weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

JuLis wollen Hundeschlachtverbot aufheben

160 Beiträge, Schlüsselwörter: FDP, Hunde Katzen.
knollengewächs
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JuLis wollen Hundeschlachtverbot aufheben

14.11.2013 um 19:15
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fdp-nachwuchs-julis-wollen-schlachtverbot-fuer-hunde-aufheben-a-933534.html


Hallo.


in dem Artikel geht es um die Aufregung, welche die JuLis durch diesen Vorschlag verursacht haben.

Meine Frage: WAS ist so schlimm daran???

Tierschützer sind dagegen, Hasserfüllte Beiträge von Tierliebhabern... Nachdem diese "Tierliebhaber" ihr Entsetzen über diesen Vorschlag öffentlich gemacht haben, gönnen sie sich sicher ne Packung Schnitzel für 1.99 aussem Discounter. Das ist doch sooo falsch!


Was sagt ihr zu dieser Aufregung?


Nein, bin kein FDP-Wähler.


melden
Anzeige

JuLis wollen Hundeschlachtverbot aufheben

14.11.2013 um 19:16
Weil die doch so süß sind :(
Vielen wäre es unangenehm, etwas zu essen, was sie tagtäglich rumlaufen sehen, damit mal spielen und streicheln


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JuLis wollen Hundeschlachtverbot aufheben

14.11.2013 um 19:16
Die geben sich mit der politischen Bedeutungslosigkeit noch nicht zufrieden. Jetzt plant man auch die letzten Anhänger mit abstrusen Forderungen noch los zu werden.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JuLis wollen Hundeschlachtverbot aufheben

14.11.2013 um 19:19
@Dr.Thrax
Warten wie es mal ab. Politische Bedeutungslosigkeit würde ich den JuLis/der FDP nicht unterstellen. Mir schwarnt Übles, wenn die einzige Kraft, die ein Korrelativ gegen den Staat bildet, wegfällt.
(P.S:: Sie haben sich in letzter Zeit saublöd angestellt, zugegeben.)


melden
knollengewächs
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JuLis wollen Hundeschlachtverbot aufheben

14.11.2013 um 19:20
@RobbyRobbe


Kuhjungen sind auch süß, trotzdem isst man sie. Aber ich denke ich weiß, worauf Du hinaus willst.


melden

JuLis wollen Hundeschlachtverbot aufheben

14.11.2013 um 19:20
ich verstehe die aufregung, in europa ist es höchst ungewöhnlich fleischfressende säugetiere zu essen

gerne mann man das aufheben dann muss man nicht drauf hoffen, das irgendjemand unsinn gemacht hat in der lasagnefabrik, wenn man mal hund essen will


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JuLis wollen Hundeschlachtverbot aufheben

14.11.2013 um 19:25
Ich finde der Hund ist der beste Freund des Menschen und daher natürlich auch besonders schätzenswert. Ein Hund ist für viele Menschen ein Grund sich mehr zu bewegen, und damit gesünder zu leben. Man kann meiner Meinung nach auch durch die Freude, die man an einem Hund haben kann, von einer Art symbiontischer Beziehung zwischen Mensch und Hund sprechen. Darüber hinaus gibt es Wachhunde etc. Der Hund schadet dem Menschen nicht, sondern hat im Gegenteil für viele eine sehr positive Funktion.

Aber dass die Kollegen BWL-Studenten von der Natur des Menschen keinen blassen Schimmer haben, ist mir längst wohl bekannt. Es scheint immer noch Menschen zu geben, die den Menschen für einen Homo oeconomicus halten. Ein wirtschaftliches Wesen ohne Gefühle und ohne Charakter. Solche Verirrte nennen sich dann bedauerlicherweise liberal.


melden

JuLis wollen Hundeschlachtverbot aufheben

14.11.2013 um 19:25
http://www.julis.de/home.html

erst lesen -> dann.....


melden

JuLis wollen Hundeschlachtverbot aufheben

14.11.2013 um 19:25
Ich verstehe die Intension dieser FDP-Jugend nicht?
Will man uns damit irgendwas mitteilen und wenn ja was?
Haben die keine anderen Probleme? - Nein, wahrscheinlich nicht. :vv:


melden
lone_dog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JuLis wollen Hundeschlachtverbot aufheben

14.11.2013 um 19:29
FDP....


muss man die kennen?


melden

JuLis wollen Hundeschlachtverbot aufheben

14.11.2013 um 19:29
Hmm... ich persönlich finde das sehr fragwürdig.

In anderen Ländern landen unsere Haustiere ja auf dem Tisch, aber das Ding ist halt, hier sind es Haustiere. Wer möchte schon sein eigenes Haustier auf dem Teller?

Diese Tiere haben hier einen menschenähnlichen Status. In Indien isst man ja auch keine heiligen Kühe.

Wie gesagt, ich halte nichts davon und so etwas zur Diskussion zu bringen grenzt für mich an Aufmerksamkeits-Gebrüll durch extreme Provokation (sehr negativ in meinen Augen) einer stark absteigenden Partei. Kann man mal versuchen, aber auf diese Art zu provozieren wird wohl nicht das entsprechende Ergebnis bringen.

Gut, ich fand diesen Deppenverein schon immer ziemlich Banane ... bestätigt sich am laufenden Band.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JuLis wollen Hundeschlachtverbot aufheben

14.11.2013 um 19:30
Mal ernthaft, ohne jede Gefühlsduselei, rein rechtlich. Wenn das Schächten von Tieren erlaubt ist, wie will man dann das Verbot, Hunde zu schlachten verbieten?
Mit dem Argument: Der Hund ist der beste Freund des Menschen?
Das ist lächerlich.


melden
knollengewächs
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JuLis wollen Hundeschlachtverbot aufheben

14.11.2013 um 19:30
@doe
@doe
Zutreffend ist im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung lediglich, dass es bei unserem Bundeskongress in Düsseldorf tatsächlich einen Einzelantrag gab, der die Aufhebung des Schlachtverbotes für Hunde und Katzen forderte. Doch der Antrag ist von uns weder beraten noch beschlossen worden.Er wurde an den Arbeitskreis "Innen und Recht" verwiesen und wird - wie jeder andere verwiesene Antrag auch - anschließend im erweiterten Bundesvorstand diskutiert und angenommen oder abgelehnt. Selbstverständlich kann bei uns jeder Einzeldelegierte und jede Untergliederung grundsätzlich programmatische Anträge zu allen Themengebieten und mit den unterschiedlichsten Ideen einreichen. Das ist schließlich das Grundprinzip der Demokratie.
"http://www.julis.de/home/frisch-hereingekommen.html?tx_news_pi1[news (=1548&tx_news_pi1[controller]=News&tx_news_pi1[action]=detail&cHash=d48ada1ef97cfe60088428d62c831938"]http://www.julis.de/home/frisch-hereingekommen.html?tx_news_pi1[news]=1548&tx_news_pi1[controller]=News&tx_news_pi1[acti...)

Ja, war ein Einzelantrag.

Trotzdem finde ich diese Moralvorstellungen bizarr. So wie bei den Veganern: Man isst nichts, was Augen hat... .

Und hier: Man isst nichts, wass man streicheln kann, oder so.

Ich hätte kein Problem damit stat ner Wildsau winwn Hund, Katze, Hamster, meerschweinchen am Spieß zu grillen, wieso auch?


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JuLis wollen Hundeschlachtverbot aufheben

14.11.2013 um 19:30
@doe
Ich konnte mir das auch nur schwer vorstellen, dass das die Linie der JuLis sein soll. Keine Ahnung, was in dem Kopf dieses Einzeldeligierten, der diesen Antrag gestellt hat, nicht stimmt.

"Wir wissen, dass vielen Menschen ihre Haustiere sehr am Herzen liegen. Insbesondere Hunde und Katzen schenken Geborgenheit, Lebensfreude und erfüllen oftmals auch wichtige soziale Funktionen. Um so mehr schmerzt es uns, dass durch die heutigen Presseberichte der Eindruck entstehen konnte, wir wollten Haustieren nun ans Fell."

Wahre Worte, Alexander Hahn! Kann ich so unterschreiben!


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JuLis wollen Hundeschlachtverbot aufheben

14.11.2013 um 19:32
DiePandorra schrieb:Ich verstehe die Intension dieser FDP-Jugend nicht?
Will man uns damit irgendwas mitteilen und wenn ja was?
Haben die keine anderen Probleme? - Nein, wahrscheinlich nicht. :vv:
Da gibt es immer mal wieder vereinzelt welche, denen ihr ultraliberaler BWL-Wahn im ersten Semester das Gehirn vernebelt. Man muss den JuLis zugute halten, dass sie mit solchen Profilneurotikern noch so ruhig und demokratisch verfahren. Alle Achtung!


melden
knollengewächs
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JuLis wollen Hundeschlachtverbot aufheben

14.11.2013 um 19:33
Beispiel Hasen: Man sieht, wie putzig und süß sie sind. Man spielt vielleicht auf dem Bauernhof mit ihnen, man schauit in ihre Augen, wenn sie groß sind, dann landen sie auf dem Teller. Wo ist dort das Problem? "Fleischnazi"? Nutztierrassissmus?


melden

JuLis wollen Hundeschlachtverbot aufheben

14.11.2013 um 19:33
@knollengewächs
knollengewächs schrieb:Ich hätte kein Problem damit stat ner Wildsau winwn Hund, Katze, Hamster, meerschweinchen am Spieß zu grillen, wieso auch?
Du siehst das vielleicht so, gehörst damit wohl aber zu einem kleinen Prozentsatz in Deutschland.
Es sind hier für viele Haustiere, die eben auch vermenschlicht werden. Kannibale möchte wohl kaum einer sein ;)

Und ja, ich bin strikt gegen diese hirnrissige Idee!!! Habe selber eine Katze....


melden

JuLis wollen Hundeschlachtverbot aufheben

14.11.2013 um 19:33
XxButterblumex schrieb:In anderen Ländern landen unsere Haustiere ja auf dem Tisch, aber das Ding ist halt, hier sind es Haustiere. Wer möchte schon sein eigenes Haustier auf dem Teller?
Die wollten ja keinen "Haustier-Ess-Zwang" einführen. :D
XxButterblumex schrieb:Wie gesagt, ich halte nichts davon und so etwas zur Diskussion zu bringen grenzt für mich an Aufmerksamkeits-Gebrüll durch extreme Provokation (sehr negativ in meinen Augen) einer stark absteigenden Partei. Kann man mal versuchen, aber auf diese Art zu provozieren wird wohl nicht das entsprechende Ergebnis bringen.
In meinen Augen haben Kühe das selbe Recht nicht gegessen zu werden, wie Hunde auch. Ich sehe da keinen Unterschied.


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JuLis wollen Hundeschlachtverbot aufheben

14.11.2013 um 19:34
Holzer2.0 schrieb:In meinen Augen haben Kühe dasselbe Recht nicht gegessen zu werden, wie Hunde auch. Ich sehe da keinen Unterschied.
Doch, und zwar der Nutzen für den Menschen ist ein unterschiedlicher.


melden
Anzeige
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JuLis wollen Hundeschlachtverbot aufheben

14.11.2013 um 19:34
@Dr.Thrax
Ich seh aber nicht den Zusammenhang. Nur, weil manche Menschen intensive Beziehungen zu ihren Haustieren aufbauen, muß man das Töten dieser Rasse generell verbieten? Das ist ein unzulässiges Pars-pro-toto-Argument.


melden
94 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Warum30 Beiträge
Anzeigen ausblenden