weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dämon

131 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Dämonen

Dämon

09.03.2013 um 22:13
@Natsuki
sie verwandelt sich aber nur in bestimmten Situationen, näher kann ich da jetzt nicht drauf eingehen


melden
Anzeige

Dämon

09.03.2013 um 22:15
Danke, das hat mir auch schon gereicht!!!


melden

Dämon

09.03.2013 um 23:06
Was meint ihr, können Vampire Sonnenlicht gehen?


melden

Dämon

09.03.2013 um 23:19
@Natsuki
Wann hast du geburtstag?


melden

Dämon

09.03.2013 um 23:21
Warum willst du das so genau wissen?


melden

Dämon

09.03.2013 um 23:31
@Natsuki
Nur so...
Dachte, vielleicht schenkt dir ja jemand zum geburtstag ein paar staffeln vampire diaries ;)
Oder auch die bücher, sind super!


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dämon

10.03.2013 um 06:19
Das verlangt erstmal nach einer Definition von einem Dämon.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dämon

10.03.2013 um 06:28
@Natsuki
ob ein dämon zu gefühlen fähig ist, hängt davon ab, was du unter "dämon" verstehst.
1.
wirklich bibelfest bin ich nicht, aber ich glaube, das drittel der engel, dass dem gefallenen in die verbannung folgte, gilt als dämonen. bei der suche nach den wurzeln solcher überlieferungen, hab ich zu einer lesart bzw. interpretation gefunden nach der das engelsepos noch auf äffische vorstadien des menschen zurückgeht und aus der sicht eines dieser äffischen urahnen, der vom boden in einen baum blickte, in dem ganz viele affen saßen, die auf irgendwas "gutes" (wurde überliefert zu "gott") aufpassten, ne frucht vielleicht oder auf einen alten oder ein weibchen von ihnen. und alle affen, die da im baum hingen, galten als besonders respektabel und stärker als der rest in den unteren etagen (~ engel). dann gabs streiterei, weil einer der affen stunk machte. dieses gewaltige affentheater in der baumkrone wurde als die schlacht im himmel überliefert. am ende wurde ein gutes drittel der affen aus der sippe verbannt. die galten fortan als schlecht, böse. und wurden über die jahrtausende immer böser stilisiert und die ganze geschichte derart verfremdet, dass dieser ganze quatsch mit himmel und hölle dabei rauskam. die "gefallenen" haben sich sicher irgendwo nen neuen baum gesucht, nachkommen gezeugt (mit "lillith") und sind bestimmt genaus in unseren genpool eingeflossen wie die coolen typen oben im baum.
und selbst wenn die geschichte nicht stimmt und nix mit der bibel zu tun hat und sich da einfach irgendein umnachteter spinner die dämonen aus der nase gezogen hat, kann dies szenario sich irgendwann so zugetragen haben und vielleicht sogar alle jahre mal wieder irgendwo urtypischerweise abspielen. nur, um mal den gedanklichen rahmen damit zu bereichern, was bei mir da im hinterkopf dazu aufleuchtet.
2.
viel gewichtiger ist natürlich, worauf man sich kulturhistorisch geeinigt hat, was denn dämonen sein sollen.
da haben wir uns heute vernünftigerweise auf eher abstrakte bezeichungen für unsere eigenen schattenseiten geeinigt. demnach ist ein dämon eine facette an jemanden, die derjenige sich ungern eingesteht und der er besser herr wird, weil sie sonst über ihn herr wird. sowas wie gier oder angst kann demnach ein dämon sein. "dämon" ist eigentlich auch nur ne phrase, mit der man etwas verteufelt, schlechtredet. man könnte auch perplexerweise liebe schlechtreden und somit als "dämon" bezeichnen.
3.
aber gehen wir mal auf das abergläubische fabelwesen des dämons ein. das sind im prinzip mythengestalten, die intelligent wie wir menschen sind, aber durchweg böse, nicht nur unzivlisiert, sondern geradezu anti-zivilisiert, tierischer, mordlüsternder natur. in der sage der wechselbälger entführen sie neugeborene menschen - vorzugsweise von edlem stande - und tauschen sie gegen welche von sich aus.
eine gefährliches närrisches gerede, dass die menschlichkeit eines individuums in frage stellen kann und man kann eins und eins zusammenzählen, auf welch gramvolle weise solche mittelalterlichen unkenrufe zustande kamen. wer das närrische gesindel mit eiserner hand regierte, seine leibeigenen seelisch zuklump schikanierte, brauchte sich über solch üblen rufmord hinter seinem rücken nicht wundern.
doch maßen solche leute seit jeher mit zweierlei maß und führten unter jenen, die sie als ihresgleichen sahen, ein zivlisiertes leben, in dem es natürlich auch wahre liebe gibt.
und wahrscheinlich werden auch groteske unterweltkreaturen sofern es diese gibt, auf ihre weise liebe empfinden, denn jedes wesen, das seine nachkommen groß zieht, besitzt den instinkt, diesen aufopfernden schutz zu bieten, zumindest bis er auf eigenen beinen zu stehen gelernt hat.

als grandiose literatur über die leidenschaft eines dämons kann man wohl dies bezeichnen
-


melden

Dämon

10.03.2013 um 08:24
@Natsuki
nehmen wir an das blödsinn existiert, kann der sich in realität verwandeln?


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dämon

10.03.2013 um 10:12
@dasewige
Aber sicher doch, in den Köpfen der Leute (siehe unsere gestriges Thema)


melden

Dämon

10.03.2013 um 10:15
@WüC
dein hinweis hinkt etwas, aber ich hätte das wort lebensrealität benutzen sollen, denn das thema von gestern ist keine lebensrealität.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dämon

10.03.2013 um 10:20
@dasewige
Darüber liese sich trefflich streiten, da Glaube (Einbildung, Trugbilder...) durchaus den Platz einer 2. Realität einnehmen können (Ersatzrealität). Nicht indem es tatsächlich real würde, wohl aber indem man es für real hält und die eigentliche Realität draussen lässt.
So betrachtet ist das im Grunde haargenau das gleiche Thema wie gestern.


melden

Dämon

10.03.2013 um 10:28
@WüC
da müßten wir beide erstmal, für uns klären was wir unter lebensrealität verstehen.

ich habe da immer ein diagramm vor augen: wo auf der horizentalen achse die möglichkeiten stehen

und auf der vertikalen die häufigkeiten.

und links und rechts stehen eben die extreme einer bestimmten möglichkeit und die haben nun mal die niedrigste häufigkeit.

um so mehr man dann zur mitte kommt steigt die häufigkeit und die meisten häufigkeiten nenne ich dann lebensrealität!


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dämon

10.03.2013 um 10:36
@dasewige
dasewige schrieb:da müßten wir beide erstmal, für uns klären was wir unter lebensrealität verstehen
Noe, weil es hier gar nicht um uns geht, sondern um Leute die in und mit einer Einbildung leben.
Das weißt du doch besser als ich, dass man Leuten mit Paranoia, Schizophrenie und dergleichen nicht mit "unserer" Realität zu kommen braucht, daher erspar ich uns Erläuterungen.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dämon

10.03.2013 um 12:20
Hi Leute :)
habe-fertig schrieb:um Leute die in und mit einer Einbildung leben.
Das nennt man Eskapismus

Als Eskapismus, Realitätsflucht oder Wirklichkeitsflucht bezeichnet man die Flucht aus oder vor der realen Welt und das Meiden derselben mit all ihren Anforderungen zugunsten einer Scheinwirklichkeit, d. h. imaginären oder möglichen besseren Wirklichkeit. [...]

Mehr;

Eskapismus(Blog von Keysibuna)


melden

Dämon

10.03.2013 um 14:03
Was meinst du den so genau damit:

Nur so...
Dachte, vielleicht schenkt dir ja jemand zum geburtstag ein paar staffeln vampire diaries ;)
Oder auch die bücher, sind super!


melden

Dämon

10.03.2013 um 14:06
Hey Leute

Seid ihr noch da?


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dämon

10.03.2013 um 15:34
Dämonen sind doch böse geister... Weshalb sollte sich ein Geist in einen Vampir verlieben?

Abgesehen davon ist liebe positiv, Dämonen arbeiten im negativen Sinne, würde mich wundern wenn sie Liebe, zumindest in unserer Form verspüren können.


melden
lunavampira
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dämon

10.03.2013 um 15:48
@Natsuki

Es gibt einen schönen philosophischen Spruch.
Erst lautete er : " Ich denke, also bin ich. "
Jetzt lautet er: " Ich fühle, also bin ich. "

Stelle diese Sätze mal um.

Ich bin, also denke ich.
Ich bin, also fühle ich.

Eine Frage : Kennst du die Geschichte von Krabat ?

Eine Bitte : Hör dir doch mal bitte dieses Lied an.



Es geht mir eher um diese Textstelle :

"Komm zu mir als Rabe,
komm zu mir im Wind,
komm zu mir als Wolf,
dass vereint wir wieder sind,
komm zu mir im Traum,
komm zu mir im Wald."

Liebe Grüße :lv:


melden
Anzeige

Dämon

10.03.2013 um 21:36
Nein ich glaube nicht.


melden
267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden