Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ein Multi (Multiple Persönlichkeit)

69 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geist, Charakter, Multiple Persönlichkeit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ein Multi (Multiple Persönlichkeit)

13.05.2013 um 18:06
@DieSache
Dann ein einfacheres Beispiel: Wenn du lächelst, fühlst du dich automatisch besser, auch wenns keinen Grund gibt. Gleiches gilt für heruntergezogene Mundwinkel.


melden

Ein Multi (Multiple Persönlichkeit)

13.05.2013 um 18:08
@Ahiru

ähm ja und was willst du mir damit sagen?


melden

Ein Multi (Multiple Persönlichkeit)

13.05.2013 um 18:09
Wissen die anderen Persönlichkeiten dann nichts voneinander?

Und kam es schon vor, dass durcheinander geredet wurde? Also dass die eine Persönlichkeit der anderen ins Wort gefallen ist? Ich weiß physisch kaum denkbar :D


melden

Ein Multi (Multiple Persönlichkeit)

13.05.2013 um 18:10
@DieSache
Dass es gar nicht so abwegig ist, eine andere Persönlichkeit zu entwickeln.


melden

Ein Multi (Multiple Persönlichkeit)

13.05.2013 um 18:10
@Helenus
also laut dem einen bericht den ich gesehen hatte weiß jede Persönlichkeit was anderes ausm Gedächtnis. Die erzählen auch ihre bösen und schlimmen Erfahrungen je charakter


melden

Ein Multi (Multiple Persönlichkeit)

13.05.2013 um 18:14
@Shi
Laut Theorie werden die Persönlichkeiten quasi nur zu dem Zweck erschaffen, um der eigentlichen Person ein Leid zu ersparen bzw. ab zu nehmen.
Deswegen haben sie so gut wie nur negative Erinnerungen.


melden

Ein Multi (Multiple Persönlichkeit)

13.05.2013 um 18:15
@Ahiru

Nicholas Spanos geht in seinem Buch "Multiple Identities & False Memories: A Sociocognitive Perspective" davon aus, dass u.a. von Therapeuten spektakuläre Fälle von mehr als "100 Persönlichkeiten in einem Menschen" relativ unbewiesen geschildert werden sowie von der Gefahr, dass Therapeuten ihren Patienten bewusst oder unbewusst falsche Erinnerungen einpflanzen, u. a. in hypnotherapeutischen Prozessen.

In den 1990ern war die Idee, dass Opfer von Kindesmissbrauch oder "satanischem Missbrauch" sich in zahllose Unterpersönlichkeiten aufspalten, besonders in der feministischen Szene von Wildwasser & Co. sehr verbreitet. Damals erschienen zahlreiche Publikationen über dieses Phänomen, das seinerzeit von Kritikern als Ersatz für die gute alte dämonische Besessenheit angesehen wurde.

Ich bin allerdings zu wenig Psychologe bzw. Psychiater, um das abschliessend beurteilen zu können. ich habe in der fraglichen Zeit nur wissenschaftliche Zeitschriften, die sich u.a. mit dieser Kontroverse beschäftigten, verlegerisch betreut.


melden

Ein Multi (Multiple Persönlichkeit)

13.05.2013 um 18:15
@Ahiru

die Psyche schafft sich "Stellvertreter"...


melden

Ein Multi (Multiple Persönlichkeit)

13.05.2013 um 18:17
@Doors
Also dazu muss ich sagen, dass ich zwar an rituellen Missbrauch glaube, aber dass man die Fälle sehr differenziert betrachten muss.
Ich bin kein Fan von Hypnose, ganz und gar nicht, und viele Opfer, die sich auf Wildwasser in den Foren herumtreiben, schildern 100%ig keine wahren Begebenheiten.
Dafür reicht meine Psychologie noch aus :)


melden

Ein Multi (Multiple Persönlichkeit)

13.05.2013 um 18:18
@Ahiru
ja richtig. Ohne die schlimmen Geschehnisse wären die Charaktere nicht *geboren* worden


melden

Ein Multi (Multiple Persönlichkeit)

13.05.2013 um 18:23
@Ahiru

Aus eben solchen Erfahrungen stehe ich dem Phänomen auch kritisch gegenüber. Erinnert sei in diesem Zusammenhang an die gute alte Hysterie:

"Schon in der Antike beschäftigten sich Gelehrte wie Platon und Hippokrates mit der Hysterie, nannten sie ein "Frauenleiden", weil sie die Ursache in der Gebärmutter (altgriechisch: "hystera") vermuteten. Noch bis in die Mitte des 17. Jahrhunderts gingen Ärzte davon aus, dass die Gebärmutter, wenn sie nicht regelmäßig mit Samen "gefüttert" werde, im Körper der Frau umherwandere und sich schließlich im Gehirn festsetze. Später beschrieben Ärzte die Hysterie als "Neurose des weiblichen Zeugungsapparats" oder "Krankheit der Empfindung" - jedoch ohne konkrete Definition ihrer genauen Ursache.

