weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stillen im Kindes- oder Erwachsenenalter

Stillen im Kindes- oder Erwachsenenalter

19.04.2013 um 20:18
@insideman
Nein bis 2 oder 3 ist es nicht dramatisch. Und Muttermilch ist weitestgehend steril, im Gegensatz zu mit belastetem Trinkwasser zubereiteter Babynahrung.

@Addy
Ich bin ein Gegner von diesen Pülverchen, stillen ist absolut als beste Ernährung für Säuglinge anzusehen und auch nach dem Einführen von Brei weiterhin zu geben. Nur ab einem bestimmten Alter sollte Schluss sein, diesen Zeitpunkt wählen Kinder eigentlich selbst, man muss nur auf ihr verändertes Verhalten achten.
Habe nie etwas anderes behauptet :)


melden
Anzeige

Stillen im Kindes- oder Erwachsenenalter

19.04.2013 um 20:18
@BarbieUndKen
Wir können jetzt ewig weiter darüber diskutieren, was dem Thread aber noch weniger hilft. Der Thread ist wieder in Menschen, also entspann Dich.


melden

Stillen im Kindes- oder Erwachsenenalter

19.04.2013 um 20:19
@der_wicht
Danke :lv:


melden

Stillen im Kindes- oder Erwachsenenalter

19.04.2013 um 20:20
Addy schrieb:Also in meinen Augen ist Drei Okay, wenn es die Mutter durchhält, immerhin hat das Kind dann auch Zähne und einen ganz eigenen Willen
Also bis drei Jahren find ich es auch überhaupt nicht bedenklich.. aber ich finde, wenn das Kind dann mit drei in einen Kindergarten kommt, sollte nicht mehr gestillt werden, einfach aus dem Grund, weil ja schon mit dem Gang in den Kindergarten das Kind an ein neues Umfeld gewöhnt wird - und das Stillen symbolisiert doch eine Abhängigkeit zur Mutter und irgendwie nicht die Gewöhnung an neue, fremde Menschen. Ist aber nur meine Meinung, ich hab weder Pädagogik noch sonst etwas in dieser Richtung studiert.. ;)

Wenn gesagt wird, dass Stillen die Mutter-Kind-Bindung fördern soll, würde ich dem zustimmen. Ich wurde niemals gestillt... und hab auch keinerlei Bindung zu meiner Mutter, in keinster weise, nicht mal wirklich emotional, höchstens abhängig (weil man als Student noch nicht 100% unabhängig sein kann). Zwar hat es bei mir mehr Gründe als das Nichtgestillwerden, trotzdem denke ich, hätte die zu mir eine andere Bindung (sie hat auch keine zu mir), wenn sie gestillt hätte. Aber sie wollte nicht (sagt sie jedenfaklls ganz stolz).


melden

Stillen im Kindes- oder Erwachsenenalter

19.04.2013 um 20:20
@Latebrae
Ich war so verunsichert damals. :D
Es war ein Donnerstag, als mein Zwerg keine Brust wollte. Und zwingen wollte ich ihn auch nicht. Am Freitag wollte er auch nicht, aber ich wollte mir auch keine Abstilltabletten holen, das war so endgültig.
Am Samstag bekam ich dann die fette Brustentzündung. Die ich erst am Montag behandeln lassen konnte. Sehr ärgerlich, aber ich war auf der Sicheren Seite. :D

@cassiopeia88
Perfekt, dann sehen wir das ja absolut gleich :D


melden

Stillen im Kindes- oder Erwachsenenalter

19.04.2013 um 20:24
Addy schrieb: fette Brustentzündung
Hat man mir gesagt Kohlblätter drauf legen dann geht das :) :(


melden

Stillen im Kindes- oder Erwachsenenalter

19.04.2013 um 20:25
Was ich ja auch bedenklich finde, in dem Video haben mehrere (weiß nicht mehr genau, waren es 2?) Mütter ein "Familienbett". Macht das nicht schon deutlich, dass da einfach nur ein Abhängigkeitsproblem seitens der Mutter besteht?
Das Kind nur bei sich im Bett schlafen zu lassen und es ewig lange zu stillen... also wenn das keine psychischen Probleme bei dem Kind auslöst weißt ich auch nicht. Kann schon sein, dass das keine massiven psychischen Probleme hervorruft und sich das mit dem erwachsenen Alter wieder einpendelt. Aber ich bin mir sicher, dass es da im späteren Kindsalter Probleme gibt.


melden

Stillen im Kindes- oder Erwachsenenalter

19.04.2013 um 20:26
@evadarnes
Mit Quark einschmieren und hochbinden. Sieht sch...ön aus, aber hilft wirklich :D Überhaupt, da gibt es tausende Hausmittel, die -mal mehr, mal weniger- helfen.

@Latebrae
Tut mir leid, ich kann keine Youtube videos sehen. Ich habe nur einen Surfstick, und kann nur aus euren Erzählungen die Videos zusammenbasteln. :D
Aber mein Sohn der schlief auch bis 2,5 Jahren in meinem Bett. :D


melden

Stillen im Kindes- oder Erwachsenenalter

19.04.2013 um 20:28
@AthleticBilbao
was du ansprichst ist immer mehr im kommen. Die egoistische Entscheidung dem eigenen Aussehen zuliebe, komplett aufs stillen zu verzichten. Nur noch übertroffen durch den geplanten Kaiserschnitt im 8. Monat.


melden

Stillen im Kindes- oder Erwachsenenalter

19.04.2013 um 20:28
Ich glaube das sind unterschiedliche Dinge, wie lang ein Kind bei den Eltern im Bett schläft oder aber in Kombination mit dem Stillen.


melden

Stillen im Kindes- oder Erwachsenenalter

19.04.2013 um 20:29
@Latebrae
Also das Familienbett finde ich jetzt nicht wirklich schlimm. Hab in der kompletten Grundschulzeit bei meiner Mutter im Bett geschlafen (war ein großes Ehebett), mein Bruder hatte sein eigenes Zimmer und da wollte ich nicht schlafen. Und ich hab keinerlei Störungen, nur ne ganz tolle Beziehung zu meiner Mama ;-)


melden

Stillen im Kindes- oder Erwachsenenalter

19.04.2013 um 20:29
@KittyMambo
Tja, mein Kind und ich waren jeweils Flaschenkinder.
Ich, weil meine Mom wohl in der Zeit in der Selbstfindungsphase war und grade dabei war noch mal eine Ausbildung zu machen. Mein Kind, weil es mir gesundheitlich nicht möglich war und 6 Wochen lang der allgegenwärtige Anreiz (Babygeruch, Geblubber, Weinen, der reale Anblick) sehr gering war - Folge: Milchfluss stoppte obwohl ich alles tat um ihn in Gang zu halten.

Mir fehlt also diese intime Bindung (die ja eigentlich mehr als positiv für die Mutter-Kind-Bindung ist).


@Topic:
Warum stillt man extrem lange.... genauso kann man auch fragen "wieso ernährt man sein Kind rein "biologisch" oder rein vegetarisch" ...
Es steckt in der Regel eine reine Lebenseinstellung, Ernährungsüberzeugung dahinter.


melden

Stillen im Kindes- oder Erwachsenenalter

19.04.2013 um 20:30
@cassiopeia88

Ich bin per Kaiserschnitt geboren.. pff, da passt ja alles. :|
Aber nun gut, angeblich konnte sie keine Kinder "normal" kriegen, wobei sie ihren ersten Sohn soweit ich weiß a) gestillt hat und b) normal zur Welt brachte und an Krebs ist sie erst erkrankt, als ich schon drei war. Ich halte ihr Geschwätz für faule Ausreden, aber bitte.

Wenn eine Frau in der Lage ist zu stillen und das Kind normal zur Welt zu bringen, dann sollte sie das auch tun, alles andere finde ich verwerflich. Weil ich es so erlebt habe.


melden

Stillen im Kindes- oder Erwachsenenalter

19.04.2013 um 20:31
die brust geben, die brustwarze im mund zu haben ist eine ganz intime, körperliche angelegenheit, sehe da keinen vergleich zum übernachten im elterlichen bett.

obwohl ich ja auch bedenken habe, wenn jemand mit 20 noch im elterlichen ehebett schlafen sollte :D


melden

Stillen im Kindes- oder Erwachsenenalter

19.04.2013 um 20:32
@BarbieUndKen
Naja, sowas kommt auf's einzelne Kind an ;) Ich habe als Kind auch so gut wie nur bei meiner Mutter geschlafen und wenn ich in meinem Zimmer eingeschlafen bin, dann bin ich fast jede Nacht zu meiner Mutter gekommen. Das lag aber daran, dass ich als Kind eine Angststörung hatte ;)

Ich meinte damit aber auch eher das Zusammenspiel. Das Kind wird ewig lange gestillt UND schläft bei Mutti im Bett. Wie gesagt
Latebrae schrieb:Macht das nicht schon deutlich, dass da einfach nur ein Abhängigkeitsproblem seitens der Mutter besteht?


melden

Stillen im Kindes- oder Erwachsenenalter

19.04.2013 um 20:32
@AthleticBilbao

Ich weiß ja nun nicht, woran deine Mutter genau erkrankt ist, aber Stillen SCHÜTZT vor Brustkrebs.


melden

Stillen im Kindes- oder Erwachsenenalter

19.04.2013 um 20:32
Ich habe einen sehr tiefen Schlaf. Oder ich höre schwer. Oder was auch immer. :D
Jedenfalls höre ich mein Kind, wenn es nachts weint, nur wenn ich direkt daneben liege.
Deshalb hat er auch solange in meinem Bett liegen dürfen.
Als charminbear hier einzog fühlte ich mich "sicher" genug, ihn allein einschlafen zu lassen, er wird ja wach.
Mittlerweile höre ich auch selbst, wenn mein Sohn weint. Entweder, weil er mittlerweile Lauter ist, oder weil er sich selbst wieder beruhigt.
Aber ich kenne auch viele, die bis in die Grundschulzeit im Ehebett schlafen. :D


melden

Stillen im Kindes- oder Erwachsenenalter

19.04.2013 um 20:34
@Veritasaequita

Sie bekam Brustkrebs und Gebärmutterkrebs (drei bösartige auf einmal) als ich bereits 3 war. Davor hatte die nix, die ist einfach ... net ganz bache (sagt man auf schwäbisch für "nicht ganz sauber").


melden

Stillen im Kindes- oder Erwachsenenalter

19.04.2013 um 20:35
@AthleticBilbao

Du hast die Schuld dafür bekommen?


melden
Anzeige

Stillen im Kindes- oder Erwachsenenalter

19.04.2013 um 20:36
@Latebrae
Ja okay in Kombination mit dem Stillen hat das natürlich einen ganz anderen Beigeschmack.

@AthleticBilbao
Es tut mir leid, wenn dir viel Ungutes als Kind widerfahren ist, aber ich persönlich sehe nichts Schlechtes darin, das Kind per Kaiserschnitt auf die Welt zu bringen und nur mit dem Fläschchen zu füttern. Ich denke auch nicht, dass es die Bindung zur Mutter stört, denn zum Beziehungsaufbau gehört viel mehr als nur das Nuckeln am Tittchen und die natürliche Geburt.

Meine Schwägerin hat aus Gründen der Gesundheit meines Neffen selbigen per Kaiserschnitt entbunden und niemals stillen können. Er ist jetzt 2,5 Jahre alt und ich kenne keine größeres Mamakind als ihn, die beiden haben eine unheimlich innige Bindung zueinander.
Es kommt halt darauf an was man mit dem Umständen macht und fehlende Stillzeit eben mit anderweitiger körperlicher Nähe kompensieren kann.


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden