weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Generation der VERSAGER!

573 Beiträge, Schlüsselwörter: Versager

Generation der VERSAGER!

19.09.2013 um 22:24
@emanon

@Robert80


Ich glaub, er hat die falschen Pilze gegessen. Aber diese "Pilzzeit sollte man doch anders nutzen...


melden
Anzeige
Robert80
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Generation der VERSAGER!

19.09.2013 um 22:24
es sind mittlerweile sogar Fragen, also Mehrzahl!


melden

Generation der VERSAGER!

19.09.2013 um 22:25
Da trieft so viel Hass aus seinen Beiträgen, da muß doch psychologisch irgendetwas im Argen sein...


melden
Robert80
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Generation der VERSAGER!

19.09.2013 um 22:26
oder Jobmässig versagt.....


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Generation der VERSAGER!

19.09.2013 um 22:27
@Robert80
Er ist SPDler.


melden

Generation der VERSAGER!

19.09.2013 um 22:37
@Robert80

Na auf wessen Kosten wohl? Auf Papas Kosten, der in das Alter fällt, das er verteufelt...



UPS: :D


melden

Generation der VERSAGER!

19.09.2013 um 23:23
Wir haben uns entschlossen, dem Thread hier doch nochmal eine Chance zu geben.

Aber um klarzustellen: Es sollte eine halbwegs vernünftige Diskussion werden ;)

Es hat ja niemand mal was gegen `nen kleinen Spruch oder einen Witz oder einen OT-Beitrag.
Aber wenn das überhand nimmt, dann werden die betreffenden Leute auch die Konsequenzen erfahren.

Also, bitte ohne Beleidigungen und dergleichen diskutieren ;)


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Generation der VERSAGER!

20.09.2013 um 10:50
@Kc
War doch völlig unnötig den Thread wieder zu eröffnen.
Die ältere Generation ist schon beiseite getreten und wartet nun sehnsüchtig auf den fulminanten Antritt eurer Generation.
The stage is yours.... :D


melden

Generation der VERSAGER!

20.09.2013 um 10:52
@emanon
emanon schrieb:The stage is yours.... :D
Da hat wohl einer ,,The Next Uri Geller" geguckt :D

Bewertest du die Auftritte dann auch?


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Generation der VERSAGER!

20.09.2013 um 10:52
da bin ich wieder, frisch zurück vom skifahren auf dem schuldenberg...
schulden gab es ja immer, aber dank unserer elterngeneration hat die heutige jugend mittlerweile schuldenberge auf dennen ganzjährig schnee liegt.

http://www.wiwo.de/politik/deutschland/schuldenberg-diese-bundeslaender-ersticken-an-zinslast/8802072.html?slp=false&p=2...
Jeder dritte Euro für Zinsen: Trotz höherer Steuereinnahmen haben viele Bundesländer weiterhin mit einer enormen Zinslast zu kämpfen. Diese Länder müssen am meisten zahlen.


melden

Generation der VERSAGER!

20.09.2013 um 10:58
Ich finde es schon sehr gewagt die politischen und finanziellen Problem unserer Zeit einfach der Generation 40+ in die Schuhe zu legen. Dabei wird vergessen das auch diese nur das übernommen haben, was man ihnen hinterlassen hat.
Nebenbei. Ich war nicht für die Euroeinführung. Helmut K. und sein Busenfreund Francois M. wollten sich ja unbedingt ihren Lebenstraum erfüllen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Generation der VERSAGER!

20.09.2013 um 10:59
@Kc
Klar bewerte ich. Ich mach dann einen Thread auf wie " Nox, Kc und ihre VERSAGERgeneration", wenns sein muss auch aus dem Off. :D


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Generation der VERSAGER!

20.09.2013 um 11:07
@25h.nox
Was echauffierst du dich künstlich?
Ausgehend davon, dass du es schaffst die Energie, die du jetzt ins Geflame investierst auch mal in echte Arbeit zu stecken, war es doch wohl die beste Entscheidung die Tilgung der Schulden, die Abschaffung von Hunger und Ungerechtigkeit, den Weltfrieden und die Kolonialisierung des Weltraumes in deine Hände und die ähnlich gestrickter Jungspunde zu legen, die alles bestreiten können ausser ihrem Lebensunterhalt.
Also arbeite dich nicht an Gebashe ab und zeige mal was du so draufhast. Ich lehne mich genüsslich zurück und harre der Dinge die da kommen.
Sollte nichts Weltbewegendes passieren (wovon ich fest ausgehe) dann bleibt dir immer noch ein Platz als Bänkelsänger auf Mittelaltermärkten. Mail mich dann einfach an, ich will versuchen zwischen dir und Hammel zu vermitteln. ;)


melden
DrieFry
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Generation der VERSAGER!

20.09.2013 um 11:16
@25h.nox
Du hast leider konsequent alle Fragen bezüglich deiner bisherigen Taten ignoriert.
Daher nochmal: Was hast du bislang verbessert?
@25h.nox

25h.nox schrieb:

@emanon erst einmal sollte mit der weltweiten bekämpfung von hunger und der ausrottung von krankheiten begonnen werden, das kostet nicht die welt und könnte durch die abschaffung der bundeswehr mehr als finanziert werden, die wichtigsten medikamente sind pfennig produkte und könnten für einen sehr geringen betrag von staatsunternehmen für die ärmsten der armen produziert werden.
auch der hunger könnte sehr einfach bekämpft werden durch das vermitteln von techniken und die züchtung von neuen besser angepassten sorten.
für beides gäbe es sicher eine breite unterstützerfront weltweit, aber notfalls könnte dt das auch ganz alleine bewerkstelligen, ohne abstriche machen zu müssen.


Nich labern, Organisation gründen und anfangen!


25h.nox schrieb:

wenn ein land wie dt sein militär abschafft


...freut sich der Taliban
Auch das hast du ignoriert.

Bezieh mal Stellung zu der ein oder anderen Frage und das ohne
"ich würde..."
"ich hätte..."
"wenn ich...dann wäre..."

sondern mal Tatsachen zu deinen Leistungen


melden

Generation der VERSAGER!

20.09.2013 um 11:37
SUPERVISOR1982 schrieb:ich denke nicht, das sie sowas was sich heute gesellschaft nennt hochzüchten wollten. so bekifft waren sie damals auch wieder nicht. oder vllt doch, wenn man aufgerufen wird den motherfucker des jahres zum kanzler wählen zu sollen.
Wollten nicht, nein. Aber wie mal ganz gut (nicht wörtlich) gesagt wurde "Am Ende dieser ersten globalen Revolution hörten alle dieselbe Musik und trugen alle dieselbe Kleidung."
Selbst Marcuse, der Anfangs noch an die Revolte glaubte, prophezeite das Kritik einfach ins System integriert und dadurch unschädlich gemacht würde. Genau das passierte dann, durch die Kommerzialisierung und die damit verbundene "Aushöhlung" der Revolte.


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Generation der VERSAGER!

20.09.2013 um 14:12
DrieFry schrieb:sondern mal Tatsachen zu deinen Leistungen
die richtigkeit einer aussage ist unabhängig von der vita des aussagetreffenden...
pajerro schrieb:Ich finde es schon sehr gewagt die politischen und finanziellen Problem unserer Zeit einfach der Generation 40+ in die Schuhe zu legen. Dabei wird vergessen das auch diese nur das übernommen haben, was man ihnen hinterlassen hat.
da gibt es einen großen unterschied, die generation davor hat damit infrastrukturprojekte bezahlt, die der von mir angesprochende niedrigere steuern. der wert dieser schulden ist unterschiedlich...


melden

Generation der VERSAGER!

20.09.2013 um 14:40
@25h.nox

Hoffe du hast etwas zeit...



Und sage mir wo wir zeit hatten...was zu ändern ;-)


melden

Generation der VERSAGER!

20.09.2013 um 15:25
paranomal schrieb:Wollten nicht, nein. Aber wie mal ganz gut (nicht wörtlich) gesagt wurde "Am Ende dieser ersten globalen Revolution hörten alle dieselbe Musik und trugen alle dieselbe Kleidung."
Selbst Marcuse, der Anfangs noch an die Revolte glaubte, prophezeite das Kritik einfach ins System integriert und dadurch unschädlich gemacht würde. Genau das passierte dann, durch die Kommerzialisierung und die damit verbundene "Aushöhlung" der Revolte.
Die "68er" waren nur die logische Konsequenz aus der Beatnik-Bewegung, und keine eigenständige Revolte per se. Vielmehr lässt sich hier jener Prozeß einer Revolution beschreiben, in der wie uns scheibar schon seit Ewigkeiten befinden. Die Ausführungen Ginsbergs haben doch an Aktualität nix eingebüßt:
A naked lunch is natural to us, we eat reality sandwiches. But allegories are so much lettuce, don't hide the madness.
.
.
.
America I've given you all and now I'm nothing.
Sowas kann das System garnich assimilieren, und deswegen wird dieser Schwelbrand von Renaissance auch noch solange vor sich hinglimmen, bis nich nur die Außenseiter Feuer und Flamme sind.


melden

Generation der VERSAGER!

20.09.2013 um 15:53
@kurvenkrieger
Naja das mag an der Heterogenität liegen, aber als reines post-Beatnik Phänomen kann man das nicht begreifen. Jedenfalls stimmt die Analyse der Frankfurter Schule zur Entwicklung der Studentenrevolte von vorne bis hinten und kann auch generell als Erklärung für das scheitern von politischen Bewegungen dienen.


melden

Generation der VERSAGER!

20.09.2013 um 15:57
Wobei man hier die beiden Extreme, Horkheimer auf der einen und Habermas auf der anderen Seite schon differenzieren muss. Die Schlüsse die daraus gezogen wurden waren auch unbrauchbar, aber die Analyse als solches gut.


melden

Generation der VERSAGER!

20.09.2013 um 15:59
25h.nox schrieb:......die der von mir angesprochende niedrigere steuern. der wert dieser schulden ist unterschiedlich...
sorry, ich versteh in dem Teil hier nur Bahnhof??


melden

Generation der VERSAGER!

20.09.2013 um 16:11
paranomal schrieb:Jedenfalls stimmt die Analyse der Frankfurter Schule zur Entwicklung der Studentenrevolte von vorne bis hinten und kann auch generell als Erklärung für das scheitern von politischen Bewegungen dienen.
Da kann man geteilter Ansicht sein, ich sehe darin z.B. nich ausschließlich ne Studentenrevolte. Vielleicht zieht sich dieser Prozeß ja schon seit den Sklavenaufständen Roms durch unsere Geschichte, für mich is das nur ne Frage des Blickwinkels.
paranomal schrieb:Wobei man hier die beiden Extreme, Horkheimer auf der einen und Habermas auf der anderen Seite schon differenzieren muss. Die Schlüsse die daraus gezogen wurden waren auch unbrauchbar, aber die Analyse als solches gut.
Differenzierung is immer gut, aber wenn Du die Synthese von der Analyse trennst is die ganze Dialektik im Arsch. :D
Also nein, die Analyse mag bei Studentenaufständen zutreffen, geht damit aber m.E. am Kern vorbei. Es sind doch nahezu identische Prozesse, die "nach den gezogenen Lehren aus der Frankfurter Schule" zu Occupy geführt haben? Wäre das nich schon per se unmöglich gewesen, wenn man der Analyse folgt?


melden

Generation der VERSAGER!

20.09.2013 um 16:23
kurvenkrieger schrieb:Da kann man geteilter Ansicht sein, ich sehe darin z.B. nich ausschließlich ne Studentenrevolte. Vielleicht zieht sich dieser Prozeß ja schon seit den Sklavenaufständen Roms durch unsere Geschichte, für mich is das nur ne Frage des Blickwinkels.
Also ich sehe die Welt nicht in ständiger Revolution. Wohl aber im Kampf der inneren Widersprüche, falls du das meinst.
kurvenkrieger schrieb:Differenzierung is immer gut, aber wenn Du die Synthese von der Analyse trennst is die ganze Dialektik im Arsch. :D
Ich meinte mit den "gezogenen Schlüssen" eher die persönlichen Entscheidungen der Akteure. Sprich Habermas "linksfaschismus" Polemik und Horkheimers Wende zum Burgbau-Konservatismus.
kurvenkrieger schrieb:Also nein, die Analyse mag bei Studentenaufständen zutreffen, geht damit aber m.E. am Kern vorbei. Es sind doch nahezu identische Prozesse, die "nach den gezogenen Lehren aus der Frankfurter Schule" zu Occupy geführt haben? Wäre das nich schon per se unmöglich gewesen, wenn man der Analyse folgt?
Ich bin sicher das sich auch hier parallelen finden lassen.


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Generation der VERSAGER!

20.09.2013 um 16:31
kurvenkrieger schrieb:Da kann man geteilter Ansicht sein, ich sehe darin z.B. nich ausschließlich ne Studentenrevolte.
die wirkliche revolution war die wahl brandts, die wiederauferstehung der deutschen arbeiter bewegung und das aufbrechen des bürgerlichen lagers.


melden
Anzeige

Generation der VERSAGER!

20.09.2013 um 16:34
paranomal schrieb:Also ich sehe die Welt nicht in ständiger Revolution. Wohl aber im Kampf der inneren Widersprüche, falls du das meinst.
Ja, und vor allem befinden wir uns in nem laufenden Prozeß.
paranomal schrieb:Ich meinte mit den "gezogenen Schlüssen" eher die persönlichen Entscheidungen der Akteure. Sprich Habermas "linksfaschismus" Polemik und Horkheimers Wende zum Burgbau-Konservatismus.
:D
Naja, da wäre ja noch die Negative Dialektik als Rettungsanker für Außenseiter...
Wichtiger aber noch war, dass die Frankfurter Schule nunmehr versuchte, das Schicksal der Vernunft in der neuen historischen Periode zu begreifen. Während Marcuse dies durch die Analyse des strukturellen Wandels des Arbeitsprozesses im Kapitalismus mit den bestehenden Möglichkeiten der wissenschaftlichen Methodik unternahm, konzentrierten sich Horkheimer und Adorno auf eine erneute Reflexion der Fundamente der Kritischen Theorie. Diese Anstrengungen erschienen systematisiert in Adornos Negativer Dialektik, die versucht, Dialektik für ein Zeitalter neu zu definieren. „Philosophie, die einmal überholt schien, erhält sich am Leben, weil der Augenblick ihrer Verwirklichung versäumt ward“. Negative Dialektik bringt die Idee des kritischen Denkens auf eine Weise zum Ausdruck, die der Herrschaftsapparat nicht vereinnahmen kann. Die zentrale Vorstellung, die seit langem im Fokus von Horkheimer und Adorno liegt, besagt, dass die Erbsünde des Denkens in seinen Versuchen liege, alles außerhalb des Denkens zu eliminieren. Das sei der Versuch des Subjektes, das Objekt zu verschlingen, das Eifern nach Identität. So werde das Denken zum Komplizen der Herrschaft. Negative Dialektik rette das Übergewicht des Objektes, nicht durch einen naiven erkenntnistheoretischen oder metaphysischen Realismus, sondern durch ein Denken, das auf Differenzierung, Paradox und List aufbaue: eine ‚Logik des Zerfalls’
Wikipedia: Frankfurter_Schule#Kritische_Theorie_und_Herrschaft

Sehr revolutionäre Gedanken, also ja. Du hast Recht: wenn wir weiter streiten wollen brauchen wir mehr Differenzierung.
25h.nox schrieb:die wirkliche revolution war die wahl brandts, die wiederauferstehung der deutschen arbeiter bewegung und das aufbrechen des bürgerlichen lagers.
Oha, das is bitter. Ganz schön reduktionistische Sichtweise. Da wäre mir die sexuelle Revolution ja lieber, ein Hoch auf die Pille! ;) :D


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden