weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das spürbare Ende des Bösen

304 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Dämonen, Böse, Vernichtung, Hellsicht
Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: Auf Wunsch des Erstellers

Das spürbare Ende des Bösen

15.01.2012 um 17:28
Hallo,aufgrund aktueller Erkenntnisse liegt die Möglichkeit vor das das Böse in der Welt vernichtet wurde oder extrem geschwächt wurde.
Kann jemand von euch bestätigen was geschehen ist?
Ist wirklich die Schattenwelt vernichtet?Gibt es nun keine bösen Geister/Dämonen mehr?

Ich kann euch meine Quelle nicht nennen,möchte nur wissen ob ihr das spürt.

Vielen Dank
Dude


melden
Anzeige

Das spürbare Ende des Bösen

15.01.2012 um 17:29
Nee, Quellenangabe bitte....


melden

Das spürbare Ende des Bösen

15.01.2012 um 17:30
und seit wann ist die Schattenwelt das Böse?


melden

Das spürbare Ende des Bösen

15.01.2012 um 17:31
@LuciaFackel
Das kann ich dir nicht sagen.
Es geht mir darum ob die anderen Hellsichtigen etwas von der Änderung spüren...


melden

Das spürbare Ende des Bösen

15.01.2012 um 17:32
@LuciaFackel

genauer gesagt soll der einfluss der schattenwelt und damit des bösen am 24 dezember letzten jahres gebrochen worden sein.


melden

Das spürbare Ende des Bösen

15.01.2012 um 17:37
@amsivarier
@Nerok
Was genau beinhaltet die Schattenwelt nach der Definition des Verkünders?
Was ist das Böse?

Wenn ich das nicht mal erfahren darf, dann kann ich nicht entscheiden, ob ich die Behauptung auch nur ansatzweise ernst nehmen soll.

Ist die Quelle ein Channeling, oder ein Esoteriker, eine Person, ein Kreis, eine Sekte?

Bitte mal mehr Infos.


melden

Das spürbare Ende des Bösen

15.01.2012 um 17:37
Damit "Das Böse" endet, muss es erst mal "Das Böse" geben - und dann muss vor allen Dingen erst mal klar gemacht, wie man "Das Böse" definiert. Ich sehe nichts böses in der Welt. Nur Gier, Hass, Eifersucht - das Menschliche eben.


melden

Das spürbare Ende des Bösen

15.01.2012 um 17:40
@LuciaFackel

wir können leider aus gründen der neutralität und weil wir nicht wollen dass das ergebnis verfälscht wird nicht viele infos geben..tut uns leid :/

aber es kommt von einer esoterischen person.


melden

Das spürbare Ende des Bösen

15.01.2012 um 17:40
@LuciaFackel
Eine "göttliche" Userin hat mitsamt ihrem Mann (Vampir) das Böse besiegt.Irgendwie den Anführer der Bösen Wesen.
Diese sind nun kopflos und werden sich iher Fehler bewusst.


melden

Das spürbare Ende des Bösen

15.01.2012 um 17:41
Himmel Arsch und Wolkenbruch, macht´s gut und viel Spaß hier.


melden

Das spürbare Ende des Bösen

15.01.2012 um 17:53
@amsivarier
ich muss dich enttäuschen, keine besserung auf breiter front.
der mensch ist immer noch machtgeil, und versucht seine ziele ohne rücksicht auf verluste , umzusetzen.


melden

Das spürbare Ende des Bösen

15.01.2012 um 18:09
@amsivarier
der witz ist gut, und naja, nein es ist alles beim alte geblieben ^^


melden

Das spürbare Ende des Bösen

15.01.2012 um 18:21
@amsivarier

Wenn man mit dem "Bösen" lauter schlechte Dinge in der Welt und in seiner Umgebung versucht so zu definieren,wieso sucht man nicht die Antwort in einem Selbst?Was ist nicht richtig und gehört nicht zu einem Selbst?Was und welche Dinge gehören kultiviert?Lebt man nicht um zu seiner wahren Natur zurück zu kehren?

Wozu braucht man solche Leute die einem sagen sie hätten ein Oberwesen besiegt?Was meint man denn was dann passiert?Man muss sich meiner Meinung nach selbst ändern und Entscheidungen in eine Richtung treffen,wenn sie der wahren Natur entspricht kann man sich selber mehr und mehr finden.Warum wird auf solche Aussagen immer so viel Wert gelegt?Wieso ist das wichtig?Warum gibt man diesen Leuten so viel Raum und andere Dinge?

Es ist eigentlich keine spezielle Frage auf die ich eine Anzwort brauche,meinetwegen sollen sie doch existieren,nur frage ich Dich,vielleicht kannst du den Sinn ersehen was ich denke,das wirklich zählt..


melden

Das spürbare Ende des Bösen

15.01.2012 um 18:37
@amsivarier
So, hab mich beruhigt, mich ein wenig in den "Quellen-Thread" eingelesen, speziell in die Beiträge der Göttin.
Egal, ich will mich etwas allgemeiner zu der Thematik äußern, so aus eigener Erfahrung heraus.

Wenn man sich in Form von Licht- oder Energiearbeit, Meditation oder Visualisierung oder wie auch immer intensiv auf Licht, Liebe oder andere "positive" Aspekte fokussiert und damit "arbeitet", dann "erleuchtet" man sein eigenes Inneres damit. Man verbindet sich mit den Energien, auf die man sich derartig konzentriert oder einläßt.
Das ist bis hierhin nichts Esoterisches, das geht jedem so, schließlich kann man durch intensives Denken an Zitronen, ihren Geschmack usw. ja auch den eigenen Speichelfluß erhöhen.
Wenn man nun also so intensiv verbunden und erfüllt ist von Licht, Liebe, Frohsinn usw., dann wird das eigene Erleben und Empfinden der Realität und des Umfelds davon beeinflußt, man ist immuner gegen Streß, Anfeindungen, Konflikte usw., kann gelassener damit umgehen - und aus all dem kann der Eindruck entstehen, die Umwelt habe sich verändert, die Mitmenschen seien freundlicher geworden etc.
Teilweise stimmt das auch, das hat mit Resonanz zu tun.
Wenn nach intensiver Lichtarbeit die Göttin nun also verkündet, sie habe die Schattenwelt in Licht gebadet und erlöst, das Böse aufgelöst, dann ist das keine Lüge, noch nicht mal ein Irrtum, sondern die persönliche Wahrheit, die sie erlebt.
Man MUß eine persönliche, subjektive Wahrheit einräumen, anders kann man über solche Themen nicht reden.


melden

Das spürbare Ende des Bösen

15.01.2012 um 18:40
LuciaFackel schrieb:Man MUß eine persönliche, subjektive Wahrheit einräumen, anders kann man über solche Themen nicht reden.
Das würde ich akzeptieren,aber die Göttin behauptet deutlich anderes...


melden

Das spürbare Ende des Bösen

15.01.2012 um 18:41
@LuciaFackel
LuciaFackel schrieb:Man MUß eine persönliche, subjektive Wahrheit einräumen, anders kann man über solche Themen nicht reden.
Das denke ich auch,aber eben anderes hat sich eben mit dem obigen Beitrag bestätigt.


melden

Das spürbare Ende des Bösen

15.01.2012 um 18:43
Eine gewisse innere Esoterik ist vollkommen ok.
Ich weiss nicht wie ich das nennen soll.


melden

Das spürbare Ende des Bösen

15.01.2012 um 18:43
@amsivarier
Ich glaube, kein Mensch kann etwas anders als diese subjektive Wahrheit sehen, darüber kann man nicht hinaussehen, wie soll das gehen? Ich kann keine Umleitung um meine wahrnehmenden und interpretierenden Instanzen herumlegen und ohne sie, sozusagen objektiv, ohne mich als wahrnehmendes Subjekt, wahrnehmen.

Klar behauptet sie was anderes, denn wenn sie es ebenso sehen wollte, müßte sie ja eingestehen, daß das Böse, das sie nun aufgelöst hat, IHR innewohnte. Das geht ja gar nicht. ;)


melden

Das spürbare Ende des Bösen

15.01.2012 um 18:49
@LuciaFackel

Ich denke,dass was man sieht ist eine absolute Wahrheit auf seiner Ebene.Nun,ich meine es ist einfach auch zu schwierig für manche Menschen auch dieses los zu lassen,nicht an ihnen zu haften.
So wie ich das sehe ist es schlicht so,dass solche Menschen existieren,die nicht darüber hinaus sehen können.

@amsivarier

was meinst du mit einer gewissen inneren Esoterik?Meinst du dich?
Tut mir Leid,ich verstehe es nicht ganz. :)


melden
Anzeige

Das spürbare Ende des Bösen

15.01.2012 um 19:30
Ohne Gutes gibt es nichts böses,ohne böses nichts gutes.....allein deswegen kann es nicht gehen da eine Medaille bekanntlich zwei Seiten hat.....außerdem gibt es Gut und Böse doch überhaupt nicht. Allein schon ein Blick in die Zeitung oder so reicht aus um zu wissen, dass das Böse nicht vernichtet ist.


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden