weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Markengeilheit in der Jugend

281 Beiträge, Schlüsselwörter: Jugend, Marken, Markengeilheit
yesmina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Markengeilheit in der Jugend

30.09.2017 um 12:10
Kleines25 schrieb:Ich kaufe meine Klamotten ausschließlich in secondhand läden.....mir egal welche Marken darunter sind
So ist das bei mir auch.. aber wenn mir ein Teil gefällt kaufe ich es auch mal neu..
Ich lebe auf dem Land, hier gibt es nicht viele Secondhandläden.. (leider).. aber es gibt ja auch andere Möglichkeiten gebraucht zu kaufen..

Allerdings kaufe ich meine Schuhe grundsätzlich neu.. und klar Unterwäsche auch.. :D


melden
Anzeige

Markengeilheit in der Jugend

30.09.2017 um 12:24
@yesmina

Wenn wirs schon genau nehmen, sollte ich vll auch ergänzen, dass Unterwäsche auch neu gekauft wird x)
BH's aber auch gern gebraucht *grins*
...
In secondhand läden gibt es eigtl. zum grossen Teil markenklamotten ..aber eben für kleines Geld :-D


melden
Lichtquant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Markengeilheit in der Jugend

30.09.2017 um 12:26
Allerdings kaufe ich meine Schuhe grundsätzlich neu.. und klar Unterwäsche auch..
Ich kaufe auch Zahnbürsten neu :)


melden
yesmina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Markengeilheit in der Jugend

30.09.2017 um 12:27
@Lichtquant


:D


melden
Lichtquant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Markengeilheit in der Jugend

30.09.2017 um 12:31
@yesmina

Wir alle gucken, auf das Label.
Jeder ist auf irgendeine Art, Markengeil...
Das ist auch nicht schlimm.


melden
yesmina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Markengeilheit in der Jugend

30.09.2017 um 12:35
@Lichtquant

Wenn es um Kleidung geht, achte ich da nicht drauf.. aber wenn es teilweise um Essen geht, schon.. weil zB Nutella einfach besser schmeckt.
Aber Noname ist ja auch Marke, ne?


melden
Lichtquant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Markengeilheit in der Jugend

30.09.2017 um 12:39
@yesmina

Nutella kann man mit Rübenkraut ersetzen :)


melden

Markengeilheit in der Jugend

30.09.2017 um 13:50
@Lichtquant

No way :D

Nutella ist einzigartig. Rübenkraut ist kein Nutella, so einfach ist das.
Tipp: Nutella in den Kühlschrank und dann später etwas löffeln, genial!


melden

Markengeilheit in der Jugend

30.09.2017 um 15:35
Ich mach eigentlich eher die Erfahrung dass man heute einfach nur billig aber dennoch gutaussehend will.
Teens sehe ich nur noch mit Primark Tüten rumlaufen. Überall sieht man diese Leute hier spazieren gehen, die Tüten sind fast allgegenwärtig. Diese Primark Läden sind auch bis oben hin voll, muss man für alles Schlange stehen.
Dagegen ist C&A recht leer, wenn da mal einer rumsteht sinds Leute ab 40 oder alte Frauen die genug Geld haben und Wert auf Marken legen. Liegt auch daran dass die Mode da an sich meistens eher altmodisch und variationsarm ist, die heutige Jugend will keine Pullover mit Blümchen für 90 Euro, da haben billigere Läden meist Besseres anzubieten.

Dass also ausgerechnet die Jugend markengeiler sein soll als die älteren Generationen kann ich nicht bestätigen, nur das Gegenteil. Umsatzrückgänge und die Erfolge von Billigläden sprechen auch eher für meine Beobachtungen. Man darf nicht von irgendwelchen RTL Shows oder Youtubern auf die Jugend an sich schließen.

PS.: Bei Eletronik und sowas ists wohl anders aber da legen generell alle heutzuge mehr Wert drauf. Hat nichts mit der Jugend zu tun - höchstens indirekt, weil junge Menschen einfach technikaffiner sind, mehr Kontakte haben usw. Alte benutzen und brauchen seltener Smartphones z.B.


melden

Markengeilheit in der Jugend

30.09.2017 um 17:01
Der wahre Wert ist der Warenwert!
Meine Jugend liegt schon mehrere Jahrzehnte zurück, aber: Was war denn früher anders oder besser, bezogen auf die Gesamtheit "der" Jugend, nicht auf ein paar Rocker, Revoluzzer, Hippies oder Punks?

Okay, die meisten Kids meiner Schulzeit sind noch mit selbstgestrickten/-genähten Klamotten und den Schuhen ihrer Geschwister zur Schule gekommen und mussten sich ihr Zimmer, oftmals sogar ihr Bett mit zahlreichen Geschwistern teilen und für sein Taschengeld musste man arbeiten - andererseits waren die meisten froh, wenn sie diese "Elendphase" hinter sich hatten und mit ihrer chicen Levis, Wrangler etc. herumprotzen konnten. Markenfetischisten eben, wie die Differenzen zwischen Pelikano- und Geha-Fraktion, zwischen Fix und Foxi- und Micky Maus-Lesern, Beatles- oder Stones-Hörern. Alles nix neues unter der Sonne. Die eigene Jugendzeit verklärt sich im Alter (beginnende Demenz?) und früher war sowieso alles besser, die Musik und die Weiber geiler etc.

Ich glaube einfach nicht, dass "die" Jugend heute grundsätzlich anders ist als vor vierzig Jahren, von Äusserlichkeiten und technischen Weiterentwicklungen mal abgesehen.


melden

Markengeilheit in der Jugend

30.09.2017 um 17:33
Doors schrieb:Ich glaube einfach nicht, dass "die" Jugend heute grundsätzlich anders ist als vor vierzig Jahren, von Äusserlichkeiten und technischen Weiterentwicklungen mal abgesehen.
Was aber anders ist, ist das Marketing. Mein Sohn war in der 3. Klasse und hat wirklich ein ganzes Jahr nicht gefernseht. Mir ist es nicht klar, wie er mit dem Marketing in Berührung kam, aber durch seine Schule ging eine Nike Air Max Welle, die ihn erfasst hat. Er wollte auch so ein paar Schuhe, weil "alle" sagten, sie seien die besten.

Unser Kompromiss war, er bekam ein Paar gebrauchte. Ende vom Lied? Die anderen 3. Klässler haben ihn ausgelacht, weil die Air Max das Vorjahresmodell waren. Das fand ich sehr sehr erschreckend.


melden
yesmina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Markengeilheit in der Jugend

30.09.2017 um 19:54
Lichtquant schrieb:Nutella kann man mit Rübenkraut ersetzen :)
Dein Ernst?

Na dann guten Appetit ;)
Da bleib ich lieber bei der Marke..

@MissMary
da bin ich froh, dass es in der Grundschule meiner Kinder nicht so war, obwohl ich dieses markendenken auch von anderen Grundschulen vom Hörensagen her kenne.

Ebenso bin ich froh darüber, dass meine Kinder ihren Fokus nicht auf Markenklamotten legen..


melden

Markengeilheit in der Jugend

01.10.2017 um 18:17
Kleines25 schrieb:In secondhand läden gibt es eigtl. zum grossen Teil markenklamotten ..aber eben für kleines Geld :-D
Huhu! Hier is noch ein ganz grosser second hand Fan!! :D Habe mir jetzt gerade erst 3 herbstliche Oberteile, also Pulli und Jäckchen über ne seocnd hand Plattform gekauft, 2 Teile von Repeat Cashmere und eins ebenso mit Cashmere von Strenesse. Ich würde sagen, Warenwert neu für alle 3 wahrscheinlich nicht unter 210 euro. Ich hab dafür noch zusammen 70 euro bezahlt. Und hab mir jetzt schon aus Versehen natuerlich an das eine Oberteil mit Kuli einen Strich gemalt. Wie ich mich geärgert hatte, hätte ich dafür den Ladenpreis bezahlt!!

Das Wahnsinnige ist ja, wie viele Leute auf Bergen von Sachen sitzen, die sie nicht gebrauchen. Hier kann man echt fündig werden, Deals machen die richtig Kohle sparen. Okay, manchmal ist es einfach das Beste, man kann die Sachen in real betrachten und anfühlen, aber oftmals bieten Leute ja sogar Sachen aus der aktuellen Kollektion an! Da kann man im Laden schon mal schauen und dann von irgendwelchen Shopaholics sich das dann für die Hälfte des Preises abkaufen.

Unterwäsche und Schuhe kaufe ich nicht gebraucht. Bei Schuhen bin ich auch echt marken-fixiert, weil bei der Marke Gabor anscheinend meine Masse Model stehen, habe 38 1/2 Schuhgröße und recht breiten Spann und die Schuhe von Gabor sind einfach immer die Bequemsten für mich und von dem Stil und der Qualitaet passt's auch.


melden

Markengeilheit in der Jugend

02.10.2017 um 10:48
@gruselich

Ja :-D das ist schon ein wahnsinniges Gefühl wenn man tolle Sachen mitnimmt, für die man anderswo einfach ZU VIEL bezahlt hätte ! Ich jubel da auch regelmäßig nach dem einkaufen :-D das sind so richtige Glücksgefühle, die ich beim "normalen shoppen" gar nicht mehr habe, weiß ja nicht wie es dir geht?!!
Dazu kommt, dass es eben gebraucht ist und man so im Endeffekt nicht ständig neu-produzierte , oftmals überteuerte Sachen unterstützt..
Weiß nicht - einkaufen im secondhand laden überflügelt mich weil ich weiß, dass es für mich eine bescheidene Lösung ist, die Hand und Fuß hat ^-^. Und dadurch dass die Sachen x-mal gewaschen wurden habe ich auch bei Kleidern/Röcken/Hosen das Gefühl, dass es die haut in irgendeiner form auch immer nicht strapaziert :-).

Gleiches "Hochgefühl" krieg ich auch auf Flohmärkte- einfach mega ^-^ als ob man wieder Kind ist und auf dem Boden was wertvolles findet :-D


melden

Markengeilheit in der Jugend

02.10.2017 um 10:58
Ich habe auch vor ca. 2,3 Jahren richtig gemerkt, dass man beim Klamottenkauf am meisten Geld sparen kann, wenn man sich damit wirklich auseinandersetzt WO und WIE es am vernünftigsten ist. Secondhand, flohmärkte, Tauschpartys etc. sind da echt gute Alternativen, nicht nur für den eigenen geldbeutel.

@gruselich
Keine Ahnung was du davon hälst, aber ich sags a mal :-) ich habe mir angewöhnt, nach fast jedem secondhand-einkauf mir für die Sachen einen symbolischen Betrag auszudenken, also was mich das "wohl in normalen Läden gekostet hätte" - diesen Betrag überweise ich dann echt auf mein sparbuch :-D hahahaha ...so spart man sich was dazu, für dinge die einem wirklich wichtig sind. ;-) =)

Ich lebe gern pragmatisch ^o^


melden

Markengeilheit in der Jugend

02.10.2017 um 11:49
@Kleines25

Ich kann deinen Enthusiasmus echt nur teilen. Der beste Second-Hand-Shopper ist eh mein Freund. Er hat - mal von seinem eher lässig-sportlichen Freizeit Look abgesehen - so einen zeitlosen, klassischen Stil der gehobenen bis Luxusklasse. Also italienische Hemden, Bally Schuhe, Cashmere Pullis und Sakkos, Burberry Trenchcoat. Und bestimmte Farben trägt er auch gerne, also nicht gerade so das Männer-Einheitsoutfit in Grau, Blau, oder Schwarz, sondern z.B. Pflaume, Lichtblau und Tobacco als Pulloverfarben. Er kauft sich so gut wie alles Second Hand und kriegt viele Komplimente für seine Klamotten, es sprechen ihn echt andere Typen an, wo hast Du die Schuhe gekauft, was ist das für ein Hemdenschneider, etc. Für Männer sind second-hand Sachen eh noch mal guenstiger, weil es weniger Kunden gibt.
Ausserdem bleiben seine Sachen auch immer ewig lang gut erhalten, ich weiss gar nicht, wie er das hinkriegt, die Qualität ist halt immer extrem gut bei seinen Sachen. Er geht so alle 2 Wochen "nachschauen", ob was für ihn dabei ist und meistens kauft er nichts.

Der Unterschied ist doch auch, dass als Second-Hand-Shopper man eher zufällig was findet, als das man sich etwas kauft, was man gerade “braucht”. Es kann lange dauern, bis man etwas findet, aber ganz ehrlich meistens hat man eh genug im Schrank hängen und andererseits kauft man auch hier und da dann Teile, nach denen man gar nicht gesucht hat. Und meistens sind es keine trendigen Sachen, die man findet. Aber es gibt auf jedenfall für jeden Geschmack etwas. Umweltfreundlich ist es auch, weil die Nachfrage an “Fast Fashion” nicht stimuliert wird und Müll reduziert wird.

Ich finde deine Idee gut, mit dem virtuellen Preis und den dann aufs Sparbuch, aber das wäre mir jetzt zu kompliziert, in meinem Alltag. Ich spare auch so, ohne Beträge um zu buchen. Für meine Tochter kaufe ich auch sehr viel Second Hand. Davon habe ich hier auch schon Bilder geteilt. Ich lebe in einer reichen Stadt und es gibt haufenweise Secondhand Laeden, die teilweise nur Markenartikel annehmen, die fast wie neu sein müssen. Der private Handel ist auch gross, gerade über Facebook. Einmal im Jahr verwandelt sich die ganze Stadt in einen riesigen Flohmarkt, da musst Du mal hier her kommen, kann ich dir nur empfehlen. Nächstes Jahr ist das der Friday, 27 April - King's Day 2018 in Netherlands - Amsterdam.


melden

Markengeilheit in der Jugend

02.10.2017 um 12:01
Als Mann hat man es da wirklich manchmal recht einfach.

Ich kaufe gerne online second Hand. Ich suche allerdings jetzt nicht eine helle Hose, die ich spätestens in 1 Woche haben muss, so funktioniert das nicht. Ich schaue bei Marken, die ich wirklich mag zB bei ebay und suche dann alles in meiner Größe.
Sehr gut ist es auch, gegen die Jahreszeit zu kaufen. Habe mal tolle Winterstiefel gekauft von Samsonite, Neupreis >500€, angeblich nur 2x getragen und so sahen sie auch in der Realität aus. Habe 4€ plus Versand bezahlt, allerdings im Juli.
Und völlig überraschend wurde es 6 Monate später .... Winter!


melden

Markengeilheit in der Jugend

02.10.2017 um 12:35
Ich habe noch nie second Hand gekauft, denke auch nicht das ich es mal werde. Ich trage gerne schicke Kleidung, auch Marken, wobei mir diese aber nicht mehr wirklich wichtig sind, anders als früher in der Schule. Heute muss es einfach schön aussehen und die Qualität sollte stimmen.

Das man in der Jugend so sehr auf Marken steht lässt sich wohl nicht vermeiden. In unserer Gesellschaft sagen Marken halt auch etwas aus. Wer teure Kleidung hat der hat auch Geld, andere sind arm und werden nicht selten ausgestoßen, leider. 


melden
hibiscus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Markengeilheit in der Jugend

10.10.2017 um 22:48
Lichtquant schrieb:Wir alle gucken, auf das Label.
Jeder ist auf irgendeine Art, Markengeil...
Das ist auch nicht schlimm.
Sehe ich auch so.
Alles hat ein Label..
Kommt dann nur drauf an, wie sehr man sich damit identifiziert.


melden
Anzeige

Markengeilheit in der Jugend

12.10.2017 um 13:12
Ich habe das Glück in einem Stadtteil zu wohnen, wo Einheimische und Arbeitende Bewohner Mangelware sind.

Hier herrscht wenig Markengeilheit.  

Ich sehe nicht ein, wieso ich den Kindern teures Gewand kaufen soll – nach spätestens einem Jahr ist es so wie so zu klein. Nur bei den Schuhen gebe ich mehr Geld aus, denn das wirkt sich auf den Gang und die Haltung aus.

Ich arbeite in einer Firma, wo die meisten Kollegen/innen aus „guten Hause" kommen und natürlich dementsprechendes Gewand und teuren Schmuck tragen. Ich nicht! Ich stehe dazu, dass ich mir nicht alles leisten kann und will. Es wird selten über das Gewand gesprochen, aber ich habe vor langer Zeit einmal in einer größeren Gesprächsrunde (inkl. Vorgesetzten) gesagt: „bei dem Gehalt hier kann ich mir nichts anderes leisten" – ist zwar nicht so gut angekommen, aber ich arbeite noch heute in dieser Firma.

Ich habe daheim einen kombinierten Wasch/Trockner – ich gebe da alles hinein (auch die Sachen, wo das Trocknerzeichen durchgestrichen ist). Deswegen wird unser Gewand schneller kaputt – auch Markengewand hält das auf Dauer nicht aus.

Bei elektronischen Geräten fordern die Kids mehr ein. Das Älteste wünscht sich jetzt das Note 8 (Handy) – kostet ohne Vertrag etwas unter € 1.000,-- ich hoffe, dass ich es bis Weihnachten hinauszögern kann, erstens weil es bin dahin vielleicht billiger wird und weil ich dann zusammen mit dem Papa ein gutes Geschenk habe.

Auch die beiden Kleinen wünschen sich schon Handys, die bekommen aber eine GPS Kinderuhr.

Bei Geschenken habe ich Obergrenzen - (Weihnachten und Geburtstag max € 500,-- pro Kind, Ostern max € 200,-- pro Kind, Nikolo gibt’s nur Kleinigkeiten bis max € 50,-- pro Kind)- der Papa nimmt sich immer die gleichen Beträge vor
Meistens komme ich etwas darüber, deshalb bleibt für uns (Papa und mich) nichts übrig, aber das ist schon in Ordnung!


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden