Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was kann ich eigentlich noch essen?

302 Beiträge, Schlüsselwörter: Essen, Vegan, Gesund, Vegetarisch, Ungesund

Was kann ich eigentlich noch essen?

17.05.2013 um 13:09
@CrvenaZvezda
kann ich nicht und sag ich auch selbst. Es ist aber nunmal ein unterschied, ob ich sage "ernährungsberater sind uninformierte" oder "einige ernährungsberater sind uninformierte" oder nicht? Davon mal ab findet man immer und überall irgendwelche radikale idoten, die ihre essgewohnheit als das einzig wahre sehen.


melden
Anzeige

Was kann ich eigentlich noch essen?

17.05.2013 um 14:31
Ernähren dich nur noch von Nutella, dann bist du auf der sicheren Seite.
Wenn du Vegetarier aus ethischen Gründen geworden bist, dann solltest du auch keine Kakaoprodukte (Schokolade, Nutella, etc.) mehr essen/trinken. Schau dir die Doku "Schmutzige Schokolade" (Kinderarbeit) an.

Wieviele Tiere sterben nochmal jedes Jahr wegen unseres Fleischkonsums? 50 Milliarden oder mehr? Echt schlimm, nicht besser als der Holocaust. Bitte nicht beleidigend auffassen, sollte das irgendwer in den falschen Hals bekommen. Ich sehe alle Menschen gleich an, egal welcher Herkunft, Hautfarbe, Religion, etc., es geht hier nur um das System, welches so grausam ist, denn Tiere haben auch Gefühle und Schmerz. Es bedarf einer Revolution in diesem Lebensbereich, denn die Tiere dürfen nicht so behandelt werden, wie es zzt. der Fall ist.
slobber schrieb am 13.05.2013:Ich nehme an das du der selben Meinung bist: Bei einer radikalen Umstellung der Ernährung sollte man den Hausarzt und am besten einen Ernährungsberater mit einbeziehen.
Den Ernährungsberater zumindest in der Anfangszeit (bis man den individuell erarbeiteten Ernährungsplan verinnerlicht hat) , den Hausarzt in regelmäßigen Abständen (zur Überprüfung der Werte um potentielle Mangelerscheinungen rechtzeitig zu erkennen)
Mein Vater ist nun seit zwei Jahren Vegetarier und verzichtet auf Fleisch. Körperlich geht es ihm, trotz immer gesunder Ernährung, so schlecht wie nie. Immer hat er irgendwas. Ich weiß ja nicht, aber vielleicht liegt das echt daran, dass er von jetzt auf gleich den Fleischkonsum eingestellt hat, obwohl sein Körper 60 Jahre lang daran gewöhnt war, zumal man die Gründe für die meisten seiner Beschwerden noch nicht lokalisieren konnte und das seit zwei Jahren...


melden

Was kann ich eigentlich noch essen?

17.05.2013 um 18:46
@dotd
Wie ernährt er sich denn sonst so? Hat er sich nen eiweißausgleich zum fehlenden felsich gesucht oder sonst alles gleich gelassen?


melden

Was kann ich eigentlich noch essen?

17.05.2013 um 18:59
@CrvenaZvezda

dass die meisten veganer aber keienswegs radikal, feindselig, esoterisch oder verblendet sind kann ich dir aber sagen


melden

Was kann ich eigentlich noch essen?

17.05.2013 um 20:13
@gastric
Ob er was zum Ausgleich isst, dass weiß ich gerade nicht. Aber da er sehr aufgeklärt ist, was Nahrung betrifft, denke ich schon, dass er irgendwas dagegen tut.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

An dieser Stelle möchte ich mich nochmal, auf Grund einer Verwarnung, die ich für den unangemessenen Vergleich im oberen Beitrag erhalten habe, zu tiefst entschuldigen. Ich wollte damit nicht die Würde der Opfer, die unter diesem abscheulichen Verbrechen gelitten haben, herunterspielen. Ich bin mir im klaren, dass der verwendete Begriff eine der abscheulichsten Verbrechen darstellt.

Für mich sind wie gesagt alle Menschen gleich und keiner hat es verdient in dieser Hinsicht beleidigt zu werden, wenn dies auch nur unüberlegt und unbeabsichtigt geschehen ist. Ich wollte lediglich das Leid der Tiere zum Ausdruck bringen und habe dabei unüberlegt geschrieben. Entschuldigt dies bitte!


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann ich eigentlich noch essen?

17.05.2013 um 20:25
@dotd
dotd schrieb:... Ich wollte lediglich das Leid der Tiere zum Ausdruck bringen ...
Die Bienen leiden wenn sie vorsichtig von den Waben geklopft,
oder mit einer Gänsefeder gefegt, werden?
Nichts liegt dem Imker ferner, als seinen Bienen zu schaden,
denn jede einzelne bildet ja die Honigausbeute und damit auch
sein Kapital.


melden
MacBook2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann ich eigentlich noch essen?

17.05.2013 um 20:46
Hab mir jetzt die ersten Acht Seiten durchgelesen und musste schon sehr lachen ab und an tat mir aber auch der Kopf weh lag wohl an dem gefliestem Tisch vor mir ;)
Also ich kenne auch ein paar Vegetarier und die sind zum Glück ganz normale Menschen, wie manch einer hier im Forum.

Den Satz das man sein Täglich Fleisch selbst erlegen soll, halte ich für totalen Quatsch, genauso gut kann ich ja fordern das Veganer ihr Obst und Gemüse selbst anbauen und ernten sollen... nach dem Prinzip hätten die Fleischesser in der Stadt nicht so schnell ein größeres Problem man kann ja erst mal zum Kannibalismus wechseln und alle Pflanzenfresser vertilgen...

Nun stellt sich mir immer die Frage was Veganer so alles essen, also wenn es ums grüne Beiwerk geht gibt es bei mir kaum irgendwelche Südfrüchte von weit her, wie schaust da aus...

Wenn es um die Ethische Frage geht, müsste es doch voll ok sein Polypen und andere niedere Lebewesen zu essen? Es gibt so einige Fliegenarten deren Larven sehr Proteinreich sind, kann man auch prima zu Hause züchten immer schön frisch. Sollte jetzt irgendein Vegetarich-Religiöser kommen das diese Tiere auch was fühlen und mit dem Beweis kommen das sich das Tier wegbewegt wenn man es ärgert, dann übertrage ich das auch auf die Pflanze. Nur leider haben die Pflanzen die Angewohnheit nur schwer von allein den Standort zu wechseln, reagieren daher mit Stresssyntomen, dass kann dann sogar bis hin zum Tot führen
Die Reizweiterleitung in der Pflanze funktioniert genau wie beim Mensch durch elektrische Impulse / chemische Stoffe... und wer kann schon sagen das Pflanzen nicht auch Gefühle haben und nach ihrem Tot zu Gott aufsteigen oder in die Hölle kommen...

Ethisch gesehen sollte es vertretbar sein nur noch Steine zu essen, ist auch nicht schwer gibt es fast überall, dass auch noch kostenlos und das beste der Magen ist schnell voll.

In dem Sinne möge sich jeder ernähren wie er will, vielleicht werde ich Morgen mein Fleisch selber Schlachten und zu Pfingsten gibt es dann Religiöse Pflanzenfressende Fanatiker mit Spargel von glücklichen Pflanzen aus Freilandhaltung.


melden

Was kann ich eigentlich noch essen?

17.05.2013 um 21:13
Wenn du dein Leben verändern willst, musst du auch was dafür tun. Von alleine wird sich dein Leben nicht ändern.


melden

Was kann ich eigentlich noch essen?

17.05.2013 um 21:20
Upps, falscher Thread. Entschuldigung. :(


melden

Was kann ich eigentlich noch essen?

17.05.2013 um 22:04
@der-Ferengi
Ich habe von den annährend 50 Milliarden Tieren gesprochen, die alleine in den USA, jährlich, zum Teil auch bei vollem Bewusstsein, geschlachtet werden und unter schlechten Bedingungen gezüchtet werden. Das Schlachtvieh empfindet genauso wie du und ich den Schmerz und die Pein unter solch rabiaten Lebensbedingungen. Wenn wir so leben müssten, wie würden wir uns dann fühlen?

Und genauso müssen sich die Tiere vorkommen. Nur weil viele Menschen Tiere als etwas niedrigereres ansehen, ist dies noch lange nicht der Fall. Denn es sind fühlende Lebewesen, so wie wir alle. Nur weil Tiere nicht in den Weltraum fliegen, heißt das nicht, dass deren Leben weniger wert wäre oder gar schlechter. In der Tat ist deren Leben besser und vorallem freier. Natürlich zählt in der Natur nur: Das Überleben des Stärkeren. Aber da wir dennoch zum Teil in der Lage sind empathisch zu denken und zu handeln, sollten wir auch alle anderen Tiere, auch wenn sie uns in freier Wildbahn eventuell als Nahrungsquelle ansehen würden, nicht so behandeln, wie wir es zurzeit mit ihnen tun.

Nur als Anmerkung: Ja, ich esse Fleisch, denn es ist notwenig. Ich achte lediglich darauf, wo es her kommt.


melden

Was kann ich eigentlich noch essen?

17.05.2013 um 22:07
@Shionoro
Shionoro schrieb:dass die meisten veganer aber keienswegs radikal, feindselig, esoterisch oder verblendet sind kann ich dir aber sagen
Meiner Erfahrung nach, ist genau das Umgekehrte der Fall!

Während ich zwar dich und @gastric als relativ vernünftige und recht angenehme Zeitgenossen wahrnehme, hat die überwiegende Mehrheit der Veganer, die ich bisher via Internet kennen lernen durfte, fast durch die Bank eine komplette Vollmeise! Sorry! ;)

Zumindest Veganer, die sich gleichzeitig Tierrechtler nennen, sind fast ausnahmslos "radikal, feindselig und verblendet"! Außerdem lässt sich bei Veganern ein überproportional vertretener Hang zu Esoterik und anderen irrationalen Gedankengebäuden feststellen, den man nicht so einfach vom Tisch wischen kann!


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann ich eigentlich noch essen?

17.05.2013 um 22:53
@dotd
dotd schrieb:Ich habe von den annährend 50 Milliarden Tieren gesprochen, ...
Nein, Du hast von Binenh*** gesprochen, worauf Du Dich
entschuldigt hast und ich dann auf die Binen eingegangen
bin.
dotd schrieb:... zum Teil auch bei vollem Bewusstsein, ...
Wurde in anderen Threads bereits ausführlich besprochen
und hat sich als Trugschluß herausgestellt. Es sind ledig-
lich Muskelkontraktionen, die Tiere sind aber bereits Hirn-
tod.
dotd schrieb:... Das Schlachtvieh empfindet genauso wie du und ich den Schmerz und die Pein ...
Was für Dich Erbsen, Linsen, Kerbel, Soja, Mais, etc. ist,
ist für mich vollwertige omnivore Kost, wozu ebenso wie
Wurst-/Fleischwaren auch Meeresfrüchte und pflanzliche
Kost zur gleichen Teilen zu meinem Speiseplan gehören.
dotd schrieb:... Wenn wir so leben müssten, wie würden wir uns dann fühlen? ...
Ich denke mal, von den rund 80Mio. Deutschen, wohnen
rund 70 Mio. zur Miete, oft zu Hunderten in kleinen Wo-
hnungen über-/nebeneinander in riesigen Stadtvierteln.
Und? wie fühlt man sich so?
... Nur weil viele Menschen Tiere als etwas niedrigereres ansehen, ist dies noch lange nicht der Fall. Denn es sind fühlende Lebewesen, so wie wir alle. ...[und der Rest des Absatzes]
Hättest Du das vor "nur" 100 Jahren gesagt, die Leute hät-
ten Dich sowas von ausgelacht.
Wir essen Tiere ja nicht, weil es "niedere" Lebewesen sind,
sondern weil sie seit jeher als wichtige Nahrungsquelle
dien(t)en. Denn sonst hätte sich unser Gehirn niemals so
weit entwickeln können, um in diesen Tagen Menschen her-
vorzubringen, die sich gegen diese Lebensmittel entschie-
den haben.


melden

Was kann ich eigentlich noch essen?

18.05.2013 um 00:15
der-Ferengi schrieb:Nein, Du hast von Binenh*** gesprochen, worauf Du Dich
entschuldigt hast und ich dann auf die Binen eingegangen
bin.
Wenn das lustig sein sollte, hat es das Ziel verfehlt.
der-Ferengi schrieb:Wurde in anderen Threads bereits ausführlich besprochen
und hat sich als Trugschluß herausgestellt. Es sind ledig-
lich Muskelkontraktionen, die Tiere sind aber bereits Hirn-
tod.
Laut EU-Kommission (Mai 2011) erlebt eine unvorstellbar hohe Zahl von Tieren – in bestimmten Staaten bis zu 75 % – bei Bewusstsein ein extrem qualvolles Ende: Entweder werden sie aus bestimmten Gründen vor der Schlachtung überhaupt nicht betäubt, oder die Betäubung ist unzureichend (wirkt nicht lang oder nicht stark genug). Im letzteren Fall werden sie dann, oft maschinell, amputiert, aufgeschnitten, verbrüht, in Teile zerlegt oder verbluten – meist kopfüber an Haken hängend – qualvoll lang, nicht selten in unerträglichem Schmerz zuckend, laut stöhnend oder aufbrüllend.

Aber sind ja nur Muskelkontraktionen, die Todesschreie.
der-Ferengi schrieb:Ich denke mal, von den rund 80Mio. Deutschen, wohnen
rund 70 Mio. zur Miete, oft zu Hunderten in kleinen Wo-
hnungen über-/nebeneinander in riesigen Stadtvierteln.
Und? wie fühlt man sich so?
adf7d8ab2b
5283420 39bbfde7f2 m

Wenn die Tiere doch den Platz hätten, den die Menschen in ihren Stadtvierteln haben. Alles andere sind berechtigte Beschwerden auf Grund des Kapitalismus und der Ausbeute durch Konzerne. --> Ein weiterer Systemfehler, den es zu berichtigen gibt, eines Tages.
der-Ferengi schrieb:Hättest Du das vor "nur" 100 Jahren gesagt, die Leute hät-
ten Dich sowas von ausgelacht.
Wir essen Tiere ja nicht, weil es "niedere" Lebewesen sind,
sondern weil sie seit jeher als wichtige Nahrungsquelle
dien(t)en. Denn sonst hätte sich unser Gehirn niemals so
weit entwickeln können, um in diesen Tagen Menschen her-
vorzubringen, die sich gegen diese Lebensmittel entschie-
den haben.
Dann hätte man mich halt ausgelacht, aber das würde die Richtigkeit meiner Aussage nicht revidieren.

Natürlich essen wir sie nicht, weil sie niedere Lebewesen sind, aber wir behandeln sie so. Darum ging es mir, wie es auch aus dem Absatz hervoring, wenn man ihn aufmerksam gelesen hätte. Empathisch Denken und Handeln kann man auch, obwohl man sie als Nahrungsquelle ansieht. Man muss die Tiere einfach anders behandeln, nicht so, als wären sie nur Dreck, der nichts empfindet, wie es zurzeit der Fall ist. Anscheinend sind die Rollen hier vertauscht und die Menschen sind diejenigen, die keine Gefühle (mehr) haben und nur noch Sklaven ihres emotionslosen Köngis, namens Geld, sind und dies nicht mal erkennen, wie es auch schon Goethe sagte.
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.
Was ist nur aus den Dichtern und Denkern geworden. Eine willenslose, hinvegetierende Horde von Ja-Sagern und Realitätsverdrängern.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann ich eigentlich noch essen?

18.05.2013 um 00:25
dotd schrieb:Natürlich essen wir sie nicht, weil sie niedere Lebewesen sind, aber wir behandeln sie so.
doch, wir essen sie weil sie niedere tiere sind, höhere tiere wie menschenaffen oder gar menschen isst keiner.


melden

Was kann ich eigentlich noch essen?

18.05.2013 um 00:28
25h.nox schrieb:doch, wir essen sie weil sie niedere tiere sind, höhere tiere wie menschenaffen oder gar menschen isst keiner.
Sie sind jedoch keine niederen Lebewesen. Wer hat das Recht das zu entscheiden? Der Mensch als Maß aller Dinge?


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann ich eigentlich noch essen?

18.05.2013 um 00:31
@dotd
dotd schrieb:Laut EU-Kommission (Mai 2011) erlebt eine unvorstellbar hohe Zahl von Tieren – in bestimmten Staaten bis zu 75 %* – bei Bewusstsein ein extrem qualvolles Ende ...
Hast Du das aus 'nem PeTA- Link, weil ich kann keine Links in Deinem Beitrag entdecken.
dotd schrieb:... Aber sind ja nur Muskelkontraktionen, die Todesschreie. ...
Ja, das machen "Gegner" zu gerne, von EINEN "schwarzen Schaf"
auf ALLE Schlachtbetriebe zu übertragen. Macht PeTA, dieser
Drecksverein nämlich auch zu gerne.
dotd schrieb:... Natürlich essen wir sie nicht, weil sie niedere Lebewesen sind, aber wir behandeln sie so. ...
Was tust Du den (AUSSER vegetarische/vegane Lebensweise), gegen
dieses Leid?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann ich eigentlich noch essen?

18.05.2013 um 00:31
dotd schrieb:Wer hat das Recht das zu entscheiden?
das mit den rhetorischen fragen üben wir nochmal, die sind extrem ineffektiv wenn man direkt dannach in einem kurzen satz auflöst.
dotd schrieb: Der Mensch als Maß aller Dinge?
du hast da nen fehler drin, es muss
Der Mensch als Maß aller Dinge! heißen...


melden
MacBook2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann ich eigentlich noch essen?

18.05.2013 um 00:54
@dotd

Wikipedia: Niedere_Tiere

also laut Wiki, Flusskrebse und Hummer sind OK.
Wenn man gegen Massentierhaltung ist kann man ja auch zum nächsten Bauernhof des Vertrauens gehen, oder leiden die Tiere auch da?


melden
Anzeige

Was kann ich eigentlich noch essen?

18.05.2013 um 00:54
Hast Du das aus 'nem PeTA- Link, weil ich kann keine Links in Deinem Beitrag entdecken.
http://www.petitionen24.com/europaweite_videouberwachung_an_schlachthofen_und_dokumentation
Weiterführende Links weiter unten auf der Seite.

http://www.peta.de/schlachthofbawue (mit Video + Schreie + ineffiziente Betäubung, einfach grausam und das ist kein Einzelfall)

Mund zu Mund Propaganda bleibt einem nur übrig. Wenn es wenigstens Qualfrei von statten gehen würde, richtige Betäubung....

Vegetarier muss ich aber auch noch werden, da ich Fleisch bisher immer als nötig erachtet habe auf Grund der Evolution halt und der Körper daraus angewiesen ist.

@MacBook2.0
Ich bin mir auch nicht mehr sicher, ob wirklich beim Bauernhof um die Ecke alles so läuft, wie es laufen sollte.

@25h.nox


melden
341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Gier33 Beiträge