Die Symptome der Krankheit machten Mediziner ratlos: Spasmen, Schüttelkrämpfe, Ekstasen, Gebärmutterschmerz, Eierstockbrennen, Delirien bis zum Bewusstseinsverlust - und all das ohne ersichtliche, organische Ursache. Entsprechend hanebüchen waren die Behandlungsmethoden. Aufgrund der Annahme, dass die Gebärmutter aus natürlichem Instinkt den Gestank meide, zwang man Hysterikerinnen die übelsten Gerüche einzuatmen: Verkohlte Männer- und Ziegenbockhaare, Schießpulver oder Schwefelöl sollten das Organ zu seinem eigentlichen Platz zurückbewegen. Am weitesten trieben es Chirurgen, die zur Genesung kurzerhand die Entfernung der inneren Geschlechtsorgane und damit die Ursache des Übels vorschlugen."
(Spiegel online)


Borderline, ADHS oder aktuell Burnout sind Beispiele dafür, dass es auf dem Psychomarkt durchaus Moden und Konjunkturen gibt, mit denen sich viel Geld verdienen lässt.


melden

Ein Multi (Multiple Persönlichkeit)

13.05.2013 um 18:26
@Doors
Viele Psychologen/Therapeuten sind halt schlecht ausgebildet bzw. ihnen fehlt der gesunde Menschenverstand.
Hört sich fies an, ist aber so.
Die haben ihr ganzes Wissen aus ihren Büchern und meistens selber psychische Probleme. Leider mit vielen Leuten so, die soziale Berufe ausüben.

Gegen Hysterie hilft doch bekanntlich der Vibrator :)


melden

Ein Multi (Multiple Persönlichkeit)

13.05.2013 um 18:27
@Doors

leider bist du als Chroniker, egal ob physisch, oder psychischer Natur noch immer Versuchskaninchen Nr. 1 dieses Pharmamarkts!


melden

Ein Multi (Multiple Persönlichkeit)

13.05.2013 um 18:27
@Ahiru


Dr. Spitzvogels Klitoris-Massage, wie wir seit dem Film "Wellville" wissen.


melden

Ein Multi (Multiple Persönlichkeit)

13.05.2013 um 18:28
@DieSache

Ich bin kein Chroniker, sondern bekennender Hypochonder.


melden

Ein Multi (Multiple Persönlichkeit)

13.05.2013 um 18:28
@Doors
Das erinnert mich dran, ich hab noch was vor *räusper*...

Aber mal ernsthaft, natürlich darf man nicht ALLES glauben, dass heisst aber auch nicht, dass alle diese Fälle komplett erfunden sind.


melden

Ein Multi (Multiple Persönlichkeit)

13.05.2013 um 18:29
@Doors

ein wirklich müdiger Patient wird in der Praxis seltenst wirklich gerne gesehen!

Man sollte sich aber gut informieren, denn es ist die eigene Gesundheit und die bekommt man von keinem zurück!


melden

Ein Multi (Multiple Persönlichkeit)

13.05.2013 um 18:30
@Ahiru

In meiner Zeit in einem grossen Wissenschaftsverlag habe ich zweierlei gelernt:

Wissenschaft ist der jeweils als allgemein gültig anerkannte Irrtum.

Die Wissenschaft von heute ist der Witz von morgen.


melden

Ein Multi (Multiple Persönlichkeit)

13.05.2013 um 18:35
Nochmal zur Causa "Abgrenzung von Besessenheit":

Ich weiß, dass der Fall Anneliese Michel schon kreuz und quer in anderen Threads diskutiert wurde. Dennoch kam mir das augenblicklich wieder in den Sinn. Ich erinnere mich an Ausschnitte aus den Tonbandaufnahmen von damals. Dort hörte man in deutlicher unterschiedener Stimmlage verschiedene "Personen" aus der ( vermeintlich ) Besessenen sprechen. Teilweise prominente wie Kaiser Nero oder Adolf Hitler.

Dazu meine Frage: ist das "vergleichbar"?

Und haben die Personen, die sich bei den Multiplen zu Worte melden Informationen oder Fähigkeiten, die der ( ich nenne es einfach mal so ) Wirt nicht hat/ haben kann?


melden

Ein Multi (Multiple Persönlichkeit)

13.05.2013 um 18:37
@Helenus
gibt es durchaus, dass einer der Stellvertreter z. B. fehlerfrei eine Fremdsprache spricht, oder ein Instrument spielen kann!


1x zitiertmelden