weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Dosis der Kritik

103 Beiträge, Schlüsselwörter: Kritik, Reflektion, Selbstkritik
tzz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dosis der Kritik

16.09.2013 um 22:18
@Take-off
Take-off schrieb:Will ich allerdings in enem Forum eine mir eigentlich wild fremde Person kritisieren, dann kann ich letzlich nur eine eigene Meinung deponieren, von der zweifelhaft bleibt, ob sie am andern Ende richtig verarbeitet werden kann.
Da wir den Maßstab nach dem wir kritisieren selbst bestimmen oder den der Norm anlegen frag ich mich nur, inwiefern das nicht alles nur deponierte eigene Meinungen sind. Die Norm ist nicht die Wahrheit, meine subjektive Werteskala ebenso wenig. Bis jetzt wollte da aber noch keiner so wirklich drauf eingehen.


melden
Anzeige
Take-off
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dosis der Kritik

16.09.2013 um 22:51
@tzz
Du hast schon recht, bei Anbringung einer Kritik im persönlichen Bereich, kann jeweils nur aus eigener Erfahrung (Meinung) geschöpft werden, (es sei denn, man hängt sich der Meinung einer Gruppe an, ohne selbst zu reflektieren, was ja zuweilen auch geschieht).

Anders bei sachbezogenem Fehlverhalten, das ebenso sachlich korrigiert werden kann, wenn der Zurechtweisende die Kompetenz hat. Aber wie du selbst schon angedeutet hast, vermischt sich selbst da oft Sachlichkeit mit Persönlichkeit…

Nun, wir sind Menschen und auch wenn wir oft den Anspruch haben uns an der Wahrheit bedienen zu können, so ist und bleibt Wahrheit eine Grösse, über die sich Äonen lang philosophieren lässt. Sie steht dem Menschen nicht wirklich zur Verfügung.


melden
SpinnOSA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dosis der Kritik

16.09.2013 um 22:54
Ich muss es erst noch lernen Kritik zu üben.

Ok.die Demagogen der täglichen Presse kann man knicken.

Aber wie geht man mit Kritik im unmittelbaren Umfeld um?


melden
Take-off
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dosis der Kritik

16.09.2013 um 23:00
@SpinnOSA
SpinnOSA schrieb:Aber wie geht man mit Kritik im unmittelbaren Umfeld um?
Das ist wohl Charaktersache. Ich selbst höre erst mal gut zu und wenn nötig, ziehe ich mich anschliessend zurück, um darüber nachzudenken. Ich vermeide gewöhnlicherweise heftige oder unbedachte Reaktionen.


melden
SpinnOSA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dosis der Kritik

16.09.2013 um 23:02
Es gibt keine Überdosis - das ist das bemerkenswerte.

Schaut nur auf Bayern. da wird beschissen was das Zeug hält, und das Volk wählt die Gaunerei und den Verrat!

Das ist die Zukunft!


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dosis der Kritik

16.09.2013 um 23:06
Kritik darf die persönlichen Grundfesten einer Person nachhaltig erschüttern.

Ich sage einem Rollstuhlfahrer ja auch nicht, dass er die nächste Tour de France gewinnen kann.

Nur kann der durchschnittliche Bürger mit Ehrlichkeit nicht umgehen und mit Kritik noch weniger.


melden

Die Dosis der Kritik

16.09.2013 um 23:07
Kritik ist meines Erachtens nur dann sinnvoll wenn sie
- angebracht ist
- konstruktiv formuliert wird
- situationsorientiert ist (es hilft nichts wenn die Kritik erst Wochen oder Monate später erfolgt)

Wenn man Kritik äußert sollte man darauf gefasst sein das diese Kritik
- unter Umständen aktuell nicht angenommen wird (manchmal brauchts bis sich die Äußerung setzt und der Kritisierte für sich erkennt das es vielleicht doch sinnvoll wäre)
- nicht umgesetzt wird, sich der Kritisierte weigert etwas zu ändern


melden
Take-off
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dosis der Kritik

16.09.2013 um 23:09
@slobber
Ich kann mich deiner Sichtweise nur anschliessen.


melden

Die Dosis der Kritik

16.09.2013 um 23:10
@Helenus
Naja das Beispiel mit dem Rollstuhlfahrer und der Tour de France hinkt aber gewaltig.

Es ist keine Kritik ihm zu sagen "Sorry, du kannst daran nicht aktiv teilnehmen" - es ist einfache Tatsache das er sich nicht auf ein (den Satzungen entsprechendes) Fahrrad setzen und die Strecke mit eigener Muskelkraft meistern kann.

Kritik wäre eher "Lass dich nicht hängen, wenn du dir mehr zutrauen würdest dann würdest du merken das du auch alleine im Rollstuhl einkaufen fahren kannst".


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dosis der Kritik

16.09.2013 um 23:11
slobber schrieb:Naja das Beispiel mit dem Rollstuhlfahrer und der Tour de France hinkt aber gewaltig.
Hinken ist beschönigend ausgedrückt. Es ist eher vom 2 Halswirbel abwärts gelähmt.

Aber es stimmt. Man muss die Relationen im Auge behalten.


melden
SpinnOSA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dosis der Kritik

16.09.2013 um 23:12
Leipzig: Zeitarbeiter: Wahltest: 68% haben die CDU gewählt! Ist das noch Wahl oder perverse Anbiderung? 68% wählen die cdu, psychologisch kann ich mir es erklären, ,,, jesus mir fehlen die Worte....


melden
SpinnOSA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dosis der Kritik

16.09.2013 um 23:14
Soll die Merkel doch persönlich mir den Gnadenschuß geben!


melden
papierwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dosis der Kritik

16.09.2013 um 23:16
Hab sehr schlecht Erfahrung gemacht mit Kritik geben, vor allem bei freunden.

Ich selber Zeichen und Male Beruflich, um sich künstlerisch überhaupt zu entwickeln braucht es sehr viel Kritik, und damit kommen sehr viel nicht zurecht.


melden
SpinnOSA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dosis der Kritik

16.09.2013 um 23:29
Es gibt KEINE kritische Dosis der Kritik! Das ist der Eigenzensur geschuldet!


melden

Die Dosis der Kritik

16.09.2013 um 23:31
@Bonnie
Du sprichst mir so aus der Seele mit deinem Beitrag hier :D :D

Ich sollte mir mal Gedanken machen :D


melden
SpinnOSA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dosis der Kritik

16.09.2013 um 23:33
zB. Csu skandal: Verrat , Betrug: = absolute Mehrheit! Das wird in der ganzen Bundesrpublik einzug halten. Gauner wählen Gauner!!!!


melden
SpinnOSA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dosis der Kritik

16.09.2013 um 23:40
Wie können Bayern nur so einen Müll wählen?
Das Dümmste muss in die Politik!


melden

Die Dosis der Kritik

16.09.2013 um 23:49
Man kann mit Kritik wahllos um sich schleudern, ohne Rücksicht auf Zeit/ Ort/ Gegenüber.
Allerdings sollte man dann auch damit rechnen die (unter Umständen negativen) Folgen tragen zu müssen.

Noch ein sehr wichtiger Punkt zum Thema Kritik:
Wer austeilt muss auch einstecken können.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dosis der Kritik

17.09.2013 um 00:20
@tzz


Kritik sollte man gar nicht üben. Sonst verlernt man noch das Leben. Menschen die Kritisieren wissen gar nicht was sie mit der Kritik bei ihnen Selbst anrichten. Da hilft es auch nichts von gesunder oder nicht gesunder Kritik zu reden.


melden

Die Dosis der Kritik

17.09.2013 um 00:44
@Jesussah
So ganz mag ich deine Aussage aber nicht unterschreiben.

Konstruktive Kritik kann durchaus sinnvoll sein.
Diese regt den Empfänger zum Nachdenken an, zum Überdenken der kritisierten Handlung. Dadurch erhält er die Möglichkeit zu sehen das beispielsweise sein Handeln in der und der Situation nicht korrekt ist .

Geäußerte Kritik kann vor grober Fahrlässigkeit schützen. Grobe Fahrlässigkeit die immense Kosten verursachen würde, im schlimmsten Falle jemandes Leben kosten würde.

Beispiele hätte ich genug auf Lager...

Gut, wenn man das Wort "Kritik" nicht mag, kann man natürlich auch den Begriff "Verbesserungsvorschlag" nutzen.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dosis der Kritik

17.09.2013 um 00:51
@slobber
slobber schrieb:Diese regt den Empfänger zum Nachdenken an, zum Überdenken der kritisierten Handlung. Dadurch erhält er die Möglichkeit zu sehen das beispielsweise sein Handeln in der und der Situation nicht korrekt ist .
Das heißt, wenn jemand, jemand anderen tötet und du diesen Menschen Kritisierst, ist es in Ordnung? Vielleicht ist dieser Mensch gerade deshalb zum Mörder geworden, weil er zu viel Kritisiert wurde?

Oder jemand läuft Amok weil er auf der Arbeit immer wieder Kritisiert wurde. Ist das auch in Ordnung?

Es ist ganz Selbstverständlich, das Kritik nichts wohlwollendes sein kann, denn es fühlt sich, egal in welcher Form auch immer, unwohl an. Es suggeriert etwas falsches und damit auch etwas richtiges, nicht etwas Selbstverständliches. Das führt zu Auslegungen die genau die Taten verantworten.


Einige laufen Amok, andere lassen ihren Schmerz, ihr Unwohlsein anders hinaus. Auch der, der sich Selbst einreden will, das er Kritik vertragen kann, weiß ganz genau, das er es nicht verträgt, denn er gibt diese Last weiter an jemand anderen, in dem er auch anfängt zu Kritisieren.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dosis der Kritik

17.09.2013 um 00:55
Bei allem Fingerspitzengefühl beim Kritisieren, muss es jedoch meiner Meinung nach auch erlaubt sein im berechtigten Falle Tacheles zu reden: Wenn etwa von Grund auf schlecht und insuffizient war, dann sollte man die Courage haben das auch zu kommunizieren.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dosis der Kritik

17.09.2013 um 00:59
@Helenus


Wer entscheidet, was schlecht und was nicht schlecht ist? :)


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dosis der Kritik

17.09.2013 um 01:03
@Jesussah
In einem ganz praxisnahen Fall: der Chef.

Angenommen eine Situation im OP. "Schwester Kathrin, bitte das Schmerzmittel!" Wenn Schwester K. stattdessen eine Kochsalzlösung oder Traubenzucker bringt, dann war das objektiv stumpfsinnig und falsch. In diesem Falle sagt der Chefarzt auch nicht: "Naja, das nächste mal machen wirs besser!" :D


melden
Anzeige
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dosis der Kritik

17.09.2013 um 01:05
@Helenus


Bei der Arbeit hast wohl recht. Das Leben ist aber nicht Arbeit. Bei der Arbeit geht man einen Vertrag ein, im Leben sollte man schon ein Leben eingehen. Nur weil der Chef Kritisiert, muss das nicht zwangsweise darauf hinaus laufen, das man diesem gleich tut. :)


melden
177 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden