weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schlechte Mutter, was tun?

109 Beiträge, Schlüsselwörter: Familie, Schlechte Eltern, Jugendamt Einschalten

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:33
@DeepThought

Vielleicht weil sie ein Scheidungskind ist das nicht noch mehr Probleme zwischen den Eltern verursachen will? Sie ist noch ein Kind.


melden
Anzeige
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:34
@Putzteufel78
Putzteufel78 schrieb:Hier könnte man nun als "alte" Frau raten, was man will:
Heul nicht rum , was soll ich denn erst sagen ^^,
ich komme mir hier mitunter vor wie ein opa ^^


melden

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:35
@zidane
Ein KIND hat keinen Sex und führt keine Beziehung mit einem Volljährigen. Wir reden hier von einem Mädchen in der Pubertät. (16? )


melden
keyshan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:35
@DeepThought
von ihrer art und dem charakter habe ich das mit bekommen, sehr wohl.

sie erzählt nichts, weil sie keinen ärger will?!


echt nett, dass wir daran schuld sind, super, womit habe ich dir diesen eindruck suggeriert?

ich hatte vor ein paar monaten das gespräch mit ihrer mutter, dass meine freundin seit wir zusammen sin, bzw ich mit meiner freundin geredet habe, sich wieder benimmt, hörig ist und so weiter.
also das es besser läuft.

genau das ist es ja: meine freundin macht genau das, was ihre mutter will und seit dem macht ihre mutter solche aktionen.

vorallem seitdem wir nicht mehr zusammen arbeiten ist es schlimmer geworden.


melden
Putzteufel78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:36
@Heijopei
wollen wir mal die Rollatoren tauschen? ;)


melden

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:36
@DeepThought

Eben. Ein Mädchen in der Pubertät. Du erwartest rationale Entscheidungen? Please.


melden

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:36
@keyshan
Wenn es denn nun besser läuft mit der Tochter. Wieso möchte die Mutter dann,dass ihr euch trennt?


melden

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:36
@keyshan
Ich sag dir eins Vater reden, Jugendamt , vill bei dir einziehen lassen


melden
keyshan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:38
@DeepThought
wenn ich das wüsste, würde ich das wohl ändern bzw. damit umgehen können?!

Aber jetzt, wo ich zeitliche abläufe, mit dem verhalten äberlagere, bekomme ich das gefühl, dass ihre mutter eifersüchtig ist.

nicht, dass ihre mum was von mir will, aber eifersüchtig auf eine glückliche beziehung?!

meine mutter meinte sowas auch mal, fällt mir gerade ein...


melden

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:39
@keyshan
Das könnte es auch sein, aber so darf sich keine Mutter verhalten


melden

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:41
keyshan schrieb:ich hatte vor ein paar monaten das gespräch mit ihrer mutter, dass meine freundin seit wir zusammen sin, bzw ich mit meiner freundin geredet habe, sich wieder benimmt, hörig ist und so weiter.
also das es besser läuft.

genau das ist es ja: meine freundin macht genau das, was ihre mutter will und seit dem macht ihre mutter solche aktionen.


?????
Also, seit du mit deiner Freundin geredet hast,läuft es daheim wieder besser. Sie ist dir hörig? Und deshalb macht sie genau das was ihre Mutter will und das passt der Mutter nicht?

????


melden
keyshan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:42
@DeepThought
sie ist hörig ihrer mutter gegenüber.

(an dieser stelle frage ich mich, wie man den kontext nicht versteht)


melden

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:43
@keyshan
Mein Text wird recht lang und ausführlich (nur mal vorab):

1. Eine schlechte Mutter... das ist so leicht gesagt, aber eine schlechte Mutter ist (für mich) jemand dem die Zukunft und die Gesundheit des eigenen Kindes schlicht egal ist. Eine "schlechte" Mutter würde denken "Mir doch egal wie sich mein Kind verhält, ob es jetzt schon Sex hat und ob es ein Kidn in die Welt setzt. Mir doch egal ob sich mein Kind eine Krankheit einfängt oder so schlecht in der Schule wird bis es von der Schule fliegt. Mir doch egal ob mein Kind sich gesund ernährt, solls doch so fett werden das es in der Gegend herumkugelt und gesundheitliche Probleme einschließlich Diabetes bekommt". Das zeichnet (in meinen Augen) eine schlechte Mutter aus.

2. Etwas genauer auf deinen Text eingegangen:
Du sagst das ihre Mutter sagt sie würde ihre Tochter am liebsten ins Internat stecken. Am besten ganz weit weg. Tja, Eltern sagen im Affekt so manches was eigentlich nicht sooooo gemeint ist.
Ob sie viel streiten und ihre Mutter deine Freundin grundsätzlich fies behandelt... das wissen nur die beiden Frauen selbst. Du bekommst das meiste nur durch die Erzählungen deiner Freundin mit.
Und, aus eigener Erfahrung (ich war selbst mal ein Teenager) weiß ich das man als Mädel ziemlich schnell Streit kriegt mit Muttern. Man verhält sich recht schnell so das man an die Grenzen der Eltern stößt.
Sei es durch Motzereien, sei es durch Ignoranz, durch Faulheit in der Schule oder bei der verweigerten Mithilfe im Haushalt, sei es durch Widerworte oder Schimpfworte, sei es durch aufbrausendes Verhalten in Konfrontationen, sei es durch Flunkereien um sich selbst einen Vorteil zu verschaffen.... etc.
Aus heutiger Sicht tut mir meine Mutter wirklich leid, obwohl ich so gesehen recht umgänglich und pflegeleicht war. Ich fiel selten aus dem Wunschverhalten, aber wenn dann richtig. Habe meie Eltern so manche Nerven gekostet und mich als Teenager trotzdem ständig ungerecht behandelt gefühlt. Aus heutiger Sicht hoffe ich das mein Kind nicht eines Tages so sein wird wie ich damals.

3. Du regst dich über diese Pillengeschichte auf...
Hey, immerhin war die Mom deiner Freundin so offen zu sagen "Wenn Sex bei euch ein Thema wird sprich mich an, wir besorgen dir die Pille".
Das ist superklasse und spricht dafür das sich ihre Mutter sich um sie sorgt und sich um sie kümmert.
Das sie dann aber auch sagt "Nimm ab bevor du mit der Pille anfängst... das ist auch gut. Ich weiß ja nicht wie das Gewicht deiner Freundin ist (geht auch keienn was an), aber Recht hat ihre Mutter schon.

Du schreibst, Zitat: soll sie schwanger werden oder was?!!
Hast du schon mal daran gedacht das es auch andere (sinnvollere) Verhütungsmethoden gibt?
In eurem Fall die Kondome! Sie schützen vor so allerlei, vor der Übertragung einer Pilzinfektion (sowas kann man sich sehr schnell zuziehen, auch ohne Sex), sie schützen definitiv - solange man Markenkondome nimmt die noch nicht abgelaufen sind und man sie auch korrekt benutzt.
Die Antibabypille kann schnell unwirksam sein, es reicht schon ein bisschen Durchfall oder Antibiotika oder bestimmte Kräutertees oder das vergessen der rechtzeitigen Einnahme,.... und schon werdet ihr einfach so Eltern.
Die Hormonbelastung ist auch nicht so ohne.... grade bei so jungen Mädels.
Da ist das bisschen Gummi doch echt der bessere Weg.

4. Wenn man 16 ist, dann sollte man in der Lage sein sich selbst ein Brot schmieren zu können. Oder sich in einer Brotdose etwas mitnehmen zu können.
Ich würde auch so handeln als Mutter, wer zur Abendbrotszeit nicht da ist muss sich selbst was zubereiten und anschließend die Küche sauber hinterlassen.

5. "Du hast was besseres als .... verdient". Das hören Jungs und Mädels im Teenageralter sehr häufig von ihren Eltern (vor allem von ihren Müttern). Das hat selbst mein Mann als Teenager gesagt bekommen von seiner Mutter.
Warum? Weil Mütter sich Gedanken machen und sie aus ihrer eigenen Lebenserfahrung wissen (oder zumindest denken zu wissen) wer nichts taugt oder wer zum aktuellen Zeitpunkt vielleicht nicht gaaaanz so optimal ins Bild passt . Nicht optisch, eher in Sachen Interesse an der Schule, Interesse an der Zukunft, Wissen was man später mal machen möchte beruflich, ein höfliches Auftreten.... etc.
"Du hast was besseres verdient" hat nichts mit dem monetären Verdienst der betroffenen Person oder deren Eltern zu tun.

6. Es wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wird. Das heißt, ihr startet da grade einen riesengroßen Aufriss. Na und, die Eltern deiner Freundin sind getrennt. Na und, ihre Mutter hat gelitten wie ein Schwein und getrauert ohne Ende.... das ist als Erwachsener nicht weniger schlimm als als Teenager.

7. Deine Freundin ist also in der Schule abgesackt und von der Real auf die Hauptschule gekommen? Na und? Dann hätt sie vielleicht selbst mehr und effektiver lernen sollen. Viele schaffen es auch gut in der Schule zu bleiben (und nicht abzusacken) wenn ihr häusliches Umfeld noch krasser ist.
Es ist so verflixt einfach das eigene Versagen anderen in die Schuhe zu schieben.

8. Du siehst die ganze Situation aus den Augen eines teenagers (der du ja bist) und zusätzlich als Außenstehender (der du bist da du nicht in der Familie lebst rund um die Uhr) und als Freund deiner Freundin. Das sind 3 Faktoren die deine Sicht auf den Sachverhalt extrem beeinflussen und teils sogar anders wahrnehmen lassen.




So, ich hoffe mal das mein beitrag noch im Thread auftaucht und nciht im Nirwana verschwindet ^^


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:44
@keyshan
Tu was du für richtig hältst , du bist jetzt 19 Jahre alt und irgendwann in 10 oder 20 Jahren wirst du zurückblicken und dir solche PillePalle Probleme zurückwünschen , falls du dich dann noch daran erinnern kannst ^^


melden

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:46
@slobber
Danke.


melden

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:49
@DeepThought
Bitte (?hmm?)

Ich versuchte es "kurz" zu halten. Ich bin nunmal so, wenn ich viel zu sagen habe dann läuft "kurz halten" auf nicht unter 30 Zeilen raus.


melden
keyshan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:51
mit der pille : warum bietet sie es an, zieht dann aber zurück?
sie hätte gleich sagen können, dass meine freundin abnehmen soll.
kondome benutzen wir, aber danke für dein "vertrauen".

die anderen sachen sind einfach vollkommen off topic.

zu der sache mit der schule, wer gibt hier wem die schuld?!
meine freundin ist abgesackt, weil es einfach schwieriger wurde, nicht weil es in der familie oder so probleme gab. keiner hat jemals davon geredet, dass die mutter schuld ist, oder sonst wer?!!-diese freche anschuldigung zwingt mich, sämtlich posts von dir zu ignorieren.


melden

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:51
@slobber
Danke. Aber sowas von auf den Punkt gebracht. Man hätte es nicht besser formulieren können und das mein ich so,wie ich es schreibe.


melden

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:52
@keyshan
Ja aber sie kann doch einfach so zum Arzt gehen :ask:


melden

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:53
Luna100 schrieb:Ja aber sie kann doch einfach so zum Arzt gehen :ask:
Jop ab 16


melden

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:54
@Schmandy
geht das nicht auch früher ich hab die auch so bekommen mit 15 :ask:


melden
keyshan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:54
@Luna100
das gibt wieder ärger.
ich finde es eine absolute frecheit, dass hier die schuld auf mich und meine freundin zurück geführt wird.
die anhaltspunkte, bei denen die mutter eundeutig fehler gemacht hat, werden einfach ignoriert. stattdessen wird einfach stück für stück aus dem kontext gerissen, um seine eigenen "sichtweise" zu untermauern.


melden

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:56
@keyshan
Tja...mich wunderts ehrlich nicht,dass die Kommunikation zwischen dir und der Mutter nicht klappt. Und nein, da ist nicht unbedingt die Mutter dran schuld. :)


melden

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:56
@Luna100

Ups hab mich vertan
Die Einsichts-, Urteils- und Einwilligungsfähgikeit muss individuell und auf den konkreten Eingriff, also zum Beispiel das Verschreiben der Pille zur Empfängnisverhütung, hin geprüft werden. Unter Juristen und in der Rechtsprechung ist es umstritten, ob ein einwilligungsfähiger Patient automatisch auch alleine entscheidungsbefugt ist, das heißt ob die Eltern informiert werden müssen oder nicht.


melden
Anzeige

Schlechte Mutter, was tun?

28.09.2013 um 23:56
@keyshan

Mach' dir nichts draus, läuft hier regelmäßig so. Läuft auch im echten Leben regelmäßig so.

Als Außenstehender ist es immer einfach zu sagen 'es wird schon nicht so schlimm sein'.


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden