weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

118 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Kirche, Staat, Betrug, Skandal, Bischof, Limburg

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

19.10.2013 um 22:22
threadkiller schrieb:Dann bringt doch bitte Fakten warum sich die Katholiken empören sollen ..
Wie wäre es mit Verschwendung von Kirchengeldern? Alleine die Baukosten sprechen Bände.
Also ich als Katholik wäre da schon angepisst.

Meinste Zolitsch reist nach Rom um den Papst zur Eröffnung der Bischöflichen Ressidenz einzuladen?
Die Herren wissen um die Fehler die begangen wurden, da ist nur noch Schadensbegrenzung angesagt.
Wie immer in der katholischen Kirche, wirds wahrscheinlich auch diesmal wieder unter den Teppich gekehrt. Das dieser überholte Verein längst überfällig Reformbedürftig ist, steht ja außer Frage.


melden
Anzeige
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

19.10.2013 um 22:28
@pajerro
pajerro schrieb:Wie wäre es mit Verschwendung von Kirchengeldern? Alleine die Baukosten sprechen Bände.
Also ich als Katholik wäre da schon angepisst.
Wenn tatsächlichen kosten sind damit habe ich kein Problem.
Natürlich für einfachen Menschen sind die Zahlen astronomisch.
Selbst die unabhägige Gutachter sprachen nicht von Potzbau sondern von Bescheidenheit.


melden

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

19.10.2013 um 22:34
„Ich finde eure Einäugigkeit wirklich bemerkenswert“ wirklich „!“ es gibt auch in der Kirche Schwarze Schafe und das der Bischof von Limburg 31 Millionen scheffelt ist doch nur das kleine unter den großen Übels von aufwachen der Menschen!!! Bzw, was noch aufgedeckt werden wird.


melden

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

19.10.2013 um 22:35
Bleibt abzuwarten was man so in den Büchern findet. Das van Elst gelogen hat, ist ja wohl Faktum.

Die Baukosten sind aber nicht nur den normal Sterblichen sauer aufgestoßen, da kannste getrost von ausgehen das dort hätte günstiger gebaut werden können.
Und mal ehrlich, einen Bau für das Geld, ist irgendwie unpassend in der ach so bescheidenen katholischen Kirche.


melden

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

19.10.2013 um 22:36
@Wannreikelopie
Was hat das jetzt mit dem Thema zu tun?


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

19.10.2013 um 22:40
@pajerro
da kannste getrost von ausgehen das dort hätte günstiger gebaut werden können.
Wie immer in der katholischen Kirche, wirds wahrscheinlich auch diesmal wieder unter den
@pajerro das sind wieder mal solche sachen nicht du nicht wissen kannst, hier kommst du nur weiter wenn du Fakten bringst ansonsten bitte unter Verschwöhrungstheorie Posten sorry.:):);)


melden

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

19.10.2013 um 22:50
@threadkiller
Du willst es nicht sehen, und selbst die Staatsanwaltschaft prüft die enormen Kostensteigerung beim Bau der Limburger Bischofsresidenz. Da geht kein Mensch mehr von normalen Kosten aus.


melden

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

19.10.2013 um 22:52
Hab Ihr euch schon mal neutral den Bischof noch Limburg angeschaut? Der wird erkennen das Er seine vorteile aus dem System Zieht! „ Und noch was eine Hand wäscht die andere oder“!!! Kleines Beispiel „Merkel“ und Finanzspritze „„Umwelt““! über eine Halbe Million EURO für CDU !!! Eine Hand wäscht die andere ja so ist es leider aber, warum leider die Menschen sollten mal es genauso machen sich gegenseitig hälfen!!! Leider NICHT so! Sie Backen Ihre eigenen Brötchen!!! Wie Heißt es nur gemeinsam ist man stark.


melden

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

19.10.2013 um 22:54
@Wannreikelopie
Mag sein, aber das hat hier im Thread nix zu suchen.
Ein ! ist völlig ausreichend ;)


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

19.10.2013 um 22:59
@pajerro
pajerro schrieb: Da geht kein Mensch mehr von normalen Kosten aus.
Wenn man anders wo die kosten vergleicht, z.b Büstum Rottenburg-Stuttgat(39 mil)
dann schätze ich daß das nicht zu viel ist.


melden

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

19.10.2013 um 23:00
Er will Papst Franziskus über die Lage in Limburg unterrichten. Der Erzbischof hatte sich in der vergangenen Woche öffentlich von Tebartz-van Elst distanziert.
Der Zollitsch ist bestimmt auch nicht mit Fakten vertraut, oder ist das nur wieder Medienpropaganda?
Denn sonst würde er sich nicht öffentlich distanzieren. Wer da noch an normale Abläufe glaubt ist verblendet.


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

19.10.2013 um 23:05
@pajerro
pajerro schrieb:Der Erzbischof hatte sich in der vergangenen Woche öffentlich von Tebartz-van Elst distanziert.
Bin anderer Meinung.
Abwarten und tee trinken, analiesieren nicht verurteilen sondern angemessen reagieren.


melden
fabricius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

20.10.2013 um 00:45
Es ist ja gar keine reine Bischofsresidenz, sondern Bistumszentrum für alle Limburger Katholiken. Dafür ist der Bau noch viel zu billig.
Warum sollen nur immer Muslime und Juden die tollsten Gebäude errichten dürfen und wir Katholiken nur kleine hässliche Hundehütten?


melden

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

20.10.2013 um 01:04
@fabricius

Wenn man es vorher sagt dass es soviel kostet und alle zustimmen ist das ja auch okay.

Wenn man weiß, dass etwas 31 Mio. kosten und man behauptet, es würde 5 Mio kosten und man verwendet allerhand Tricks und trotzdem die volle Summe ausgeben zu dürfen, ist das Betrug.


melden
fabricius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

20.10.2013 um 01:12
Der Bischof hat es ja aus eigener Schatulle bezahlt. Also was für ein Betrug? Hoch lebe der Wohltäter!


melden

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

20.10.2013 um 01:14
fabricius schrieb:Der Bischof hat es ja aus eigener Schatulle bezahlt.
ich bezweifel das der gute bischof das aus eigener tasche bezahlt.


melden

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

20.10.2013 um 01:19


melden

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

20.10.2013 um 01:23
Schön das System ausgenuzt würde ich mal sagen.

Da sieht man mal wieder den Menschen ;)


melden
Helenus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

20.10.2013 um 01:44
Nerok schrieb:ich bezweifel das der gute bischof das aus eigener tasche bezahlt.
Eigentlich schon. Die Gelder stammen aus dem sog. "Bischöflichen Stuhl", einem Vermögen / Kirchenschatz, auf den nur der jeweilige Diözesanbischof ( Ortsbischof ) zugreifen kann.

Nun muss man allerdings differenzieren und sagen: die Gelder gehören der Diözese / dem Bistum, aber der Bischof hat qua Amt das alleinige Verfügungsrecht.


melden

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

20.10.2013 um 01:55
Helenus schrieb:der Bischof hat qua Amt das alleinige Verfügungsrecht.
Na bitte, da haben wirs doch. Es gibt Kirchen für die Armen, die unterhalten Suppenküchen, sind Träger irgendwelcher gemeiner Institutionen, haben Kindergärten, Behindertenwerkstätten, Obdachlosenheime und Streetworker. Keine Sau denkt an die armen reichen Schweine. Keine Sau außer der gute Tebartz. Mal ehrlich. Welcher Bischoff ist denn ein Sprachrohr für die Kapitalisten, die Unternehmer, die Baulöwen und die Geldpresser? Alle Welt kümmert sich nur um deren Arbeitsgesindel, das es den Bossen auch mal schlecht gehen könnte, daran denkt keiner von dem Egoverein. Der Höneß z.B., ist der nicht auch Katholisch? Wo findet der nun seinen Seelenfrieden? In so einem Kabuff von irgendeinem lausigen Proletariatspfaffen? Der verlangt natürlich etwas Stil, etwas Gebrogenheit. Das gibt ihnen der gute van-Elst. Für mich eine Revolutionsfigur, ein Märtyrer und ein Vorantreiber! Hut ab!


melden
Helenus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

20.10.2013 um 02:00
@-ripper-
Man muss es wirklich mal auf den Punkt bringen: die einzige Sache, die er verbockt hat, war die Kosten den Gläubigen so lange zu verschweigen. Das ist aber keine Straftat, sondern einfach nur unklug und imageschädigend. In Rottenburg-Stuttgart ließ sich der Bischof Fürst ebenfalls ein Diözesanzentrum bauen. Kosten knapp 50. Millionen. Unterschied: er spielte von Anfang an mit offenen Karten! Ändert aber nichts an der Kassenlage.

Die Sache mit dem Strafbefehl wiederum ist eine andere, delikate Sache. Ein Novum.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

20.10.2013 um 08:21
vorübergehend gesperrte Mitglieder
tebartzvanelst
Begründung: Du meinst auch, ich habe den roten Beitrag zum Spaß geschrieben? Wenn Du User trollen willst, dann versuch das noch mal nach dem WE. Ich persönlich würde Dir abraten

Wicht
- Gesperrt für 3 Tage am 19.10.2013 01:03
Hier ist er schon gesperrt, Allmy ist dem RL um Längen voraus. :D


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

20.10.2013 um 08:49
-ripper- schrieb:Der Höneß z.B., ist der nicht auch Katholisch? Wo findet der nun seinen Seelenfrieden? In so einem Kabuff von irgendeinem lausigen Proletariatspfaffen? Der verlangt natürlich etwas Stil, etwas Gebrogenheit. Das gibt ihnen der gute van-Elst. Für mich eine Revolutionsfigur, ein Märtyrer und ein Vorantreiber! Hut ab!
hm, auch wieder wahr.. was mach ich jetzt


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

20.10.2013 um 09:18
Vielleicht findet der Heilige Vater heraus, dass sein Schäfchen van Elst krank ist.
Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, bei seinen öffentlichen Auftritten
sowas wie selbstzufriedenes Irrlichtern in seinen Augen gesehen zu haben.
Möglicher Weise gewinnt Franzi am Montag den gleichen Eindruck und berücksichtigt dies.


melden
Anzeige

Lügen in Limburg: Der Bischof und das liebe Geld

20.10.2013 um 12:44
So lange sich Medien und Volk über Bischof Teewurst vom Elch aufregen, regen sie sich wenigstens nicht über Stuttgart 21, den Willy-Brandschutz-Flughafen, die Elbphilharmonie, die Bundesgartenschau oder sonstige Millionengräber für unser Steuergeld auf. Verschwörungstheoretiker, bitte übernehmen!


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden