Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

eine Welt der Oberflächlichkeit

96 Beiträge, Schlüsselwörter: Geist
Feind
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

eine Welt der Oberflächlichkeit

26.10.2013 um 15:00
Ich habe immer mehr den eindruck, dass die menschen immer oberflächlicher werden.
Wir sind auf Materielles fixiert, wir wollen Geld, dieses Auto und dieses Handy, wir haben immer seltener tiefe freundschaften lieber facebook Bekannte, in so einer S bahn redet keiner mehr mit jemanden, sondern alle versenken ihre köpfe in die bildshirme, wir googeln irgendein thema und lagern geistige arbeit darein statt selbst nachzudenken, wir chatten lieber abends mit irgendwelchen leuten statt mit realen freunden was essen zu gehen, wir leben nach vorurteilen statt jemanden wirklich kennen zu lernen, wir beurteilen menschen nach 2 sekunden statt ein richtigen eindruck zu machen, wir sehen menschen absolut komisch an, wenn diese uns mal ansprechen obwohl es das normalste der welt sein sollte , wir verbringen lieber 8 stunden an digitalen medien, statt was mit engen menschen zu unternehmen, wir schätzen die dinge nicht, die wir schon haben bis wir sie drohen zu verlieren, wir helfen einander nicht schauen lieber zu wenn was passiert, wir laufen wie zombies durch die gesellschaft ohne die andere wahrzunehmen, wir lernen kaum neue leute kennen weil es fremde sind etc etc. sowas alles bezeichne ich als oberflächlichkeit, der ein oder andere findet sich bestimmt da wieder, meine frage an euch: woran kann es liegen dass wir eigentlich tiefgründigen menschen so derartig oberflächlich geworden sind?


melden
Anzeige
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

eine Welt der Oberflächlichkeit

26.10.2013 um 15:07
@Feind

Wer sind wir? Also ich für meinen Teil kenne nur wenige Leute, die "gefangen" im Facebook z.B sind. Auch chatte ich nicht, sondern unterhalte mich bei einer Partie Billiard, Tennis, Fussball, bei einem Abendessen o.Ä persönlich mit meinem Gegenüber.
Klingt ja alles ziemlich düster bei dir, wenn man bedenkt, dass Facebook z.B bei den Jüngeren in Europa immer mehr an Ansehen verliert.


melden

eine Welt der Oberflächlichkeit

26.10.2013 um 15:08
Ich weiss nich genau, wer immer mit "wir" gemeint ist, aber ich persönlich kann mich mit diesen Aussagen nicht identifizieren ...

Ansonsten ist Weltschmerz auch nich so mein Ding, von wegen oh die böse oberflächliche Welt ...


melden

eine Welt der Oberflächlichkeit

26.10.2013 um 15:17
@Feind
X-RAY-2 schrieb:Ich weiss nich genau, wer immer mit "wir" gemeint ist, aber ich persönlich kann mich mit diesen Aussagen nicht identifizieren ...
Ich auch nicht :D , und mein Partner und unsere Freunde sicher auch nicht.
Feind schrieb:in so einer S bahn redet keiner mehr mit jemanden, sondern alle versenken ihre köpfe in die bildshirme
Weil das schon immer unüblich war, andere Fahrgäste - egal, ob S- oder U-Bahn, Straßenbahn oder Bus - unaufgefordert vollzuquatschen, auch als es noch keine I-Pads und I-Phones gab :D . Das hat doch nichts mit Oberflächlichkeit zu tun!


melden

eine Welt der Oberflächlichkeit

26.10.2013 um 15:23
Feind schrieb:in so einer S bahn redet keiner mehr mit jemanden, sondern alle versenken ihre köpfe in die bildshirme
ja weil ich keine lust hätte mit mir vollkommen unbekannten zu reden? oO
wenns keine handys gäbe würde ich halt nen buch nehmen.


melden

eine Welt der Oberflächlichkeit

26.10.2013 um 15:26
@Feind
Feind schrieb:sowas alles bezeichne ich als oberflächlichkeit, der ein oder andere findet sich bestimmt da wieder, (...)
Ich persönlich, wie gesagt nicht ... Findest du dich denn da wieder?

@Thalassa
Thalassa schrieb:Weil das schon immer unüblich war, andere Fahrgäste - egal, ob S- oder U-Bahn, Straßenbahn oder Bus - unaufgefordert vollzuquatschen, auch als es noch keine I-Pads und I-Phones gab :D . Das hat doch nichts mit Oberflächlichkeit zu tun!
Genau das hab ich beim Lesen des Eingangsposts auch gedacht :D

Das heisst ja auch nicht dass es verboten ist andere Menschen anzusprechen, aber nur um des Reden willens anderen ein Gespräch aufzwingen, ist total nervig ... Sogar Die Ärzte haben mal über so ein Thema gesungen ... ^^


melden

eine Welt der Oberflächlichkeit

26.10.2013 um 15:28
@Feind

ja du hast bei vielen punkten recht :Y:


melden

eine Welt der Oberflächlichkeit

26.10.2013 um 15:38
@X-RAY-2
X-RAY-2 schrieb:aber nur um des Reden willens anderen ein Gespräch aufzwingen, ist total nervig ...
:D Eben. Ich stelle mir grade so vor, wenn ich kaputt vom Dienst käme, nur noch nach Hause wollte und schon die Stationen zählen, wann ich endlich aussteigen kann, und mein Sitznachbar kaut mir während dessen das Ohr mit seiner Leidens- oder Lebensgeschichte ab ... ;) :D .

Auf der anderen Seite stimmt es auch nicht, daß "die Menschheit" (ich denke mal, das ist mit "wir" gemeint) wirklich so oberflächlich ist.

Ich persönlich finde es viel unangenehmer, wenn sich irgendwer unaufgefordert mit mir verbrüdern will ... Ich suche mir die Leute, mit denen ich Umgang pflegen möchte, schon immer selber aus ;) .


melden

eine Welt der Oberflächlichkeit

26.10.2013 um 15:57
@Thalassa
Thalassa schrieb: Eben. Ich stelle mir grade so vor, wenn ich kaputt vom Dienst käme, nur noch nach Hause wollte und schon die Stationen zählen, wann ich endlich aussteigen kann, und mein Sitznachbar kaut mir während dessen das Ohr mit seiner Leidens- oder Lebensgeschichte ab ... ;) :D .
Geht gar nich, völlig klar ... Ich kenn sowas leider sehr gut ... Das hat ja auch mit oberflächlich oder nichts zu tun ...
Thalassa schrieb:Auf der anderen Seite stimmt es auch nicht, daß "die Menschheit" (ich denke mal, das ist mit "wir" gemeint) wirklich so oberflächlich ist.
Natürlich mag es auch Menschen gegeben, die in ihrem Umfeld tatsächlich Menschen haben, auf die diese Eigenschaften, wie im Eingangspost beschrieben, zutreffen ...

Aber das is natürlich noch lange kein Grund von einem globalen "wir" zu reden ...
Thalassa schrieb:Ich persönlich finde es viel unangenehmer, wenn sich irgendwer unaufgefordert mit mir verbrüdern will ... Ich suche mir die Leute, mit denen ich Umgang pflegen möchte, schon immer selber aus ;)
Klar, aber manchmal ergibt sich sowas auch einfach, dass man mit jemandem in Kontankt kommt bzw jemanden kennenlernt ...

Skeptisch werd ich aber, wenn Leute, die ich eigentlich kaum kenne bzw mit denen ich eher wenig zu tun habe, plötzlich betonen, was für ein guter und wichtiger Freund ich doch für sie bin ... Das heisst für mich, dass sie Erwartungen in mich haben und dass sobald ich die enttäusch, ich wahrscheinlich ganz schnell eher "der Arsch" als der ach so gute Freund bin ...

Hab aber auch viel schlechte Erfahrungen gemacht, daher seh ich das wohl etwas zynisch ...

Edit: Die TEs fungieren hier in letzter Zeit immer öfter lediglich als Stichwortgeber ... :D


melden

eine Welt der Oberflächlichkeit

26.10.2013 um 16:26
@X-RAY-2

... es hängt auch sicher damit zusammen, ob man 15 oder 45 Jahre ist, glaub ich ;) .

Leider hat der TE nicht geschrieben, wie er sich das Ganze vorstellt und was er unter Umständen ändern möchte und ob er "anders" ist, bevor er wieder verschwunden ist :( ;) .


melden

eine Welt der Oberflächlichkeit

26.10.2013 um 16:37
@Thalassa
Thalassa schrieb:... es hängt auch sicher damit zusammen, ob man 15 oder 45 Jahre ist, glaub ich ;) .
Natürlich ... Wenn ein 15jähriger über die oberflächliche Welt lamentiert, wird der sicher etwas andere Gedanken dazu haben, als wenn ein 45jähriger dieses tut ...
Thalassa schrieb:Leider hat der TE nicht geschrieben, wie er sich das Ganze vorstellt und was er unter Umständen ändern möchte und ob er "anders" ist, bevor er wieder verschwunden ist :( ;) .
Schaun wir mal was noch kommt ^^


melden

eine Welt der Oberflächlichkeit

26.10.2013 um 16:39
Bin ich vollkommen anderer Meinung. Natürlich macht es Spaß ein großes Auto zu fahren, mit einem iPhone in der Bahn zu sitzen und ordentlich Geld zu verdienen. Aber das daran das zwischenmenschliche leidet halte ich in Bezug auf den Großteil der Bevölkerung für ein Gerücht. Klar gibt es einen Haufen Paar Ausnahmen, die es nicht hinbekommen ihrem Nachbarn oder Unbekannten zu helfen. Wenn man genau hinschaut bemerkt man aber, dass es sich dabei um eine Minderheit handelt. Ich muss da nur an die ganzen freiwilligen Helfer vom letzten Elbhochwasser bei uns in dresden denken. Zehntausende Helfer aus der Stadt und viele hunderte die freiwillig aus ganz Deutschland angereist sind. Weiterhin sind da die Leute, die bei nächtlichen Schlägereien vor Bars und in Bahnen deeskalierend wirken etc...

Klingel einfach mal bei deinen Nachbarn und stell dich vor. Ich bin mir sicher sie freuen sich dich kennenzulernen. Ich persönlich spreche häufiger Abends fremde Leute in Bars oder kleinen Clubs an und lerne so andere Leute aus der ganzen Welt kennen. Mach das doch auch! Und die wenigsten Leute reißen dir den Kopf ab, wenn du sie in der Straßenbahn anquatschst. Probier's aus! Ist auf jeden Fall sinnvoller, al in einem pessimistischen Text über die Oberflächlichkeit der Menschen zu lamentieren ... ;)


melden

eine Welt der Oberflächlichkeit

26.10.2013 um 16:44
@Bettman
Bettman schrieb:Klingel einfach mal bei deinen Nachbarn und stell dich vor. Ich bin mir sicher sie freuen sich dich kennenzulernen.
Das kann man doch auch wenn man sich mal im Treppenhaus trifft oder so ... Ich weiss nich ... Extra dafür bei jemandem klingeln ...?

Womöglich sitzt der grade auf m Scheisshaus, is unter der Dusche oder grade in einem heissen Liebesakt mit seinem Schatz ...

Ich klingel nich einfach so bei fremden Leuten und würde das selbst, auch wenn ich höflich wäre in so einem Falle, nervig finden ...


melden

eine Welt der Oberflächlichkeit

26.10.2013 um 16:47
@Bettman
Bettman schrieb:Klingel einfach mal bei deinen Nachbarn und stell dich vor. Ich bin mir sicher sie freuen sich dich kennenzulernen.
Ojeeeeeeee, da hätte derjenige aber schlechte Karten bei mir :D . Ich weiß nichtmal, wie die "Neuen" bei uns im Haus richtig heißen und aussehen :D .
Man quatscht doch mitunter im Treppenhaus kurz.
Bei uns wird auch nur aufgemacht, wenn wir jemanden oder ein Paket o.ä. erwarten. Wie @X-RAY-2 schon geschrieben hat:
X-RAY-2 schrieb:Womöglich sitzt der grade auf m Scheisshaus, is unter der Dusche oder grade in einem heissen Liebesakt mit seinem Schatz ...

Ich klingel nich einfach so bei fremden Leuten und würde das selbst, auch wenn ich höflich wäre in so einem Falle, nervig finden ...


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

eine Welt der Oberflächlichkeit

26.10.2013 um 17:04
@Feind

Guten Morgen :D , endlich angekommen hier? Guten Flug gehabt?
Alle mögen gern verarscht werden, alles richtet sich nach materiellem. Selbst das Anlügen ist "chic". Vor allem, jeder weiß das und trotzdem tun die Menschen das. Sie versprechen sich davon, besser da zu stehen als der Typ nebenan. Jaja, sich auf andere einlassen oder gar Freundschaft schliessen, wie ich es noch kenne, das will keiner mehr.


melden

eine Welt der Oberflächlichkeit

26.10.2013 um 17:27
X-RAY-2 schrieb:Womöglich sitzt der grade auf m Scheisshaus, is unter der Dusche oder grade in einem heissen Liebesakt mit seinem Schatz ...
Ach quatsch. Gerade wenn man neu einzieht, sollte man bei seinen Nachbarn klingeln und sie mal zu sich auf einen Kaffe einladen. Ich habe letztes Jahr auch mit einem Freund eine WG gegründet. Wir haben uns bei den Nachbarn vorgestellt, mit ihnen geredet und sie ein wenig kennengelernt. Jetzt heißt es nicht mehr, die dummen Studenten kriegen die Hausordnung nicht hin sondern die Leute bemerken dass mit einem lächeln wenn wir's einfach mal wieder vergessen haben. Das selbe mit der lauten Musik. Wenn wir bei uns in der Wg eine Fatsche veranstalten und es "etwas" lauter wird, dann beschwert sich da auch keiner mehr... in dem konservativen Hausabschnitt in dem wir wohnen auf jeden Fall bemerkenswert. Haben die vorher nicht geschafft. Die Wg durfte wieder abtreten ;)

@Feind
Wenn du ein Problem dabei hast mit fremden Leuten Auge in Auge zu kommunizieren, dann ist das eine Sache die du schnellstmöglicher ändern solltest. Das wird vom rumsitzen und in den PC starren nicht besser. Wenn du es für primitiv hälst die Nachbarn anzureden oder mit deinem Nachbarn in der Bahn zu reden, dann besuche eben irgendeinen Kurs. Zum Beispiel einen Sprachkurs, da wirst du gezwungen mit anderen zu kommunizieren und lernst auch neue Leute "in echt" kennen. Oder fahre auf langen Strecken statt der Bahn mit einer Mitfahrgelegenheit. Wenn du da die richtigen Leute erwischst, kann das sogar richtig spaßig werden ;)

Nun aber mal zu deiner Hauptfrage:
woran kann es liegen dass wir eigentlich tiefgründigen menschen so derartig oberflächlich geworden sind?
Ich denke nicht, dass wir im großen und ganzen "weniger tiefgründig" als noch vor 30 Jahren sind. Ich glaube eher, dass man die ganzen Leute, die sich in ihren eigenen Kosmos zurückziehen aufgrund des Internets mehr wahrnimmt bzw. überhaupt erst wahrnimmt und es dadurch so wirkt, als seien es proportional viel mehr zurückgezogene Pessimisten. Dagewesen sind die schon immer. Nur früher hatten sie wohl aufgrund ihrer selbstverschuldeten Isoliertheit weniger Kontakt zur Außenwelt als es nun durch das Internet möglich ist.


melden

eine Welt der Oberflächlichkeit

26.10.2013 um 17:38
@Bettman
Bettman schrieb:Ach quatsch.
Wieso is das Quatsch ...? Bist du nie auf m Klo, unter der Dusche etc ...?

Dazu muss ich aber auch sagen, dass ich auch gar kein grosses Interesse daran hab, meine Nachbarn kennenzulernen ... Mal davon abgesehen, wenn man in einem Haus wohnt, lernt man sich eh früher oder später kennen ... Da irgendwo zu klingeln finde ich günstigsten Falls unnötig ...
Bettman schrieb:Das selbe mit der lauten Musik. Wenn wir bei uns in der Wg eine Fatsche veranstalten und es "etwas" lauter wird, dann beschwert sich da auch keiner mehr...
Ein Glück bist du nich mein Nachbar, da würden wir aber Probleme kriegen ...

Hatte hier auch mal so n Kandidaten, der meinte morgens um 5 Napalm Death so laut das die ganze Bude wackelt hören zu müssen ...

Das WAR für mich ein Grund mich mal bei dem "vorzustellen" ^^


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

eine Welt der Oberflächlichkeit

26.10.2013 um 19:03
Ganz vorne an der Front, die Apple-User...wenn Leute schon ihr äußerliches Ansehen mit einem Stück Plastik aufwerten, dann ist eh alles zu spät.


melden
Feind
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

eine Welt der Oberflächlichkeit

26.10.2013 um 19:13
meine eindrücke sind aus berlin , aus vielen beobachtungen und selbst erlebnisse. kann sein dass es am anderen orten anders zugeht aber berlin ist schon ziemlich so dass jeder in eine gruppe gehört und neue leute kennen lernen eher in discos stattfindet, soll man jetz extra nachts hin?


melden
Anzeige

eine Welt der Oberflächlichkeit

26.10.2013 um 19:24
Ich kam mir vorhin im Zug von Hamburg nach Hause schon etwas komisch vor weil ich von geschätzten 15 Leuten der einzige war, der nicht auf sein Handy gestarrt hat. Und zwar alle gleichzeitig. Totenstille-nix mit unterhalten und so weiter.
Aber das war wirklich ein Extremfall.


melden
88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hygiene und Toiletten223 Beiträge
Anzeigen ausblenden