Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vom Wert des Geldes

72 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Arbeit, Jugend, Wert, Verdienen
Anja-Andrea
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vom Wert des Geldes

22.06.2013 um 09:26
Ich hatte Gestern eine Diskussion mit meinem Arbeitskollegen, darum ging es eigentlich darum das die Heutige Jugend den Wert des Geldes gar nicht schätzen weiss. Sie stellen Forderungen, verlangen und wissen eigentlich gar nicht was es eigentlich wert ist.
Ursprung der diskussion war, das sein Sohn ein paar neue Schuhe braucht, irgendein bestimmtes Modell eines bestimmten Herstellers. Und die kosten doch "nur" 280€. Und ermeinte, sein Sohn kann sich doch gar nicht vorstellen was 280€ eigentlich bedeuten, was er dafür machen muß um 280€ zu bekommen. Das er dafür über 20 Stunden arbeiten muß.
Jedenfalls hat er seinen Sohn den Vorschlag gemacht 20 Stunden im Haushalt und Garten zu arbeiten, dann bekommt er sie. Oder alternativ sich einen Schülerjob zu suchen und sich das Geld so zu verdienen. Das wies der Sohn empört zurück, er wird sich doch nicht so abschinden und Sklavenarbeit machen. So lange für das "bisschen Geld" zu arbeiten ist doch zu viel verlangt. Er bekam große Augen als sein Vater erklärte das er für diese Summe eben diese 20 Stunden arbeiten muß.
Hier im Forum sind ja viele junge User die noch kein eigenes Geld verdienen. Ist euch eigentlich bewußt was eure Eltern machen müssen um eure Wünsche (oder Forderungen) zu befriedigen?


melden
Anzeige

Vom Wert des Geldes

22.06.2013 um 09:32
@Anja-Andrea
Wie alt ist denn der Junge ?


melden

Vom Wert des Geldes

22.06.2013 um 09:32
Für den einen sind 280 Euro viel, für den anderen nicht .
Mancher muss davon den ganzen Monat leben.

Wenn der Sohn, wie alt eigentlich ?, bis jetzt immer alle Wünsche erfüllt bekam, woher soll er jetzt plötzlich wissen was 280 Euro bedeuten.
Damit fängt der Vater ein bißchen spät an


melden

Vom Wert des Geldes

22.06.2013 um 09:32
@Anja-Andrea
das ist doch den meisten Kindern egal welcher Generation nicht "bewusst".......vorausgesetzt sie sind nicht tatsächlich arm.
Da müssen sie eben, wie wohl die meisten von uns, dafür arbeiten, um zu verstehen, dass man lange arbeitet für 280 € und dann kann man auch noch erwähnen, dass der Schuh höchstwahrscheinlich von Menschen produziert wird, die ein paar Dollar/Euro im Monat verdienen, also gleich mal vorschlagen, dass Kind solle sich anhand des Stundenlohns eines einfachen armen Menschen, der für irgendwelche überteuerten Markenhersteller arbeitet, mal ausrechnen, ob es sich jemals diese Schuhe leisten kann. Oder aber zum Geburtstag, wenn alle zusammenlegen.....für einfach so zwischendurch definitiv zu viel Geld. Ich gebe immer das Geld, dass ich für "normale" Schuhe bezahlt hätte dazu, den Rest (bei Spezialwünschen) muss Kind eben selbst zusammen bekommen, kann ja sparen


melden
Anja-Andrea
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vom Wert des Geldes

22.06.2013 um 09:33
@Hornisse
Der ist jetzt 15, es sind ja nicht nur die Schuhe, dann braucht er ein bestimmtes Shirt, die Handyrechnung muss bezahlt werde etc


melden

Vom Wert des Geldes

22.06.2013 um 09:33
Anja-Andrea schrieb:Jedenfalls hat er seinen Sohn den Vorschlag gemacht 20 Stunden im Haushalt und Garten zu arbeiten, dann bekommt er sie.
das ist eine sehr gute idee bzw. erziehungsmassnahme - leider ist es nicht nur bei jugendlichen so, dass die meisten menschen immer nach noch mehr streben anstatt das wertzuschätzen was sie haben. die gesellschaft verfällt immer mehr den materialismus und die wahren werte treten immer weiter in den hintergrung, was sehr bedenklich und auch traurig ist.


melden

Vom Wert des Geldes

22.06.2013 um 09:34
.lucy. schrieb:Wenn der Sohn, wie alt eigentlich ?, bis jetzt immer alle Wünsche erfüllt bekam, woher soll er jetzt plötzlich wissen was 280 Euro bedeuten.
Damit fängt der Vater ein bißchen spät an
naja, es gibt ja Eltern, die nicht nein sagen.....


melden

Vom Wert des Geldes

22.06.2013 um 09:34
Mein Sohn.. gerade mal 11 will ein ein I-Phone. Am besten das Neue.


:D

Nun ja.. er ist verwöhnt... aber da musste ich schon ein Veto einlegen. ^^


melden
Anja-Andrea
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vom Wert des Geldes

22.06.2013 um 09:35
@Hornisse
Ich habe meinem 15jährigen Neffen eines geschenkt, aber das war mein 2 Jahre altes iPhone4 als ich ein neues bekam.


melden

Vom Wert des Geldes

22.06.2013 um 09:37
@Anja-Andrea

bei ganz hohen Beträgen wird auch erst einmal diskutiert. Aber in dem Alter ist man sich dessen sicher nicht bewusst wenn einem meist alles ermöglicht wird.
Es ist dann recht schwer. Zudem die heutige Zeit das noch sehr fördert. Bzw Jugendliche ja eh auf coole Sachen fixiert sind.


melden
Anja-Andrea
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vom Wert des Geldes

22.06.2013 um 09:40
@Hornisse
In der Hinsicht würde ich es begrüßen wenn es Schuluniformen gäbe, dann wäre der Markendruck wenigstens aus der Schule weg weil alle das gleiche anhaben.


melden

Vom Wert des Geldes

22.06.2013 um 09:41
Ich habe meinem 15jährigen Neffen eines geschenkt, aber das war mein 2 Jahre altes iPhone4 als ich ein neues bekam.

Siehste.. im Prinzip tragen wir ja einen Teil dazu bei.. der Wert nicht so hoch angesehen wird.
Für mich persönlich ist es auch schwer.. manchmal nein zu sagen.

Als ich Teenie war.. hatte ich auch den coolsten Walkman .. die besten Turnschuhe usw.


melden
Eisblumenxxx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vom Wert des Geldes

22.06.2013 um 09:41
Meiner persönliche Erfahrung ist, dass das Kind, wenn man es zu Hause ihm alleine erklärt, auch völlig einsichtig ist. Kaum ist es das nächste Mal mit anderen Kindern zusammen, wovon mindestens 2 auch schon ein i-phone, einen Laptop oder teuere Markenkleidung besitzen, geht die Diskussion zu Hause wieder von vorne los. Es ist schwer, Kindern den Wert des Geldes zu vermitteln.


melden

Vom Wert des Geldes

22.06.2013 um 09:42
@Anja-Andrea
finde ich ne gute idee
ich hatte selten solche wünsche, durfte immer alles selbst bezahlen vom taschengeld oder von geldgeschenken zu irgendwelchen festen.
ich fi9nde es ist nur angebracht das der kleine für so teure schuhe, was arbeiten soll, am besten sowas wie holz hacken oder garten umgraben, dalernt man den wert echt schätzen. der sohnemann sollte sich dann lieber das geld auszahlen lassen und dann mehr schuheund anderen coolen kram von kaufen


melden
Anja-Andrea
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vom Wert des Geldes

22.06.2013 um 09:45
Ich habe in meiner Kindheit in den Ferien immer gearbeitet um mir extra Wünsche zu erfüllen. Meist in der Landwirtschaft, da gab es immer zu tun und es war kein Problem einen Ferienjob zu finden. Selbst mein Moped habe ich mir selber erarbeitet.


melden

Vom Wert des Geldes

22.06.2013 um 09:45
280 Euro für Schuhe? Die teuersten Schuhe die ich je als Erwachsener gekauft hatte waren für 80 Euro und da musste ich vorher lange überlegen.
20 Stunden Gartenarbeit sind zwar eine gute Erziehungsmaßnahme, aber davon kommen auch keine 280 euro zusammen.
Meine 3 Kinder sind noch klein, aber wenn ich bedenke wenn sie in die Pubertät kommen und jeder 500 Euro im Monat haben will, nein das ist schlicht unmöglch.


melden
Anja-Andrea
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vom Wert des Geldes

22.06.2013 um 09:47
@linner74
Es geht ja nur darum das er den Wert des Geldes kennenlernt. Erfahrungsgemäß werden die Wünsche dann geringer............:-)


melden

Vom Wert des Geldes

22.06.2013 um 09:48
@Anja-Andrea
Ok, aber ich könnte ihm den Wunsch trotzdem nicht erfüllen weil das Geld einfach nicht da wäre, es sei denn wir würden 2 Wochen nichts mehr essen.


melden

Vom Wert des Geldes

22.06.2013 um 09:49
@Anja-Andrea
Genau Arbeiten.. das war das Stichwort. Nämlich das sagte ich meinen Sohn. Wenn er 12 wird kann er sich etwas Geld verdienen.. wenn er umbedingt ein I-Phone haben möchte. Von uns bekommt er nur einen Teil bezahlt.

Mir ist es wichtig.. mein Sohn alle Werte kennt, sich bewusst ist das Mensch an erster Stelle steht. Daher erfülle ich ihm gerne Wünsche. Bis zu einem gewissen Grat.


melden
Anzeige

Vom Wert des Geldes

22.06.2013 um 09:49
@Anja-Andrea
oh ja
hab mal im sommer 3 wochen in der filme wo mein vater arbeitet mitgearbeitet.
Bodenproben nehmen und boden sondieren, verdammt anstrengend. von dem geld, hab ich echt viel bezahlt: CDs ohne ende, reparatur meines Plattenspielers, nen verstärker klamotten und hatte immernoch genug geld übrig um mich andere sachen zu erfüllen.
meine Teuersten schuhe waren 100 euro, aber das waren 20-Loch springerstiefel und die wollt ich umbedingt haben, hab auch lang überlegt


melden
123 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt