weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kulturbanausen

250 Beiträge, Schlüsselwörter: Kunst, Bildung, Malerei, Skulptur, Kunstgeschichte, Banause

Kulturbanausen

17.11.2013 um 18:00
@MissesFee
MissesFee schrieb:und Du willst damit sagen das du alles was unter die Moderne läuft verstehst?
Ähhm, nein. Ich renne nicht durchs Museum oder die Galerie und spiele den allwissenden Platzhirsch der jedes Werk verstehen kann und sei es eine schimmelnde Blutwurst auf halber Treppe..

Aber ich kann mich informieren darüber, und bin auch bereit dazu, jeglichen Gedankengängen zu folgen um mein Bewusstsein zu erweitern. Das macht mir Spass, bspw. auch an einem diesigen Sonntagnachmittag. :D :)


melden
Anzeige

Kulturbanausen

17.11.2013 um 18:02
DeadPoet schrieb:Aber ich kann mich informieren darüber, und bin auch bereit dazu, jeglichen Gedankengängen zu folgen um mein Bewusstsein zu erweitern. Das macht mir Spass, bspw. auch an einem diesigen Sonntagnachmittag. :D :)
ok das mache ich auch gerne wenn mich etwas interessiert :)


melden
Dr.Venkman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kulturbanausen

17.11.2013 um 18:03
Traurige Diskussion
Realistisch zu malen kann man lernen - kann jeder lernen (Und das tun wir in der Kunstschule/Akademie)
Wenn man hier einen Pollock als Materialverschwendung betitelt soll man das gerne machen ist mir recht egal aber dann hat man keine Ahnung davon was Mut, logisches Denken, Gefühl und Konsequenz bedeuten.

Kunst hat wenig mit Können oder Mühe zu tun. Sehr wenig.

Kunst ist für sich Grund genug, es ist zugleich ein wichtiges Reflektionsinstrument einer Gesellschaft.

Und Spaß soll es auch machen.


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kulturbanausen

17.11.2013 um 18:04
@behind_eyes
behind_eyes schrieb:Ich finde ein Künstler hat am allerwenigsten Einfluss auf die Betrachtungsweise seiner Kunst
Ein Künstler fürt ein doppelleben, mal ist Künstler mal ein Betrachter in dem er mal 3-4 meter
zurücktreten muss.


melden

Kulturbanausen

17.11.2013 um 18:04
@Dr.Venkman
ich könnte das nie lernen, ich kann nicht malen


melden

Kulturbanausen

17.11.2013 um 18:04
@MissesFee

Das würde bestimmt Spass machen mit Dir, wir gehen durch die unterschiedlichen Abteilung, klassisch, modern, zeitgenössisch, könnten uns bestimmt gut austauschen :)


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kulturbanausen

17.11.2013 um 18:07
@Ferraristo
Ferraristo schrieb:ich könnte das nie lernen, ich kann nicht malen
Das ist nicht so schwer, nur etwas genauer hinschauen, und be-greifen lernen das wars:)


melden

Kulturbanausen

17.11.2013 um 18:09
@DeadPoet
Ja das kann ich mir auch vorstellen :)
Wir haben zwar anscheinend einen recht unterschiedlichen Geschmack aber das macht es gerade spannend. Ein Kunstwerk zu versuchen aus dem Blickwinkel eines anderen zu betrachten macht es noch interessanter :)


melden

Kulturbanausen

17.11.2013 um 18:14
@threadkiller
@Ferraristo
@behind_eyes


Sagen wir mal so, jeder kann malen. Jeder kann Darstellungstechniken erlernen ( Zeichnen: Graphit, Kohle, Bleistift, Fineliner, Kugelschreiber, Feder) Malerei ( Öl, Acryl, Tempera, Aquarell ) und Perpektive, plastische Darstellung, anatomie, das kann alles gelernt werden. Auch der Blick fürs wesentliche kann gelernt werden..

Trotzdem gibts natürlich unterschiedlich talentierte, wie in jedem Bereich. Aber es komt nicht nur auf die Güte der Zeichnung an, sondern auf die intention, bewegründe, den Gedanken dahinter, oder schlicht den persönlichen Bezug ( bei einem Geschenk bspw. )


melden

Kulturbanausen

17.11.2013 um 18:16
MissesFee schrieb:Ein Kunstwerk zu versuchen aus dem Blickwinkel eines anderen zu betrachten macht es noch interessanter
Finde ich auch..


melden

Kulturbanausen

17.11.2013 um 18:16
@DeadPoet
Qualität ist das eine. Das andere, imo viel wichtigere ist das Motiv des Bildes in zweerlei Hinsicht. Also welches Motiv hat der Künstler gewählt und was war die Motivation. Das sagtest du auch. Für mich steht das an erster Stelle.


melden

Kulturbanausen

17.11.2013 um 18:23
@behind_eyes
behind_eyes schrieb:Qualität ist das eine.
Das ist richtig. Auch die Relevanz ist entscheidend..Also der Zeitbezug. Oder auch wie stringend der künstler innerhalb seines Gesamtwerkes ist. Sieht man sich da etwas abzeichnen? Beobachter und natürlich auch Experten lieben es wenn zwischen Künstler und Werk ein enger Zusamenhang besteht die sogenannten Phasen..Daran lässt sich auf lange Sicht sehr viel über den Menschen an sich ablesen. Wie hat er sein leben gelebt, von wem wurde er / sie inspiriert, welchen Schaffensdrang/Output hatte er /sie.

Das ist natürlich auch wichtig um das einzelne Werk besser beurteilen zu können.

Wenn man darüber nachdenkt, wird der Spruch, "das hätte auch ein vierjähriger machen können" zunehmen dümmlicher, denn die Stringenz im Arbeiten über Jahrzehnte und halbe Jahrhunderte, dieser dauernde impetus etwas aus dem nichts zu erschaffen, sich mitzuteilen und an etwas teil zu haben ist weit ab von dem was Verständnislose sehen, wenn sie auf ein einzelwerk blicken, dass sie nicht verstehen.


melden

Kulturbanausen

17.11.2013 um 18:25
@DeadPoet
Ih liebe Nikki total. Viele verstehen ihre Kunst nicht, weil sie sich nicht mit ihrer Geschichte beschäftigt haben. Wenn man jetzt zu Beispiel nicht die Nanas(die ja durchaus noch auch für die Leute die nicht so einen Zugang zu ihrer Kunst haben) sondern ihre Schießbilder anschaut, ist es ohne hintergrund einfach schwer nachzuvollziehen, was sie da macht. Mit dem HG ist es verständlicher.


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kulturbanausen

17.11.2013 um 18:28
@DeadPoet
Habe ein Frage an dich, die ich eigentlich seit sehr langem verfolge, nur ich weiss nicht ob ich die richtig stellen kann, aber ich versuche es.
Ist es möglich ein gedanke(bild) auf leeres Blatt zu übertragen das wie eine Korona(mondfinsternis) auf dem leeren Blattpapier erscheint ?


melden

Kulturbanausen

17.11.2013 um 18:33
@tinka

Sogar die Nanas sind für viele ein rotes Tuch. Vielleicht kommt die Kunst so einsam in der innenstadt nicht zur Geltung, viele fahren auch nur dran vorbei und wissen nicht mal was das überhaupt sein soll.
Ich wette dass die meisten diese Figuren anders betrachten würden, wären sie schon mal in der Nikki Grotte oder in den Gärten in Barcelona gewesen. Sowas vergisst man so schnell nicht mehr. Oder auch Kurt Schwitters Merzbau, wenn man da mal drinnen war, entwickelt man ein viel besseres Gefühl für andere Arbeiten von ihm , die ja auch sehr vielfältig sind Ton/Film/Illustration/Kollage


melden

Kulturbanausen

17.11.2013 um 18:34
@threadkiller
threadkiller schrieb:Ist es möglich ein gedanke(bild) auf leeres Blatt zu übertragen das wie eine Korona(mondfinsternis) auf dem leeren Blattpapier erscheint ?
Migränikerkunst, meinst du sowas in etwa?


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kulturbanausen

17.11.2013 um 18:42
was mir noch einfällt zu kunst ist:

kunst hilft ordnung zu schaffen. da das was gefällt immer auf eine wahrnehmbare ordnung beruht, wie mir scheint.

ansonsten imitiert die kunst die natur um sie im geiste jedenfalls manipulierbarer zu machen, damit kann man das ohnmatsgefühl reduzieren.

zuletzt imitiert die kunst vor allem die schönheit der frau. keine kunst kann sich mit dem original der frau messen. sie ist die hauptinspirtationsquelle und motivator.

kunst = frau


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kulturbanausen

17.11.2013 um 18:43
@DeadPoet
DeadPoet schrieb:Migränikerkunst, meinst du sowas in etwa?
Habe mal kurz die wiki benutzt und ich denke daß das nicht ist.
Es ist so, ich zeichne mit Pinsel und Tusche, Aquarell, eigentlich entsteht eine Zeichnung in 2-4 minunten oder noch schneller in linienzeichnung
Das problem ist wenn ich mir etwas auf dem Blatt vorstelle verschwindet das sehr schnell und ich kann das nicht mehr auffangen wenn etwas auf dem Blatt zu sehen ist z.b ein strich.
Es funktioniert mit einfachen formen aber wenn das zu kompliziert wird dann ist vorbei.


melden

Kulturbanausen

17.11.2013 um 18:50
@threadkiller

Meinst du diesen Effekt der entstehen kann, wenn man auf ein weisses Blatt Papier schaut? Dieser dunkle Fleck?

Wenn man vorher in den Raum gesehen hat, und dann auf weisses Blatt Papier schaut wird man denke ich unterschiedliche dunkle Formen sehen können. Und diese zeichnest Du dann ab?

Würde ich ja gern mal sehen soetwas,gerade weil der eigene Standpunkt, Tageszeit und auch Örtlichkeit Einfluss nehmen auf die Schattenwerte die dann letztlich invertiert (glaube ich) auf dem Papier landen.


melden
Anzeige

Kulturbanausen

17.11.2013 um 18:54
@Billy73
Billy73 schrieb:kunst = frau
So kann man es natürlich auch sehen. Kunst und Frauen, das passt zusammen. Die großen Künstler waren oft auch fasziniert von schönen Frauen. Rubens ;) oder Klimt zum Beispiel.


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden