Esoterik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Moderner Okkultismus

8 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geister, Dämonen, Teufel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1
SawCleaver Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Moderner Okkultismus

16.10.2019 um 20:46

Moderner Okkultismus




khellouin-okno-prividenie-poveshenyi-magOriginal anzeigen (0,2 MB)


Okkultismus ist für viele Menschen ein abschreckendes Wort. Dämonen, Geister oder gar der Teufel höchstselbst sollen hier beschworen und angebetet werden. Was jedoch ist Okkultismus nun genau? Es ist zunächst eine Sammelbezeichnung für alles Paranormale, Mystische, Esoterische und Übersinnliche. Ergo, alles was die Wissenschaft nicht zu greifen vermag. Seit dem 17. Jahrhundert, in welche die Wissenschaft ihren Aufschwung erlebte und Dinge wie den Magnetismus zu erklären vermochte, wurde der Okkultismus verpöhnt zurückgedrängt. Aber dennoch hielten sich einige Aspekte recht hartnäckig:
Seit dem frühen 16. Jahrhundert ist der Begriff okkulte Philosophie nachgewiesen. Er scheint auf Heinrich Cornelius Agrippa von Nettesheim zurückzugehen, der ihn 1510 in einer ersten, handschriftlichen Fassung seines Werks De occulta philosophia verwendete. In diesem Buch, das zunächst in Form von Abschriften verbreitet wurde und erst 1531 in gedruckter Form erschien, verband Agrippa Elemente der Hermetik, des Neuplatonismus und der christlichen Kabbala. Okkulte Philosophie oder Philosophia occulta etablierte sich als Bezeichnung für derartige religiös-philosophische Lehren, insbesondere für solche des späten 15. bis zum 17. Jahrhundert.

Vertreter der okkulten Philosophie wie Agrippa und Giovanni Pico della Mirandola versuchten, Philosophien zu entwickeln, die hermetisches, hebräisches und klassisches Wissen assimilieren, und diese Fusion mit der christlichen Theologie zu vereinigen. Trotz ihres esoterischen Charakters wurden die der okkulten Philosophie zugrundeliegenden hermetischen und kabbalistischen Ideen im Europa der Renaissance anfangs positiv aufgenommen. Die Historikerin Frances A. Yates betrachtete die okkulte Philosophie sogar als zentrale Triebkraft hinter der Renaissance selbst. Vermutlich ist es kein Zufall, dass die okkulte Philosophie, die Wert auf Einheit legte, während der Zeit der Reformation und der Renaissance populär wurde; möglicherweise wurde von ihr und ihrer Vereinigung so unterschiedlicher Quellen wie der klassischen Weisheit, der Magie, der hebräischen Kabbala und des Christentums erwartet, eine Lösung für das religiöse und politische Schisma der Zeit zu bieten. Während das scholastische Mittelalter Glauben und Frömmigkeit forderte, forderte die Renaissance individuelles Streben und die Suche nach Wissen; die Hermetik versuchte, Wissen und Glauben zu vereinigen.

Gegen Ende des 16. Jahrhunderts wurden christliche Magi wie Agrippa und John Dee jedoch wegen ihrer Theurgie verdächtigt, und als Teil der Gegenreformation wuchs auch die Reaktion gegen den Renaissance-Neuplatonismus und damit assoziierte okkulte Strömungen. Die christliche Kabbala, die zunächst der Legitimation okkulten Denkens diente, wurde nun wegen der okkulten Assoziation abgewertet und mit Hexerei assoziiert. Dee und Giordano Bruno wurden wegen ihrer Philosophie diskreditiert; Ersterer verbrachte seine letzten Jahre in Armut, Letzterer wurde 1600 verbrannt.

Quelle
Das okkulte Denken und Handeln wurde somit allmählich von der Weltbühne der Zivilisationen verdrängt, und doch lebt in ihr heute die Esoterik, der Glaube an Geister und Übernatürliches, sowie z.B. Bewegungen der Wicca und Satanisten weiter. Was jedoch ist Okkultismus genau, und wer praktiziert es heute?
„Okkult“ ist lateinisch und bedeutet „verborgen“ oder „geheim“. Mit Hilfe von geheimen Lehren und Praktiken (Handlungen) versucht man übersinnliche Kräfte zu gebrauchen.

Dieser Bereich umfasst ganz verschiedene Dinge. Deswegen hier ein kleines Lexikon.

Aberglaube ist die Vorstellung, dass gewisse Ereignisse (z.B. wenn eine schwarze Katze von einer bestimmten Seite den Weg kreuzt), Handlungen (z.B. unter einer Leiter durchgehen) oder Symbole (z.B. die Zahl 13) Glück oder Unglück bedeuten.

Astrologie versucht wie die Wahrsagerei die Zukunft vorher zu sagen. Aber sie stützt sich dabei auf die Sterne.

Esoterik: „esoterikos“ heißt: innen, verborgen, geheim, das Wissen von dem dahinter Verborgenen. Esoterik ist das gleichbedeutende griechische Wort für Okkultismus.

Heiler sind der geheimen Kunst mächtig, Verletzungen zu heilen und die unterschiedlichsten Krankheiten verschwinden zu lassen.

Magie ist eine Kunst, die durch verschiedene Rituale und Praktiken den normalen Lauf der Dinge verändern will. Sie versucht sich, die Geister günstig zu stimmen, um von ihnen das zu erreichen, was man wünscht.

Satanismus ist eine extreme Form des Okkultismus. Die Anhänger des Satanismus nennt man Satanisten. Sie verehren den Teufel als Gott.

Spiritismus ist der Glaube an die Existenz der Geister von Verstorbenen und an die Möglichkeit mit ihnen durch verschiedene Methoden zu kommunizieren.


© Karina / pixelio.de

Quelle
Wenn es danach geht ist der Okkultismus längst mit unserem modernen Alltag verschmolzen. Viele Menschen greifen morgens vor der Arbeit zu Kaffee und Horoskop, lassen sich die Karten legen oder überprüfen bei der Partnerwahl die Sternzeiche. Es gibt zudem unzählige Filme, Bücher und auch Games rund um den Okkultismus.



2019-10-16 20.35.14Original anzeigen (0,4 MB)



Was ist jedoch, neben dem Alltags - Okkultismus, mit dem dunklen Okkultismus? Werden tatsächlich Dämonen und böse Geister beschworen? In einigen tief verborgenen Zirkeln mag dies möglicherweise so sein, aber dass kann niemand nachprüfen. Auch weiß man nicht ob etwaige Erscheinungen dann nichts weiter sind als Psychosen oder Wahnvorstellungen. Hier kann sich schnell Wirklichkeit mit Fiktion vermischen, eine gefährliche Suggestion, die uns das Gehirn unter einem rauschartigen Trip vorgaukelt. Einst nahmen oder verteilten Medizinmänner, Schamane oder Geisterbeschwörer gar berauschende Kräuter. Ich persönlich bin strikt gegen Drogen oder sinnesvernebelnde Substanzen. Das was man sieht und erlebt, sollte bei klarem Verstand stattfinden.

Oftmals nutzen neugierige Teenager heutzutage Oujia - Boards, um Geister zu beschwören. Was sie jedoch heraufbeschwören ist dann Angst und Panik. Überall scheinen sie, je nach Stärker der Sensibilität, Geister und Dämonen zu sehen. Dabei ist es bei derartigen Dingen wichtig die Anderswelt mitsamt seiner Geschöpfe zu respektieren. Tut man dies nicht, so zieht man das Negative geradezu an. Hierbei greift das Gesetz der Anziehung in seiner Superlative. Deswegen ist bei solch spielerischen Experimenten mit dem Okkultismus immer wieder Vorsicht geboten!


tumblr o85v4ujJMX1vr3octo1 400




Wichtig ist hierbei, wie bei allen Dingen im Leben, der Glaube. Ein Rationalist wird niemals dasselbe erleben wie ein naiver Mensch. Das sind zwei vollkommen gegensätzliche Welten. Dabei stellt sich mir die Frage ob ihr an das Okkulte glaubt, oder es gar selbst praktiziert. Wenn ja, welchen Aspekt des Okkultismus habt ihr euch verschrieben? Oder haltet ihr all das für nichts weiter als Humbug, welcher in einer modernen Gesellschaft keinen Platz haben sollte?


melden
SawCleaver Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Moderner Okkultismus

18.10.2019 um 19:15
Was den Okkuktismus betrifft, so gibt es scheinbar ganz dunkle Seiten. Ich hätte bei meiner Recherche letztens nicht vermutet auf folgendes zu stoßen:

Okkultismus und ein Mord: Das Horrorhaus von Lindau
08.06.2019

(...) Der Angeklagte gehörte ebenso wie mehrere andere Hausbewohner einer obskuren Vereinigung an, die ihr Vermieter initiiert hatte. Dieser hatte gezielt esoterisch Interessierte als Mieter angeworben. Das Gebäude wurde so zu einer Art Geisterhaus, in dem okkultistische Handlungen und Rituale praktiziert wurden.

(...)

Okkulter Onlineshop
Der Vermieter betrieb auch einen okkulten Onlineshop. Ein ehemaliger Hausbewohner berichtete, dass für die Internetpräsentation im Keller ein Altar hergerichtet worden sei, auf dem die Produkte drapiert wurden – „kein hochwertiges Zeugs“, sondern „krasse Dinge“ wie ein Totenkopf für mehrere Tausend Euro oder Schriftrollen mit Runen- oder Keilschrift. Die Polizei fand im Zuge ihrer Ermittlungen heraus, dass ein dem „Orden“ angehörender Metzger aus Sachsen-Anhalt die Pergamentrollen hergestellt hatte. Mehrere Zeugen berichteten, dass der Vermieter ihnen nahegelegt habe, die Rollen zu kaufen, um diese dann bei den entsprechenden Zeremonien als „Opfergabe“ zu verbrennen.

(...)

Angeklagter trug Gruselpuppe mit sich
Die mysteriöse Puppe trug den Namen Anneliese und war offenbar von großer Bedeutung für den Angeklagten. Die Ermittler vermuten, dass der Name mit einem Aufsehen erregenden Exorzismusfall in Zusammenhang steht. 1976 war die Studentin Anneliese Michel nach Teufelsaustreibungen durch katholische Priester gestorben. Der Angeklagte soll nach dem Mord in Lindau gegenüber einem Mitbewohner geäußert haben, dass es ein erhabenes Gefühl gewesen sei, einen Menschen sterben zu sehen und zu erleben, wie die Seele den Körper verlasse. „Ich hab’s endlich getan“, habe er erklärt. Acht Monate später bekam er offenbar Gewissensbisse. Im August beichtete er nach einem Suizidversuch, seinen Hausnachbarn getötet und die Leiche zerteilt zu haben. Anders hätte er diese nicht wegschaffen können, sagte er vor Gericht.
Man sollte, insofern man sich für das Okkulte wirklich interessiert, sich definitiv von derartigen Gruppen fernhalten. Alltagsokkultismus wie eben Kartenlegen, Wahrsagen, Heilpraktiken, Hexenrituale oder Pendel sind legitim, aber derart tief in den dunklen Sumpf absteigen sollte wahrlich niemand, deswegen sollte ein jeder gewarnt sein.


Auf Youtube habe ich ein kurzes, aber recht informatives Video rund um den Okkultismus finden können. Hier wird im Groben berichtet was der Okkultismus ist, und was alles damit zusammen hängt.

Youtube: Der Okkultismus als Geheimwissenschaft
Der Okkultismus als Geheimwissenschaft



melden

Moderner Okkultismus

21.10.2019 um 10:13
@SawCleaver
Okkult ist ein Begriff, der alles und nichts sagt. Verborgene Lehren oder Philosophien, wenn man so will. Am sich ist das weder gut noch schlecht.
Die Typen aus dem Haus haben für mich nichts mit Okkultismus zu tun. Die erinnern mich eher an Spinner, die ein paar falsche Filme geschaut und ein paar falsche Bücher gelesen haben. Und die Puppe Anneliese zu nennen, setzt dem Klischee die Krone auf


1x zitiertmelden
SawCleaver Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Moderner Okkultismus

21.10.2019 um 10:21
Zitat von abberlineabberline schrieb:Okkult ist ein Begriff, der alles und nichts sagt. Verborgene Lehren oder Philosophien, wenn man so will. Am sich ist das weder gut noch schlecht.
Die Typen aus dem Haus haben für mich nichts mit Okkultismus zu tun. Die erinnern mich eher an Spinner, die ein paar falsche Filme geschaut und ein paar falsche Bücher gelesen haben. Und die Puppe Anneliese zu nennen, setzt dem Klischee die Krone auf
Ja, dass ist alles sehr klischeehaft, weshalb man sich von solchen Verrückten wahrlich fernhalten sollte. Man muss eben verstehen lernen was Okkuktismus wirklich bedeutet. Manche sehen darin nur das Böse, und andere kleben täglich an Astro TV. Die Kluft ist mannigfaltig. Es gibt auch Kreise, die glauben okkult zu sein, und verstehen im Endeffekt gar nichts. So auch im Mordfall des sogenannten Horrorhauses.


melden

Moderner Okkultismus

21.10.2019 um 10:40
@SawCleaver
Hast du dir den Videokanal mal angeschaut aus dem du das Video verlinkt hast?
Eine konzentriertere Sammlung von Schwachsinn habe ich bisher noch nicht gefunden, danke dafür.
Unklar ist mir allerdings wie man Material aus solchem Bullshitgestöber heranziehen kann um seine Diskussion zu unterfüttern.


2x zitiertmelden

Moderner Okkultismus

21.10.2019 um 11:32
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Unklar ist mir allerdings wie man Material aus solchem Bullshitgestöber heranziehen
Eine unabdingbare Fähigkeit für einen echten Esoholiker...


1x zitiertmelden
SawCleaver Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Moderner Okkultismus

21.10.2019 um 11:42
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Hast du dir den Videokanal mal angeschaut aus dem du das Video verlinkt hast?
Den Videokanal nicht, nein. Ich benötigte in dem Moment nur ein kurzes, informatives Video zum Thema mit verständlicher Stimme. Allein das auf Youtube zu finden, ist oftmals schon ein Glücksspiel.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Eine konzentriertere Sammlung von Schwachsinn habe ich bisher noch nicht gefunden, danke dafür.
Unklar ist mir allerdings wie man Material aus solchem Bullshitgestöber heranziehen kann um seine Diskussion zu unterfüttern.
Das war nicht beabsichtigt, denn ich kenne - wie gesagt - seinen Kanal und die anderen Videos nicht.
Zitat von rambaldirambaldi schrieb:Eine unabdingbare Fähigkeit für einen echten Esoholiker...
Vielen Dank für deinen konstruktiven Beitrag zum Threadthema. ;)


melden

Moderner Okkultismus

20.02.2021 um 08:00
Okkultismus hat grundsätzlich etwas mit dem Wissen um die verborgenen Gesetzesmäßigkeiten des Universums zu tun und wie man diese praktisch anwendet. Eine wissenschaftlich - chemische Umsetzung dieses Wissens finden wir in der Alchemie wo dieses Wissen verwendet wird um beispielsweise Heilmittel herzustellen oder sich selbst zu veredeln . Die praktische Umsetzung dieser Gesetzmäßigkeiten mag man dann eher als Magie oder praktische Kabbala bezeichnen und muss nicht unbedingt rituell stattfinden.

Es gibt sowohl den hellen als auch den dunklen Okkultismus jedoch würde ein ernsthafter Okkultist niemals einen Mord begehen denn auch der Okkultist hat Interesse daran im Dunkeln zu bleiben.

Ouija und dergleichen hat nichts mit Okkultismus zu tun sondern gehört zum Spiritismus bei dem die Kontaktaufnahme mit Verstorbenen und jenseitigen Wesenheiten über Seancen, Medien, Ouija Board und dergleichen im Mittelpunkt steht.

Horoskope können Teil des Okkultismus sein doch darf man diese Horoskope keineswegs mit Zeitungshoroskope oder Fernsehhoroskope verwechseln die allesamt nicht auf Astrologie sondern auf sogenannten Barnum Statements beruhen . Echte Okkultisten werden grundsätzlich das Geburtshoroskop verwenden um den Charakter eines Menschen zu analysieren.

Ich selbst bin ein sogenannter Dunkler Okkultist und Dunkler Kabbalist und finde es schade dass so viele Leute sich stärker für irgendwelche Lügenmärchen mit grausamen Folter und Tötungsgeschichten interessieren als für den wirklichen dunklen Okkultismus .


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Esoterik: Es bleibt mir weiterhin als offene Frage stehen
Esoterik, 15 Beiträge, am 15.12.2015 von Durance
fark am 04.10.2015
15
am 15.12.2015 »
Esoterik: Kontakt ins Jenseits/ zu einer Seele
Esoterik, 100 Beiträge, am 13.02.2021 von jimmybondy
Elyshaaa am 29.06.2020, Seite: 1 2 3 4 5
100
am 13.02.2021 »
Esoterik: ''Seltsame Vorkomnisse" - Hatte ich als Kind Kontakte zu Elfen/Anderswelt?
Esoterik, 25 Beiträge, am 06.03.2020 von Mira22
Rognar am 24.02.2020, Seite: 1 2
25
am 06.03.2020 »
von Mira22
Esoterik: Pakt mit einem Geist/Dämon etc eingehen?
Esoterik, 15 Beiträge, am 02.11.2019 von Nandanael
yona am 02.11.2019
15
am 02.11.2019 »
Esoterik: Die Lehre der Magie
Esoterik, 89 Beiträge, am 13.11.2018 von Halalelusum
Neuling1280 am 14.09.2018, Seite: 1 2 3 4 5
89
am 13.11.2018 »