weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die allgemeine spirituelle relative Quantentheorie

89 Beiträge, Schlüsselwörter: Physik, Spiritualität, Gesetze, Quantentheorie, Spin, Kosmische

Die allgemeine spirituelle relative Quantentheorie

19.11.2010 um 19:32
@Primpfmümpf
Primpfmümpf schrieb:In anderen Sprachen ist es die Ändereung der Bewegungsmenge in einer bestimmten Zeit.
Und das ist meiner Ansich nach korrekter.
Nein, der Impuls (p = m*v) ist die 'Bewegungsmenge'. Die (zeitliche) Änderung davon, also die Ableitung nach der Zeit, ist die Kraft (F = dp/dt = m*a).
Primpfmümpf schrieb:Im deutschen entspricht ein Drehimpuls also ein Moment.
Nein. Das Drehmoment ist für die Rotation das, was die Kraft für die Translation ist.
Der Drehimpuls ist definiert als L = r x p, das Drehmoment ist die zeitliche Änderung des Drehimpulses, M = dL/dt = r x F.
Ein Drehimpuls entspricht also keinem Drehmoment.
Primpfmümpf schrieb:Das Video von Vampier zeigt deutlich wie sich die Wissenschaft irrt.
Dir ist schon klar, dass wir die Ergebnisse des Doppelspalt-Experimentes alle statistisch mit höchster Präzision berechnen können? Demnach irrt die Wissenschaft hier überhaupt nicht.
Primpfmümpf schrieb:Die Photonen müssten Materie sein . So viel zur Lichtgeschwindigkeit.
Nein, Materie ist ein Begriff für Teilchen mit Ruhemasse.
Photonen besitzen eine Masse, allerdings nur, weil sie sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegen. Würden sie ruhen, besäßen sie keine Masse.
Hätten sie desweiteren Ruhemasse (= wären sie Materie), könnten sie sich gar nicht mit Lichtgeschwindigkeit bewegen.


melden
Anzeige
drecksbengel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die allgemeine spirituelle relative Quantentheorie

19.11.2010 um 19:35
@Dr.Shrimp
@derVampir
derVampir schrieb:
man hat halt durch das doppelspalt-experiment herausgefunden das man die natur oder den zufall nicht beobachten kann. das ist für mich ein beweis das wir oder alles mit allem verbunden ist.


Nein, das ist ein Beweis dafür, dass Messungen nicht sensitiv genug sind und des Weiteren, dass Messungen das Ergebnis verfälschen können.
Die Natur bzw. das verhalten eines Teilchens wird in der QM beschrieben durch Wellenfunktionen. Was wir messen sind die Erwartungswerte von Observablen in der QM Operatoren einer klassischen Größe. Die Messung an sich lässt laut kopenhagener Deutung die Wellenfunktion kolabieren und gibt uns einen Wert zurück. In erster Linie hat die unbestimmtheit vor einer Messung und die unbestimmtheit durch die Messaperatur nichts miteinander zu tun. Es ist eine Eigenschaft der Natur "Gott würfelt eben doch" im Gegensatz zu einsteins Unvollständikeit. Das Photonen Welleneigenschaften haben scheint uns seit Huygens nicht fremd und genau das hast du in der Schule gemessen @Dr.Shrimp das klassische Teilchen, denen man eine Ruhemasse zuschreibt, sich aber ebenso verhalten, hast du in der Schule sicher nicht gezeigt und auch an der Uni nicht (das erfordert weit mehr als einen Doppelspalt und Kathode und Anode). Insofern habt ihr beide nicht unrecht, aber beide in euren Aussagen auch nicht ganz recht. Bei euch machts die Mischung.

@Primpfmümpf
Primpfmümpf schrieb:Ich finde es traurig dass du mit alten ertellten Diagrammen kommst die alle auf der Lichtgeschwindigkeit eines Photons beruhen..
Weißt du nicht ich habe verständnis Probleme mit der SRT und da du die Mathematik allem anschein nach nicht beherrschst habe ich dir halt eine grafische Lösungen deiner SRT problematik vorgeschlagen,, wenn du diese Diagramme verstehen würdest, hättest du kein Problem mit der SRT. Du schaffst es nicht auf Fragen direkt zu antworten weder dich vernünftig zu artikulieren, du interpretierst physikalische größen fern ab von ihren ursprünglichen definitionen, demnach ist eine Diskussion mit dir sinnlos.


melden
Primpfmümpf
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die allgemeine spirituelle relative Quantentheorie

19.11.2010 um 19:51
@sasori-sama

maik480 schrieb:
In anderen Sprachen ist es die Ändereung der Bewegungsmenge in einer bestimmten Zeit.
Und das ist meiner Ansich nach korrekter.
sasori-sama schrieb:Nein, der Impuls (p = m*v) ist die 'Bewegungsmenge'. Die (zeitliche) Änderung davon, also die Ableitung nach der Zeit, ist die Kraft (F = dp/dt = m*a).
Was heist hir "nein!? :) Nicht anderes sagte ich

Primpfmümpf schrieb: Im deutschen entspricht ein Drehimpuls also ein Moment.
Nein. Das Drehmoment ist für die Rotation das, was die Kraft für die Translation ist.

Und was ist die Kraft? Wahrscheinlich das Drehmoment. Der Moment er einwirkenen Kraft der Rotation.
Und was ist ein Impuls? laut deutsch nicht das was du und ich uns darunter vorstellen.


Aber selbst fehlen einigen Grundkentnisse was der Unterschied zwischen ein Elektron und einer welle ist. So könntest du vielleicht falls du darin ein Sinn erkennst auf mein Komentar zu Video eingehen

Weißt du nicht ich habe verständnis Probleme mit der SRT und da du die Mathematik allem anschein nach nicht beherrschst habe ich dir halt eine grafische Lösungen deiner SRT problematik vorgeschlagen,, wenn du diese Diagramme verstehen würdest, hättest du kein Problem mit der SRT. Du schaffst es nicht auf Fragen direkt zu antworten weder dich vernünftig zu artikulieren, du interpretierst physikalische größen fern ab von ihren ursprünglichen definitionen, demnach ist eine Diskussion mit dir sinnlos.
So wirds wohl sein.

Was ich nur nicht verstehe ist, warum es in der Realität umgestezte Experimente gibt, die so sinnlos sind da sie keinen logischen sinn haben. Siehe Video.

Da helfen nur logische mathematische Berechnungen um das verstehen zu können. Bin ich froh das ich nur annehme zu wissen.

@beide

Aber selbst fehlen einigen Grundkentnisse was der Unterschied zwischen ein Elektron und einer welle ist. So könntest du vielleicht falls du darin ein Sinn erkennst auf mein Komentar zu Video eingehen


melden

Die allgemeine spirituelle relative Quantentheorie

19.11.2010 um 19:59
@Primpfmümpf
Primpfmümpf schrieb:Was heist hir "nein!? Nicht anderes sagte ich
Willst Du mich verarschen?
Du hast eindeutig gesagt:
Primpfmümpf schrieb:In anderen Sprachen ist es die Ändereung der Bewegungsmenge in einer bestimmten Zeit.
"Änderung in einer bestimmten Zeit" -> Kraft, nicht Impuls ...
Primpfmümpf schrieb:Und was ist die Kraft?
F := dp/dt = ma
Hab ich doch geschrieben.
Primpfmümpf schrieb: Wahrscheinlich das Drehmoment.
Nein. Aber das Drehmoment M := dL/dt = r x F
Hab ich auch geschrieben.


melden
Primpfmümpf
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die allgemeine spirituelle relative Quantentheorie

19.11.2010 um 20:02
@sasori-sama

Ja sorry. Wusste nicht dass du die Änderung und Bewegung trennst^^

Dann beschreib mir doch den Unterschied zwischen der Kraft was die Änderung der Bewegung aus macht, und den Impuls was die Bewegung ausmacht.

Deine Formeln kannst du im Heft lassen. Die haben keinen Sinn und deshalb existiert dieser Thread


melden
Primpfmümpf
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die allgemeine spirituelle relative Quantentheorie

19.11.2010 um 20:19
Übrigens sind deine Formeln aus dem newtonischen Gezetzen.

Die Quantenmechanik entsprang aber aus der menschanischen und aus den relativistischen Gesetzen.


melden

Die allgemeine spirituelle relative Quantentheorie

19.11.2010 um 20:38
@Primpfmümpf
Primpfmümpf schrieb:Ja sorry. Wusste nicht dass du die Änderung und Bewegung trennst^^
Das tut man immer.
Primpfmümpf schrieb:Dann beschreib mir doch den Unterschied zwischen der Kraft was die Änderung der Bewegung aus macht, und den Impuls was die Bewegung ausmacht.
Was soll man da groß beschreiben :D
Es sind einfach zwei vollkommen verschiedene Dinge ...
Die Kraft beschreibt die zeitliche Änderung des Impulses und der Impuls ist das Produkt aus Masse und Geschwindigkeit ...
Primpfmümpf schrieb:Die haben keinen Sinn
Achso. Newtons zweites Gesetz ist sinnfrei. Hörst Du Dir eigentlich selbst zu?
Primpfmümpf schrieb:Übrigens sind deine Formeln aus dem newtonischen Gezetzen.
Wäre mir ja nie aufgefallen... >.<
Primpfmümpf schrieb:Die Quantenmechanik entsprang aber aus der menschanischen und aus den relativistischen Gesetzen.
Was bitte sind "menschanische" Gesetze?
Außerdem hält dp/dt = F auch in der Relativistik.


melden
Primpfmümpf
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die allgemeine spirituelle relative Quantentheorie

19.11.2010 um 20:52
Ach vergiss es. Wenns dich interessiert mit logischen rationalen Verstand zu forschen, ohne das man erst den Impuls einer Frequenz des Compterchips fragt, schaue hir im Thread und beantworte mir die Frage. Diskussion: Verständnisproblem Lichtgeschwindigkeit

@sasori-sama


melden

Die allgemeine spirituelle relative Quantentheorie

19.11.2010 um 20:58
@Primpfmümpf

Ähm, lass mich mal zusammenfassen. Du behauptest das die "Quantisierung" bestimmter Eigenschaften oder Werte Ursache für dein PSI Rad sind?


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die allgemeine spirituelle relative Quantentheorie

19.11.2010 um 21:01
@sasori-sama
@Primpfmümpf

Diskussion: Verständnisproblem Lichtgeschwindigkeit
Stell euch vor die unserer Umfang der Atmosphäre würde eine Lichtstunde weit reichen. An der Grenze zum Vakuum explodiert eine Feuerwerksrakete dessen Schall bis zur Erde reicht. Man sieht die Rakete via Teleskop explodieren. Der schall bräuchte viele Tage oder Wochen um die Erde zu erreichen.

Die Rakete soll aber nun das eine Lichtstunde entfehrnte Ereigniss für den neben den Teleskop stehenden erst eine Stunde später explodieren, weil das Licht der Rakete ja so weit entfehrnt ist.

Gibt es nun zwei Schallwellen des gleichen Ereigniss?
Ich hab das grad mal Spaßeshalber ausgerechnet....

Bei mir braucht der Schall zur Erde rund 93 Jahre. oO
Edit: Da is beim Runden aber was abhanden gekommen. Bei direktem Übernehmen sind es sogar 100 Jahre. ^^

Aufgrund geometrischer Effekte, weil es sich um eine Kugelwelle handelt, dürfte das Signal über die 10^12 Meter Strecke weg sein und im Rauschen untergehen.

Und was soll der Mist mit den 2 Schallwellen? Es gibt einmal die Schallwellen von dem Ereignis und dann die Lichtwellen von dem Ereignis.

Du kennst dich doch mit nichts aus. oO


melden
Primpfmümpf
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die allgemeine spirituelle relative Quantentheorie

19.11.2010 um 21:02
Nein, ich behaupte nicht das Quantisierung einer Eigenschaft möglich ist. Wenn etwas grün ist kann diese Eigenschaft nur eine andere werden, aber keine Farbe mehr.

Falls du meinst das ich davon ausgehe dass die Erforschungen der Quanteneffekte auf bewussten geist beruhen, liegst du richtig

@chutullu2


melden

Die allgemeine spirituelle relative Quantentheorie

19.11.2010 um 21:23
@Primpfmümpf
Ich Denke mal das deine These nicht genug ist für eine Theorie .. wenn es eine währe was könnten wir dann daraus Ableiten und 'Prophezeien' ?

Prophezeiungen in der Naturwissenschaft sind sowas wie die Highsteilchen .. irgend Jemand behauptet aus (s)einer Theorie das er daraus ein Phänomen Voraussagen kann ... wenn das jemand durch eine Beobachtung bestätigt, ist Ihm der Nobelpreis sicher.

Wie sieht da dein Nobelpreis verdächtiger Ansatz aus ?

Üblicherweise wird eine neue tragfähige Theorien nicht bei Allmyster sondern in Fachzeitschriften veröffentlicht.


melden

Die allgemeine spirituelle relative Quantentheorie

19.11.2010 um 21:26
@Primpfmümpf
Primpfmümpf schrieb:Nein, ich behaupte nicht das Quantisierung einer Eigenschaft möglich ist.
Sie beschrieben Phänomene in mikroskopischen Größenordnungen, bei denen bestimmte Größen wie Energie oder Drehimpuls nur bestimmte Werte annehmen konnten. Diese Beobachtung wurde als „Quantisierung“ der Größenwerte bezeichnet. Außerdem ließ sich das Verhalten einzelner Teilchen nicht eindeutig festlegen, sondern es konnten nur Wahrscheinlichkeiten für das Auftreten bestimmter Messwerte angegeben werden. (Wikipedia: Quantenmechanik)

Auf Deutsch, Eigenschaft von z.B. Atomen kann nur bestimmte, diskrete Werte annehmen. Weiterhin kann in diesem Zusammenhang nicht genau voraussagt werden, wo eines der kleinen Teilchen auftritt, sodass man nur den wahrscheinlichsten Ort für eine Messung angeben kann. Das im Groben umschreibt die Berechnungen der "Quantenmechanik". Kein Hexenwerk, nur schnöde Mathematik, die auf der Welt vielleicht 100 Menschen wirklich verstanden haben, ich gehöre nicht dazu.

Entschuldigung aber ich glaube nicht das Du weißt, worum es bei der Quantenmechanik geht.


melden

Die allgemeine spirituelle relative Quantentheorie

19.11.2010 um 21:34
Was für eine Gedankenfluktuation!! :-)


melden
Primpfmümpf
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die allgemeine spirituelle relative Quantentheorie

19.11.2010 um 21:36
@subgenius
subgenius schrieb:Üblicherweise wird eine neue tragfähige Theorien nicht bei Allmyster sondern in Fachzeitschriften veröffentlicht.
Ja ist auch so. Deshalb würde ich nie damit an die Öffendlichkeit gehen. Weil es sinnlos wäre. :)

Niemand kann durch das Teleskop das gleiche erkennen.

@chutullu2
chutullu2 schrieb:Auf Deutsch, Eigenschaft von z.B. Atomen kann nur bestimmte, diskrete Werte annehmen. Weiterhin kann in diesem Zusammenhang nicht genau voraussagt werden, wo eines der kleinen Teilchen auftritt, sodass man nur den wahrscheinlichsten Ort für eine Messung angeben kann
Genau so ist es. Die Quantisierung besteht am Ende nur noch aus einem wahrscheinlichen Wert als Eigenschaft. Also, den Standort. Mann will ihn aber erfassen, und das geht nur wenn man annimmt es zu sehen. So kann man weiter die wahrscheinliche Eigenschaft quantisieren wie z.B. warum es sich dort befindet. Das Teilchen befindet sich so zu sagen selbst an diskreten Örtern.

Eine Eigenschaft wie "Standort" einen bestimmten Wert zu zuschreiben ist voll schwachsinn. Entweder es ist dort oder nicht. Der andere Wert wäre wieder Standortwechselwirkung.


melden

Die allgemeine spirituelle relative Quantentheorie

19.11.2010 um 21:41
ICh glaube es würde uns etwas helfen wenn ich die Eixstenz des Narrativum Teilchens postiliere.

Quantenmechnaik ist nicht das Fachgebiet von Allmy.. abgesehen das es kein Fachgebiet gibt was nicht hier diskutiert werden kann. Etwas Abstraktion für den Pöbel würden dem Thema nicht schaden.

Ich finde den Gedanken mit diesen selben Gedanken ein Quantenmechanischer Schmetterling der einen Vulkanausbruch vor 100 Jahren verusachte zusein keine Zeitverschwendung.


melden

Die allgemeine spirituelle relative Quantentheorie

19.11.2010 um 21:52
@vycanismajoris

VYCanismajoris schrieb:
Irgendwie versandet hier fast jedes Thema in Vorwürfen, Besserwisserei überwiegend ohne background


Genau und um mal dabei zu bleiben:

VYCanismajoris schrieb:
Nennen wir es einfach mal Quantenteilchen, diese haben einen Spin.
Der Spin eines Teilchens kann 1 oder 2 usw. sein, oder auch 1/2, oder 3/2 usw. Diese Werte nennt man Drehimpulsquanten.
Z.B. haben Quarks einen Spin von 1/2.
Drehimpulsquanten sind keine Teilchen, ,es ist auch keine Eigenschaft. Es ist eine Grössenangabe.


Der Spin und der Drehimpuls haben NICHTS miteinander zu tun. Der Spin ist eine intrinsische Eigenschft eines Teilchens, so wie Masse oder Ladung. Das sind also nicht die Drehimpulsquantenzahlen sondern die Spinquantenzahlen. Der Drehimpuls ist auf eine andere Art und Weiße definiert und hängt stets vom Impuls und Ort des Objekts ab. Während es auch klassisch einen Drehimpuls gibt, gibt es keine analogie für den Spin in der klassischen Theorie.
Ja sicher haben die was miteinander zu tun.

Der Spin eines Teilchens kann 1 oder 2 usw sein, aber auch 1/2 oder 3/2 Drehimpulsquanten haben. Diese Werte geben den Spin an, wie ein Photon einen Spin von 1 hat.
Dass das Verhalten quantenmechanische Verhalten eines Spin anders ist, als eine gemeiner Drehimpuls liegt daran, dsas Spins nicht auf ganze Quantenzahlen beschränkt sind. Sondern auch Z.B. 3/2 Spin.


melden

Die allgemeine spirituelle relative Quantentheorie

19.11.2010 um 21:59
@Primpfmümpf
Eine Eigenschaft wie "Standort" einen bestimmten Wert zu zuschreiben ist voll schwachsinn. Entweder es ist dort oder nicht. [...] Genau so ist es. Die Quantisierung besteht am Ende nur noch aus einem wahrscheinlichen Wert als Eigenschaft.


Ich verkneife mir einfach einen Kommentar, so ein Unsinn aber ich lasse dich in deinem Glauben der Erleuchtung. Ich klinke mich dann mal aus.

Ach am Ende noch der Hinweis, im Deutschen heißt es Orten nicht "Örtern".


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die allgemeine spirituelle relative Quantentheorie

19.11.2010 um 22:03
@chutullu2
@Primpfmümpf
chutullu2 schrieb:Ach am Ende noch der Hinweis, im Deutschen heißt es Orten nicht "Örtern".
Muahahahaha...

Maik480, hast du einen Migrationshintergrund, wie alt bist du? ^^


melden
Anzeige

Die allgemeine spirituelle relative Quantentheorie

19.11.2010 um 23:31
Voll Genial.....

Ich liebe Allmy...
Für so^^was bezahlen Leute viel Geld.
Einfach köstlich..
>>Hust<<
Sorry wegen OT. ( off Topic ?? (kopfkratz))
Gruß
Mailo


melden
177 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden