weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unterschriften gegen Entlassung

68 Beiträge, Schlüsselwörter: Arbeit, Gesetz, Schutz, Protest, Kündigung, Unterschrift, Formulierung

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 10:12
@Putzteufel78

Vielleicht hat das junge Fräulein Mitarbeiterin ja statt den Regalen ,,andere Dinge poliert"... :D


melden
Anzeige
Putzteufel78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 10:14
@Kc
;) Dieses Eindrucks konnte ich mich nicht erwehren ;)
"Oh, bitte bring überall Alarmknöpfe an, ich bin so ein geiles Geschoß, dass mich alle anmachen!"


melden

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 10:16
Naja, alles reine Spekulationen, oft wird auch mehr gemauschelt als tatsächlich dahinter steckt.


melden

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 10:27
Kc schrieb:Finde, das zweite hat auch seine Berechtigung.

Menschen, die sich vom Chef ernstgenommen und respektiert fühlen, gehen positiver an die Arbeit ran und arbeiten auch besser.
natürlich hat es auch seine berechtigung geschäftlich zu denken ..... aber würdest du in einem betrieb arbeiten wollen wo ein miserables betriebsklima herrscht und du nicht mit dem chef/mitarbeiter klar kommst. ich denke, dass es auf dauer für beide seiten sehr belastend ist wenn es von der persönlichen seit her nicht stimmt.

und umgekehrt ist es für einen chef auch nicht angenehm wenn die mitarbeiter nicht miteinander zurecht kommen, erst recht in dieser geschilderten situation. ich finde nämlich das verhalten dieser angestellten die sich über missstände beklagt auch nicht gerade gut.

denn siehs mal so, indirekt schadet sie den betrieb bzw. den ruf der firma damit indem sie sich über die misstände bei anderen personen bzw. kunden beschwert. soetwas ist nicht tragbar egal ob es gerechtfertigt ist oder nicht - das macht man einfach nicht und zeigt die illoyalität dieser person gegenüber der firma an.

solche misstände müssen einfach firmenintern geregelt werden, ein mitarbeiter der obendrein auch noch extern angestellt ist und soetwas nach aussen trägt ist daher nicht tragbar also kann ich den chef und seine reaktion darauf sehr gut verstehen.


melden

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 10:29
Ich glaube ja eher, das die junge einfach bessere Beziehungen zum Chef hat, als die ältere, da scheinbar die Junge und ihr Chef aus der selben Ecke kommen und sich bestimmt die Eltern beschwert haben.
Aber das ist eher Spekulativ....

Ist vermutlich auch nur Zufall das der Ex Freund der Jungen in der Klapse sitzt :D

Zudem muss man auch sagen, ist die ältere laut unserer Belegschaft ein heißeres Geschoss als die Junge :D


melden

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 10:39
@-Therion-
-Therion- schrieb: ich finde nämlich das verhalten dieser angestellten die sich über missstände beklagt auch nicht gerade gut.
Naja das Problem ist doch dann aber immer:

Sagst du nichts, bleiben die Missstände bestehen.
Sagst du was, bist du der Buhmann/Buhfrau?

Das ist doch irgendwo dumm, wie soll sich die Firma dann weiterentwickeln? :D


melden

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 10:41
Kc schrieb:Sagst du nichts, bleiben die Missstände bestehen.
Sagst du was, bist du der Buhmann/Buhfrau
In einer gesunden Firma ist das kein Problem. Aber wenn deine Firma schon mit diversen Klagen zu Kämpfen hat wegen Preiserhöhungen, die Qualität nachlässt und die Mitarbeiter unzufrieden sind, sind das wohl die Anzeichen das da irgendwas nicht mehr passt.


melden

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 10:45
@phenix

Ich stelle mir dann aber auch immer die Frage, wie man dann quasi das Denken entwickelt:
,,Das Problem sind nicht die realen Probleme! Sondern die Tatsache, dass man darüber redet und die bekannt werden!"

Da sollte die Führungsetage doch mal eher ein anderes Denken an den Tag legen, wenn man mich fragt und die Missstände beseitigen, statt diejenigen, die auf sie hinweisen.


War aber auch in der ,,NSA-Affäre" bisher genauso, da versuchten auch die Verantwortlichen aus Politik und Geheimdiensten, so zu tun, als ob das Problem nicht die sowohl in den USA, als auch in Europa illegitimen Überwachungen, dieser Überwachungswahn, waren, sondern die Tatsache, dass dies publik gemacht wurde.

Von wegen:,,Das hilft nur unseren Feinden, Verrat, Schweinerei, wenn es ein Problem gegeben hätte, hätte Herr Snowden doch ganz einfach mit Vorgesetzten sprechen können..." - ja, sicher :D


melden
N8Alp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 10:59
Die Diskussion verliert sich in formaljuristischen Spitzfindigkeiten. Vor nur 40 Jahren war es noch Usus, dass die Malocher ihre Atzung im Henkelmann mit auf Schicht nahmen. Damals war kochen noch keine Schande. Hier könnte man mit einer Retroinitiative gegensteuern.

Plakatiert mal "In der Kantine gibts angebrannte Salzkartoffeln in Lakritzsoße - heute, morgen, alle Tage - use your own Henkelmann!!". Könnte ein erster Schritt sein.


melden

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 11:18
Kc schrieb:Sagst du nichts, bleiben die Missstände bestehen.
Sagst du was, bist du der Buhmann/Buhfrau?

Das ist doch irgendwo dumm, wie soll sich die Firma dann weiterentwickeln? :D
es kommt immer auf das WIE an ...

man kann aggressiv nach vorne losgehen oder eben intern versuchen ein umdenken zu bewirken indem man zb. auch mit guten beispiel voran geht und etwaige missstände bereinigt gerade wenn es um sauberkeit geht muss man den chef ja nicht zuerst um erlaubnis fragen ob man sauber machen darf oder nicht :)

es wäre also ein einfaches zu zeigen wie es sein sollte OHNE es breit zu treten und den chef selbst den unterschied merken zu lassen. ich denke, dass man mit diese methode auf weitaus mehr verständnis, anerkennung und auch einsicht stoßen wird als wenn man mit dem kopf durch die wand läuft und seinen mißmut laut herausschreit.
Kc schrieb:Da sollte die Führungsetage doch mal eher ein anderes Denken an den Tag legen, wenn man mich fragt und die Missstände beseitigen, statt diejenigen, die auf sie hinweisen.
ein umdenken kann und wird nicht erfolgen wenn man mit agressivität vorgeht das stösst nur auf gegenwähr.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 11:22
phenix schrieb:Kann man etwas mit so einer Aktion erreichen? Und wenn ja, wie Formuliert man das ganze am besten?
Vlt. kann man ja nen lokalen Radiosender oder so mobilisieren, der über diese Geschichte berichten könnte. Das wär nochmal ein ganz anderer Druck auf das Unternehmen.

Ansonsten soll die Gute natürlich, wie hier schon mehrfach erwähnt, Einspruch gegen die Kündigung erheben.


melden

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 11:40
Kältezeit schrieb:Ansonsten soll die Gute natürlich, wie hier schon mehrfach erwähnt, Einspruch gegen die Kündigung erheben.
phenix schrieb:Ich habe mich jetzt kurz mit der Mitarbeiterin Unterhalten.
Sie sagte das es wohl auf die Persönlichen Differenzen hinausläuft und sie wird NICHT gekündigt sonder ihr Vertrag wird einfach nicht mehr verlängert.


melden

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 11:43
Ein guter Freund von mir ist Betriebsrat und Vertrauensmann, der hat sich der ganzen Sache nun auch angenommen und folgenden Brief verfasst:
Sehr geehrter Herr xxxxxx

Ich musste zufällig mit ansehen, wie Frau xxxxx, eine Verkäuferin der Footbox an der Halle xxxx, weinend neben ihrere Verkaufsstelle stand, darauf hin habe ich sie gefragt was los ist und sie hat erzählt das sie nicht verlängert wurde und bald gehen muss.

Ich zu meinem Teil kann nur sagen, es wäre ein großer Fehler ihrerseits wenn Sie sie gehen lassen! Seit es diesen Verkaufsstand gibt, ist sie die fähigste Verkäuferin die wir bis jetzt hatten und im Gegensatz zu dem meisten ihrer Kollegen immer auf Zack und kümmert sich sofort wenn Bedarf besteht und behandelt jeden Kunden immer nett und gut gelaunt, selbst wenn es mal wieder etwas stressiger ist.

Sollte eine Unterschriftensammlung dem positiv beitragen, so bin ich gewillt diese einzuleiten, da ich mir sicher bin das unsere Kollegen alle hinter Frau xxxxx stehen.

Machen Sie keinen Fehler und überlegen Sie sich die ganze Sache nochmal.

mfg xxxx
Gut.... der Brief wirkt jetzt nicht wirklich Professionell.... eigentlich.. gar nicht...

ABER(!)

Es ist ja mal ein Anfang -.-


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 11:54
ich denke die neue verdient einfach deutlich weniger...


melden

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 11:56
ich würde den brief nochmal überarbeiten und speziell auch an der ausdrzucksform arbeiten.
phenix schrieb:neben ihrere Verkaufsstelle
ihrer verkaufsstelle
phenix schrieb:und sie hat erzählt das sie nicht verlängert wurde und bald gehen muss.
sie wird nicht verlängert :) .... ihr dienstverhältniss oder vertrag wird nicht verlängert !
phenix schrieb:die fähigste Verkäuferin die wir bis jetzt hatten
die SIE bisher hatten !
phenix schrieb:kümmert sich sofort wenn Bedarf besteht
besser würde klingen ist sehr angagiert ...
phenix schrieb:Sollte eine Unterschriftensammlung dem positiv beitragen,
etwas psoitives bewirken
phenix schrieb:so bin ich gewillt diese einzuleiten,
entweder ihr macht die untenschriften aktion oder nicht - das hört sich an als ob ihr fragt ob ihr sie durchführen dürft.
phenix schrieb:Machen Sie keinen Fehler und überlegen Sie sich die ganze Sache nochmal.
das lese ich als drohung und kommt bestimmt nicht gut an !





das hat ein betriebsrat geschrieben .... oh mann .... mir fehlen die worte dafür :)


melden

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 12:02
-Therion- schrieb:das hat ein betriebsrat geschrieben .... oh mann .... mir fehlen die worte dafür :)
Paar Formfehler sind mir beim Abschreiben passiert. Aber ansonsten, jab das ist vom BR
Ich Persönlich geh ja nur zum BR wenn ich WIRKLICH was GANZ DRINGENDES brauche, da ich mir sowas ersparen will :D
Wobei man auch sagen muss, das unser BR hauptsächlich aus Leuten besteht, die eher nicht so die Helden der Arbeit waren und gerne bisschen wichtig in der Gegend rumlaufen.

Unser Betriebsrat hat auch nicht unbedingt den besten ruf....
phenix schrieb:Machen Sie keinen Fehler und überlegen Sie sich die ganze Sache nochmal.
:D das find ich noch das beste am ganzen Brief :D

Ich werd mich jetzt mit ner Eisenstange vor das Fenster stellen in dem ihr Chef sitzt und ihm bedrohliche Gebärden zuwerfen!


melden

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 12:07
@-Therion-
-Therion- schrieb:man kann aggressiv nach vorne losgehen oder eben intern versuchen ein umdenken zu bewirken indem man zb. auch mit guten beispiel voran geht und etwaige missstände bereinigt gerade wenn es um sauberkeit geht muss man den chef ja nicht zuerst um erlaubnis fragen ob man sauber machen darf oder nicht :)
Vielleicht hat die ältere Mitarbeiterin, die junge Mitarbeiterin mehrmals darauf hingewiesen, dass der Flaum in den Regalen keine Weihnachtsdeko, sondern Schimmel ist, bevor sie zum Chef gerannt ist. Das wissen wir ja alles nicht, aber ich würde auch nicht auf Dauer die Arbeit der anderen Kollegin mitmachen, nur weil diese zu faul dazu ist und möglicherweise lieber dem Chef mit dem Hintern den Schreibtisch poliert :D


melden

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 12:08
Machen Sie keinen Fehler und überlegen Sie sich die ganze Sache nochmal.

:D das find ich noch das beste am ganzen Brief :D
versetz dich mal in die lage dessen den ihr den brief geben wollt .... was würdest du dir denken bzw. reagieren wenn du einen solchen satz liest ....

der brief ist eigentlich eine lachnummer, sorry aber so schreibt man nicht wenn man etwas erreichen möchte. man muss immer die haltung bewahren und darf keinen angriff starten.
wenn man ernst genommen werden will muss man immer sachlich bleiben und drohungen sind ein "no go" !


melden

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 12:16
@phenix
phenix schrieb:Machen Sie keinen Fehler und überlegen Sie sich die ganze Sache nochmal.
Der Satz ist echt eine Lachnummer :D

Ich würde eher folgenden Satz nehmen.

Wir bitten Sie daher, Ihre Entscheidung erneut zu überdenken.


melden

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 12:17
HAILEY25 schrieb:Das wissen wir ja alles nicht
richtig, wir wissen nicht was noch alles passiert ist aber zumidest haben wir herausgefunden dass sie nicht gekündigt wurde sondern nur ihr vertrag einfach nicht verlängert wird und es allgemein nicht funktioniert hat mit der teamarbeit und dem chef und das ergibt natürlich gleich ein anders bild als im eingangspost beschrieben wurde.


melden

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 12:19
HAILEY25 schrieb:Wir bitten Sie daher, Ihre Entscheidung erneut zu überdenken.
sehr schön ausgedrückt :)

so muss es sein .... drohungen gehen gar nicht


melden

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 12:24
das schlimme an der Sache ist, das es mit Sicherheit nicht als Drohung gemeint war :D

Aber so sind sie die Gewerkschafter, einmal von der Leine gelassen ... :troll:

Ich wollte gerade Vorschlagen, den Brief nochmal zu schreiben... aber jetzt ist er schon weg.

Bin ja mal gespannt was da bei raus kommt.


melden

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 12:36
@-Therion-
-Therion- schrieb:richtig, wir wissen nicht was noch alles passiert ist aber zumidest haben wir herausgefunden dass sie nicht gekündigt wurde sondern nur ihr vertrag einfach nicht verlängert wird und es allgemein nicht funktioniert hat mit der teamarbeit und dem chef und das ergibt natürlich gleich ein anders bild als im eingangspost beschrieben wurde.
:o: Wir haben das Rätsel gelöst :D Vielleicht sollte der Trööt eher in den Mysterybereich verschoben werden :D

@phenix
phenix schrieb:das schlimme an der Sache ist, das es mit Sicherheit nicht als Drohung gemeint war :D
Das war es mit Sicherheit nicht, aber irgendwie unglücklich (und für uns lustig) ausgedrückt :D
phenix schrieb:Aber so sind sie die Gewerkschafter, einmal von der Leine gelassen ... :troll:
Also ich war damals ganz froh, dass es in meiner Firma einen Betriebsrat gab und es gibt auch durchaus fähige Leute in Betriebsräten :)


melden

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 13:20
@phenix
Mal abgesehen von der rechtlichen Seite, aber könnt ihr nicht geschlossen zum Chef gehen und ihm euren Wunsch einfach mitteilen?


melden
Anzeige

Unterschriften gegen Entlassung

25.09.2013 um 13:36
@fiinja
Das sind zwei verschiedene Firmen, der TE arbeitet bei Firma X und die Frau arbeitet in Firma Y. Firma Y stellt den Kantinenbetrieb in Firma X.


melden
112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden