unterschied, Letzteres kann ich vertragen, Ersteres soll nur von anderen Defiziten ablenken.

"I am perplexd", hier hat wohl jemand erfahren, dass sein ganzes Leben eine Lüge war und der Weg hätte nicht müssen so steinig zu sein, vielleicht aber auch verwundert das man (manchmal) nicht mehr erreicht hat im Leben. Die Frage ist weniger was hat er mitgenommen und gesehen im Angesicht des Todes, eher die Frage was für einen Pudding hat er uns hinterlassen? (Ob dieser nun besser wie der von P.R. König schmeckt, sollte jeder für sich selbst beantworten.)

einen schönen Tag noch


melden

Die Durchsagen des Atma zur Magie (Medium Oskar Schlag)

01.12.2010 um 15:22
@chutullu2
Ich habe Deine Zeilen mit grossem Interesse gelesen. Wenn ich die Ritualdiskussion betrachte, so denke ich, dass wir hier einige grössere Unterschiede haben. Schutzengel (und Teufel) gehören für mich zur 'Realität'; genaus wie das Hilfsmittel von Ritualen, Meditationstechniken usw.
Du hast aber völlig Recht; letztlich muss jeder den Weg alleine und eigenständig gehen. Deshalb wird es sehr schnell gefährlich, wenn man sich mit Orden à la OTO oder Kirchen à la Kwanna - um Extrembeispiele zu nennen - beschäftigt.
Ich habe, schon aus empirischer Neugierde, mich in verschiedenen 'Glaubensgemeinschaften' betätigt. Ich habe noch jedesmal mindestens zwei wichtige Dinge erfahren: Ich bekam 'Insiderkenntnisse' und - wenn es Schrott gewesen ist - wusste ich nachher weshalb es Schrott war!
Ich habe aber natürlich auch positive Erfahrungen (wenigstens teilweise) gemacht.
Nachdem Du aus Basel mich gegrüsst hast: Ich bin sehr viel in Basel, weil ich eine FM-Loge in Basel leite und in einem der Hochgradsysteme führende Funktionen wahrnehme. Mit anderen Worten: Ich schliesse nicht aus, dass man sich einmal in Basel treffen könnte, weil ein persönliches Gespräch von 1-2 Stunden mehr ergibt (zeitlich gesehen) als die kurzen Zeilen an dieser Stelle.
Was das Abramelinritual betrifft: Man muss dieses Ritual tatsächlich an die heutigen Gegebenheiten anpassen. Massgebend ist bei der Ritualdurchführung die 'innere' Einstellung.
Aber eben: Auch hier wäre ein Gespräch vermutlich effizienter.
Problematischer ist, dass wenn man dann selber unzweifelhaft mit neuen Erscheinungen und Kräften ausgerüstet ist, für die 'normale' Welt nicht mehr 'normal' ist. Man muss sehr sorge tragen, dass man 'Sozialverträglich' bleibt (ich bin sehr ungeduldig bei personifizierter Dummheit geworden!).
Hier ein Erlebnis, dass vor zwei Nächten geschah: Ich habe die Angewohnheit mein Bein im Schlaf auf die Seite zum Bett hinausragen zu lassen. Im Halbschlaf wollte ich ca. 3 Uhr das Bein wieder unter die Decke ziehen. Ich bin aber an einen Widerstand gestossen, wie wenn jemand mit seinem Bein dazwischen stehen würde. Ich habe mich erstaunt mit dem Oberkörper erhoben und sehe eine dunkle Gestalt an meinem unteren Bettende. Erstaunt rufe ich leise: Therese (meine Gattin), bist Du es? Zak! Die Gestalt war nicht mehr da! Für mich ist klar; wieder einmal wurde ich - diesmal ohne dass klar ist warum und wieso - von einer 'Wesenheit' kontaktiert. Also habe ich meinen 'Empfänger' für alle Frequenzen auf Empfang gestellt!
Soviel frür heute; ich grüsse Dich!


melden
Helel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Durchsagen des Atma zur Magie (Medium Oskar Schlag)

01.12.2010 um 17:33
@Fratermaximus Ich finde in der Fm wird sowieso besser gelehrt als in so manchen Magie- Logen, auch wenn man es nicht lehren nennen kann sondern eigentlich Brüderlicher austausch.LG


melden

Die Durchsagen des Atma zur Magie (Medium Oskar Schlag)

02.12.2010 um 16:22
@Fratermaximus

Entschuldigung, ich habe mich nicht richtig ausgedrückt. Ich schließe die Macht der Höheren Wesen nicht aus. Jedoch beherrscht doch der "gottgleiche" Magier die guten und bösen Elemente.

Was die empiristische Neugier betrifft, so kann ich nur sagen fast wäre ich ein berliner "Saturnbruder" geworden, ich glaube die Hamburger Räucherung von AMG war nicht ganz schuldlos, die Einladung habe ich heute noch. Und manchmal kommt auch die Sehnsucht, mittlerweile bin ich froh so unbefangen zu sein.

Niemand verbietet mir Sinzu zu lesen, Hagakure zu verstehen und gleichzeitig einem Manager von Intel anzubeten, der sehr anschaulich über grundlegende, strategische Änderungen im Leben von Menschen und Unternehmen schreibt.

Was die magische Arbeit betrifft, so beschäftige ich mich zurzeit mit Frater Basilii und seinen Traktaten. Wobei sich die Transliteration eher schleppend gestaltet - vielleicht fehlt auch die Lust zurzeit.

Interessant wird die Unterhaltung sicher werden, wobei ich nicht auf ein so profundes und fundiertes Wissen zurückgreifen kann. Mein Weg ist noch nicht so weit aber war bis jetzt verdammt steinig.

Hesse, so finde ich, hat es recht gut beschrieben:

Jeder von uns ist nur ein Mensch, nur ein Versuch, ein Unterwegs. Er sollte aber dorthin unterwegs sein, wo das Vollkommene ist, er soll ins Zentrum streben, nicht an die Peripherie.


Das für heute und grüsle von der Alb


melden

Die Durchsagen des Atma zur Magie (Medium Oskar Schlag)

03.12.2010 um 16:42
@DeArziel
Ich gebe Dir mit der FM im Prinzip Recht. Meine Erfahrungen mit Magie- und Gralsorden waren, als Beispiele, desillusionierend. In der FM habe ich mehr klassische Hermetik erfahren, gekoppelt an Rituale, welche mehr sein sollten als eine belanglose Zeremonie. Das wichtigste für mich ist aber der brüderliche Austausch unter, zum Teil, ausgewiesenen Fachleuten beim - im geschlossenen Kreis - Fachsimpeln. Ich habe Brüder kennen gelernt, die sich ebenfals mit Magie in Theorie und Praxis beschäftigen; Buddhisten; Zenmeister; Kabbalaverehrer; usw.
Man kann aber in der FM nicht nur die Rosinen herauspicken; man muss auch den Teig essen und sich am Kuchen backen beteiligen.

Ich grüsse Dich!


melden

Die Durchsagen des Atma zur Magie (Medium Oskar Schlag)

03.12.2010 um 16:53
@chutullu2
Zwei Personen wissen immer mehr als einer. Ich begegne einem Menschen grundsätzlich offen und ehrlich; ich sage was ich denke und denke was ich sage. Erst wenn jemand mir effektiv bewiesen hatt, dass er ein Charakterkonkursit ist breche ich den Kontakt ab. Ich habe, aus Interesse, 2 Jahre in einer Pfingstgemeinde mitgemacht. Dies weil ich mir nicht vorstellen konnte wie diese in der Gruppe vorhandenen Akademiker ihren Studentinnen und Studenten moderne Biologie vortragen und in ihrerer christlichen Gemeinde die Kreationslehre vertreten.
Also keine Hemmungen: Ich erwarte in meinen Kontakten spannende Leute ohne 'Qualifikationsbedingungen' zu stellen.

Könntest Du mir mehr über Frater Basili mitteilen? Im Uagenblick sagt mir dieser Name nichts.

Der Satz von Hesse ist, wie so manche von ihm, einfach genieal!

Hier ein Zitat von Antoine de Saint-Exupéry: ‚Es gibt nur ein Problem, ein einziges in der Welt: Wie kann man den Menschen einen geistigen Sinn, eine geistige Unruhe wieder geben?’

Bis bald; ich grüsse Dich!


melden
Helel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Durchsagen des Atma zur Magie (Medium Oskar Schlag)

04.12.2010 um 14:01
@Fratermaximus ich grüße dich auch und danke. ich überlege auch in die Fm zu gehen in moment.


melden

Die Durchsagen des Atma zur Magie (Medium Oskar Schlag)

05.12.2010 um 12:25
@DeArziel
Ich möchte nicht aufdringlich und indiskret sein. Ich kann auch noch nicht sagen, dass es mir möglich wäre Dir dabei behilflich zu sein, da ich weder Dich noch Deine geographische Postion kenne. In jedem Land ist die FM etwas anders organisiert und ihre Ritualistik ist unterschiedlich. Solltest Du jedoch wirklich den Anschluss suchen, so bin ich gerne bereit Dir mit Informationen, usw. behilflich zu sein. Ich denke jedoch, dass ein solches Mailgespräch bilateral erfolgen sollte.
Ich grüsse Dich!


melden
Helel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Durchsagen des Atma zur Magie (Medium Oskar Schlag)

05.12.2010 um 16:07
@Fratermaximus vielen herzlichen dank und es wäre sehr nett von dir.


melden
Anzeige

Die Durchsagen des Atma zur Magie (Medium Oskar Schlag)

06.12.2010 um 13:27
@DeArziel
Kein Problem! Bitte melde Dich mit einer 'direkten' Nachricht oder dann mit einem Mail via meiner Website avalon-druide.ch
Ich grüsse Dich!


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

185 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden